Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • N´abend Josef, Das sind wirklich tolle Bilder!! Magst Du die Bilder nicht bei uns einstellen? Denn zum Einen führen die Links ins Leere, wenn die Plattform der dort hochgeladenen Bilder eines Tages mal abgeschaltet werden sollte und zum Anderen könnten wir Deine Bilder auch als Bild der Woche küren... smiley259.gif smiley247.gif Und die Bilder auch hier hochzuladen, ist ja nicht sooo viel mehr Arbeit... smiley177.gif Viele Grüße Peter

  • N´abend Josef, Das sind wirklich tolle Bilder!! Magst Du die Bilder nicht bei uns einstellen? Denn zum Einen führen die Links ins Leere, wenn die Plattform der dort hochgeladenen Bilder eines Tages mal abgeschaltet werden sollte und zum Anderen könnten wir Deine Bilder auch als Bild der Woche küren... Und die Bilder auch hier hochzuladen, ist ja nicht sooo viel mehr Arbeit... Viele Grüße Peter

  • Hi Marco, Zitat von Marco Scheloske: „Der Maßstab ist 1:144 “ ... von der Figur, oder von dem Fußabdruck??

  • N´abend Michael, Zitat von Michael: „[...] ...will ich eine Gangway bauen (kennt evtl. jemand so ein Modell?), in welche Batterie und Schalter eingebaut werden. Die Kabel werden unter der vorderen Einstiegstür herausgeführt.... “ Nichts für ungut, aber die Gangway in Verbindung mit dem Flieger ist dann ja schon ein Diorama... Bei einer Lok sind im Wettbewerb auch keine Schienen zugelassen und bei einem Schiff kein Wasser und keine Kaimauer, oder gar ein weiteres Modell. Nur das reine Modell, wie…

  • Mahlzeit Albrecht, was die Zierlinie betrifft, so ist mir da keine offizielle Dienstvorschrift bekannt. Ich gehe hier davon aus, dass sich die Verantwortlichen an Bord des jeweiligen Schiffes einen gewissen Interpretationsspielraum im Rahmen der Dienstvorschriften gegönnt haben. Ich habe die roten Zierlinien auf diversen Gemälden und Bildern gesehen und setze es bei meinen Modellen um, da ich es einfach schön finde. Was die Quellenlage bezüglich des AA´98 betrifft (In den Dienstvorschriften als …

  • N´abend Albrecht, schau mal auf die erste Seite dieses Bauberichtes, in den Beitrag #3. Dort ist die Scharmnhorst zu sehen, wie sie im Auslandsanstrich ´98 im Tsingtauer Trockendock liegt. Hier erkennt man, dass der weiße und der Ockerfarbene Anschrich durch eine deutliche Linie getrennt ist. Dies ist die rote Zierlinie, die damals bei vielen Schiffen im AA´98 zu sehen war. Viele Grüße Peter

  • Als Letztes möchte ich Euch hier noch ein letztes kleines Video von meinem blinkenden und vollendeten Leuchtturm präsentieren: youtube.com/watch?v=2mj6UArfCF8 Die Galeriebilder kommen demnächst! Als abschließende Worte möchte ich nun noch hinzufügen, dass ich von dem LC-Bausatz sehr angetan war und künftig garantiert noch das eine, oder andere LC-Modell bauen möchte! Bis zum nächsten Mal, Peter

  • Anschließend schnitt ich die überstehenden Klopapierränder an der Grundplatte ab und versah die Wasseroberfläche mit einer glänzenden Klarlackschicht. Da der Leuchtturm bekanntlich mitten in der rauhen Nordsee steht, bekam er von mir noch ein paar ordentliche Alterungsspuren verpasst. Und nun isser Fertig, der Rote Sand! die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3

  • Bei der Aktion hatten sich einige Zuschauer eingefunden, so dass ein anschließendes Posing vor den Kameras gewünscht wurde: Leuchtturmbauer und Gewässerbauer die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3

  • Ich musste den Spaß mitmachen und das Werk ebenfalls signieren, quasi als Gemeinschaftsprojekt... die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3 die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3

  • Zum Schluss ließ er es sich nicht nehmen, sein Meisterwerk zu signieren. die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3 Olaf verriet, dass dies sein erstes dreidimensionales Gemälde sei... die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3

  • Und fertig ist Olafs Meisterwerk: die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3

  • Nun folgten als letzten Schritt die anbrandenden Wellen... Diese wurden ebenfalls mit Türkis abgesetzt und verstrichen: die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3 die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3

  • Nachdem das Wasser farblich aufgetragen war, begannen die Feinabstimmungen. Da die See rund um den Leuchtturm an diesem Tag etwas "kabbelig" ist, muss am Caisson natürlich aufgewühltes Wasser und Gischt zu sehen sein! Olaf begann hier mit einem etwas helleren Grün eine Basis zu setzen... die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3 anschließend wurde die Gischt mit einem Türkiston gemalt. die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3 Entsprechend der Wind- und Strömungsric…

  • Er begann mit einem dunkelblauen Grundton... die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3 Die Wellenberge setzte er in einem Seegrün ab, mit der logischen Begründung, dass diese Wasserschichten mit Licht durchflutet werden und in der Nordsee einen starken Grünton haben. Die tieferen Wellentäler wurden mit einem dunklen Blauton abgesetzt. Olaf wischte hier die Farben "nass in nass". die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3 Auf diese Weise arbeitete er sich durch die ko…

  • Mein Ursprungsgedanke war, dass ich mich von Olaf beraten lassen wollte, wie man eine überzeugende Wasseroberfläche farblich gestaltet. Olaf ließ es sich aber nicht nehmen, mir das komplette Gewässer zu malen... Hier an dieser Stelle meinen ganz ganz herzlichen Dank an Olaf, an den ich hier meine freundlichsten Grüße mit anhänge!!!

  • Auf der Intermodellbau in diesem Jahr war der berühmte Marinemaler Olaf Rahardt mit seinem kleinen Ausstellungsstand vertreten. Olaf beriet mich in der Farbwahl, so dass ich auf der Messe die passenden Farben erwerben konnte. Die Wahl viel auf Acrylfarben der Firma Humbrol. Hier wich ich von meinen beliebten Revellfarben ab, denn ich stellte fest, dass die Humbrolfarben eine weitaus größere Farbpalette bedienen. die-kartonmodellbauer.de/index…1f0180d35d2f901240572bbd3

  • Nun aber weiter im Text: auf meine in Beitrag #33 beschriebene Grundplatte malte ich als erstes mit dickem Edding den Grundriss des Caissons. Anschließend begann ich die Gewäsergestaltung. Nach einem guten Tipp von Jim Bauman, einem begnadeten Modellbauer aus Südengland, verwendete ich hier einfaches, billiges zweilagiges Toilettenpapier. Wichtig hierbei ist, dass dieses keine Musterung hat. Ich trennte die Lagen des Klopapiers, legte es ausf die Platte und tränkte es mit stark verdünntem Weißle…

  • Post...

    Peter - - Abgeschlossene Bauberichte Dioramen

    Beitrag

    N´abend zusammen, nun gehts mit dem Bau des Roten Sands in den Endspurt... Zuerst aber wie immer Post: Vielen Dank an Hagen und Wolfgang!! @ Wolfgang: eine solche programmierbare Blinksteuerung habe ich bisher noch nirgends finden können... Hast Du da eine Bezugsquelle?

  • N´abend Tommi, ENDLICH wieder mal was aus heimatlichen Gewässern... Hier schaue ich doch gerne zu!!! Ich bin gespannt, was Du schönes aus dem WHV-Bogen zauberst!! Viele Grüße Peter