Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 101.

  • .... aber der Dom war eben auch noch nicht so ganz da ...

  • Hallo Alex, ich kann da nur (fast) schweigend zusehen und lernen. Viele Grüße Thomas

  • Salve Roland, die Fertigstellung Deiner Colombo ist mir völlig durchs Raster gerutscht. Daher sende ich Dir nachträglich Glückwunsch und Anerkennung zur Fertigstellung. Ein beispielhafter Baubericht mit einem entwaffnenden Modell! Viele Grüße Thomas

  • Hallo Klaus, eine in mehrfacher Hinsicht feine Arbeit: Prima Recherche und tolle Umsetzung ins Modell. Die Funkantennen sind einfach unglaublich. Viele Grüße Thomas

  • Hallo Hans-Jürgen, wenn noch ein Plätzchen frei ist, schaue ich auch gerne zu Viele Grüße Thomas

  • Salvete navifices, seid gegrüßt, Ihr Schiffbauer, Kompliment an alle drei 'Grätingbauer'. Alle drei Varianten überzeugen im Ergebnis auf ihre eigene Art, wobei ich nicht ganz verstanden habe, Fritz, wie Du beim Bau vorgegangen bist. Man sollte überlegen, ob man eure Postings nicht separat als "Aufbau- und Spezialkurs Grätingbau" in einem eigenen Trööt zeigt. Bei so viel Kompetenzvermittlung habe ich manchmal Angst, dass das Forum bald gebührenpflichtig wird. Viele Grüße Thomas

  • Hallo Kurt, als Helmträger - wenn auch aus einer anderen Epoche - interessieren mich solche (aus meiner Sicht) High-Tech-Festungen natürlich auch. Ich frage mich dauernd, ob die Bärenfels nicht auch eine der zehn bis zwölf Burgen war, die ich vor einem halben Jahrhundert gebaut hatte, bevor meine Mutter die 'Staubfänger' eines Tages entsorgte. Sei's wie es will: Mir gefällt dieser nostalgische Bogen und Deine Umsetzung ungemein. Viele Grüße Thomas

  • Hallo Fritz, ich habe den Dom ja auch einmal gebaut: Die Kantenfärberei machte da wirklich viel aus. Aber so oft ich an dem Ding vorbeikomme - er steht zur Zeit in meiner Schule in der Vitrine - fällt mir irgendein Blitzer auf. Zumal man mit Aquarellstiften am Ende nicht mehr überall hinkommt. Man muss da auch einmal gnädig mit sich selber sein - und trotzdem penetrant nachfärben Der Traum ist wahr geworden. Herzlichen Glückwunsch! Viele Grüße Thomas

  • Hallo Evgeni, die Räder sehen toll aus. Und wenn Du schon so professionell anfängst, wird das Modell sicher eine Augenweide. Zitat von karton-tram: „Württembergische Bahnen sind mir nicht ganz fremd - bin öfters in Stuttgart “ Das tut meiner Begeisterung keinen Abbruch. Die Königlich Württembergischen Staatseisenbahnen haben es mir einfach angetan. Viele Grüße Thomas

  • ... wo hier schon von Rom die Rede war und Lateinisch gepostet wird: Ich für meinen Teil bin froh, dass die alten Römer noch keine Panzer hatten, sondern nur 'Schildkröten'. Aber ich bin sicher, dass Du auch diese Herausforderung meisterst. Der bisherige Bau lässt nichts zu wünschen. Viele Grüße Thomas

  • Hallo Fritz, mein Versuch, dieses Modell (GPM 182) in grauer Vorzeit zu bauen, endete bei den Bordwänden: Am Heck war die Bordwand einfach nicht hoch genug. (Das soll bei GPM schon mal vorkommen.) Die versaubeutelten Ankerklüsen gehen wahrscheinlich auf mein Unvermögen zurück. Jedenfalls habe ich damals gemerkt, dass ich für diesen Schwierigkeitsgrad noch nicht bereit war. Ein Grund mehr, dass ich Dir die Daumen drücke. Vielleicht hilft mir ja Dein Baubericht über die nächsten Hürden. Bisher hab…

  • Zitat von Alex: „Ups, schon wieder Roman geschrieben... ich hoffe, ich hab Dich nicht abgeschreckt, Thomas??? “ Hallo Alex, was darf man nicht haben, wenn man Geschichte studiert? - Angst vor dicken Büchern und langen Texten. Und so lang ist dieser Roman ja gar nicht. Ein Studienfreund (aber: Jurist) hat auch gerade, frisch pensioniert, ein Fernstudium der - ähem - Geschichtswissenschaften [Wo ist der Smiliey mit dem abgespreizten kleinen Finger?] begonnen. Das ist ein Thema, bei dem der Spaß ei…

  • Hallo Fritz, Du baust ein Riesenprojekt nach dem anderen. Viel Erfolg und viel Spaß! Viele Grüße Thomas

  • Zitat von Alex: „Und ich frage mich immer noch, wie die das gehandhabt haben, wenn die USS Brooklyn zusammen mit USS Baltimore und USS Boston mal zusammen gelegen haben ... “ Hallo Alex, in Zeiten, wo man mit Frauentausch im Fernsehen (hoffentlich keine) Quote macht, liegt die Antwort doch recht nahe: Die haben dann einfach Boote getauscht. Aber eigentlich wollte ich hier nur die Gelegenheit nutzen und mich als stillen Langzeitleser Deines Bauberichts outen. Es macht Riesenspaß, Dir zuzuschauen.…

  • Hallo Evgeni, eine württembergische Schmalspurlok!!! Super! Da schaue ich gerne zu. Viel Freude beim Bau wünscht Thomas

  • Hallo Bernhard, null problemo! Ich meinte tatsächlich die Frage, ob man eine Grundplatte (Basis) verwenden sollte. Die passende Sperrholzplatte erwies sich in meinen Augen als ziemliches "Brett". Der nächste Schritt, die Bemalung - Ich denke daran, den Bachverlauf um die Burg anzudeuten. - wird vom inneren Schweinehund deshalb noch verweigert. Aber wie gesagt: ... in den Sommerferien!!! Und dann gibt es auch Bilder in der Galerie. Viele Grüße Thomas

  • Hallo Bernhard, Glückwunsch zur Fertigstellung! Das ging ja ratz, fatz. Meine Baustelle ruht noch bis in die Sommerferien. Ich hatte gehofft, von Dir noch eine Lösung des 'Basisproblems' abschauen zu können. Lässt Du es unten herummen so, wie es ist? Als Lichtschutz verwende ich Marabu, UV-Schutz matt. Ich bilde mir zwar ein, dass die Farben dadurch etwas greller werden, aber vielleicht kommt mir das auch nur so vor. Viele Grüße Thomas

  • Hallo Hartmut, obwohl meine Großeltern ca. 200 km weiter westlich bei Karlsbad zu Hause waren, fühle ich mich dennoch nicht nur kartonal, sondern auch quasi kantonal betroffen. (Ich weiß, dass das Sudetenland nie ein Kanton war, aber mir gefällt das Wortspiel.) Wahrscheinlich war die Mobilität anno dazumal nicht so groß, dass meine Familie Bezug zum Jeschken hatte, aber ich werde Deinen Baubericht trotzdem mit Interesse verfolgen. Viel Spaß dabei wünscht Thomas

  • Hallo Stephan, den Vorrednern ist vollumfänglich zuzustimmen. Noch ein Grund mehr, sich auf Mespelbrunn zu freuen! Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg! Vale Thomas

  • Zitat von Muck_Moritz: „Was mich etwas geärgert hat, das Tor in der Bildmitte ist an der Rückseite weiß. Wenn man v on hinten die Abfahrt hinabblickt sieht man es. Aber jetzt komme ich nicht mehr ran. Mal sehen wenn die Burg fertig ist, ob das immer noch sichtbar ist. “ Hallo Bernhard, jetzt, wo Du's erwähnst, fällt's mir auch wieder ein. Aber man muss wirklich genau hinschauen und sich "auf den Bauch legen", um es zu bemerken. Gretchenfrage: Hast Du an die zwei kleinen Säulen im Burghof gedacht…