Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Hallo Heiner, das Deck für die "zweitklassigen Passagiere" ist leider ein Rätsel, Ich hatte die Lösung gewählt, die Öffnungen zu verglasen, was zwar offenbar nicht korrekt ist, aber an der Stelle etwas Stabilität gibt. Was Deine Lösung anbelangt, wird es schwer sein, Dir das Gegenteil zu beweisen. LG Kurt

  • Little DUBLIN

    Kurt - - Galerie Architektur

    Beitrag

    Hallo Thomas, darauf ein Guinness, sehr hübsch die Häuserzeile. Das habe ich bei meinem Besuch in Dublin leider nicht gesehen. LG Kurt

  • Hallo Holger, gute Besserung . LG Kurt

  • Ich denke nun ist es mal wieder Zeit für ein "Ganzkörperbild". die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243

  • Naturgemäß wird es auf der dritten Stufe recht schlank. Die Konstruktion sieht ein Kartonröhchen mit Deckel und darauf einen Kartonstreifen vor. Ich gehe da anders vor. Ich schneide mir einen 0,4mm Federstahldraht passend ab, daß unten noch ein Stückchen zur Verankerung herausschaut (Bild 1). Das wird dann gestrichen und mit den Leitern aus dem Ätzsatz versehen (Bild 2). Montiert und mit dem ersten Antennensatz versehen (Bild 3). Der zweite Antennensatz kommt dann hinzu (Bild 4). die-kartonmodel…

  • Nächste Etage (bild 1). Der Balken des Radargerätes (Bild 2) und die Reling der nächsten Plattform kommen hinzu (Bild 3). die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243

  • Der Gelbe wird mit einem Lüftungsgitter und einer Leiter aus dem Ätzsatz verschönert (Bild 1) und aufgestellt (Bild 2). Die Plattform wird nund mit der Reling versehen und den verschiedensten Gerätschaften (Bild 3). die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243

  • Der Vordermast gliedert sich in drei Stufen. Ich fang mal klein an mit dem Laternchen (Bild 1). Die Besonderheit ist, daß dieser Mast begehbar ist und wohl auch einen Kommandostand hat. Dazu sind die Fenster zu verglasen und eine Schleuderscheibe auf dem vorderen Fenster gibt es auch (Bild 2). Noch kann man das Teil über Kopf drehen, was die Montage der Laterne erleichtert (Bild 3). Das wäre es erst einmal (Bild 4). Mir unverständlich ist, daß die Umrandung des Schotts nicht im Ätzsatz enthalten…

  • Hallo THomas, Hallo Jörg, Hallo Hans-Juergen, herzlichen Dank. LG Kurt

  • Hallo Jörg, tipp topp! LG Kurt

  • Hallo Wolfgang, der Feldmarschall gehört zu den nicht so einfach zu bauenden Bögen und Du hast ihn erstklassig umgesetzt. Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung . LG Kurt

  • Knoller C-II Answer Model Art

    Kurt - - Galerie Luftfahrt

    Beitrag

    Hallo Norman, der Knoller ist ein Knaller. LG Kurt

  • Laternchen und Podeste satt (Bild 1). Das ist die Zitterpartie, das Antennenviereck. Da es aus dem Ätzsatz stammt, fällt es auch recht filigran aus (Bild 2). Achtern wird ein Rohr mir unbekannter Verwendung angebracht (Bild 3) Leiern aus dem Ätzsatz (Bild 4) und fertig ist der achtere Mast (Bild 5). Sieht alle sehr leicht aus, kostet aber mindestens einen Basteltag. die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellb…

  • Nun ist es soweit, der achter Mast kommt unters Messer. Das sind die Teile für die eigentliche Masstenge (Bild 1). Gerollt, verklebt und ausgesteift (Bild 2). Der Spargel steht und die Stützen, die ich mit Textilverstärker stabilisiert habe, auch (Bild 3). die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243

  • Hallo Anselm, gut gebaut. Das Problem mit der Zuordnung de geäzten Relingsteile hatte ich bei meinem Meerkätzchen auch. Da die Bauanleitungen des Passat Verlages kein 3D Bild des ferigen Modells enthalten, ist die Zuordnung oft ein saures und, wie Du ja auch schriebst, zeitaufwendiges Brot. Der Bau des Krans hat mir übrigens viel Spaß gemaht, ein wirklich scön konstruiertes Teil, Du kannst Dich schon darauf freuen. LG Kurt

  • Zwei kleine Scheinwerfer kommen noch auf das Peildeck. Obwohl sie nicht groß sind, sollen sie doch verglast und verspiegelt werden. Das Verglasen klapprt dadurch, daß ich mit dem Punch an die Set die Linse austanzen und das entstandene Loch mit Kartofix verglase. Das Verspiegeln gelingt indem ich die Kartonteile auf metallisiertes Bonbonpapier klebe, Und nun kann ich mich micht länger vor den Masten drücken. die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellbauer.de/index……

  • Hallo Jörg, als Rentner hat man etwas mehr Zeit. LG Kurt

  • Hallo Andreas, eine irre Idee gut umgesetzt. Ich weiß nicht ob solch ein Bau in Deutschland legal wäre. Zu D-Mark Zeiten war auch die vergrößerte Reproduktion von Zahlungsmittel strafbar. LG Kurt

  • Hallo Udo, das sieht doch gut aus. Ein verbreiteter Irrtum ist, daß Ätzteilplatinen beim Bau Zeit sparen. Das ist zumindest für viele von Peter Hurler entworfene Platinen nicht der Fall, da er sich nicht unbedingt an den Kartonteilen orientiert, sondern die Bauteile für die Ätzplatine neu konstruiert. Die Ergebnisse sind dann aber immer toll. LG Kurt

  • Nun passt die Sache und das Boot ist am Platz. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es noch. Die Persenning ist Dachförmig, der Heckspiegel des Bootes aber flach. Man kann es wenden wie man will, es bleibt ein schmaler Spalt, den man aber bei Betrachtungsabständen über 10cm nicht sieht. Auf das Peildeck kommen Stabantennen aus dem Ätzteilsatz (Bild 3). die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellbauer.de/index…ba115ef56034b2841d178b243 die-kartonmodellbauer.de/index…ba1…