Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 787.

  • Lockheed Vega, Fiddlers Green

    Gunnar Dannehl - - Galerie Luftfahrt

    Beitrag

    Hallo Norm, ein schönes Modell! Ich liebe auch diese einfachen Fiddlers Green Modelle. Mit wirklich einfachen Mittel treffen die immer wieder den Eindruck der Vorbilder annährend perfekt.

  • Hallo Stephan, ich habe die Lok ja schon "wachsen sehen", und hier in der Galerie ist sie richtig erwachsen geworden. Super tolles Modell, perfekt gebaut. Jede Ansicht ein Genuß für den Eisenbahn Liebhaber.

  • Nun geht es auch beim zweiten dicken Brocken weiter. Zuerst habe ich die einfache Kesselstütze entfernt, den hinteren Rahmen noch neu gezeichnet und vorbildnahe Kesselstützen angebaut. Ob diese wirklich so aussahen kann ich leider nicht sagen, hier habe ich keine Bilder. Aber diese Pendelstützen sind sehr wahrscheinlich zwischen den Wasserkästen vorhanden gewesen. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad Darauf wird dann de…

  • Hallo Stephan, ich mache die Lok in diesem Bericht erstmal direkt nach dem Bogen. Werde also keine extra Leitungen ansetzen. Das ist auch dem geschuldet, dass ich das Modell momentan zwischen dem Rhein und Ost-Bayern hin- und herschleppe. Wenn ich sie nochmal baue, dann kommen einige Erweiterungen dran. Hallo Albrecht, das mit dem "Formen annehmen" kenne ich auch sehr gut. Da ich am Anfang immer etwas ungeduldig mit dem Eindruck, den das Modell machen soll, mache ich mir häufig ein einfaches Moc…

  • Hallo Sieghard, die 95 hat einen komplett zylindrischen Kessel. Die einzelnen Röhren sind im Durchmesser exakt identisch. Sie haben sich sehr gut zusammen gefügt. Wichtig ist der exakte Zuschnitt und wenn man sie stumpf verklebt, mit einer Hinterklebung, dann klappt es auch mit dem Durchmesser. Ich gucke morgen mal im Bogen der T1 ob es da Probleme geben könnte.

  • Hallo Kurt, Du hast recht, die Lok ist eine 94er (Preuß T 16.1). Als Rangierhobel in Häfen wurde sie öfter benutzt.

  • Und zuletzt noch ein paar Bilder in der Totalen, vom bisherigen Baufortschritt. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad

  • Endlich geht es an den Kern! Der Dampferzeuger. Die 95 hat einen sehr wuchtigen, hochliegenden Kessel, der das Lichtraumprofil annährend ausschöpft. Albrecht hat den Kessel in drei Segmenten gezeichnet. Die einzelnen Segmente sind mit Laschen verbunden, und werden mit Ringen ausgesteift. Die Ringe habe ich wieder mit Pappe verstärkt, das hält alles sehr gut. Die Röhren sind auf Stoß geklebt, mit eine kleinen selbst geschnittenen Streifen zum Hinterkleben. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfdda…

  • Zurück nach "draußen"... Der Aufsatz auf dem Kohlenkasten wird gebaut. Zuerst wird der Rahmen außen zusammengeklebt, anschließend kommen der Boden und die Innenverkleidungen hinein. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad Hier hatte ich nun ein paar Fotos vergessen, aber das macht nichts, es war auch nicht so spannend, und alles hat gut gepasst. Hinten ist der Aufsatz auf den Kohlenkasten gekommen, und ich habe schon die I…

  • Nun kommen die Innenwände an die Seiten, und die in das Führerhaus hineinragenden Verlängerungen der Wasserkästen. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad Dabei war mir die Abmessung der Kästen etwas komisch vorgekommen. Und richtig, diese sind nicht in der Größe an die Klebeflächen angepasst... es würden weiße Flächen bleiben. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfdd…

  • Hallo, das AW hat wieder gearbeitet... Jetzt geht es an zwei Baustellen gleichzeitig weiter. Der Führerstand wird eingerichtet und parallel der hintere Kohlenkastenaufsatz gebaut. Hier kommt zuerst der Führerhausboden hinein, da sieht man auch, warum die Schrägen bei den Fenstern noch nicht geklebt werden dürfen. Sons kommt man da nicht mehr dran! die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad Dann bin ich mit dem Kohlenbunker angefangen. Hier der Aufsatz erstmal außen geklebt, und ans…

  • Und so weit war ich dann heute morgen. Die Führerhaustüren sind eingebaut, hier gibt es nichts besonderes zu vermelden. Alles passt gut. Zudem ist die Oberseite des Wasserkastens hinten dazu gekommen, hier muß dann oben der Kohlenkastenaufsatz drauf. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad Ein paar Teile habe ich noch, damit werde ich dann in Kürze erstmal die Innene…

  • Nun ist die hintere Führerhauswand auch schon dran. Dazu wir erst die Wand wie die Vordere aufgebaut (Ausschneiden, Verglasen, Innenwand ankleben) und dann wird der hintere Wasserkasten gebaut. Dazu setzt man die Seitenteile und die Rückwand des Kastens zusammen, klebt die inneren Verstrebungen ein und baut es an die Führerhauswand. Das passt alles sehr gut! Auch hier habe ich alle nach außen zeigenden Flächen mit Graupappe verstärkt. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-…

  • Die Trittlöcher wirken sehr schön, das zeigt auch, daß es nicht die Lok in der Ursprungsausführung ist, diese Einpolterungen wurden erst nach einigen Jahren angebracht, damit das Klettern auf den Wasserkasten leichter fällt. Offensichtlich war der eine oder andere Heizer mal dort runtergefallen. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad Dann noch die Oberseite aufgeklebt, und die Seite ist fertig. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad Zum Abschluß nochmal die Lo…

  • Heute Abend noch ein Update. Ich hatte die Wasserkästen fertig bekommen. Hier zuerst die großen, langen Teile. Mir ist aufgefallen, daß das Innenteil unten eine überflüssige Lasche hat, am Außenteil mit der Führerhaus Seitenwand ist auch eine. Also habe ich eine abgeschnitteln. An der Vorderseite wird ein Teil eingesetzt, dann werden die Aussteifungen fertig gemacht. Also ausschneiden, mit Graupappe verstärken und zum Einbau vorbereiten. Gleichzeitig werden die Einbuchtungen für die Trittstufen …

  • Die Situation zum Ende der Länderbahnzeit, also zwischen ca. 1910 und 1920 war zum Teil prekär und auch Auslöser für solche Konstruktionen. Die steigenden Zuggewichte erforderten Lokomotiven mit genügend Reibungsmasse und gleichzeitig leistungsfähigem Antrieb, sprich großem Dampferzeuger. Das Problem war dann der damals auch auf Hauptstrecken nur relativ niedrig zugelassene Achsdruck (16 bis 17 t) sowie die bei Gebirgsbahnen häufigen kleinen Radien der Kurven. Die Bayern lösten das mit einer nac…

  • Hallo Sieghard, bei Papier braucht man keine Rollgeräte, das geht einfacher. Ich nehme z.B. für so einen Tank der um die 1 cm Durchmesser hat, einen kleinen blanken Schraubendreher mit 3-4mm Durchmesser. Dann das Pappteil auf den Oberschenkel gelegt, und mit dosiertem Druck immer weiter rollen, bis die gewünschte Krümmung erreicht ist. Bei größeren Durchmessern wie bei einem Kessel muß man natürlich eine Stange mit größerem Durchmesser nehmen, sonst wird die Rundung schnell "eckig". Dafür habe i…

  • Heute morgen noch einen Rest Bilder zum Baufortschritt. Die Bremsluftbehälter unter dem Kessel kommen an die Reihe. Hinten, zum Stehkessel hin, kommt ein dickerer, kürzerer Behälter, Vorn über der zweiten Kuppelachse die Längeren. Hier nichts Besonderes, gerollt , die Deckel aufgeklebt, und die Konsolen angeklebt. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad Danach montiert. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe…

  • Hallo Martin, Es gibt leider keinen vernünftigen PDF Standard. Aber wenn ich dir eventuell helfen kann... ich habe die Adobe Suite mit Acrobat, Illustrator, InDesign,... Damit kann man ja PDF öffnen, bearbeiten und wieder speichern, auch in alle möglichen anderen Formate, wie das standardisierte EPS. Wenn du Schwierigkeiten hast, meld dich gern, umgspeichert oder konvertiert ist ja schnell.

  • Nun geht es an ein paar Teile um das Führerhaus herum. Auch die Führerhaus-Stirnwand verstärke ich, aber nur mit einer zweiten 160 g Pappe. Dadurch gleiche ich auch die Verglasung aus. Die Frontfenster sitzen sehr nah an der Kante, hier muß man etwas aufpassen. die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad die-kartonmodellbauer.de/index…3be3dfddaaf58c57fd8afe9ad Dann kommt die Innenwand drauf, links daneben bin ich schon mal angefangen, Teile der Stehkessel-Rückwand aufzudoppeln. Dann…