Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 455.

  • Jörg Vielen Dank für das Riesenlob. Ich denke, ich streue hier schon ausreichend immer mal wieder meine eigene Bauweise mit Detailfotos ein. Diese ganzen Fotos sind sehr aufwändig, weil ich die Baugruppen oder das Modell immer an einen anderen Platz stelle und dann entsprechend mit viel Licht und einem Fotoapparat auf einem Stativ fotografiere. Hier kannst du übrigens meinen Bastelplatz sehen: hier klicken. Ansonsten kann ich dir generell nur folgendes raten: nimm dir viel Zeit für ein Modell u…

  • Das Hangardach (Baugruppe 59) schließt den Hangar noch oben hin. Den Hinweis der Bauanleitung, dass jetzt wohl die letzte Gelegenheit wäre, einen Hubschrauber mit angelegten Rotorblättern in den Hangar zu stellen, ignoriere ich, denn ich stelle keinen Hubschrauber hinein. Von meinem Anleitungsbau nehme ich mit, dass es zwar interessant aussieht, man aber nur noch sehr wenig von der Hangareinrichtung sieht. Ich denke, ohne Hubschrauber ist mehr zu sehen. Alternativ ist es konstruktiv vorgesehen, …

  • Norbert Vielen Dank. Wer möchte, der darf sich gerne mit LEDs austoben. Für mich ist das eher nix. Hier ist ein Foto vom Hangar der "Lübeck" vom Juni 2015... die-kartonmodellbauer.de/index…f40a857d634eff7cfd907af0c

  • Nun bleibt noch das Hangartor (58b) bis (58d). Die Elemente des Sektionaltores werden auf die breiten und schrägen Linien zwischen den Wänden (49a) und (50a) geklebt. Diejenigen, die den Hangar nicht ausgebaut haben, werden das Tor wohl geschlossen darstellen und kleben dafür die Elemente jeweils an das untere Ende jeder Linie. Für ein offenes Tor gibt es meinerseits keine Leitlinie, denn wie weit der Modellbauer sein Tor öffnen möchte, obliegt ihm selbst. Ich mache es ziemlich weit auf und werd…

  • Mööööönsch Günter Sach dat doch gleich ... Reling 139c und nicht 77c. Ja, dann macht deine Anmerkung wirklich Sinn. Weil ich die Nummerierung der Bauteile nun aber nicht mehr ändern möchte, habe ich einen Hinweis in die künftigen Bauanleitungen eingebaut. Hier ist die neue Abbildung 19... die-kartonmodellbauer.de/index…f40a857d634eff7cfd907af0c Ich denke, damit wird es eindeutig: der Modellbauer kann ... müsste es aber nicht. Kannst du dich damit auch arrangieren? So, nun zu meinem Nachsatz: der…

  • Wer den nun folgenden Leitstand (57) nicht bauen möchte, der überspringt diese Baugruppe einfach und spart sich bei der Hangartorwand auch das Ausschneiden der Fenster. Für mich kommt das nicht in Frage und beginne mit der Kabine (57) und klebe schon mal eine Ecke zusammen, in die ich die Ablage (57a) und den Stuhl (57b – d) einkleben kann. Nebenbei habe ich die Hangartorwand vorbereitet. die-kartonmodellbauer.de/index…f40a857d634eff7cfd907af0c die-kartonmodellbauer.de/index…f40a857d634eff7cfd90…

  • Moin Günter Zitat von Rezatmatrose: „Nun, zu den Bauanleitungen schweige ich mich in nächster Zeit wohl auch weitgehendst aus, wenn ich so lese, was ich auf meine Anregung zur Lübeck als Antwort bekommen habe. “ Habe ich denn wirklich etwas Falsches geschrieben oder wo ist dein Problem mit meiner Meinung?

  • Auf das Zwischendeck wird ein Spantengerüst mit Aufbauwand und zwei Leitern in der Reihenfolge ihrer Bezeichnung gesetzt. Beim Vorbild befinden sich außen zwei Munitionskammern für die Düppelwerfer (62) und mittschiffs ein Radarsenderaum. Eine weitere Seiltrommel (53) komplettiert außen die Wand. die-kartonmodellbauer.de/index…f40a857d634eff7cfd907af0c die-kartonmodellbauer.de/index…f40a857d634eff7cfd907af0c Rückwärtig, also zum Hangar hin, wird das Spantengerüst mit der Baugruppe (54) abgeschlo…

  • Udo Grundsätzlich habe ich das Hangardach so konzipiert und konstruiert, dass man es herausnehmbar gestalten kann. Die Aufbauten wie das Radar oder die RAM-Werfer sind dadurch nicht gefährdet. Zum Hangardach dieses Modells ... nächste Woche mehr .

  • Es folgt die Trennwand (50a), die den Hangar vom so genannten „Ho-Chi-Minh-Pfad“, das ist der Betriebstunnel an Backbordseite mit den Stützen, trennt. Auch hier sind die Knicklinien etwas tricky. Letztendlich wird der graue Teil der Wand mit dem gelbgrünen Teil rückseitig verklebt. Die rot schraffierte Fläche ist für den künftigen Einblick in den Leitstand der Flugsteuerung auszuschneiden. Der Anbau beginnt mit der kantengefärbten Klebekante (50) auf dem Deck. Anschließend die Wand (50a) rücksei…

  • Im nächsten Bauabschnitt beschäftige ich mich mit dem unteren Teil des Hangars bis zum Zwischendeck. Betroffen sind insgesamt 60 Bauteile der Baugruppen (47) bis (52). die-kartonmodellbauer.de/index…f40a857d634eff7cfd907af0c An den Aufbauwänden (47), (49a) und (50) erkennt man eine neue Farbe: ein helles Gelbgrün. Dazu kommt ein Blau für Kästen und Kisten. Die von mir verwendeten Aquarellstifte sind „Warmgrau II“ sowie „Phthaloblau“. Die erste Baugruppe (47-c) ist einfach zu bauen. Bevor die Wan…

  • Moin Werner Und genau wegen dieser möglichen Kommentare hatte ich tatsächlich überlegt, ob ich das Kinderrad wegretuschieren soll Nein, das Dingens kommt natürlich nicht in einen Korrekturbogen ... obwohl...

  • Günter Ich habe mich deiner Relingsproblematik angenommen und hier ist meine Meinung dazu.... Also ... die Reling 77c beim Davit ist genau dann problematisch anzubauen, wenn man das Speedboot 78 schon auf den Davit geklebt hat - da gebe ich dir vollkommen Recht. Nun steht jedoch im Einleitungstext zur Bauanleitung "Die Bauteile sind durchnummeriert und sollten auch in dieser Reihenfolge gebaut werden, um Probleme beim Zusammensetzen der Baugruppen zu vermeiden." Des Weiteren gibt es in der zuge…

  • Die Baugruppe (46) betrifft die vordere Wand des Hangaraufbaus beim RAS-Deck. RAS steht für „Replenishment at sea“ und bedeutet Seeversorgung. Hier sind die zugehörigen Bauteile… die-kartonmodellbauer.de/index…f40a857d634eff7cfd907af0c Vor einiger Zeit hat mich ein Modellbauer darauf aufmerksam gemacht, dass ich die markant gelb angemalte Ecke an Backbordseite nicht im Bogen hätte. Gleiche Ecken würden auch bei den vorderen Aufbauten fehlen, während sie bei den mittleren Aufbauten im Bogen sind.…

  • Bevor es weitergeht möchte ich mich für die vielen Likes bedanken: ------------------------------------ Vor dem Anbau habe ich den bei genauem Betrachten doch etwas zu „rund“ geratenen Steven mit den Fingern zusammengedrückt. Die Passprobe ergab, dass ich nun Klebstoff in die Wölbung der Bordwände verteilen kann, um diese anschließend von vorne auf das Spantengerüst zu schieben. Es sollte so weit geschoben werden wie möglich, mindestens jedoch so weit, dass die vorderen Bordwände sich mit den ac…

  • Den Bauteilen (43) und (44) der vorderen Bordwand habe ich bei der Konstruktion etwas Überlänge mit auf den Weg gegeben, der beim Anbau angepasst und entsprechend abgeschnitten werden kann. Die Vorbereitung der Bauteile ähnelt den achteren Bordwänden; auf der Rückseite sind 11 Markierungen, an denen für die Rundung wieder 2 mm eingeschnitten werden muss. Nach diesen Vorbereitungen kommt im nächsten Schritt die Rundung des Stevens, an dem beide Hälften verbunden werden sollen, mit Hilfe eines Sta…

  • @Fritz: ganz herzlichen Dank @Volkmar und Hans-Jürgen: Neben den beiden genannten Punkten, dem ausreichenden Vorformen der Bordwände und der Geduld, benötigt der Modellbauer natürlich auch ein bisschen mehr Erfahrung im Kartonmodellbau von Schiffen, aber da ist mir bei euch beiden nicht bange. Also, ran ans Werk.

  • Und nun kommt der „Punkt der Wahrheit“, die Bordwände müssen an das Spantengerüst. Meine Empfehlung ist, die Bordwände zunächst nur oben an den Klebelaschen anzukleben und alles gut trocknen zu lassen, bevor man die Bordwände mit der Grundplatte verbindet. Angesetzt habe ich die Bordwand jeweils beim Hangar, der Rest ergibt sich von allein und sieht bei mir im Detail so aus… die-kartonmodellbauer.de/index…f40a857d634eff7cfd907af0c die-kartonmodellbauer.de/index…f40a857d634eff7cfd907af0c die-kart…

  • Holger Ok, ich baue sicherlich etwas schneller als andere, aber trotzdem möchte ich ein vernünftiges und herzeigbares Endergebnis abliefern.

  • Fritz Ja ... und die GEDULD wollen wir auch nicht vergessen. Ich ertappe mich manchmal selbst dabei, dass es schnell gehen soll, dass das Modell schnell fertig werden soll. So auch hier bei der Fregatte, bei der ich aktuell bereits beim Brückendeck angekommen bin. Nun musste ich mich aber etwas bremsen, weil ich das Modell sonst einfach "irgendwie zusammengeballert" hätte .