Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Servus Andreas, Holger, schön zu lesen, wie unterschiedlich solche kleinen Maleure individuell abgearbeitet werden. Ich muss zugeben, dass ich im ersten Moment nach der Feststellung, manchmal erst nach Betrachtung der Makro-Aufnahmen, das Zeug einfach hinschmeißen will. Eine ruhige "Nachtphase" reicht dann aber bei mir aus, das Ganze dann wieder zu vergessen. Und wenn das Modell dann fertig ist, ist's eh vergessen - zumal es dann meist nicht mehr auffällt. Für meine vergurkte Bb-Bordwand hätte d…

  • Dann habe ich mal so zwischendurch "Kartonabfälle" verbaut, sodass mir nur noch die Bogen 5 und 6 zum Verarbeiten übrig blieben. Auch wenn das Bild nicht scharf ist - hier die Rettungsinseln 88 auf dem Schornsteindeck. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Und auf der Brücke sind auch die Relingteile und Leitern aus meinem Laservorrat angebracht. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Dann ging's wieder den Baunummern nach weiter mit den Ladeluken 54. die-kar…

  • Nun waren noch die Niedergänge (45/46) zu ergänzen und die Wände 47/48 anzubringen. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Von der Anbringung des Schornsteindecks 49 habe ich vergessen, ein Bild zu schießen. Paßte aber prima, sodaß mit dem Anbau der Brückenwände 50 bis 52 samt kurzer Niedergänge fortgefahren werden konnte. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Die fertige Brücke. die-kartonmodellbauer.d…

  • Vor dem Anbringen der Bordwände waren noch die Niedergänge einzukleben.Ich habe hier wieder die Kartonversion genommen, den Relingteil aber, außer am Wandteil, entfernt. Die Reling dann wieder aus dem Laserfundusgenommen. Nun, warum ist das Innenleben so detailliert dargestellt. Guckt nochmal hin - den bald ist davon nichts mehr zu sehen. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Dann kamen die Bordwände ran. Als Ansatzpunkt hat Piet eine "Spant-Markierung" am Wasserpass eingedruc…

  • Vielen Dank, Holger. Und bei mir sieht's ähnlich aus, Szabo. Und es kommen (hoffentlich) auch noch ein paar neblige und verschneite Tage in den kommenden Monaten dazu im Interesse des Modellbaus. Nun, mit der Nordstjernen bin ich auch schon ein Stück weitergekommen. Die Fertigstellung bis Monatsende ist durchaus wahrscheinlich. Die Teilegruppen 42/43 waren bereits die Bordwände. Hier die vorbereitete Backbord-Bordwand. Die Speigatten habe ich ausgeschnitten. Dabei mußte man schon sehr aufpassen.…

  • Servus Roland, nur "mit einem Daumen" will ich es nicht belassen. Ich konnte das Modell ja in MSP ausgiebig betrachten - einfach ein Highlight des Modellbaus. Zur Stellungnahme zum Bogen von Dir will ich noch etwas bewußt unterstreichen. Der auch von diesem Verlag praktizierte Druck auf 80-gr-Karton für zu rundende Teile ist für den umsetzenden Bastler einfach wunderbar. Das konnte ich auch beim Bau der Fregatte Lübeck von KvJ selbst feststellen und habe das ausdrücklich auch erwähnt. Das sollte…

  • Moin Holger, ja, manchmal muß man sich schon wundern, was dreidimensional aus bestimmten Libellen rauskommt. Das Barkassenoberteil zu stärken ist sicher sinnvoll. Habe gerade das erste Rettungsboot der Nordstjernen umgesetzt. Das hat eine "verdoppelte Spantenversion" in sich - konstruktiv genau das Gegenteil hiervon. Ist aber wurscht - nur das Ergebnis zählt letztlich. Günter

  • Na, Tommi, dann mußt den den Schlot demnächst nur noch richtig "einführen" .... ins Modell natürlich. Günter

  • Zitat von Ingo: „Hauptbeschäftigung der letzten Tage war allerdings die Fertigung der 222 Einzelkettenglieder. Die Bilder zeigen den Schwung, der bereits teilkoloriert ist. Gruß Ingo die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d “ Mann oh Mann, Ingo, ich dachte, dass die Flaks der Alaska schon das non plu ultra seien - aber weit gefehlt. Na, dann mal weiter viel Spaß damit. Günter

  • Moin Andreas, tatsächlich ist es ja noch gar nicht lange her, dass ich dieses toll konstruierte und gezeichnete Speedboot selbst umsetzen durfte - aber irgendwie wirkt's schon wie ne Ewigkeit. Ich erinnere mich noch gerne an den Bau des Winzlings. Sieht toll ausm wie Du es hingekriegt hast. Überhaupt .... Günter

  • Das Bootsdeck 41 ist vorbereitet die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d und eingeklebt. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Ich hatte ganz vergessen, die unter dem Deck anzubringenden Wände im Bild festzuhalten. Hier sind sie aber zum Teil zu sehen, ebenso die Niedergänge, die ich aus dem Karton gebaut habe. Die Reling ist allerdings aus meinem "Laser-Fundus" entliehen. Ebenso habe ich es mit dem Niedergang am Heck gemacht, samt umgebender Reling. die-karto…

  • Sevus Szabo, schön, mal wieder von Dir zu hören. How do you do? Günter

  • Das Promenadendeck 36 ist vorbereitet. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Ich habe es so verklebt, dass ich in der Mitte begonnen habe und dann nach dem Auftragen von UHU als Kleber auch das Bug- und Heckteil. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Die Klüsen für die Ankerketten habe ich ausgeschnitten und den Innenteil dann scharz eingefärbt. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Der Ausschnitt für den Niedergang zum hinteren Deck passt…

  • Auf dem Achterdeck waren der Spill 34 und die Poller 32 und 33 anzubringen. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Die Decksstützen 35 bis 35f wären im Ätzsatz enthalten gewesen. Aber es war kein Problem, die verdoppelten Teile aus dem Karton zu verwenden und anzubringen. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d

  • Hallo Freunde, vielen Dank für die Beiträge, Peter, Hardy, Fiete, Hans-Jürgen, Kurt, Thomas, Andreas und Holger. Finde ich prima, denn das bereichert die sonst einfache Aneinanderreihung von Baufortschritten doch erheblich. Und Wissenwertes zur richtigen Umsetzung des Modells gibt es ja auch noch. Bei nächster Gelegenheit werde ich mir den Bericht von Andreas mal anseh'n und dann Änderungen, wenn noch möglich, vornehmen. Fiete, für die Leinenkörbe ist es leider schon zu spät. Denn das Promenaden…

  • Servus Pianisto, danke für den Hinweis - man lernt eben nie aus. Udo, freut mich, dass Du auch dabei bist. Ich habe mich bisher einmal in der Fadenreling geübt. War ne schräge Reling auf einem Minensucher. Und, wider Erwarten, ging das ganz gut. Aber ich ziehe dann doch fertige Laser- oder Ätzteile vor. So werde ich es auch hier tun. Ist ja auch nicht viel. Und die Niedergänge sind ja größtenteils "verdeckt", da tut's die Kartonversion durchaus auch. L.G. Günter

  • Die Konstruktion von Piet ist nach dem "alten Stecklaschensystem von WHV" konstruiert. Früher konnte ich mich damit nie so richtig anfreunden. Als ich aber einmal im Forum die Technik "Schlitze einfach mittig zu cutten und danach mit einer Nadelspitze leicht zu weiten" selbst probiert habe, hat sich das total geändert. Ich find's prima. Die Laschen rutschen "trocken" prima rein, werden durchaus selbst ohne Verwendung von Leim schon "wie mit Widerhaken" festgehalten und können dann von innen verl…

  • Das A-Deck 20 passte bestens. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Die Laschen der Spanten wurden nach dem Verkleben des Decks zurückgebogen und mit dem Deck verleimt. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Im Bugbereich verstärken die Stringer 21/22 das Spantengerüst. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Diese habe ich durchaus "kräftig" eingeleimt. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d So konnte dann das Modell dan (g…

  • Zum Thema "Verstärkung von Spanten" hatte ich mit Fiete und Jabietz in den letzten Bauberichten diskutiert. Beide tun das üblicherweise nicht. Ich wiederum bin ein Anhänger der "verdoppelten Profilscheiben". Allerdings nehme ich bei Spanten mit Knicklaschen doch meist Abstand. So habe ich es auch bei der Nordstjernen gemacht. Nur die ohne Falz habe ich verdoppelt. die-kartonmodellbauer.de/index…5ca6ab6f4ba8621bbc5b3824d Dann Grundplatte, Mittelträger und Spanten mit UHU verklebt und gut trocknen…

  • Hallo Gemeinde, nachdem die beiden letzten "Grauen" der Bundesmarine doch sehr anspruchsvoll waren, habe ich mir so für zwischendurch ein etwas einfacher geschnitztes Modell ausgesucht. HMV bezeichnet das Modell selbst als "mittelschwierig", also genau das richtige zur Erholung. Da es zu dem Modell aktuell keinen Laser- bzw. Ätzsatz gibt, muss es halt ohne gehen. Aber soviel ist da gar nicht nötig. Da hilft der Fundus der Rezatwerft sicher aus. Mit ein Grund, dieses Hurtigrutenschiff endlich zu …