Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Grüß euch, werde mit den Kollegen von unserem Modellbauerstammtisch "Freunde historischen Modellbaus" auch da sein. Freu mich schon auf euch. Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Steffen, ich freu mich, daß du die Burg fertigbauen konntest! Und besonders wichtig bei deinen Abwracker-Samtpfoten - die Burg steht unter einer Schutzvitrine! Sehr gute Idee. Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Horst, ich habe bei den Kränen aus dem Hafendiroama auf die Lasercutteile verzichtet, denn dadurch wären die ganzen Details vom Druck verloren gegangen. Ich werde das auch bei den anderen Kränen so halten. Der erste Kran schaut (bis auf die verlorenen Druckdetails) sehr gut aus. Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Hartmut, ich verwende zum Runden von solchen Röhren einen Rundstab, der im Durchmesser deutlich kleiner ist als die fertige Röhre. Um diesen Stab wickle ich das Teil eng auf und rolle es. Damit erhält das Teil einen Durchmesser der kleiner ist. die Klebelasche runde ich auch vor. Damit ergibt das einen runden Schlot, auch bei der Klebenaht. Liebe Grüße Wiwo

  • Das Haus von Nikolaus - Canon Papercraft

    wiwo1961 - - Bauberichte

    Beitrag

    Servus Armin, das Haus hat etwas! Ist deine Lütte noch immer begheistert? Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Andreas, eine schöne kleine Bastelei! Die Zeichnungen sind so schön - ein bisschen heile Welt - tut gut. Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Hartmut, so ein Schlot ist gar nicht so schwierig. Schau mal hier: Kraftzentrale Wenn du die Klebenaht des Schlots unter einer Lasercut-Leiter versteckst, sieht man sie nicht mehr. Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Tommi, nach dem Doublefeature mit dem Schlot nun die nächste Herausforderung! Daß der Lasercut bei diesen Teilen so mies ist, hätte ich nicht erwartet. Aber du weißt, aufgeben tut man einen Brief.... Gutes Gelingen für die Fußpferde! Liebe Grüße Wiwo

  • Santas Vehikel im Lauf der Zeit - Folge 3

    wiwo1961 - - Bauberichte

    Beitrag

    Guten Abend, nochmal. Nun ja. Hier sollte nun der Zusammenbau der einzelnen Komponenten gezeigt werden, aber der Erbauer war so schnell, daß der Fotograf nicht zu "Schuß" kam. Somit der Zusammenbau in dürren Worten. Die Rumpfsegmente wurden zusammengeklebt und passten halbwegs gut zusammen. Die Flossen wurden dann zusammengeklebt und stumpf am Rumpf aufgeklebt. Den Windschild habe ich ausgeschnitten und weil mir die weisse Rückseite nicht gefiel, habe ich sie mit dem Windschild vom 80g Ausdruck …

  • Santas Vehikel im Lauf der Zeit - Folge 2

    wiwo1961 - - Bauberichte

    Beitrag

    Einen schönen guten Abend. Los gehts! Die Teile des Raketenkörpers habe ich ohne Klebelaschen ausgeschnitten, denn die vorgesehene Bauweise gefällt mir nicht, ich habe saubere Stöße lieber. Für die Klebelaschen habe ich den Bogen nochmal auf 80g Papier mit den Standardoptionen ausgedruckt. Daraus habe ich mir die Klebelaschen für die einzelnen Rumpfsegmente ausgeschnitten. die-kartonmodellbauer.de/index…cb486c43de7979fb4a42bf688 Dann habe ich die Segmente gerundet und zusammengeklebt. Ausserdem …

  • Servus Christoph, diese Weihnachtsbastelei passt perfekt zu deinem Beuteschema! Ich freu mich schon auf die abschließende Animation. Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Hartmut, der Lokschuppen schaut toll aus! Ich bin von der Textur und deiner sauberen Bauweise begeistert! Nach der Anordnung und Zahl der Fenster im Turm, den du als Verwaltung bezeichnest, würde ich meinen, daß dort der Hochtank für das aufbereitete Speisewasser der Dampflokomotiven untergebracht ist. Das war in kleineren BBWs durchaus üblich. Die Tintenburgen waren fast immer in eigenen Gebäuden untergebracht. Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Ingo, Das Rohr schaut tiptop aus! 222 Kettenglieder ist ganz ordentlich, aber der Aufwand lohnt sich eindeutig! Ich liebäugle schon seit einer Weile mit dem Stug. III Ausführung A, von GPM. Das hat "nur" 186 Kettenglieder...... Liebe Grüße Wiwo

  • Santas Vehikel im Lauf der Zeit - Folge 1

    wiwo1961 - - Bauberichte

    Beitrag

    Einen schönen guten Abend. Hui, da sind schon etliche Zuschauer auf dem Sofa und den Polstersesseln! @Christoph: Freu mich, daß du zuschaust! @Kurt: Musste dabei sein, es verspricht interessant zu werden. @Udo: Hmm, ich fürchte es wird nichts aufregendes werden, einfach so wie der Bogen es hergibt. @Peter: Es hat irgendwie gepasst, hatte zuerst an die Santas von Gunnar Sillen gedacht, aber die von den Delta7 Studios haben so ein gewisses Augenzwinkern. So! Nun zu den beiden Bögen. Der Raketen-Sa…

  • Grüß euch! Da hat mich Gnosts Ankündigung des Weihnachtsevents doch glatt an etwas, das auf meiner Festplatte schlummert, erinnert. Gnost hat an das Ende der Ankündigung, die Animation von Santa mit seinem Schlitten gesetzt. Nun, der Lauf der Zeit ist auch an seinen Fortbewegungsmitteln nicht spurlos vorübergegangen. So folgte auf den Schlitten die Eisenbahn und Santa legte sich erst mal eine Handdraisine zu. Dazu gibt es einen freien Download der Delta7-Studios, "Santa's Holiday Handcar": delta…

  • Spray W.M.C 1:50

    wiwo1961 - - Galerie Segelschiffe

    Beitrag

    Servus Helmut, das Buch von Slocum hab ich richtig verschlungen! Den zweiten Teil des Buches, in dem er die Reise mit seiner Familie nach Brasilien, die Strandung seines Segles, der Bau der Libertade und die Fahrt zurück in die USA beschreibt, fand ich noch interessanter! Tolles Modell! Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Felix, gratuliere dir, wieder ein tolles Modell! Aaaaallerdings, da muß ich dir doch glatt "Unsportlichkeit" vorwerfen! Hast du doch statt der Ritterhelmlüfter tatsächlich Stecknadelköpfe eingebaut , ts ts ts! Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Kurt, mit den Staukästen und den Kasematten schaut die Sache schon wesentlich kompletter aus! @Hartmut: So hat man es uns eingetrichtert, ist aber eine rein deutschsprachige Spezialität. Seit 1938 auch in Österreich. Wobei die kaiserliche Marine sehr wohl geschlechtsspezifische Artikel benutzte. Erst danach in der Reichs- und Kriegsmarine wurde das so festgelegt und in der Bundesmarine beibehalten. Wobei die Torpedisten sich auch nicht daran hielten und noch heute nicht daran halten. In d…

  • Servus Klaus, irgendwie hatte der Morgenkaffee noch nicht gewirkt als ich Peters Frage beantwortet habe.... Das kleine Schiffchen, ist wieder ein Genuß in Ausführung und Präsentation! Das Thema recht exotisch, aber passt zu der Reihe der bisher von dir gebauten Modelle. Liebe Grüße Wiwo

  • Servus Peter, treideln nennt man das Ziehen von Flußschiffen ohne Eigenantrieb, bergwärts, gegen den Strom, durch menschliche oder tierische Kraft. Schau mal da: de.wikipedia.org/wiki/Treideln Die teilweise noch heute existierenden Treidelwege werden gerne von Radfahrern und Wanderern genutzt. Liebe Grüße Wiwo