Search Results

Search results 1-20 of 679.

  • Oh, oh, Andy, mit solchen Hasen – schlappohrig mit niedlichen Kulleraugen – schießt Du natürlich bei den "Mädels" den Vogel ab. Und: so eine Deko hat natürlich nicht jeder, bravo! Wie die Konstrukteure solche Viecherl oder Figuren erschaffen, ist auch für mich ein faszinierendes Rätsel. Ich habe ja auch mal eine Mietze von Canon gebaut, und staunte, wie aus ganz wenigen Teilen ein sagenhaft guter Kopf wurde. Und ein Bauch. Und Beine. Unglaublich. Frohe Ostern! Claudia

  • DEN habe ich letztes Jahr verpasst! Köstlich, ein echter Aufmischer im Osternest! Beste Grüße Claudia

  • Auweia, ist das genial! Naja, bis auf die Farbe (ich haaaaasse pink!!!). Ähm, und DAS soll einfacher sein als die Trambestuhlung? Das dürfte wohl ein Fall für die (ganz spezielle) Relativitätstheorie sein.... Stephan, wie können wir Dich maximal motivieren? Deine Fahrzeuge sind einfach der Hammer, auch im Bauzustand. Mehr, mehr, mehr, wir lechzen alle danach. Und wenn der Superbus rechtzeitig fertig wird, fahren wir alle damit nach Mespelbrunn: nix mit Flix, wir wollen Jelcz bzw. Lux! Beste Grüß…

  • Die "Schafberg" wurde vom Bodensee übernommen, sie gehörte zur sog. "Raubvogelklasse": den "Sperber" hat es einige Zeit auf den Vierwaldstättersee verschlagen (MS "Brisen"), jetzt ist sie -glaube ich- im Berner Oberland unterwegs. Yepp, die "schiffsagentur" ist eine tolle Seite: da landet auch einiges an Insiderinformationen....

  • Hi Toby, Wolfgang hat recht mit dem, was er zu alten Postkarten sagt: da besteht kein Risiko (schon gar nicht, wenn Du damit nicht Geld machen willst). Und: mit "klein" wollte ich natürlich niemandem zu nahe treten, ich meinte es eher im Sinne von "kleine Schiffahrtsgesellschaft". Wie oben gesagt war für die das Risiko immer viel höher, obwohl man natürlich auch auf dem Genfersee, dem Vierwaldstättersee oder dem Bodensee nicht die Lizenz zum Gelddrucken hatte: am Zürichsee war es oft sehr kritis…

  • Hallo Toby, na klar bin ich dabei, habe wohl Dein "Anfeuern" gleich gerochen. Eine ganz spannende Geschichte! Ich meine sogar, daß es dazu mal was in der DAMPFERZEITUNG gegeben hat (irgendwas zu einem dieser -verzeihung- kleinen Seen mit ihren Schiffen gab es auf jeden Fall). Ich freue mich immer, wenn diese Klein- und Kleinstunternehmen Aufmerksamkeit erhalten: Dampfschiffahrt war fast überall die Leistung von Pionieren, die oft enorme finanzielle und unternehmerische Risiken eingingen, und kei…

  • Was wäre der Stammtisch ohne die Vorankündigung durch Michi? Eben! Bin natürlich dabei! Beste Grüße Claudia

  • Hi Gunnar, bewegliche Rohre, die dicht sind und HD-Dampf durchlassen: davon träumte man auch auf den Schiffen, Stichwort "oszillierende Maschine". Diese kompakten Kraftpakete unter der Achse krankten genau daran. Eigentlich schade, denn mit der Heißdampf-Hochdrucktechnik hätte man auch bei dem kurzen Kolbenhub genug Kraft auf die kleinen Kurbeln gebracht, um einen Raddampfer auf "highspeed" zu bringen (ein Schnellboot muß er ja nicht werden). Gerade deswegen fasziniert mich die Technik "Deiner" …

  • Hallo Gunnar, hallo Dampflok-Spezialisten, da entsteht ein Riesen-Dampf-Ungetüm, und ich merke es erst jetzt. So was aber auch! Für einen Dampfmaschinenfan natürlich ein Leckerbissen, wenn ich mir das historische Bild so ansehe: wow, diese Steuerung, diese unglaubliche Mechanik: das würde auch ich gerne im Original sehen. Mit Genuß lese ich natürlich die technischen Ausführungen: nur nicht sparen, Gunnar: eine so komplizierte Maschine verdient Extra-Informationen. Na, und ich dachte eigentlich, …

  • Servus Michi, Du hast Dich mal wieder selbst übertroffen: toller Bericht, mit einem Kommentar wie bei einer Live-Schaltung! Und natürlich hast Du wieder Sachen photographiert, die mir durch die Latten gegangen sind (lag vielleicht an der dicken, sauerstoffarmen Luft im OG?). Herzliche Gratulation auch nochmal auf diesem Weg zu Deiner Goldenen! Und Armin für die Silberne und Steffi für die Bronzene. Es waren wirklich viele gute Modell aus Karton am Start, die Jury dürfte arg geschwitzt haben. Hih…

  • Quote from Albrecht Pirling: “Dann sprach mein Vater im Ton der Ilias: " Und da sprach der braungelockte Pferdebändiger Nestor: Geliebte in Christo. laßt uns jetzt ins Bett gehen: ” Herrlich!! Den muß ich mir merken!! Vorlesen, auch so etwas Schönes! "die am Haupte langen Achaier", "der Pferdebändiger Hektor", "der helmumflatterte Hektor", "der schnellfüssige Achilles".... Heute gibt es ja gut Hörbücher, ich ziehe mir beim Bauen ab und zu "große Literatur" in die Ohren. Erstaunlich, wie wenig ma…

  • Lieber Adolf, Mênin áeide theá, Peleiadéo Achilléos, uloménen ... Eigentlich ein unsterblicher Text, aber wie lange noch? Unser Griechischlehrer, leider viel zu früh verstorben, gab uns zu diesen großen Texten viele Gedanken mit. Er zeigte uns Teenagern, auch anhand von Bildern, warum diese alten Dinge ein Menschheitserbe sind: wer die "Ilias" liest, stellt fest: a) die sympathischsten Charaktere (Hektor, Priamos) sind auf der feindlichen Seite, die menschlichste Szene (Abschied von Hektor und A…

  • Ich komme und bringe nach Fürsty Modelle mit. Fertige Modelle. Ja, mehrere. Wer glaubt's? (... aber ich muß mich noch ranhalten, *stress*) Beste Grüße Claudia

  • Sehr schönes Modell, da gratuliere ich ganz herzlich dazu! Sieht sowohl mit als auch ohne Beleuchtung wirklich klasse aus! Ich kenne die Strecke natürlich, liegt oft auf dem Weg von München nach Zürich: da wartet(e) der ICE oft den entgegenkommenden Zug ab. Ja, diese alten Bahnhöfe sind einfach schön! Beste Grüße Claudia

  • Burg Matsuyama

    Claudia - - Bauberichte Architektur

    Post

    Hallo Klaus, ich finde die asiatische Architektur bemerkenswert: tolle Formen, ganz unterschiedliche Stile: von überbordend-vergoldet-verzierten Pagoden zur schlichten, aber raffinierten Eleganz japanischer Bauten ist alles dabei (wir haben in München, im Westpark, einige kleine Tempel, Pagoden, Japangärten etc. von einer Gartenschau, in 1:1). Außerdem: Japan und Papier, da kann man sich eigentlich immer auf etwas Besonderes freuen. Seit ich zwei Jahre eine japanische Arbeitskollegin hatte, die …

  • Einfach schön!!!!! Das schwungvolle Geländer der Treppen ist ja mal was ganz Spezielles! Leuchtpult? Wo bekommt man so was heute noch her? Das bräuchte ich nämlich auch endlich mal. Das wird schon mit dieser Reling. Damenstrumpfhose wäre vielleicht auch eine Möglichkeit? Oder ist das zu grob? Ich drücke die Daumen! Beste Grüße Claudia

  • Hoi Peter, laß mal ein wenig Zeit vergehen. Es ist erst Ende Februar, spendiere dem schönen Modell eine Spätwinterpause, warte, bis es draußen grün geworden ist, und wenn's dann Mai oder Juni geworden ist, lächelt nicht nur der (Thuner)see, sondern auch dein schnittiges Schiff. Dann kannst Du den GS-Bericht leicht reaktivieren. Bitte gib diese Option noch nicht auf, es wäre schade. Aber ich verstehe Deine Situation sehr gut, das kenne ich selber gut genug. Bevor man alles hin- und wegschmeißen m…

  • Hallo Maxl, hast recht, dieses schöne Modell sieht man leider viel zu selten, dabei ist es sehr prima detailliert (hat m.W. über 900 Teile im Bogen), filigran und für Spezialisten sicher eine hervorragende Basis für noch mehr Kleinteilbau. Hoffen wir mal, daß wir auch mal einen Baubericht zum "Adler" hier sehen werden. Steht der (bzw. ein Nachbau) nicht in Nürnberg? Danke für's Zeigen: auch ich finde, daß Dir der Bau wirklich gut gelungen ist und es schade gewesen wäre, wenn Dein Werk nicht über…

  • Hallo Thomas, da möchte ich mich Ralf gleich anschließen! Klar sind solche Fensterfronten mit derart schmalen Stegen für uns Kartonmodellbauer extrem herausfordernd, und es besteht die Gefahr, daß man mit dem Erreichten nicht ganz zufrieden ist. Aber sei nicht zu skeptisch. Die Idee mit der Abtönfolie finde ich prima, das muß mich mir merken! Das ist bei derart großen Fenstern viel besser als Innenbemalung plus Klarsichtfolie. Wie steif ist denn so was eigentlich? Die "Haube" ist Dir sehr gut ge…

  • Hallo Michael, da schaut man mal zwei Tage nicht hin, und schon baust Du den Dampfer fast fertig. Das Fahrkartenhäulein ist ja nett (und strategisch günstig gelegen: im Winter garantiert schön warm, so direkt über Maschine und Kessel). Sieht prima aus! Beste Grüße Claudia