Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Heros: “(...) @KlabauterKlaus Hallo Klaus, könnte der Begriff "Oberbrasse" ausschließlich Lateinerruten auf mittelmeerischen Schiffen betreffen? Geeren oder Gei haben mit der Gaffel zu tun, also mit ganz anderen Schiffen (???). Ich habe den Begriff aus zu Mondfeld "Die Schebecke" S.51. ” Hallo Heinrich, Ich habe auch nochmal nachgeschaut und kann bestätigen was Du schreibst. Die Oberbrasse ist bei langen Lateinerruten gebräuchlich, die Geeren bei den Gaffeln. Danke für die Aufklärung!…

  • Sieht super aus, Heinrich! Die Flagge macht auf dem Foto die-kartonmodellbauer.de/index…-img-20191110-151819-jpg/ links einen Bogen nach innen. Das Kreuz scheint dadurch nur versetzt auf dem Tuch zu stehen. Das Schiff segelt mit Halbwindkurs... Klaus

  • , der Begriff »Oberbrasse« ist mir noch nie begegnet (was nicht heißt dass es das nicht gibt!). Ich glaube, Ihr meint die »Geeren«? Sie halten die obere Nock der Rute zu den Seiten stabil. Zum Thema »altern« teile ich Peters Meinung. Ich würde es hier lieber lassen oder konsequent alles altern (Rumpf und Aufbauten und Segel) wozu es nun zu spät ist um ohne Schäden auszukommen. Klaus

  • Hallo Albrecht, schön dass Du nach der schweren Zeit wieder hier am Start bist! Ich hatte letztens schon mit Freude bemerkt, dass Du hier wieder aktiv geworden bist. Einen dollen Dampfer stellst Du uns hier vor! . Ein klasse Modell, ich mag solche Schiffe! Viele Grüße, Klaus

  • Thomas, ist total klasse was Du und Ihr da macht! Und wieder bleibst Du 'dran und gibst nicht beim ersten Versuch auf. Das kleine Modell und Deine Recherchen dazu werden bei Euch in der Region bestimmt auf weiteres Interesse stoßen. Wäre das nicht etwas für einen kleinen Beitrag in der die örtliche Tageszeitung? Viele Spaß beim weiterforschen und bauen, Klaus

  • Heinrich, ich gestehe, dass ich zunächst @Bonden s Meinung zu den Transparentpapiersegeln geteilt habe (und abgewartet habe was Du daraus machen wirst). Das Resultat oben im Foto sieht aber für mich sehr überzeugend aus. Klasse, ich hätte nicht gedacht dass das Material solch eine Wirkung erzeugen kann! Da der Rumpf Deines Schiffes keine Gebrauchsspuren zeigt, sind die neu und frisch wirkenden Segeln in meinen Augen auch in Ordnung. Toll! Wieder was gelernt und erfahren! Viele Grüße, Klaus

  • Moin Markus, auch ohne volle Spieren und voller Zahl der Rettungsringe die volle Punktezahl zu Deinem Kreuzer Ein schönes Schiffsmodell hast Du gebaut und toll über die Modellbautätigkeiten berichtet. Wird Deine AURORA noch eine kleine Vitrine bekommen? Verdient hätte sie es. Viele Grüße, Klaus

  • Hallo Jürgen, Wo wird Dein Diorama nun Aufstellung finden? Für so ein Werk bedarf es einen würdigen Platz von dem aus der Betrachter all die Details gut sehen kann. Viele Grüße, Klaus

  • Hallo Jürgen, was...? Schon fertig? Ooochhh, ich könnte noch ewig zusehen wie Du baust und Deine Szenerie mehr und mehr erweiterst. Nun ist es aber vollendet und ich gratuliere zu dem Meisterwerk! Viele Grüße, Klaus

  • Quote from Bonden: “Ahoi Fritz, ich bin etwas verwirrt. Wenn diese Teile wirklich dahin gehören, wo du sie hingesetzt hast - und daran habe ich keine Zweifel - vermute ich mal, dass das keine Spills sind. Das Spill heißt m.E. "Teil 22" - da sind ja schließlich auch die dünnen Leisten auf dem Deck, die den an den Spillspaken* schiebenden Seeleuten den nötigen Halt geben. Die beiden Teile, die du uns hier zeigst, scheinen irgendwelche Handräder/Ventile für was auch immer zu sein. Sehen zwar im Unt…

  • Hallo Thomas, sind Deine Werftarbeiter in den Herbstferien? Ich hoffe, sie kehren bald wieder zu Kogge zurück... Ich bin jedenfalls sehr gespannt wie es weitergeht... Viele Grüße, Klaus

  • Was für ein tolles Schiff! Das war mein erster Gedanke als ich das aktuelle "Bild der Woche" gesehen habe! Gut dass Du, Ingo, die Galeriebilder noch gemacht hast.Was wäre uns entgangen! Klaus

  • Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der »Goldenen Schere«! Das ist wirklich ein Spitzenmodel welches den Preis verdient hat. Der Bus ist eine Augenweide und wunderschön anzusehen. Viele Grüße, Klaus

  • , ich vermute, dass unter dem Gangspill Hölzer auf das Deck gesetzt sind die den Füßen Halt bei der Bedienung des Spills geben sollen. Sowas sieht man jedenfalls ab und zu auf alten Schiffen. Es sind sicher keine Spaken. Ich vermute dass die Spaken senkrecht stehend an der Rückseite des Kartenhauses aufbewahrt wurden. Griffbereit in Spillnähe jedenfalls. Ich schaue Mitte das Monats mal auf dem Original nach. Klaus

  • Hallo Thomas, bekommt das Toilettenloch denn auch noch einen Sitz? Vielleicht ähnlich dem Konstrukt des Schreiberbogens? Denn ohne den könnte man auch gleich über die Bordwand machen. Und dann doch lieber von der unteren Bordwand des Oberdecks als hoch oben vom Achterkastell. Auch wenn dort ein Sitz hinkommt, Rudergänger direkt darunter möchte ich nicht sein... Ich sag mal: Windrichtung... Ich glaube, das gut gemeinte Detail des Lochs solltest Du nochmal überdenken. Ich bin jetzt mal bis zum End…

  • Hallo Thomas, den Spaß am Bauen hast Du Dir jetzt aber auch hart erarbeitet! Das wird ein schönes Modell werden. Viele Grüße, Klaus

  • die-kartonmodellbauer.de/index…9720efdc70ba62774099619d3 Damit kann ich noch diesen. Aus einem Katalog für Schiffsmodellbaupläne aus den 1980ern (GORCH FOCK I) Das hier ist toll: gorchfock1.de/technische-daten/plan/ Ich weiß aber nicht, wie man an die Zeichnungen kommt. Vielleicht direkt in Stralsund? Wenn ich dort bin, werde ich fragen! Klaus

  • Bei der Bremer Kogge sehe ich keinen baulichen Grund warum die Toilette ausgerechnet Steuerbord liegt. Backbord wäre auch gegangen. Später war Steuerbord die "vornehme" Seite eines Schiffes über die höher gestellte Offiziere das Fahrzeug betraten. Ist heute bei der Marine immer noch so, oder? "Steuerbord" kommt ja daher, weil rechts die Wikingerschiffe ihr Ruder hatten. "Backbord" soll entsprechend seinen Ursprung in "Portside", also die der Kaimauer zugewandte Seite haben. Wenn das Schiff am Ka…

  • @Bonden: Wenn Fritz auf mich wartet, könnte er in der Zwischenzeit noch schnell eine Fregatte bauen... Ich weiß nicht wie das Deckshaus richtig gehört, im dem Punkt dass es seltsam steht sind wir uns aber einig. Hilft das Bild hier (vergrößerbar): alamy.de/07-september-2018-mec…an-sa-image219192739.html alamy.de/07-september-2018-mec…an-sa-image219192812.html Die einzelne Tür liegt an Backbord... Fritz' Modell hat dort zwei Türen. Ich würde tippen, wenn der Bogen stimmt und die Türen nicht in de…

  • Klasse! Die Spantköpfe machen was her, die Arbeit hat sich absolut gelohnt! Viele Grüße, Klaus