Search Results

Search results 1-20 of 277.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Namensvetter - der Anfang ist gemacht und nach meiner Erfahrung immer die größte Hürde. Gewohnt saubere Arbeit! Viel Freude und Erfolg beim Weiterbau an diesem schönen Modelll aus einem meiner absoluten Lieblingsfilme: Kubricks 2001 ist und bleibt Kult für mich! Gruß Michael (maxl)

  • Also doch, Uwe... Ich hab's ja irgendwie geahnt. Da werde ich doch gleich mal den passenden Inquisitor vorbeischicken. Keine Sorge, der stellt nur Fragen (zu Beginn). Mit postreformatorischen Grüßen Michael (maxl)

  • Da kann ich mich Andreas' Kommentar nur anschließen, Uwe! Und zu jedem Problem gleich der passende Link... Uwe, der Hexer! Mit ausgehendem Mittelalter, was ja wohl meint, dass den Menschen damals das Mittelalter langsam ausging oder so - gab es da nicht diese Hexenprozesse? Naja, diese Zeiten sind ja nun wohl auch im Schwäbischen vorüber. Deshalb mache ich mir um Uwe keine Sorgen (solange er nicht auf Leitern steigt) sondern genieße sein Spezialwissen! Liebe Grüße Michael (maxl)

  • Vielen Dank für eure lobenden Kommentare, Ralf, Ulrich und Uwe! Welch ein Ansporn... Uwe - der "Schienenstoß" soll eigentlich gar keiner sein - ich habe ihn nur nicht ausreichend unsichtbar hingeschummelt bekommen, so, wie ich dem Gleisunterbau allgemein keine allzu große Beachtung geschenkt habe. Würde eine Verschraubung denn reichen? Ich vermute, dass Schienenstöße in der Regel aufwendiger ausgeführt sind, mit zwei eng beieinander liegenden Schwellen etwa. Vielleicht greife ich da lieber zu et…

  • Ich freue mich sehr über deine neue Baustelle, Stephan! Die Sauberkeit deiner Bauweise ist bestechend. Einziges Manko: Die Schraubfedern sind nicht aus Karton... Gut - das sollte ein Witz sein . Habe Nachsicht! Gruß Michael (maxl)

  • Die linke Seite der Hermine (ja - bin mir sicher, dass es die linke ist!) ist fertig. Diesmal gibt's keine Fotos der einzelnen Bauschritte. Es war alles sehr kleinteilig und auch fummelig... die-kartonmodellbauer.de/index…3caf21a9214b27fd33bd0709d die-kartonmodellbauer.de/index…3caf21a9214b27fd33bd0709d Es wird nicht mehr lange dauern, bis Hermine unterhalb der Bodenplatte komplett ist. Ich schätze ein bis zwei Wochen. Liebe Grüße Michael (maxl)

  • Schöne Baufortschritte, Kurt! Es ist immer wieder interessant, die Konstruktion von Fahrzeugen "von innen heraus" zu verfolgen. Mich würde interessieren, wie du die Rostspuren darstellst. Gruß Michael (maxl)

  • Bei dieser Baustelle bin ich gerne dabei, Ralf! Ich kenne das Vorbild von meinen Besuchen in Braunschweig und muss bestätigen, dass der Eindruck "beliebiges Einkaufszentrum" tatsächlich überwiegt, wenn man nicht ganz bewusst die Sache mit etwas Abstand von außen betrachtet. Aber was soll's! Umso schöner, durch das Modell den richtigen Blick zu bekommen. Die saubere Ausführung besticht! Gruß Michael (maxl)

  • Meine ganz besondere Gratulation zu diesem Meisterstück, Ralf! Dass es in reiner Handarbeit entstanden ist, mag man kaum glauben. Mit dem Scratchbau betritt man das Land der ungeahnten Möglichkeiten! Hoffentlich findest du einen würdigen Platz für das Modell - es muss ja nicht gleich die Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte sein, obwohl man es dort sicher gern nehmen würde. Eine Vitrine im Wohnzimmer wäre gerade richtig. Ich bin sehr neugierig auf dein nächstes Projekt! Gruß Michael (maxl)

  • Quote from Günter Plath: “ Welches ist denn das Vorbildfoto ??? - Das mußt Du schon dabei schreiben... ” Ja, nun komme ich selbst ins Grübeln. Aber wenn ich es mir genau durchdenke, meine ich mich zu erinnern, dass die Vorbildlokomotive nicht auf einem Holzbrett steht. Herzlichen Dank für dein Lob, Günter! Gruß Michael (maxl)

  • Diese Sorte von Wortfindungsstörung ist mir sehr sympathisch, Andy! Irgendwie bin ich gespannt, wie weit die Hermine gediehen sein wird, wenn wir uns dereinst bei einem Treffen wiedersehen... Auch dir, Tom, ein großes Dankeschön für dein großes Lob! Gruß Michael (maxl)

  • Ein herzliches Dankeschön für Likes und Kommentare! Ich freue mich sehr! Ein neuer Motivationsschub... Als Etappenziel bleibt die Fertigstellung des kompletten Fahrwerks unterhalb der Bodenplatte. Gut 80% davon sind wohl geschafft. Gruß Michael (maxl)

  • Hallo Ulrich - das Video ist recht eindrucksvoll! Mir gefällt die Seitenneigung in den Kurven. Sieht richtig spektakulär aus... Gruß Michael (maxl)

  • Nun war die Sifa dran. Das ist die "Sicherheitsfahrschaltung", die - weil zur Bedienung einer Elektrolokomotive eine Person genügt - gewährleistet, dass, wenn diese Person aus irgendwelchen Gründen unterwegs plötzlich fahruntüchtig wird (Ohnmacht etc.), die Lok oder der Zug nicht führerlos weiterfahren. Die Sifa ist ein komplexes System, das zu diesem Zweck registriert, ob der Lokführer den sog. Totmannsknopf (einen Hand- und/oder Fußschalter) gedrückt hält bzw. immer wieder mal kurzzeitig loslä…

  • Die Kette in 1:16 ist großartig gelungen, Ralf. Und ich weiß, wovon ich rede, denn bei meinem Hanomag Kommissbrot (in 1:8 wohlgemerkt!) war die Darstellung des Kettenantriebes eine der größeren Herausforderungen. Mir gefällt sehr gut, wie du unter Beweis stellst, dass die reine Handarbeit im Modellbau trotz aller computergesteuerten technischen Möglichkeiten zur "ultimativen" Perfektion immer noch ihren besonderen Reiz hat. Gruß Michael (maxl)

  • Herzlichen Dank auch dir, Andy, mit der großen (Rück)Versicherung, dass es mir eine Riesenfreude sein würde, dich in naher oder weiterer Zukunft wiederzusehen! Ich bin mir sehr sicher, dass es spätestens 2020 soweit sein wird. Lass uns nur erst den Winter überstehen! Gruß Michael (maxl)

  • Herzlichen Dank für eure lobenden Kommentare, Stephan und Ralf! Freut mich halt doch immer wieder... Die Nieten fertige ich mit dem "Rivets Maker" von RP Toolz (das z am Schluss stimmt tatsächlich), mit dem ich Nieten von (theoretisch) 0,6 bis 2,0 mm Durchmesser anfertigen kann, wobei ich kaum unter 1mm gehe. Als Material für die Nieten verwende ich seit längerem statt Karton sehr dünne Polystyrolplatten, da die Nieten wegen der hohen Homogenität des Materials sehr sauber ausgestanzt werden könn…

  • Nach der Sommerpause hat sich der Teileausstoß deutlich erhöht - die Bastelsaison bricht offenbar an. Diesmal sind es die Trittstufen zum Führerhaus, die wohl noch sehr lange ins "Nichts" führen werden. Aber Rom wurde ja auch nicht...blablabla. die-kartonmodellbauer.de/index…3caf21a9214b27fd33bd0709d die-kartonmodellbauer.de/index…3caf21a9214b27fd33bd0709d Das zunehmende Gewimmel auf dieser Lokseite stimmt mich sehr zufrieden. Ein Detail reiht sich an das nächste. Das macht schon Spaß! Gruß Mich…

  • Hallo Dieter - die Häuser haben einen hohen Sympathiewert und sind sehr sauber gearbeitet. Eine Freude anzuschauen! Kurze Anmerkung an Ralf: Ein Hintergrund muss doch nicht den gleichen Maßstab haben, oder? Kleinere Hausmodelle schaffen u.U. sogar mehr räumliche Tiefe, richtig arrangiert natürlich. Gruß Michael (maxl)

  • Ralf, das ist die hohe Schule des Modellbaus! Das Filigrane des Vorbilds triffst du hervorragend. Ich bin total beeindruckt... Gruß Michael (maxl)