Schnellboot der Gepard Klasse 1:250 KvJ

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schnellboot der Gepard Klasse 1:250 KvJ

      Hallo Freunde,
      lassen kann ich es nicht. Nach dem Vergnügen des Baus der Pontonanlage wird das nächste Modell von Jabietz unter die Schere genommen, das Schnellboot der Gepard Klasse.
      Der Bogen besteht aus vier Bögen und einem 1/4 Bogen in dünnerer Grammatur.



      Dazu gibt es noch einen Ätzsatz, der die wichtigsten filigranen Teile enthält.



      Die Boote der Gepard klasse wurde aus den Booten der Albatros Klasse entwickelt. Dazu gibt es ein gutes HMV Modell, das ich schon gebaut habe. Natürlich bin ich auf die Unterschiede gespannt.
      Und meine Pontonanlage wartet natürlich auf Einheiten zum Anlegen.

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • moin1 Kurt
      Ja da kommst du mir ein paar Tage zuvor. Dann darf ich ja bei dir schön gucken , denn die Gepard Klasse liegt bei mir schon in der Reihenfolge als nächstes. Nicht war diese Modelle zu bauen macht einfach Spaß.Aber eins habe ich auch schon bei mir gemerkt wenn mann ein paar Jabietz hinter sich hat tut ein anderes Modell mit etwas weniger Detailfülle auch wieder ganz gut für die Nerven. Aber wer liebt den Nervenkitzel nicht? happy 2 Also ran an den Speck lieber Kurt ich will was lernen.
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr als ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Hallo Volkmar,
      Hallo Werner,
      Hallo Norbert,
      Hallo Thomas,
      Hallo Juergen,
      schön, Euch dabei zu haben.
      Hallo Otto,
      das ist sicher kein Modell für Warmduscher, aber die Konstruktionen von Andreas sins sämtlich gut baubar, probiere es einfach mal aus und Du wirst begeistert sein.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Das Deck wird aufgeklebt.



      Der Heckspiegel kommt zuerst dran.



      Und schon sind die Bordwände dran. Eine Reserve gibt es nicht, es ist daher wichtig, die Bordwände eng am Spantengerüst zu führen, sonst reicht es nicht. Ich habe am Heckspiegel begonnen. Zu der "berühmten" Jabietznaht, bei der der Vordersteven zuerst verbunden wird und die Bordwand dann über das Spantengerüst geschoben wird, habe ich mich bislang noch nicht getraut.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Bei der Ankerklüse sind so einige Teile aufzudoppeln.



      Für den Aufbau gibt es ein aufzusetzendes Spantengerüst. Bei den für den Bau mit verglaten Fenstern auszuschneidenden Bereich zeigt sich mal wieder, daß Andreas als praktizierender Modellbauer mitdenkt.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Die Bauteile für den Aufbau sind so gestaltet, daß man im Prinzip den Aufbau formen und verkleben und dann über das Spantengerüst stülpen könnte.
      Ich entscheidemich aber, die Klebelasche in die Aussparungen des Spantengerüstes einzukleben und dann den Aufbau auf dem Deck zu montieren.



      Das vordere Teil verklebe ich aber bereits außerhalb.



      Und auch die Schleuderscheiben aus dem Ätzsatz werden schon angebracht. Bei den Schleuderscheiben gibt es ein paar Überstücke, was erfreulich ist, die Dinger kann man immer mal gebrauchen.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Passt wunderbar und die Idee mit dem auf dem Deck aufzuklebenden Profilteil sorgt, wenn man zuvor die Kante im Decksfarbe färbt, für einen wirklich schönen Anschluß.



      Es gibt etwas "Nummernsalat". Nicht 17d ist hier aufzukleben, sondern das Brückendeck 16. Um das falsch zu machen, muß man sich aber schon ganz erheblich anstrengen.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • moin1 Kurt

      Kurt wrote:

      Es gibt etwas "Nummernsalat". Nicht 17d ist hier aufzukleben, sondern das Brückendeck 16. Um das falsch zu machen, muß man sich aber schon ganz erheblich anstrengen.

      Herzlichen Dank für den Hinweis. Damit hast du natürlich Recht, denn 17d wäre die nächste Aufbaueinheit und würde an der Stelle nicht gut aussehen.
      Ich wünsche dir weiterhin viel Freude und Erfolg beim Bau. Bis hierhin sieht das doch alles richtig gut aus klasse1 freu 2
      Lieben Gruß
      Andreas
      Bauberichte meiner Modelle gibt es auch in meinem Blog: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Modellbaubögen und Platinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon" und der Pontonanlage gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Beim Brückendeck zeigt sich, wie sinnvoll Andreas inzwischen die Option des Rückseitendrucks einsetzt.



      Die Grätings aus verdoppeltem Karton werden aufgesetzt,



      Der kleine Erker seitlich ist entsprechend der Form des Deckshauses leich abzurunden.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Hallo Wolfgang,
      leider konstruiert Andreas nichts von der kaiserlichen Marine und der KM. Seine Methode, das Schiff mit der Kamera abzugrasen und dabei ein paar hundert Bilder zu schießen funktioniert bei der Epoche ja auch unglücklicherweise nicht.. Allerdings haben wir ja mit den Mannheimern einen Verlag, der sich dieser Epoche mit vergleichbarer Akribie widmet.
      Hallo Fritz,

      petcarli wrote:

      Die Bögen müssen unheimlich perfekt zu sein
      Du bringst es auf den Punkt.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Der weitere Aufbau wird mit den Profilen vorbereitet. Wenn man gut rundet, passt das mit der Balkenbucht perfekt.



      Ich freue mich immer über das gute Ergebnis der Kombination aus Profilen und Spanten.



      selbst für den kleinen Kasten am Ende gibt es Profil und Süanten.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Moin Kurt

      Kurt wrote:

      Hallo Wolfgang,
      leider konstruiert Andreas nichts von der kaiserlichen Marine und der KM.
      Doch, ein Schiff gibt es noch, welches ich sehr gerne machen würde: die "Admiral Scheer". Auf diesem Schiff ist seinerzeit mein Vater als Funkmaat gefahren und ihm zu Ehren würde ich die "Scheer" gerne irgendwann machen wollen - wenn sich nicht ein anderer Verlag erbarmt. Er ist auch auf der "Gneisenau" gefahren, aber das Modell wird ja gerade perfekt bei den Mannheimern umgesetzt.

      Kurt wrote:

      Die letzte "Kiste" wird geschlossen und eine Holzwand aufgebaut.
      Die Holzwand sollen die berühmten Leckabwehrbalken darstellen.
      Lieben Gruß
      Andreas
      Bauberichte meiner Modelle gibt es auch in meinem Blog: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Modellbaubögen und Platinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon" und der Pontonanlage gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Moin Kurt
      Ich habe mir alle Bilder angeschaut und ich finde das Modell bis jetzt Klasse. Du magst Recht haben, das ich es mal versuchen soll, aber ich habe alle Modelle in 1 : 200 und alles Schiffe bis 1945. Ich möchte nichts modernes anfangen und schaue mir liebe eure Berichte an.

      lg

      Otto
    • Beim Ankerspill habe ich im Fundus keine Kette gefunden, die dünn genug war. Da das Kettenstück sehr kurz ist, lasse ich es bei der Kartonkette.



      Ich glaube, hier war der Druckfehlerteufel in der Bauanleitung zugange. Ein Bautel 21g konnte ich nicht finden, es dürfte wohl 19g gemeint sein.



      Jedenfalls sieht es nach dem Anbau stimmig aus.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • moin1 Kurt

      Kurt wrote:

      Ich glaube, hier war der Druckfehlerteufel in der Bauanleitung zugange. Ein Bautel 21g konnte ich nicht finden, es dürfte wohl 19g gemeint sein.
      Ich glaube in der Baugruppe 19 war wirklich der Wurm, denn das ist bereits die dritte Korrektur. Nun ist das aber alles richtig. Vielen Dank für deinen Hinweis.
      Lieben Gruß
      Andreas
      Bauberichte meiner Modelle gibt es auch in meinem Blog: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Modellbaubögen und Platinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", Fregatte Klasse 122, Feuerschiff "Fehmarnbelt", Schubverband "THYSSEN II", Schnellboote der Klasse 143A und 148, Forschungsschiff "Poseidon" und der Pontonanlage gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Hallo Andreas,
      ich glaube nicht, daß die Falschbezeichnungen zu Baufehlern führte, doch ist es bei Deinen Bögen die Besonderheit, daß sie stetig verbessert werden. Ein klarer Vorteil für den Digitaldruck.
      Hallo Klaus-Gerhard,
      von den Booten der Albatros Klasse gibt es einen guten Bogen bei HMV. Ich habe ihn bereits verbaut und kann ihn durchaus empfehlen.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Da muß man durch, die Raketenstarter wolllen ja aufgeständert werden. Trotz einer speziellen Pinzette mit nadelfeiner Spitze immer wieder eine Herausforderung. Ich habe nun für mich die beste Vorgehensweise herausgefunden. Ich klebe die Längsrippe auf der Markierung an und dann die Querrippen daran. Das geht für meinen Geschmack noch an besten.




      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)