Tsu Castle, Japan Facet 1:300

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tsu Castle, Japan Facet 1:300

      New

      Hallo zusammen,

      ich hatte mir vor einiger Zeit einen der vom Verlag Facet angebotenen Bogen japanischer Burgen gekauft.
      Meine Wahl fiel auf die Burg Tsu, weil das Modell recht günstig und überschaubar aussah. Von der Burg Tsu in der gleichnamigen Stadt exisitieren heute nur noch Grundmauern und ein restaurierter Wachturm, hier Links zum heutigen Platz und zur historischen Ansicht.

      Der Bogen besteht aus 5 A4 Blatt mit Teilen und zwei Seiten gezeichneter Bauskizzen. Leider keinerlei Hinweise in Englisch oder sonst für mich lesbarer Schrift.






      Der Karton ist sehr dünn, mehr Papier als Karton, die Teile sind auf braunem Hintergrund gedruckt, mit diversen weißen und gestrichelten Umrissen versehen... Es ist recht anstrengend, hier die richtige Linie zum Ritzen und Schneiden zu erwischen.

      Fangen wir an zu basteln:





      Trotz des dünnen Papiers wird das Gebilde am Ende einigermaßen stabil, man gewöhnt sich auch an die Konstruktionsweise.

      Aber so richtig Freunde werden ich und der Bogen bislang nicht. Na ja, baue ich ihn erstmal fertig.

      Viele Grüße
      Dieter
    • New

      Hallo zusammen,
      danke an Wiwo, Hajo und Adam.

      Ich wollte sehen, wie sich die Sockel unter den Bauwerken machen, daher habe ich eine Baugruppe vorgezogen.





      Es baut sich fix, die Konstruktion ist aber durch das dünne Papier sehr labberig. Ich habe ein paar Pappscheiben vorbereitet, als Verstärkung der Grundplatten.

      Viele Grüße
      Dieter
    • New

      Hallo zusammen
      und danke Hajo.

      Im Moment flutscht es, entgegen meines ersten Eindrucks macht der Bogen doch richtig Spaß freu 2
      Die restlichen Gebäude entstehen:



      Parallel dazu habe ich die beiden gemauerten Fundamente durch den Burghof miteinander verbunden, dabei habe ich dann doch mit einigen Pappflächen verstärkt.




      Der aktuelle Stand, die Dächer links sind nur zur Probe aufgelegt.




      Viele Grüße

      Dieter
    • New

      Hallo zusammen,
      und danke an Andreas für die Likes.

      So. letzter Urlaubstag, da will ich versuchen, fertig zu werden.

      Die Dächer habe ich mit etwas Pappe im richtigen Winkel gehalten, sonst war mir das zu labberig.



      Diese Zeichen bedeuten 'Ausschneiden', einmal habe ich das vergessen, da brauchte ich das ganz scharfe Skalpell zur Korrektur.
      Nach den Dächern ist der Eingangsbereich eingebaut.



      Die Burg ist damit fast fertig, es fehlt noch die Landschaft drumherum.



      Viele Grüße
      Dieter
    • New

      Hallo Jürgen,
      vielen Dank.

      Es kamen noch die restlichen Sockelteile dazu, dann ein paar Fahnen und Bäume (da kann man auf der Herstellerseite noch einige runterladen).

      Damit ist die Burg Tsu schon fertig.







      Ein kurzes Fazit:
      Einziger richtiger Kritikpunkt ist der Druck des Bogens auf normalem Papier, hier wäre für meinen Geschmack dünner Karton viel stabiler gewesen.

      Die Texturen sind einfach, aber wirkungsvoll. Zusammen mit den Bäumen vermittelt das Modell den Eindruck, wie man es von Architekten oder Stadtplanern kennt. Mir gefällt es.

      Wer mit dem Papier klarkommt und den Bau eigener Verstärkungen nicht scheut, ist mit dem Bogen um ein interessantes Modell reicher.

      Viele Grüße
      Dieter
    • New

      Hallo Dieter,

      Glückwunsch! Diese japanischen Burgen haben doch einen ganz anderen Charakter als die hiesigen. Das macht sie aber auch sehr reizvoll. Danke für den Baubericht!

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • New

      Hallo Wiwo, Siehart und Andreas,
      herzlichen Dank für eure netten Kommentare.

      Danke auch an die fleissigen Liker.

      @Siehart: Ja, ich würde zumindest einige Teile der Konstruktion mit Pappe verstärken. Das merkst du beim Bau aber recht schnell, welche Teile nach Unterstützung verlangen. Insgesamt ist das Modell erstaunlich stabil geworden.
      Ich freue mich auf einen Baubericht aus deiner Feder, mehr Modelle von dem Verlag habe ich zur Zeit nicht.

      Viele Grüße
      Dieter
    • New

      Servus Dieter,

      sehr schönes Ergebnis.
      Das Modell gefällt mir sehr gut.

      Ich überlege, ob ich eine japanische Burg von Facet mal in ein Diorama einbaue. Von daher ist dein Baubericht sehr informativ.



      Grüße

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)