KüMo "Anneliese Oltmann" / WHV / 1:250

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • KüMo "Anneliese Oltmann" / WHV / 1:250

      Hallo Freunde des geknickten Kartons,

      unter der Bau-Nr. 196 lieferte die Nibelungen-Werft kürzlich wieder einen KüMo ab und zwar die „Anneliese Oltmann“ von WHV. Gebaut wurde an dem Modell von 05.07.20 bis 09.09.20 – relativ lange für so einen kleinen Dampfer, aber da die werfteigenen Produktionsmittel zeitweise zu 50 % ausgefallen waren (sprich die linke Hand lahm grins 2 ), ging es eben nicht schneller. Verbaut wurden 314 Teile, davon 168 nicht vom Bogen.

      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
      Tja, wo sie recht hat, da hat sie recht, die "Gruaberin" - aber manchmal steht der Begriff auch einfach nur für Intoleranz!!!!
    • Bei dem Bau hatte ich das eine oder andere kleine Passproblem (speziell mit der Außenhaut am Bug), was aber auch an der nicht immer gut funktionierenden linken Hand gelegn haben könnte. Hinzugefügt habe ich Schanzkleidstützen, Poller, natürlich eine Laserreling, wie üblich von meinem Knappen gehäkelte Ketten sowie Ladebäume aus Metallprofilen.

      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
      Tja, wo sie recht hat, da hat sie recht, die "Gruaberin" - aber manchmal steht der Begriff auch einfach nur für Intoleranz!!!!
    • Trotzdem es etwas holprig war, hat mit der Bau meines dritten KüMos Spaß gemacht, aber jetzt ist’s doch genug mit den Zivilen – das nächste Schiff wird wohl mal wieder ein Grauer und vermutlich von der Bundesmarine, denn von der habe ich seit einem Jahr nichts mehr gebaut; aber zunächst ist noch mal ein Flieger an der Reihe.

      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
      Tja, wo sie recht hat, da hat sie recht, die "Gruaberin" - aber manchmal steht der Begriff auch einfach nur für Intoleranz!!!!
    • Über das Original habe ich nicht viel gefunden (auch nicht bei der Homepage der Bauwerft, bei Sietas).

      Laut Beschreibung auf der Bauanleitung wurde der KüMo 1962 von der J. J. Sietas KG Schiffswerft GmbH u. Co. aus Hamburg abgeliefert. Das Schiff hatte 499 BR und war eines von 4 Schiffen dieser Klasse (es könnte sich evtl. um den Sietas-Typ 31 gehandelt haben).

      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
      Tja, wo sie recht hat, da hat sie recht, die "Gruaberin" - aber manchmal steht der Begriff auch einfach nur für Intoleranz!!!!
    • Die „Anneliese Oltmann“ trug verschiedene Name wie „Käthe Ahrens“ und „Windhund“. Der letzte Eintrag bei marinetraffic lautet „Ilderim VII“; über die aktuelle Position ist folgendes vermerkt: „is currently located at unknown area“. #

      Auf einer anderen Seite stand: „Deleted from GL & Lloyds Register -98“.

      Über ihr Endschicksal konnte ich aber nichts in Erfahrung bringen.

      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
      Tja, wo sie recht hat, da hat sie recht, die "Gruaberin" - aber manchmal steht der Begriff auch einfach nur für Intoleranz!!!!
    • Hier zum Abschluß noch zwei Vergleichsfoto mit meinen beiden anderen KüMos, der „Audentia“ und der „Antilope“.





      So, das war's von der "Anneliese Oltmann" und bis auf weiteres von der zivilen Seefahrt, zumindest, was die Echtzeit (= das laufende Jahr) betrifft - aus der Vergangenheit werden da noch ein paar "Wiederbelebungen" von mit dem alten Forum verschollenen Berichten kommen.

      Aber was die aktuellen Aktivitäten der Nibelungen-Werft betrifft, geht's mti Grauen weiter.

      Servus
      hvt
      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
      Tja, wo sie recht hat, da hat sie recht, die "Gruaberin" - aber manchmal steht der Begriff auch einfach nur für Intoleranz!!!!
    • Moin Hagen,
      schön das Trio hier bei Dir zu sehen.Mit den 3 Modellen fing die Kartonmodell Leidenschaft bei mir an.
      Super gebaut Hagen. ja 2
      Ich hatte bei der Antilope Probleme mit der Außenhaut,die war bei mir zu kurz.
      Heute würde ich die Modelle bestimmt anders bauen.
      Gruß Thomas
    • Moin Hagen,

      sehr schön gebaut, auch die beiden anderen Modelle vom WHV. Die alten Schiffe gehören noch lange nicht zum "alten Eisen". Sie haben auch reichlich Platz zum verfeinern. Ich habe mir vor ein paar Wochen auch noch ein paar Originalbögen beim Slavomir-Nachfolger bestellt. Die werde ich ich auch irgendwann mal bauen, vielleicht sogar vom Bogen ohne Superungen. Auch so sehen sie auch schon recht gut aus. Das ist dann ein Feeling wie vor 50 Jahren als Jugendlicher.

      Grüße aus SH
      Jürgen
      Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. Johann Wolfgang von Goethe


      Was schon auf meiner Schneidematte war
    • Moin Hagen.
      Deinen kleinen Kümo A. Oltmann hast Du trotz der Einschränkung prima fertiggestellt. Bei mir stehen auch alle drei Deiner gezeigten Modelle schon seit langem im Regal. A.Oltmann habe ich schon 1983 gebaut. Aber wie die meisten Modelle aus dieser Zeit mit Kartonreling. Nur die Masten und Ladebäume habe ich aus Holz hergestellt. Sind die Masten bei Deinem Modell auch aus Holz ?
      Gruß Hans Joachim
    • @Classic
      Vielen Dank, Thomas - auch für Deine Daumen! freu 2

      Bei der "Antilope" kann ich mich jetzt an ein Problem nicht so erinnern, aber hier bei der "Oltmann" gelang es mir nicht, die Außenhaut am Bug unten an die Bodenplatte zu bekommen, könnte aber, wie schon angedeutet, auch daran gelegen hatten, dass ich mit der linken Hand zeitweise nicht mal ein Blatt Papier schmerzfrei zwischen Zeigefinger und Daumen halte konnte...


      @Juergen SH
      Vielen Dank, Jürgen! danke 2
      Ja, ich bin auch immer noch ein Fan der alten Wilhelmshavener - vielleicht deshalb, weil ich mit diesen Bögen vor mehr als 50 Jahren mit dem Kartonmodellbau begonnen habe (wenn auch nur "Graue" damals").


      @Flens
      Danke, Jochen! danke 2
      Da hast Du recht - sie haben wirklich Charme, diese Bögen....


      @Hans Joachim
      Vielen Dank, Hans Joachim! freu 2
      Nein, die Masten sind aus dem Kartonteil vom Bogen - allerdings haben sie einen Kern aus Metallprofilen mit Durchmesser 1,5 mm erhalten.


      @Jan
      Danke, Jan! danke 2
      Die Laserreling ist vom HMV - die Takelage mache ich seit Jahren mit Serafil 120/2 (einfach danach googeln, schon kommen die Angebote). Da habe ich mir eine Rolle mit 5.000 m (!!) besorgt (sie kostet zur Zeit ca. 10 €); ich denke, die reicht für die nächsten 125 Jahre Kartonschiffsmodellbau... grins 2

      @Ingo
      Vielen Dank, Ingo! freu 2
      Ja, mir gefallen sie auch recht gut - wahrscheinlich haben unsere beiden großen Seereisen Südamerika und Afrika dazu geführt, dass ich jetzt auch zivile Fahrzeuge entsprechend interessant finde... denk1

      @Juergen

      Danke, Jürgen! danke 2
      Da hast Du recht - solche Vergleichsfotos haben einfach immer was... daumen1


      @Didibuch
      Danke auch Dir, Dieter! danke 2
      Kann ich nur empfehlen - haben mir, der doch auf "Graue" spezialisiert ist, viel Spaß gemacht (und das trotz der lahmen linken "Pfote" bei der "Oltmann").

      Servus
      hvt
      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
      Tja, wo sie recht hat, da hat sie recht, die "Gruaberin" - aber manchmal steht der Begriff auch einfach nur für Intoleranz!!!!
    • Moin Zusammen;

      vielleicht kann ich ja etwas Licht in den Lebenslauf der " ANNELIESE OLTMANN " bringen.
      Bauwerft war die Kümo Fabrik; respektive die Sietas Werft.
      Der Neubau war der 1. vom Typ 31 und als Freidecker konzipiert.
      Ob die Dame als Wechselschiff klassifiziert war, muss ich erst einmal in der 1974 Ausgabe der German Merchant Fleet nachsehen.

      Die rote Ausgabe der genannten German Merchant Fleet ist gut 1000 Seiten dick und zu jeden dort aufgeführten Schiff gibt es einen Seitenriss mit allen technischen Daten.

      Anm.: Küstenmotor-, Feederschiff
      499 BRT / 305 NRT / 1165 tdw
      Maße: 63,03 / / 10,82 / / 0 m1962481Maschine: 900 PS/ 630 kW Bes/Pas.: 0 / 0 / Ladung: TEU / m³/Anz.: L -R -T / / 5019070US : DNBN / 0 / 11,5 kn/ Deutz-Dieselmotor /
      Oltmann KG, Gerhard, Drochtersen (DEU)
      1962 " ANNELIESE OLTMANN " Ablieferung
      1970 " KÄTHE AHRENS " an Walter Ahrens, Hamburg
      1977 " WINDHUND I " an Heinrich vor Schmidtshofen
      1982 " WINDHUND " an Harald Laporte, Cuxhaven
      1989 " VALERIE " an Valerie Shipping, Antigua
      1990 " ILDERIM II " an Ilderim Shipping, Malta

      2011 wurde die Dame bei equasis ab 19.10.2011 als Totalverlust gelistet



      Viele Grüße
      Arne
    • @Salvagemaster

      Hallo Arne,

      vielen Dank für Deine ergänzenden Infos! daumen1
      Na da lag ich ja mit meiner Vermutung, dass es sich um einen Typ 31 handelt, nicht so falsch...
      Die Namen hatte ich auch gefunden, allerdings die Zuordnung zum jeweiligen Reeder kannte ich nicht - vielen Dank dafür!

      Werde Deine Infos gleich in meine Galerie-Datei speichern....

      Servus
      hvt
      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
      Tja, wo sie recht hat, da hat sie recht, die "Gruaberin" - aber manchmal steht der Begriff auch einfach nur für Intoleranz!!!!
    • Moin zusammen,
      Arnes zitierte rote Schiffsbibel habe ich nicht, aber die blaue Ausgabe 1969/70 mit über 1100Seiten.Dieses Buch und eine neuere Ausgabe nach 2000 habe ich aus dem Nachlass einer ehemaligen Flensburger Reederei. Geniale Bücher. Ich habe daraus mal die Anneliese Oltmann herausgesucht. Beim Durchblättern findet man übrigens viele Schiffe, die man vom Kartonmodellbau her kennt.
      Gruß aus Flensburg
      Jochen

    • ... Servus HVT,

      »Charme« ist ja DIE Untertreibung des Jahres .... :-)
      Wie wäre es denn, wenn hier - seriös - der gegenwärtige "Status" (nennen wir es ruhig so) der Wilhelmshavener Modellbaubogen diskutiert würde? Fänd ich spannend, die Ansichten und Meinungen der hier Versammelten kennen zu lernen ...

      HG
      TP

      Hagen von Tronje wrote:

      Da hast Du recht - sie haben wirklich Charme, diese Bögen...
      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Moin Hagen
      Schöne kleine Schiffchen hast du da gebaut. Ich habe da auch noch ein paar im Regal stehen, die ich vor Jahren gebaut habe.
      Ich kann mich noch gut an die 60iger Jahre erinnern, als ich aktiver Seemann war. Um die Matrosenprüfung abzulegen, mußte man seinerzeit auch mindestens 1/2 Jahr auf einem Kümo fahren. Auf den großen Schiffen der HAPAG und der Horn Linie war ich nie Seekrank. Auf den Kümos, fing es schon bei Feuerschiff Elbe 1 an und meinem Magen zu rumoren. Egal ob nach Irland oder Norwegen, es war Sch....

      lg
      Otto
    • @Moritzleo

      Vielen Dank, Otto!

      Ja, das kann ich mir gut vorstellen mit dem Magenrumoren auf einem Kümo. Hatte ja auf meiner Afrikareise wieder genügend Gelegenheit, Schiffe dieser Kategorie bei See 4 - 6 zu sehen - vor allem gegen die See - da hätte ich auch nicht an Bord sein mögen..... grins 2

      Servus
      hvt
      "Political correctness" ist das Ende des gesunden Menschenverstandes. (Monika Gruber) grins 2
      Tja, wo sie recht hat, da hat sie recht, die "Gruaberin" - aber manchmal steht der Begriff auch einfach nur für Intoleranz!!!!