Asterix, der kleine Gallier

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Asterix, der kleine Gallier

      N'Abend Kartonfreunde!
      Wieder mal stand die Frage: was wird als nächstes gebaut kratz1 ?
      Es gab grundsätzlich erst mal zwei Varianten, entweder eine von meinen immer noch offenen Baustellen zu beenden oder etwas Neues anfangen???
      "Natürlich" habe ich mich für die letzte Variante entschieden. engel1
      Die Inspiration kam aus einem (sehr) alten Überraschungsei. Da fand ich den kleinen Asterix. Ich konnte mich dunkel erinnern, das ich den Burschen schon mal auf meiner Festplatte gesehen hatte. Also, gesucht und..... gefunden hüpf1 .
      Den Burschen hatte ich vor langer Zeit als PDO Datei irgendwo im Netz gefuden. Der Kleine soll aus 203 Teilen (die auf 20 Seiten angeordnet sind) zusammengesetzt werden. Wenn er dann mal fertig ist, soll er 45cm hoch sein.
      Das ist mir allerdings etwas zu groß, also der Entschluss: der Bursche wird nur in halber Größe gebaut!
      Ich werde die Bögen mit der Druckereinstellung -zwei Seiten auf einem Blatt- ausdrucken, dann müsste der Kleine etwas über 20cm hoch werden, denke ich.
      In Vorbereitung der Arbeit werde ich erst mal mein Papier (160 Gramm) präparieren, also etwas wisch- und grifffester machen. Dazu werde ich wieder meine schon bewährte Haarspray-Methode anwenden, hat ja an anderer Stelle schon mal sehr gut funktioniert.
      Wenn das erledigt ist, melde ich mich wieder pc3
      bis dahin viele Grüße Jürgen prost1
      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK
    • Hallo Jürgen,

      anders gesagt: A3 auf A4: 70 % Originalgröße, A3 auf A5: 50% Originalgröße.
      Die Druckverlagen (mit Obelix und Idefix!) gibt es hier: paperwar.blogspot.com/search/label/Ast%C3%A9rix
      Es gab vor bestimmt 45 Jahrn mal bildhübsche Asterixmodelle von Hubert Siegmund beim Schreiberverlag. Die dürften heute ihr Gewicht in Blattgold wert sein.
      Viel Spaß beim Bau! Ich werde voller Spannung zuschauen.

      Viele Grüße, Martin
      Modellbaubögen: Meine Definition von Wertpapieren.
      Fertig: P-51D Mustang "Miss Kat Brat" von Zarkov, 1:33 flieger 1
    • Hallo Jan und Martin, danke für die Hinweise!!!
      Das werde ich mir für die Zukunft merken, also aufschreiben und in meinem "Konstruktionsbüro" abspeichern.
      Für den Kleinen mit den großen "Ohren" kommt das allerdings zu spät. Die Blätter sind schon ausgedruckt, eingesprüht, getrocknet und liegen im Moment unter einem dicken Buch um wieder grade zu werden. Morgen kann dann die Bauerei los gehen.
      Auf jeden Fall sind 30cm Höhe / Größe immer noch besser als 45cm.

      Gruß Jürgen prost1
      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK
    • Jürgen von der Küste wrote:

      In Vorbereitung der Arbeit werde ich erst mal mein Papier (160 Gramm) präparieren, also etwas wisch- und grifffester machen. Dazu werde ich wieder meine schon bewährte Haarspray-Methode anwenden, hat ja an anderer Stelle schon mal sehr gut funktioniert.
      Moin Jürgen,
      was ist das für ein Harrspray? Wird das Modell nicht klebrig?
      Das Du den Bogen besprühst,hält den da noch der Weißleim?
      Wie lange muß man warten,bis weiter gearbeitet werden kannt?
      Gruß Thomas
    • Classic wrote:

      was ist das für ein Harrspray? Wird das Modell nicht klebrig?
      Das Du den Bogen besprühst,hält den da noch der Weißleim?
      Wie lange muß man warten,bis weiter gearbeitet werden kannt?
      Morg'n Thomas!
      Antwort:
      1. ganz normales Spray! Kostenpunkt kratz1 ca. 2€.
      2.Das Papier wurde nicht klebrig
      3.Kein Problem mit dem Weißleim, man hat sogar die (kurzzeitige) Möglichkeit zu eventuellen Lagekorrekturen.
      4.Zum Trocknen reichen sicherlich ein paar Stunden, ich lasse das Papier (unter Belastung) aber ca. einen Tag liegen. Man muss allerdings beidseitig sprühen, dann bleibt das Papier relativ glatt. Ich habe 5 "Schichten" Spray aufgebracht.
      ...gukst du HIER
      Das soll keine Werbung sein!!! engel1

      Gruß Jürgen prost1
      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK
    • New

      N' Abend Kartonfreunde!
      Die erste "Baugruppe" von meinem Asterix ist fertig geworden, ein Schuh! Die Bauteile für beide Schuhe sind auf zwei Seiten angeordnet, also recht überschaubar. Als Bauanleitung gibt es nur eine 3-D Ansicht, die sich um alle Achsen drehen lässt. Mit etwas Übung dreht sich das Bild auch genau so wie man es haben will hüpf1 .
      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK
    • New

      Um die Übersicht zu behalten habe ich mir alle Teileseiten noch mal auf Normalpapier ausgedruckt. Da die Bauteile nicht nummeriert sind, habe ich mir die Teile selber gekennzeichnet. Dabei ging es nicht unbedingt nach der Bau-Reihenfolge, die exakte Reihenfolge ergibt sich bei der Bauerei von selber. Die Schuhsohlen werde ich sicherheitshalber verdoppeln. Wenn es nicht hilft, schaden kann es auf jeden Fall auch nicht.
      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK
    • New

      Bei dem Kleinen habe ich meine "Technologie" geändert. Bei meinen anderen Modellen habe ich immer nur die Teile vorbereitet (gerillt und ausgeschnitten) die gerade auch gebraucht wurden. Hier habe ich erst alle Bögen gerillt und dann gleich alle Teile der Baugruppe ausgeschnitten und auf der Rückseite numeriert. Diese Variante gefällt mir sehr gut, werde ich bei den anderen Baugruppen genau so machen.
      Das Zuzsammensetzen der Einzelteile machte keine Probleme. Die Teile waren sehr passgenau, nur musste man teilweise ganz schön überlegen wie die Teile geknickt werden sollten. Anhand der 3-D Ansicht ließ sich das aber doch ganz gut erkennen.
      Hier die Bilder von der "Montage":




      Jetzt geht der zweite Schuh in die Fertigung.
      Bis demnächst, viele Grüße
      Jürgen prost1
      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK
    • New

      Hallo Jürgen

      Sehr schön! Der liegt auch auf meiner Festplatte, hat aber bisher die Wahl nicht geschafft, weil ich mich vor dem grossen Aufwand etwas scheue... Daher schaue ich hier sehr gerne und mit viel -interesse zu!

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • New

      Peter_H wrote:

      ....weil ich mich vor dem grossen Aufwand etwas scheue...
      Das Problem ist wirklich, das man die ganze Zeit den PC laufen lassen muss, um die 3-D-Ansicht bewgen zu können. Das ist ganz schön gewöhnungsbedürftig!
      Ich bin gespannt, wie das bei den anderen, umfangreicheren Baugruppen (Hose und Oberkörper) funktioniert.

      Gruß Jürgen
      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK
    • New

      Das Paar ist komplett!!!



      Schuhlänge 11,5cm > Kindergröße > Größeangabe in:
      Deutschland + EU = 19
      USA = 3,5
      England = 4,5
      Russland = 8
      Japan = 12
      Ob sich das mal vereinheitlicht????? kratz1
      Damit kann die nächste Baugruppe in die Fertigung gehen, das wir wohl die "Hose" sein.
      Ich melde mich dann wieder.

      Gruß Jürgen prost1
      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK
    • New

      Hallo Jürgen,

      das sieht doch schon sehr gut aus!
      Vielleicht noch ein kleiner Tipp zu Pepakura - du kannst dir im 2D Fenster anzeigen lassen, welche Klebelaschen zusammengehören und wenn du auf eins der abgewickelten Teile doppelklickst, färbt es sich im 3D Modell rot, sodass man sehen kann, wo es sich genau befindet und wie es aussehen soll.

      Viel Spaß weiterhin in Gallien!
      Ludwig
    • New

      N' Abend Kartonfreunde!
      Als zweite Baugruppe habe ich mit dem "Fahrgestell" angefangen. Das sind schon ein paar Teile mehr als bei den Füßen. 4 Teileseiten und wieder eine 3-D Ansicht als Bauanleitung. Ich bin gespannt, ob das genau so gut funktioniert wie bei den Füßen.

      Meine kartonalen Machwerke

      Hochseeschlepper WEGA,
      Eisbrecher "STEPHAN JANTZEN >>> mein zweites Hobby, KLICK