Tonnenleger Nordergründe 1:250 Passat Verlag

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tonnenleger Nordergründe 1:250 Passat Verlag

      Hallo Freunde,
      eigentlich wollte ich mich wieder der grauen Flotte widmen, doch der soeben gebaute Tonnenhof verleitete mich, weiter bei der bunten Flotte zu verweiselen.
      Auf den Bildern im Internet sieht, man die Zenit, die bereits im Fundus vorhanden ist und eben noch die Nordergründe, die ein wenig wie die "große Schwester" der "Alte Weser" wirkt. Ich konnte da nicht wiederstehen und habe den Bogen angeschnitten.



      Zuerst ist man erstaunt. Während die "Alte Weser" auf knapp zwei Bögen daherkam, braucht die Nordergründe vier Bögen. Der Grund ist, daß die Nordergründe deutlich größer ist. Überdies ist auch ein Fahrzeug auf dem Bogen und die Teile sind lockerer auf dem Bogen verteilt.
      Über die Passgenauigkeit wird man sich wohl keine Gedanken machen müssen, der Druck ist klar mit schönen Farben.
      Zu dem Bogen gibt es einen Ätzsatz, der sich auf Teile beschränkt, die man so kaum aus Karton herstellen kann. Ich habe ihn hier schon grundiert.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Das Spantengrüst aus verdoppeltem Karton ist schön stabil.



      Die Decks werden auch verdoppelt, was ich sehr schätze. Man hat dadurch an der Grundplatte und dem Deck eine ausreichende Klebekante, der Knicklaschen bedarf es daher nicht. Auf dem Bild kann man den deutlichen Größenunterschied zur "Alte Weser" erkennen.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Moin Kurt,

      da wünsche ich viel Erfolg beim Bau! Das Modell ist sauber konstruiert und macht richtig Spaß und passt natürlich perfekt zum Tonnenhof. Die Inneneinrichtung von Johannes fordert ein wenig, ist aber das i-Tüpfelchen.

      Ich muss mich ranhalten, damit ich die NORDERGRÜNDE bis Jahresende fertig bekomme... verlegen1
      Viele Grüße Nils
    • Hallo Nils,
      nur gemach, das ist hier ja kein Wettrennen.
      Hallo Christian,
      Hallo Axel,
      Hallo Dieter,
      schön, Euch dabei zu haben.
      Hallo Ludwig,
      es ist ja schon interessant, daß hier mit der Nordergründe ein Schiff zu bauen ist, das nur vier Jahre später für einen vergleichbaren Einsatzzweck auf der gleichen Werft gebaut wurde. Ich finde es bemerkenswert, daß man bei dem Kran eine komplett andere Lösung gewählt hat und das Schiff um Feuerlöschmonitore ergänzte.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Hallo Kurt,

      schon wieder ein Tonnenleger? Dann pass' nur auf, nicht dass man vor lauter Tonnen die Fahrstraße nicht mehr findet..... grins 2

      Schaue ich jedenfalls wieder gerne zu...

      Servus
      hvt
      "Frauen und Kinder zuerst!" - diese alte Seefahrerregel finde ich gut!
      Denn wenn ich ins Wasser darf, sind die Haie schon satt....... happy1

    • Jetzt setzt es erst einmal Verstärkungen für die Klüsen. Die sind im Ätzsatz vorhanden und noch ein paar Überstücke dazu. Sie springen ja leicht von der Pinzette. Zum Glück musste ich auf die Reserve nicht zurückgreifen. Die Überstücke kann man sicher mal bei e inem anderen Modell gut einsetzen.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Jetzt wird es ernst. Das Brückenhaus ist mehr als dominant und mit den großen Glasflächen recht herausfordernd.
      Los geht es mit den L-Profilen, die es ermöglichen, einen guten Schluß zwischen Deck und Bordwand zu bekommen (simpel, aber hoch wirksam).



      Die unteren Wände des Brückenhauses verglase ich mit Antstatikfolie, da sie keinen Einblick zulässt. Neben der Verglasung gibt es dannn noch so kleine Superungen an der Wand.



      Die Backbordwand ist gesetzt.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Das Deck hinter dem Brückenhaus mit der Miniarkade. In der Bauanleitung wird darauf hingewiesen, daß es ratsam ist, in diesem Bereich zuvor die Poller zu setzen.



      Ich kann es mir nicht verkneifen, das Glashaus der Brücke mit der von Johannes konstruierten Inneneinrichtung zu versehen. Dazu wir schon mal der Fußboden eingebracht. Obwohl mein Drucker das Testquadrat maßgenau ausdruckte, gibt es eine leichte Abweichung zu dem Bogenteil.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Vor dem Einrichten müssen aber erst einmal die Außenwände stehen. Da ist erst einmal der Punkt, daß nach dem Ausschneiden der Fensterflächen nicht mehr viel Karton steht. Ich behandele daher die Fensterflächen samt Umfeld erst einmal mit Textilverstärker.



      Dann kann es losgehen. Das zweite Blatt der Inneneinrichtung liefert Schablonen für den Zuschnitt der Fensterfolien. Wie macht man das aber am besten? Ich habe die Schablonen ausgeschnitten, auf die Folie gelegt und dann, die Folienstücke ausgeschnitten. Das geht, aber besser funktionierte es, die Folie auf die Schablonen in Bogen zu legen und dann direkt die Folienstücke mit den Skalpell auszuschneiden.
      Der Aufbau der Wände ist etwas knifflig, da rechte Winkel rar sind.



      Wie Ihr seht, fügt sich am Ende alles zueinander.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Die Schwäche der Inneneinrichtung ist, daß ihr Bau nicht unbedingt selbsterklärend ist und es keine Bauanleitung gibt. Ich hoffe, es trotzdem hinzubekommen. Ich habe den Bogen auf 120g Papier ausgedruckt.
      Zuerst wird der achtere Fahrstand steuerbord eingerichtet und ein Schrank kommt an die Wand.



      Fahrstand backbord.



      Der Umbau des Niedergangs wird eingebaut und darüber das Regalbrett mit dem Drucker.



      Wozu diese Teile dienen, war mir lange nicht klar. Es sind wohl Haltegriffe an den Möbeln für Tage mit kabeliger See.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Und hier noch ein letzter Blick auf die komplette Inneneinrichtung bevor das Peildeck den Einblick verschließt.





      Ich habe auch noch die Stützen aus 0,5mm Evergreenprofil gebaut. Die Schablone auf der zweiten Seite ist unbrauchbar, aber das Maß steht dabei, 12mm. Das kann man mit einem Lineal leicht ablängen.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Moin Kurt,

      Tut mir Leid das du mit der Einrichtung ein bisschen kämpfen musstest. Sie ist dir trotzdem sehr gut gelungen!

      Das war halt mein erster Versuch etwas selber zu konstruieren und das merkt man. Aber dafür ist sie ja auch gratis grins 3
      Einige der Teile sind im Nachhinein betrachtet einfach unnötig (wie die aufgesetzten Funkgeräte). Die Monitore sind zu komplex, da würde Ich heute wohl einfach verdreifachten Karton nehmen. Würde keinen visuellen Unterschied machen, sich dafür aber deutlich einfacher bauen lassen. Und und und...
      Kurzum: Wenn Ich mich irgendwann an meine eigene NORDERGRÜNDE setze, werde Ich mich wohl auch nochmal an die Einrichtung setzen und eine V2 veröffentlichen. Also vielen Dank für dein Feedback, der Murks bei der Schablone wäre mir ohne den Hinweis wohl nicht aufgefallen.

      Wie von dir vermutet sind die schwarzen Teile in Beitrag #29 Haltegriffe. Allerdings versteckt sich im roten Kasten von #30 kein Verbandskasten, sondern ein Defibrillator. Aber das Ist dann schon Nietenzählerei.
      Für Interessierte gibt es hier einige schöne Bilder von der AMRUMBANK. Da sind auch einige Bilder der Brücke mit dabei. Auf Bild 14 in der Slideshow kann man beide angesprochenen Details sehr gut erkennen.

      mfg
      Johannes
      Im Bau: Thyssen II (KvJ), Tw29 (Modelik)
      Im Limbo: CCGS Cove Isle (PSW) [~80%, pausiert], Mehrzweckschiff Mellum (HMV) [~65%, pausiert]
      Fertig: Peilschiff Zenit (HMV), Wappen von Borkum (HMV), MV Wedel (PSW), Cn2t Las (Modelik)
    • New

      Deckel drauf!



      Man sieht durchaus noch etwas vom Innenleben. Der Bogen beinhaltet mittelgrau gefärbte Innenelemente für die Brücke, die verwandt werden sollen. wenn man die Brücke verglast. ich habe auf deren Einbau verzichtet, da der mittelgraue Ton dieser Elemente viel Licht schluckt und ich möchte, daß möglichst viel von der Brückeneinrichtung sichtbar ist.



      Und nun kommen die Scheibenwischer aus dem Ätzsatz dran. Sie sind recht fein, ich hoffe, daß Ihr sie trotzdem sehen könnt.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)