Steam Boat Sabino - 1908 - MB-Kartonmodell 1:250 - mit UWS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Steam Boat Sabino - 1908 - MB-Kartonmodell 1:250 - mit UWS

      Hallo alle zusammen,

      es ist soweit! Michael wird es bestätigen, ich bin auf der GOMO in Wien jahrelang (wirklich!) um seine Modelle herumgeschlichen, habe mich aber nie getraut, zuzuschlagen, weil sie einfach so unglaublich filigran sind und ich mir diese kleinen Schmuckstücke einfach nicht zugetraut habe.
      Auf dem letzten Treffen in Mespelbrunn habe ich dann aber doch zugeschlagen und mir die SABINO zugelegt.



      Kürzlich habe ich Michael Bauer noch nach einem Linienriss des Schiffchens gefragt, denn für mich müssen Schiffsmodelle immer auch ein Unterwasserschiff haben.
      Er hat mir dann eine passende Datei zugeschickt. Nun stand dem Unterfangen nichts mehr im Weg und ich habe tatsächlich angefangen, ein MB-Modell zu bauen freu1

      Unterwasserschiff
      Wie gesagt, Michael hat mir einen Linienriss zugeschickt, aus dem ich dann die Spanten gemacht habe (160g/m²).
      Immerhin 10 Stück auf 7cm Modelllänge.



      Für die Beplankung bin ich diesmal nicht meinen üblichen Weg mit schmalen Papierstreifen gegangen, sondern habe mich an Michaels Ansatz orientiert und ein geteiltes Mittelteil und zwei äußere Teile durch "Anlegen und Anpassen" zusammengeschustert.





      Über diese Grundbeplankung habe ich dann noch eine Sichtbeplankung aus 80g/m² Papier und 4 Teilen gelegt.



      Die Sabino hat einen seltsamen Rumpf...einen sehr schmal geschnittenen Mittelteil, an den dann rechts und links "Ausbuchtungen" angefügt wurden. Am Original kann man die Ansätze auch sehr gut sehen - daher habe ich diese mit schmalen Papierstreifen noch etwas abgesetzt. Gleichzeitig verbergen sie auch die Rillen zwischen den Teilen. Der Wasserpass wurde mit einem schwarzen Streifen realisiert.



      Zum Schluss kam dann das erste Teil aus dem Bogen, nämlich die Grundplatte des Decks #12a.



      Weiter geht es dann mit den Aufbauten.
      Bis bald!
      Ludwig
    • Hallo Ludwig,

      vor Michaels Modellen bin ich auf Ausstellungen und Treffen auch schon auf die Knie gegangen um die vielen schönen Details zu würdigen. Mir gings wie Dir: an einen Bau habe ich mich bisher aber noch nicht herangetraut. Doch ich erwarte nun auch sehnlichst meinen Preis zur GS damit ich mich auch in die Reihe der MB-Modellbauer stellen kann. Neben den sehr schönen Bogengestaltungen von Micheales Modellen finde ich die Bauanleitungen extrem aufwändig und einfach nur klasse.

      Viel Spaß noch bei Bau Deiner "vollen" SABINO. Der beginn ging Dir ja schon wie gewohnt flott und sicher von der Hand!

      Viele Grüße,
      Klaus
      »Man lernt das Matrosenleben nicht durch Übungen in einer Pfütze« (Franz Kafka)

      arbeitskreis-historischer-schiffbau.de/

      Klaus baut kleine Schiffe:
    • Hallo Klaus, Norbert und Wolfgang, ich freue mich, dass ihr dabei seid!
      Vielen Dank auch an die Liker und besonders an Michael, dass er dabei ist.

      Klaus, ich denke bei deinen bisherigen Werken stellen die MB-Modelle kein Hindernis für dich dar - außer, dass man sie halt nicht anmalen "darf" denk1

      Was die Bauanleitung betrifft, gebe ich dir recht, die ist wirklich vorbildlich!

      Schanzkleid
      Dieses kleine Boot macht irre viel Spaß! Und es ist schon aufregend, wenn man einen echten Bogen zerschneidet und es quasi keinen Weg zurück gibt, wie das sonst bei meinen scratch-Modellen ist.
      Ich denke, das Vorgehen erlärt sich von selbst...




      Im Bugbereich war nicht wirklich ersichtlich, wo die Schanzkleidstützen hinsollen, deswegen Pi-mal-Daumen.
      Den Durchlass im Schanzkleid habe ich ausgespart und mit dem extra Teil hinterklebt. Leider sind Vorder-und Rückseitendruck nicht exakt deckungsgleich und bei so kleinen Teilen kommts auf halbe Millimeter an. Deswegen sieht man Backbords an der Tür noch die Schnittlinie.

      Bald geht's weiter!
      Viele Grüße
      Ludwig
    • Deckhaus

      Und weiter ging es mit dem Deckhaus. Hier kann man auch wieder die einfache Version bauen oder die von Michael vorgesehene Variante mit ausgeschnittenen und hinterklebten Fenstern. Toll, dass die zu hinterklebenden blauen Flächen auch gleich vorgesehen sind!
      Beim genauen ansehen des Deckhauses bin ich im Übrigen davon abgekommen, einen Scan zu verbauen, weil beim Scanner/Drucker es nicht geschafft hat, die extrem feine Textur zu reproduzieren. Es sah einfach immer grob aus oder Details haben gefehlt - wie zum Bsp die feinen grauen Linien, die dei Bretter andeuten oder die winzigen gelben Striche der Messingbeschläge der Rettungswestenkisten!
      Ich habe mich jedenfalls für die Hinterklebenversion entschieden.


    • Kleinteile an Deck

      Und als nächstes waren dann die angesprochenen Rettungswestenkisten dran.
      Den Niedergang habe ich komplett aus dem Bogen gebaut und auch die Handläufe sind in einem Stück mit den Wangen der Stiege ausgestichelt.


      Die Bänke am Bug wurden montiert und auch der Poller (Teil 27a-b).
      Hier habe ich über folgenden Hinweis in der Bauanleitung geschmunzelt:
      [...]den Poller rillen, ausschneiden und zu einer achteckigen Röhre zusammenkleben[...]

      Ich war froh, dass ich das Teil um eine Stecknadel wickeln und zu einem halbwegs runden Röhrchen machen konnte!



      Beim Ausschneiden der Bänke fragte man sich manchmal "ist das Kunst oder kann das weg?"...was ist Bauteil und was Abfall?



      Zum Schluss des Abschnittes habe ich noch die Stützen Montiert. Diese sind nicht wie empfohlen aus Draht, sondern aus gedoppeltem braunem Tonkarton. Die "Steuerrep-Führungsrohre" habe ich, wie empfohlen, aus dünnem Draht gemacht.





      Das war's wieder für heute und ich freue mich schon auf's Weitermachen!

      Viele Grüße
      Ludwig
    • Hallo Ludwig,

      da es jetzt über Wasser weiter geht - denn für mich müssen Schiffsmodelle Wasserlinienmodelle sein frech 1 zwinker2 - ist jetzt der Nibelung auch an Bord.

      Feine Arbeit bisher!

      Servus
      hvt
      "Frauen und Kinder zuerst!" - diese alte Seefahrerregel finde ich gut!
      Denn wenn ich ins Wasser darf, sind die Haie schon satt....... happy1

    • Servus Ludwig,

      Gnost wrote:

      Hier habe ich über folgenden Hinweis in der Bauanleitung geschmunzelt:
      [...]den Poller rillen, ausschneiden und zu einer achteckigen Röhre zusammenkleben[...]
      eine typische MB Anleitung. Da wo wir uns entscheiden kann ich es, oder kann ich es nicht, da setzt Michael noch einen drauf und will den Einsatz eines Mikroskops happy1

      Toller Bau bis jetzt!

      Da Norbert
      Signature
      Under construction!
    • Steuerhäuschen und Niedergänge
      Die geschwungenen Niedergänge vorne sind gar nicht so schwer zu bauen, wie zuerst gedacht, die "Schraubung" ergibt sich fast von alleine.
      Das Steuerhäuschen wartet wieer mit vielen Gimmicks auf, aber besonders angetan hats mir die "Schute" - der Sonnenschutz vor den Fenstern!
      Bei den Türen bin ich mir nicht ganz sicher, aber ich glaube ich habe die Verdoppelung falschherum drauf gemacht...man soll denke ich die Tafeln im großen Teil ausschneiden und dann die extra Türen dahinterkleben?

      Auch die Rückenlehnen für die beiden Bänke im Bugbereich und der Relingsdurchzug achtern wurden angeklebt.







      Viele Grüße
      Ludwig
    • Hallo Ludwig,
      gerade bin ich über Deinen Baubericht gestolpert. Das Ergebnis kann sich bislang mehr als sehen lassen.
      Die von Michael konstruierten Modelle lassen sich alle trotz der filigranen Teile gut bauen. Es ist wie bei Jabietz, man merkt, daß der Konstrukteur selber gerne baut.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Hallo Kurt, da hst du absolut recht, man merkt, dass es dem Konstrukteur Spaß gemacht hat!
      Danke an alle anderen für die Daumen!

      Heute gibt es nur ein kleines Update.
      Ich habe die Stützen für das Sonnendach aufgeklebt...bin sehr gespannt, wie auf dieses dürren Dingern ein Dach halten wird.
      Auch die Bänke vom Oberdeck sind entstanden.
      Die Reling um den hinteren Niedergang habe ich aus schmalen Papierstreifen hergestellt.




      Viele Grüße
      Ludwig
    • New

      Oberdeck und Schornst....ANSCHLAG!!!

      Ich habe den "Deckel" draufgebaut - wichtig: Anleitung lesen --> Den Deckel des Steuerhäuschens erst draufbauen, wenn das Sonnendach drauf ist, weil das sonst ohne Verbiegen nämlich nicht geht!
      Dann hats laut gescheppert und eine suizidale Orchidee wollte sich auf die Sabino stürzen! Zum Glück hat sie sie aber knapp verfehlt!



      Puh! knapp!
    • New

      Reling

      Die Reling habe ich ausgestichelt und mit einem feinen Gitter hinterklebt. Zum Schluss dann ganz ausgeschnitten.
      100% passig habe ich sie nicht auf die markierten Stellen kleben können. Ob das jetzt an meiner Unfähigkeit liegt?...Wahrscheinlich.
      Auch die Dampfpfeife und das Dampfrohr, sowie das kleine Wasserfass wurden gebaut.









      Jetzt fehlen nur noch Kleinstteile wie die Positionslampen, Beiboot, Schraube etc...die kommen dann beim nächsten Mal!

      Viele Grüße!
      Ludwig
    • New

      Auweia, Ludwig - das ist ja nochmal gut gegangen! schwitz1

      Ja, Blumentöpfe haben es in sich - gleich ob sie geworfen werden oder aus größerer Fallhöhe am Ziel ankommen.... grins 2

      Macht sich absolut fein, der Kleine! klasse1

      Servus
      hvt
      "Frauen und Kinder zuerst!" - diese alte Seefahrerregel finde ich gut!
      Denn wenn ich ins Wasser darf, sind die Haie schon satt....... happy1

    • New

      Hallo Ludwig

      Sehr schnuckelig, der kleine Dampfer!
      Was den Blumentopf angeht, sag mal, singst Du ev. während dem Bauen? Irgendwie sehe ich da Troubadix vor meinem geistigen Auge... happy1

      Beste Grüsse
      Peter
      Meine grösste Angst: Dass ich irgendwann erwachsen werde... happy 2

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • New

      Moin Ludwig,
      das wird ja ein tolles Modell!
      Wie so oft kann man die Details erst würdigen, bzw. man wird auf sie aufmerksam, wenn man sie in Bildern mit hoher Auflösung ansehen kann.
      Dein Unterwasserschiff macht die Sache dann richtig rund.
      Zu sehen wie Du die filigranen Details umsetzt, wie z.B. den Niedergang macht ehrfürchtig zwinker2

      Womit stichelst Du denn die Teile aus? Nimmst Du die "normale" Skalpellklinge, oder hast Du dir was spezielles angeschliffen?
      Ich freue mich schon auf weitere Bilder. Die letzten taugten auch wieder zum ausdrucken und an die Wand hängen.

      Gruß
      Dirk
      Haben beruhigt!
    • New

      Hallo Michael, das wäre eine sehr nette Geste gewesen! Zum Glück nicht nötig!

      Hallo Hagen, Blumentöpfe waren auch bei der Burgverteidigung ein wirksames Mittel gegen anrückende Feinde! Die Kawuptizität ist gewaltig!

      Hallo Peter, ich lasse meist Youtubix für mich singen, eigentlich kein Anlass, sich in den Abgrund zu stürzen, aber die Geschmäcker sind verschieden!

      Hallo Dirk, danke für deinen netten Kommentar! Die nächsten Bilder werden noch auf sich warten lassen, denn meine Zeit ist gerade knapp bemessen. Aber zu deiner Frage, womit ich das ausstichele: ein Werbegeschenks-Stanleymesser. Natürlich vorher ein neues Segment anfangen, sonst reißen die dünnen Stege, vorallem die Spitze ist wichtig.

      Bis bald!
      Ludwig