Werft-Diorama "AM AUSRÜSTUNGSKAI" (ca. 1925) HMV CLUBMODELL 2011 / 1:250

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin, liebe Freunde !

      @ Klueni
      Ja, Tommi, habe mich auch immer gewundert, wie stumpf so eine Thermoskanne,
      gegenüber dem Skalpell, sein kann..... daumen1 high five1


      HEUTE
      hatte ich nur eine kurze Zeit für den Basteltisch über,
      habe aber noch zwei restliche Teile, für das Spantengerüst der AMALFI, sauber ausschneiden können
      und die Decksteile schon an Knickpunkten beidseitig bearbeiten können... ja 1




      Morgen geht es weiter....... freundlich1
      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Moin,liebe Freunde, aus der Nordseeküstenstadt Cuxhaven !

      @ Gerhard

      Dank Dir mein Freund ! danke1
      Klasse, das Du mich auch bei diesem Bauvorhaben hier wieder -in Folge- begleitest !
      Zur Zeit alles Gute für Dich .... !!!! daumen1

      HEUTE
      habe ich, zwischen mehreren Arztuntersuchungsterminen,
      eine PAPIERSORTE ausprobiert,
      die ich nach Suche im Internet, hier richtige Farbe und sehr dünn an sich, in einem Berliner Bastelgeschäft fand.
      Diese Lieferung hatte ich dann heute Mittag in meinem Briefkasten vorgefunden und war begeistert.

      Habe ja vor, da die Rumpfseitenteile ja bald an die AMALFI von mir geklebt werden,
      VORHER das Spantenunterteil, noch mit extra Klebestreifen aus sehr dünnem Papier und gleicher Farbgebung zu bespannen.

      Gerade das geschwungene untere Heck der AMALFI schreit förmlich, meines Erachtens, nach extra Klebefläche,
      für das Anbringen der Schanzkleider.
      Obwohl es erst der übernächste Bauabschnitt ist, habe ich heute schon mal "probeweise" einen Streifen, von diesem dünnen Papier ausgeschnitten, um auch mal zu schauen, inwieweit mein Kleber evtl. durchscheint, das Papier verzerrt, etc.

      Nichts dergleichen ist eingetroffen, nichts scheint durch vom Kleber, nichts verzerrt sich, also BINGO !

      Hier unten die Fotos zu dem Seidenpapier-Versuch :




      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Moin, liebe Freunde !

      Auch ich hatte heute wieder ein paar med. Untersuchungen zu laufen,
      aber alles immer wiederkehrende Routinegeschichten.

      Zwischendurch, habe ich mich HEUTE weiter mit den Hauptdeck der AMALFI beschäftigt.
      Erstmal weiter sauber ausgeschnitten,
      dann ein "Doppel" aus einer Kopie erstellt. Wie Ihr sicher noch wißt, verdoppel ich auch meine Decks.
      Die Doppel dann mit den Originaldeckteilen abgeglichen und verklebt.
      Nun ruht das Ganze zum Durchtrocknen, beschwert, über Nacht ! daumen1



      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Servus Holger,

      bei der Amalfi bin ich jedes Mal wieder fasziniert von der Textur die Piet da hingezaubert hat.
      Bin neugierig wie es mit deinem Spezialpapier dir gehen wird.
      Es scheint dicker als normales Seidenpapier zu sein.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle

      "Pfeif auf BIO! In meinem Alter nimmt Mann alle Konservierungsstoffe die Mann kriegen kann!"
    • Moin, liebe Freunde ! matrose1
      HEUTE, ging es bei meinem Dio-Modellbau erstmal mit "Nur-Anpassen" ,
      der nun durchgetrockneten,verdoppelten Decks, der AMALFI weiter... :







      Das verdoppelte Deck liegt gut auf, auf dem Spantengerüst !

      Nun geht es in meinem Rohbau damit weiter,
      dem Modell etwas, ich sage immer "Griffigkeit" zu verpassen.
      Dazu beschwere ich das Modell, mit in kleine passende Stücke geschnittenes Gardinenbleiband.
      Dieses wird in die, später nicht mehr sichtbaren, Luken plaziert und eingeklebt.
      Das Beschweren des Modells sorgt auch dafür, dass das Modell nachher exakt plan aufliegt im Dio.







      Nach dem Verkleben des Bleibandes in den später verborgenen, nicht mehr sichtbaren Luken,
      mache ich mich jetzt erstmal ans Werk,
      die sich im Heck befindlichen Seitenspanten einzufügen und abschliessend zu verkleben:

      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Hallo Holger

      ich hoffe, das dies mit dem Gewicht auf der Bodenplatte gut geht. Solche Papiermodelle sind sehr empfindlich gegenüber unterschiedliche Gewichte. Wenn Du nur die Bodenplatte beschwerst, kann sich das Modell, solltest Du es nicht nur auf einer ebenen Platte lagern, sehr schnell verziehen.
      Ich würde dies so NIE machen.
      Drücke Dir die Daumen, dass alles gut geht.

      Viele Grüße
      Peter
    • Hallo Peter,

      DANKE ! für Deinen Tipp ! danke1 danke1

      Nun, ich habe bisher ALLE meine Kartonmodelle mit "etwas Gewicht" gebaut, seit Jahren..... happy 2
      Die Bodenplatte, ist auch wie das Deck verdoppelt.

      Bisher hat sich noch kein Modell verzogen etc. !
      Das älteste Modell in meiner Vitrine ist jetzt 17 Jahre jung..., liegen immer noch exakt plan auf ... daumen1

      Aber Danke, für Deine, von mir sehr geschätzte Aufmerksamkeit, für meine Arbeit hier !!! ja 2 high five1
      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Hallo Holger,
      auch ich baue seit ein paar Jahren an Bug und Heck meiner Modelle etwas Bleiband ein, allerdings nicht so viel wie Du. Meine Erfahrungen sind ebenfalls positiv, der Rumpf liegt dadurch ganz plan.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Moin, liebe Freunde !

      Erst einmal,
      möchte ich mich entschuldigen, dass ich erst jetzt hier auf Eure Antworten eingehen kann.
      Zur Zeit hat mich ein arger Erkältungsvirus erfasst und zusätzlich meldeten sich auch noch meine drei Bandscheibenvorfälle. frech 2
      Da konnte ich nicht an den PC, geschweige an den Basteltisch....

      Ja, jeder hat ja so Seine Eigenarten beim Kartonmodellbau, das stimmt.
      Ich hatte diese Methode, des Beschwerens der Modelle, mit etwas Gardinenbleiband, von namhaften Kartonmodellbauern
      im Jahre 2000 ?, glaube ich war das..., bei dem grossen Kartonmodellbautreffen in Bremerhaven mit übernommen.

      Die Bauergebnisse und Berichte derjenigen Kartonmodellbauer damals, waren für mich nachvollziehbar und einleuchtend.

      Seitdem baue ich -fast- jedes Modell etwas "beschwert", ohne irgendwelche Konsequenzen daraus an den Modellen gehabt zu haben.
      Die Modelle sind "griffiger" und bedeutend standfester und liegen, wie Kurt auch schon erwähnte, "perfekt plan auf", gerade in meinem letzen Dio auch ersichtlich.

      Ich werde beim Weiterbau der AMALFI, in den kommenden Tagen, wenn mein Gesundheitszustand etwas besser geworden ist, die Grammzahl mal ermitteln, um wieviel Gramm ich, hier die AMALFI, beschwere.

      Bis dahin bitte noch etwas Geduld, die ich mit mir zur Zeit nicht habe....
      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Hallo Holger,

      ich spendiere meinen Schiffen auch immer etwas Zusatzgewicht - zumeist in der Form eines "Metallrückgrates" in Form eines entsprechenden Stahlstabes, der neben der erwünschten Steifigkeit auch noch den Effekt hat, dass das Modell nicht gleich vom Tisch weht, wenn mal ein Zuglüftlein durch die Wohnung bläst...

      Bin jedenfalls auf Deiner Werft mit dabei!

      Servus
      hvt
      Das Reh springt hoch, das Reh springt weit -
      was soll's sonst tun, es hat ja Zeit.... grins 3
    • Moin, liebe Freunde des Kartonmodellbaus !

      Nach nun monatlichen,unzähligen Nachsorgeuntersuchungen, sowie einer Therapie, dass ich meine Finger wieder gut gebrauchen kann
      und nun auch schon wieder seit 3 Monaten Arbeit in meinem Rentner Strandjob....... frech 2 frech 2

      bin ich wieder anwesend, baue seit gestern wieder ! daumen1 freu 2

      Hatte die letzten Monate aber auch nicht "fachlich" ganz ohne zugebracht,
      sondern habe viele Bücher und Fachmagazine,
      über Schifffahrts- und Marinegeschichte u-boot1 studiert. les 2
      Das war spannend und auch hilfreich für meine späteren Schiffsmodellbauprojekte. daumen1



      Das "Wiedereinfinden" in die Materie, gerade in diesem begonnenen Bau der AMALFI, war nicht problematisch !

      War beim Bau ja stehengeblieben, mit dem Einbau meiner kleinen Bleigewichte, so wie bei mir in allen Kartonschiffsmodellen immer üblich. happy 2
      Hier nach dem Einbau der wenige Gramm wiegenden Bleiteile und Einbau der Querspanten achtern.
      Der Rumpf liegt wie immer vollkommen plan auf:





      Weiter ging es dann mit dem Anpassen der beiden Decks,
      sowie dann das Fixieren des Ganzen auf dem Spantengerüst.
      Nun erstmal beschwert Durchtrocknen und weiter geht es dann..... freu1







      Zur Zeit ist eine andere Schicht am Strand und diese arbeitsfreie Zeit nutze ich nun Zuhause zum Weiterbau....
      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Hallo Holger

      Schön, dass Du wieder zurück bist, ich hoffe, gesundheitlich ist wieder alles im Lot!
      Natürlich werde ich nun wieder regelmässig hier vorbei schauen um den Bau hautnah miterleben zu können.

      Freundliche Grüsse aus der hochsommerlich heissen Schweiz
      Peter
      Wenn Schokolade die Antwort ist, dann ist die Frage unwichtig ostern 3

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo, liebe Freunde !

      Erstmal Dank für Eure Grüsse ! high five1

      @ Gerhard
      Danke Dir, mein guter Freund !
      Ja, gut Ding braucht Weil..... happy 2 ,
      aber letztendlich haben mir die hiesigen Ärzte, plus modernster chem.Therapien, auch mein Leben gerettet
      und auch -fast- alle Nebenwirkungen nun in den Griff bekommen !
      Nun wieder bauen zu können, auch wenn es neben meinem Saison Strandjob ist,
      ist meine grösste Freude ! hüpf1
      Wünsche Dir in Deiner Genesung auch weiterhin alles Gute und lass uns jetzt HIER kräftig weiter unsere Bauberichte einstellen !
      Wir haben solch ein schönes Hobby !! freu1 freu 2

      @ Benjamin
      Hallo Benjamin,
      Dank auch für Deinen Gruss !!!
      Bin auch froh, nach einigen Monaten Zwangspause,
      wieder meinen geliebten HMV Karton unter meinen Fingern spüren zu können !!! freu 2 daumen1

      @ Armin
      Armin, keine Sorgen machen !
      Mein Kartonmodellbau kann nur das "biologische Finale" beenden
      bis dahin gilt "Unkraut vergeht nicht (so) schnell" und ich bin ein zähes Kraut !
      Danke, für deinen persönlichen Gruss hier !!! high five1

      @ Hans Juergen
      Auch Dir recht herzlichen Dank für deinen Gruss ! high five1
      Ja, ich freue mich sehr freu1 , hier wieder an unserer Kartonisten Gemeinschaft aktiv teilzunehmen,
      ein Dasein ohne Karton ist eben nur halb so schön....... daumen1



      So gerade eben habe ich schon mal ein Schanzkleid soweit fertiggestellt,
      natürlich mit ausgestanzten Bulleys und Speigatten.
      Weiter geht es jetzt.........

      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Das Deck hatte derweil 24 Std. Zeit, zum Antrocknen auf das Spantengerüst.
      Die Gewichte können jetzt runter, das Ganze liegt wunderbar auf !





      Nun muss der Rumpf mit Deck, von der Helling gelöst werden,
      da beide, Helling und Schiffskörper, noch mit Marabu GUM zusammengehalten werden....
      Dazu bediene ich mich einer Nylonfadens, um in der Schichttorten Methode, durch vorsichtes Unterführen
      der Schnur, zwischen Helling und Rumpf, diese dann beide voneinander zu lösen.....


      Das ganze Procedere hat sehr gut geklappt, kaum Rückstände zu sehen, die Grundplatte ist plan.



      Nun kann es mit dem nun losen Rumpf weiter gehen im Bau..... ja 2

      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Hallo Holger,
      schön das du wieder den Bösewicht in denn Griff bekommen hast mit deinen Ärzten. freu1 daumen1
      Man kann auf jeden Fall keinen Unterschied erkennen bei deinen neuen Bauvorschritten zu den alten das heist du und deine Ärzte haben alles in den Griff bekommen das der Kartonmodellbau in deiner guten Qualität weiter gehen kann. klasse1
      Was mich aber am meisten freut ist das du dich nicht unter buttern lässt von deiner Krankheit. prost2
      MfG. Reinhold
      Du sollst den Karton und die Kartonmodellbauer ehren.
    • @ Reinhold
      Danke Reinhold, für Deine guten Worte !!

      @ Kurt
      Ja, die vorderen Schanzkleider legen sich auf dem mm fast "von selbst" an,
      als wüssten sie schon, wo sie hingehören... happy1
      aber mit den achtern liegenden Schanzkleidern muss ich dran arbeiten,
      sicher mit einigen Hilfsmitteln..., wie eben rotes Seidenpapier als zusätzliche Klebefront an den achteren Spanten... zwinker2
      Die ganze Geschichte achtern ist alles sehr geschwungen gehalten...., schauen wir mal.. ! daumen1
      Aber was solls :
      Je komplizierter, desto Karton ! verlegen1 happy1
      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2