Bau Nr. 2/2016 - QUEEN MARY - JSC - 1:250 ABBRUCH!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bau Nr. 2/2016 - QUEEN MARY - JSC - 1:250 ABBRUCH!!

      Moin Freunde,
      nachdem die Endarbeiten meiner LENIN nun abgeschlossen sind, meine Werft aber aus "technischen Gründen" noch ein paar Tage warten muss, bis das Schiff endgültig in Dienst gestellt werden kann, hat sie schon den nächsten Auftrag auf Kiel gelegt. Bin gespannt, wie lange Ihr braucht, um zu erraten, um welches Projekt es sich handelt. Die erste Sektion ist schon mal fertig und sieht so aus:

    • Hallo Kurt,
      das sieht mir sehr nach einem JSC Modell aus. Allerdings von dem Fragment des Gerüstes (bei der Konstruktion mag ich nicht von Spantengerüst sprechen) auf das Modell selber zu schließen ist mir nicht möglich.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Moin Freunde,
      na, das ging ja unheimlich flott - hatte damit noch gar nicht gerechnet. Und Peter: hast Du schon mal überlegt, vielleicht Kriminalist zu werden? Diese messerscharfen Schlüsse nicht nur auf "Liner", sondern auch noch direkt auf die QM! Wo doch JSC noch einige andere Liner (auch in 1:250) im Programm hat!

      Und ja: es ist die überarbeitete Version. Ich hätte mir eine bessere Detaillierung gewünscht, aber ich will mal seh'n, was ich daraus machen kann. Die QM2 kam ja auch als "aufgeblasenes" 400er Modell daher. Umso überraschter war ich am Ende, dass sich der Dampfer eigentlich sehen lassen kann.
      Zum Schiff selbst ist das Netz gut bestückt an Infos und zum Bogen selbst werde ich mich sicher im Laufe des Baus noch räuspern, so dass ich mir das an dieser Stelle erspare.

      Dann kann's ja locker - flockig weiter gehen...
      Bis denne,
      Kurt
    • Hallo Kurt
      Also eigentlich hoffte ich ja auf das in einer PN "angedrohte Modell" von Dir, da ich dieses auch gerne mal bauen würde, mich aber vor der Grösse etwas scheue.... Aber der Hinweis auf die Vorlieben zweier Mitstreiter und das JSC-Typische Spantengerüst brachten mich dann darauf. Zumal glaube ich Dich mittlerweile ein wenig zu kennen und konnte mir sehr gut vorstellen, dass Du Dir die QM, nachdem der Bogen ja letzthin in einem Deiner Threads angesprochen wurde, ziemlich rasch zulegen würdest. Abgesehen davon fand ich nicht allzu viele JSC-Liner in diesem Massstab.
      Soviel zu meinen "kriminalistischen" Fähigkeiten. Und, Nein, ich bleibe lieber mei meinem angestammten Beruf, Schuster bleib bei....oder besser, Goldschmied, bleib bei deinem Hammer daumen1

      Nundenn, auch wenn ich mich auf den anderen Bogen gefreut habe, so werde ich dennoch dabei bleiben und mich mit Dir freuen, bzw. mit Dir leiden prost2

      LG
      Peter
      Das Leben ist ein Geben und Nehmen - Mal übernimmt man sich. Mal übergibt man sich.

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • @Peter_H
      Ooooch... nu' sei bitte nicht all zu traurig, dass ich nun schon w i e d e r einen Liner baue! heul2 ... Und noch mal ooooch - schade, dass ich den Schweizer Kollegen keinen neuen, fähigen hinzu fügen kann... zwinker2 . Dass Du mit mir Leiden und Dich mit mir freuen willst: sei ganz herzlich dazu willkommen!

      @Riklef G.:
      Na, woll'n mal schau'n, was dabei so rumkommt...

      @pianisto:
      Shit! - Dann hat man mich angesch... Ich dachte, ich hätte hier einen Bausatz eines berühmten Liners (den es sogar heute noch gibt!!) und was is'? - 'N Schlickrutscher von 'ner Flusswerft!!! - Unverschämt! - Fang ich auch schon an, Modelle von Schiffen zu bauen, die es nie gegeben hat. Und wenn selbst D U die QUEEN MARY nicht kennst.... schwitz1 verlegen2 motz1

      @ airgoon:
      Wäre das das erste Modell in dieser Konstruktionsweise, das ich baue, hätte ich wohl ein ziemliches Vibrato auf der Herzspitze und die Skepsis würde meine Pupillen weiten wie es gewisse Drogen tun. So aber bin ich ganz zuversichtlich, weiß aber, wie extrem wichtig gerade bei dieser Konstruktion (und dieser Schiffslänge von fast 120cm) das exakte Ausrichten ist, damit sich nix verzieht!

      Moin sonstig Infizierte und an Linern Interessierte,
      in einem fast 6-stündigen Bastelmarathon in zwei Schichten hat meine MSGmbH den Grundaufbau mit dem Dreikant-Längsspant und allen Querspanten nun fertiggestellt. Morgen kommt noch Einiges zur Stabilisierung des Konstrukts hinzu. Mit dem derzeitigen Ergebnis (wenn auch die (sogar deutsche) BA hin und wieder Bug und Heck verwechselt) bin ich richtig zufrieden und zeige den Bauzustand mal im Vergleich zur "Schwester" QM2:

    • Moin Jochen,
      theoretisch könnte man - statt der bei JSC üblichen - fragmentarischen Bodenplatte (kommt morgen und dann zeige ich das Teil auch) daraus auch eine "richtige" machen. Dann ist das Teil auch später unten dicht. Gerade bei der QM2 hat sich das offene "Unten" jedoch beim Handling des Brummers als äußerst nützlich erwiesen. Und schließlich könnte man sich am Ende die Platte auch "von Hand" schnitzen, damit der Kahn unten dicht ist.

      Nichts desto Trotz: auch ich bevorzuge die "konservative" Konstruktion mit Längsspant(en) und geschlossener Bodenplatte. Wenn's die QM oder die QM2 in dieser Konstruktion gäbe, ich hätte sie den JSC-Modellen vorgezogen. - Aber ich wollte (und will) diese Schiffe unbedingt! - Was bleibt also? - In den sauren Apfel beißen... Und gehen geht das - das weiß ich nun aus Erfahrung mit div. JSC-Modellen dieser Konstruktionsart.
      Gruß und schönen Abend,
      Kurt
    • Hallo Kurt,

      ich wette, deine Queen Mary hat noch nicht einmal mehr Schiffsschrauben montiert und liegt wahrscheinlich an einem langen Strand (neudeutsch: long beach), so eingesperrt mit einem Steindamm. Da spukt doch höchstens nur noch ein Gespenst. Ein Modellbaugeschäft gibt es da drauf sicher auch nicht mehr. grins 2

      Gruß pianisto

      P.S.: Schau dir sehr gespannt zu.
    • @ Gerhard:
      Meine auch nich' - aber was soll man machen, wenn man das Teil unbedingt haben will???

      @ pianisto:
      Ja, zwar nicht unbedingt ein "rühmliches Ende". Aber immer noch besser, als das Schicksal des letzten Gewinners des "Blauen Bandes", der UNITED STATES. Die ist ja nur noch ein trostloser Schrotthaufen...

      @apfisdu1:
      Aye, aye Sir!

      @Klaus-Gerhard:
      Trotz meiner anfänglichen Bedenken sind die Rümpfe, die ich bisher in dieser Konstruktion gebaut habe, stabil und verwindungssteif. Und das selbst bei einer Länge von 138cm (QM2). Also bin ich ganz zuversichtlich, auch die QUEEN MARY vernünftig hin zu bekommen.

      So... Frühstück, nachdem ich meine weitaus bessere Hälfte aus Morpheus' Armen gerissen hab' - und dann: Ab in die Werft! - Das Wetter (Sturm, Regen, 10 Grad plus) lässt mir keine andere Chance... :-)
      Gruß
      Kurt
    • Moin Freunde,
      "Oh...Mein Gott!!" - "Na, nu' übertreib' ma' nich'! - Kurt oder "Schatz" hätte auch gereicht." - Sie sah mein neues Projekt zum ersten Mal, ignorierte die Bemerkung und fragte: " Und wo willst Du mit d i e s e m Trumm noch hin?" - "Hmmm... ich dachte da so an die Ablage unter dem Spiegel in der Diele oben..." - " Untersteeeehhhh Dich!" -
      " Na ja, war ja nur 'n Spaß. Die knappen 120cm bring ich noch bei den anderen (Modellen) unter!"

      So konnte ich denn frohgemut den ganzen, regnerischen, dunklen, windigen Tag weiter bauen. Nach rund 6,5 Stunden (!!!) hatte ich dann den Grundaufbau mit sämtlichen Spanten, Verstrebungen und Verstärkungen fertig. Das Ganze darf jetzt (mal wieder mit münzgefüllten, alten Filmdosen beschwert) eine Nacht ruhen. Bislang ist noch kein Verzug und keine Verwindung erkennbar. Ich hoffe (und gehe eigentlich auch davon aus), das bleibt so.
      Morgen kann ich dann an die kreativeren Dinge mit den demnächst fälligen Decks gehen.
      Bis dahin sagt mit den fälligen, optischen "Wasserstandsmeldungen" tschüss,
      der Fischkopp











      P.S.: Obwohl Handballfan: Aus Rücksicht auf mein qualm- und Bier/Single malt strapaziertes Herz tu' ich mir das EM-Spiel Deutschland - Dänemark besser nicht an...
    • Ja das mit dem "Platzproblemen" Ich finde die QM ein klasse Schiff, aber wenn ich die Maße des Modells in 1:250 denke schreckt es mich ab. Nächste Frage, wie bekomme ich das bei der Regierung durch so ein Modell was soviel Platz braucht..........

      Bin gespannt auf den weiteren Bau

      Liebe Grüße

      Felix
      Beste Grüße aus Hamburg prost2


      Facebook Gruppe:


      only paper.... Kartonmodelle, was aus Papier (Karton) alles möglich ist......!

      prost2 urlaub1
    • Hallo Ihr,

      jetzt einmal ernsthaft:
      Hier ist eine ultimative Quelle zur Queen Mary. Dort bekommt man praktisch täglich Neuigkeiten.
      Sei noch zu erwähnen, dass ihre Schwester Queen Elisabeth nur zwei Schornsteine hatte, dafür aber größer war. Die 2. Probefahrt der QE war kriegsbedingt etwas länger..... mit Highspeed über den Atlantik.
      Queen Mary bei Wikipedia.
      Der Kapitän der Mecklenburg Vorpommern, Carsten Watsack, Stena Line hat sie auch besucht: Hier
      Ach, die "unbedeutende Flußwerft": John Brown& Company hat auch die QE1, QE2 und Luisitania gebaut.....


      Gruß pianisto
    • @ flex2505:
      Herzlichen Dank für die guten Wünsche. Kann ich - auch bei diesem Brummer - gut brauchen! - Na ja - wenn Du Deine Regierung mal zu einem Urlaub auf einem Kreuzfahrer überreden kannst, dann hast Du damit vielleicht schon den Grundstein gelegt, auch solche Brummer bauen zu (dürfen) können ja 2

      @ Flens:
      freu 2 freu 2 freu 2 freu 2 freu 2 freu 2 daumen1 daumen1 daumen1

      @ apfisdu1:
      Ja, das Gerüst ist eigentlich noch viel stabiler, als das Foto es erscheinen lässt! Und ja: Wenn sie fertig ist, dass wird wohl auch diese Queen eine Vitrine bekommen. - Da meine Regierung und ich den Haushalt aus einem gemeinsamen Topf wuppen, ansonsten aber jeder seine eigene Kasse hat, muss ich über eine neue Vitrine - Gott sei Dank - nicht verhandeln, sondern kaufe sie mir.... wenn die Penunzen denn reichen... verlegen2 schwitz1

      @pianisto:
      Herzlichen Dank für Deinen (ausnahmsweise mal ernst gemeinten) Beitrag und die interessanten Links. Sie werden mir bestimmt nützlich sein! freu 2

      "Sag' mal - kannst Du nicht mal das Brett von der Heizung im Bad nehmen? - Wie lange soll das denn noch so bleiben?" - Morgen noch, dann ist das Szenario für die Abschlussfotos meines Eisbrechers fertig..." - "Hmmm...Grummel, grummel...hmmm..." - Wieder ein partnerschaftliche Klippe erfolgreich umschifft!
      Also wieder ab in die Werft, deren Aufgabe heute das Achterdeck war. Nach der BA waren schon jetzt eine Reihe Fummelteile (Winde!!!) an der Reihe. Und wer mich kennt, der weiß wie ich es "liebe" solche Sachen schon zu machen, bevor der Rumpf dicht ist. Aber das lässt noch verdammt lange auf sich warten! - Also ran an den Speck:
      Die Achse der Winde ist aus Styrol und die Handläufe an den Wänden habe ich aus zerschnittenen, restlichen LC-Relings gemacht. Die Türen habe ich aus Kopien aufgedoppelt, denn der Bogen gibt das (leider) trotz reichlich Platz nicht her.
      Und das war's für heute auch schon wieder:





      Damit ich die schlappen 120cm nicht dauernd in die Hand nehmen muss, hab' ich mir vorgenommen, dort, wo es geht, in "Modulbauweise" zu arbeiten. So auch bei diesem Deck.
      Noch'n schönen Abend wünscht
      Kurt
    • Moin Kurt, Klasse das Achterdeck! Weiter so. Ich hab mit der Regierung schon die dritte Kreuzfahrt unternommen, vierte kommt im Frühjahr. Bei dieser Größe, keine Chance.....Viel Erfolg weiterhin.


      Liebe Grüße

      Felix
      Beste Grüße aus Hamburg prost2


      Facebook Gruppe:


      only paper.... Kartonmodelle, was aus Papier (Karton) alles möglich ist......!

      prost2 urlaub1
    • @ flex2505:
      Mööönsch - führ ihr doch mal die Schönheit der vielen Details deutlicher vor Augen! - Fahr mit ihr auf der QM2, baue sie hinterher und zeige ihr am Modell die Kabine, die Ihr hattet. Das m u s s doch wirken!
      Und für Deine guten Wünsche zum Weiterbau denke ich Dir natürlich! grins 3

      @AR-MEN:
      Derzeit kann meine Regierung weder Rasenmähen noch Schneeschippen anordnen und alles Andere ist "in der Schiene". Also was mach' ich, bevor mich die Langeweile erschlägt und ich dem Suff (oder sonst was) verfalle? - Ich baue Schiffe! - Manchmal 5, 6, 7 Stunden am Tag. Da schafft man schon was weg.... freu 2

      @airgoon:
      Bin gespannt, wie oft ich z.B. die Poller in Laufe des Weiterbaus noch ersetzen muss. Dabei habe ich die, die ganz am Decksrand stehen, noch gar nicht drauf! - Aber ja: ich gebe Dir völlig Recht: das ist schon ganz schön detailliert und ich freu' mich darauf, wie's weiter geht! freu 2

      @Flens:
      Was hindert Dich? - Kauf' Dir'n Kettcar, montiere darauf ein Blaulicht und fahr' in der Schule auf dem Gang damit hin und her. Nicht vergessen: dabei immer schön: "Lalüüühla, Lalüüühla, Lalüüühla" rufen... happy1 Schei...benkleister allerdings, wenn plötzlich der gesamte Lehrkörper die gleiche Idee hat... traurig1

      @ Klaus-Gerhard & apfisdu1:
      Der Wuselkram ist im Bogen enthalten und hat richtig Spaß gemacht. Ich hoffe, man sieht später davon auch noch 'was. Na ja, eilig hab' ich's nicht und denke, ich werd' wohl'n halbes Jahr (Minimum) für die alte Damen brauchen. Wenn ich mir allein die 48 Davits ansehe, wird mir schon fast schlecht! ach1

      So, nun aber zum heutigen Baufortschritt:
      zuerst ging's achtern weiter:



      Wieder sind die Handläufe aus LC-Reling-Restteilen. Passen wunderbar! - Und die Decks sind kein Ding, so dass man recht zügig weiter kommt.

      Danach war der Bug dran, womit ich mich den 80er - Baugruppen genähert habe. D.h., dass die Bordwände nicht mehr lange auf sich warten lassen...
      Nur für die "Statistik": Die Türen habe ich aufgedoppelt und die Klappen für die Bulleyes aus 1mm Ronden (ohne meinen "Punch & Die" geht gaaar nix mehr) ebenfalls. Und so sieht das Vorschiff heute aus:

    • Sieht irgendwie schon scharf aus, das durchlässige Spantengerüst und dann Decks udn Aufbauwände drauf...
      Bin gespannt wie's weiter geht!

      @ britanis: Die Nomadic gäbe es ja auch noch von papershipwright in 1:250. Würde dann massstäblich ohne zu skallieren passen daumen1

      LG
      Peter
      Das Leben ist ein Geben und Nehmen - Mal übernimmt man sich. Mal übergibt man sich.

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke