Italienisches Schlachtschiff "CONTE DI CAVOUR" von GPM 1:200

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Holger, hallo Kurt,
      wie immer freut es mich sehr so viel Zuspruch von Euch zu erhalten. danke1


      Liebe Freunde,

      Es fällt mir echt nicht leicht dies heute zu verkünden:
      Manch einer, der meinen Wettbewerbsbeitrag hier mit Interesse verfolgt hat, wird sich das schon gedacht haben, was
      ich seit geraumer Zeit sicher weiß. Die "CONTE DI CAVOUR" wird für den Wettbewerb GS 2017 nicht mehr rechtzeitig
      fertig werden! traurig1
      Ich habe nicht den Aufwand und die Schwierigkeit des Projekts unterschätzt, sondern einfach meine zeitlichen Möglich-
      keiten, dieses Unterfangen zu bewerkstelligen, überschätzt.
      Dies bedeutet nicht das Ende der "CONTE Di CAVOUR". Selbstverständlich werde ich das Schiff im Rahmen meiner
      zeitlichen Möglichkeiten weiterbauen und auch fertigstellen.
      Ich bitte daher das Team diesen Baubericht für die GS 2017 in einen normalen Baubericht zu verschieben.

      Leider kann ich auch nicht nach Mespelbrunn kommen, was eigentlich fest eingeplant war. Aber aufgeschoben ist
      nicht aufgehoben. Nächstes Jahr klappt´s bestimmt und dann bringe ich auch mein "Schiffchen" mit.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Moin Ralf,

      ich hab so was schon befürchtet, denn solch ein Schlachtschiff ist doch ein mächtig Dingen, vor Allem, wenn man den Bau ernst nimmt und eine solche Exaktheit an den Tag legt wie Du!
      Zwar mag der Wettbewerb passé sein, Hauptsache ist jedoch, daß dieses vielversprechende Modell letztlich seine verdiente Fertigstellung erlebt! ja 2


      lg.
      Tommi
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • Kurt schrieb:

      Die Hauptsache ist aber, daß der Bau und Baubericht weitergeführt werden.
      Moin Ralph !

      Das hoffe ich auch..... !! dafür1

      Schätze mal, auch nächstes Jahr gibt es wieder ein Wettbewerb,
      mit neuen Möglichkeiten und neuen Chancen ! daumen1
      Gruss
      Holger


      Ich bin von Kopf bis Fuss, nur auf Kartonmodellbau eingestellt
      und das ist meine Welt,
      sonst gar nichts..... ! freu1
    • Hallo Tommi, Volkmar, Kurt, Holger und Gerhard,

      ich freue mich sehr über Euren Zuspruch und Eure Anerkennung meiner Arbeit an diesem Schiff. danke1
      Auch wenn es hier jetzt ganz "normal" weitergeht, ist mein Elan ungebrochen die "CONTE DI CAVOUR"
      fertigzustellen.

      @petcarli: Du darfst mich auch weiterhin "Ralf" nennen. zwinker2

      petcarli schrieb:

      Es ist jetzt schon schöner als mein damaliges Modell!
      Danke für die Blumen, aber wenn ich mir Deine Baukünste hier im Forum so anschaue, kann ich mir das
      kaum vorstellen! Wenn Du schreibst: damaliges Modell! Gibt es das Schiff etwa nicht mehr?


      Ich hoffe, dass ich bald Neuigkeiten vermelden und zeigen kann. Ich freue mich über jeden, der mir weiterhin mit
      Interesse, Rat und Tat hier zur Seite steht.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Hallo Ralf,



      Ralf Gesener schrieb:

      @petcarli: Du darfst mich auch weiterhin "Ralf" nennen.
      Entschuldige bitte meine Fehlleistung. Es war keine Absicht.


      Ralf Gesener schrieb:


      wenn ich mir Deine Baukünste hier im Forum so anschaue, kann ich mir das
      kaum vorstellen! Wenn Du schreibst: damaliges Modell! Gibt es das Schiff etwa nicht mehr?
      Doch ich habe den Baubericht im damaligen Forum veröffentlicht. Der Bericht ist aber verloren gegangen. Ich muss mal nachsehen, ob ich noch Fotos davon habe, dann könnte ich zumindest einen Galeriebeitrag schreiben.

      Gruß
      Fritz
    • Guten Abend Ralf,

      vom bloßen Zugucken kurz zum Melden:

      freu 2 klasse1 daumen1 etc...

      Ein supersauberer Bau! Setz Dich bloß nicht unter Druck - wenn Du dieses Schiff auf dem Niveau fertig stellst, wie Du es begonnen hast - hier fehlt der "Hut-Ab-Smiley" - dann liegt Dir der entgangene Wettbewerb nicht länger im Magen.
      Und Zeit ist ja bekanntlich relativ...

      Begeisterte Grüße aus dem Westerwald

      box 1
    • Hallo liebe Freunde happy 2


      Fritz, das wäre großartig wenn Du noch ein paar Bilder hervorkramen könntest.

      Hartmut, auch ich kann mich nach wie vor immer wieder für dieses Schiff begeistern. Deshalb werde ich mich bemühen,
      dass es hier baldmöglichst weitergeht.

      @ Boxer: Das Niveau will ich auf jeden Fall versuchen zu halten. Pfusch kommt mir nicht in die Tüte!
      Vielleicht kommt ja wieder ein Wettbewerb, dann werde ich ein neues Teilnehmerprojekt meinen zeitlichen
      Möglichkeiten anpassen. Mein Stapel an Bögen ist groß genug.

      Euch allen ein herzliches Dankeschön für Euer Lob.

      Bis bald
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Hallole Freunde,

      nach einem Jahr Pause, kann ich mit Freude verkünden, dass die Arbeit auf dieser Baustelle zeitnah
      wieder aufgenommen werden wird. happy 2

      Momentan bin ich mit meinem diesjährigen Wettbewerbsbeitrag "GS2018" auf der Zielgeraden.
      Ist dieses Projekt abgeschlossen, werde ich mich wieder ganz der "CONTE DI CAVOUR" widmen.
      Diese hat sich inzwischen eine ansehnliche Staubschicht zugelegt, welche erst einmal vorsichtig
      entfernt werden muss. Bis ich mich wieder gedanklich eingearbeitet und alle Teile sortiert habe
      werden auch noch ein paar Tage vergehen, aber dann.......!

      Ich fiebere mit großer Vorfreude dem Weiterbau entgegen und hoffe, dass Ihr auch wieder mit
      Interesse dabei seid.

      Bis bald.....
      Lieben Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Moin Ralf,

      ich freu mich, dass es mit Deiner Italienerin weiter gehen wird. ja 2

      Staub ist der größte Feind aller Modelle, jedoch unvermeidlich, da überall vorhanden. Deswegen decke ich alles, was länger als 1 Woche blank und unbewegt da steht, immer gut ab.
      Den Rumpf meiner CHIKUMA hab ich seit 1/2 Jahr nicht in die Hand genommen, ist aber nichts dran gekommen, denn er lag schön geschützt (und tatsächlich noch beschwert) unter Küchenkrepp.
      Für den weiteren Bau bastel ich mir einen großen Kasten, den ich nach Ende der Bausessionen über das Modell stülpe. Dann bleibt alles frisch!

      lg.
      Tommi
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • Hallo liebe Freunde,

      wie schon im September angekündigt soll es (nach einer nochmaligen kleinen Verzögerung) hier mit dem Bau
      der "CONTE DI CAVOUR" endlich weitergehen.
      Nach erneutem Einlesen in das Projekt und einer halbstündigen Entstaubungsaktion, bei der
      nicht einmal etwas kaputt ging, ist nun alles bereit für den Weiterbau und es juckt mächtig in den Fingern.

      Zum Warmwerden habe ich mir erst einmal kleinere unkomplizierte Teile vorgenommen.
      Dies sind div. Deckel und Luken sowie Poller in verschiedenen Varianten.








      Als nächstes kam die Ankerwinde dran.
      Das war schon eine etwas fummeligere Angelegenheit. Viele kleine Ringelchen und Deckel mussten zielsicher aufeinandergesetzt
      werden. Durch nachträgliches Bemalen konnte ich ein paar Ungenauigkeiten gut kaschieren. verlegen2






      Und wieder sind auf dem Deck ein paar weiße Flecken verschwunden.




      Soviel erst einmal zum Wiedereinstieg.
      Lieben Gruß

      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Hallo zusammen,

      Tommi, Kurt und Fritz: schön, dass Ihr wieder mit dabei seid. freu 2


      Jürgen, es freut mich, dass auch Du hier vorbeischaust.
      Den Schwierigkeitsgrad, den Du mit Deinem Projekt gerade pflegst, kann ich Dir leider nicht bieten. Aber ich hoffe, Du
      fühlst Dich hier trotzdem gut unterhalten.

      Ja, wie denn?! Geht´s hier etwa schon weiter? In der Tat - aber keine Sorge, das bleibt nicht so! happy1

      Der Turm besteht ja aus mehreren Ebenen, die ich bereits gebaut habe. Die sind bisher aber nur lose aufeinandergesetzt.
      Bevor daraus ein Ganzes wird, muss die untere Ebene zuerst mit einer Reling versehen werden, weil man da sonst später
      nicht mehr gut rankommt.
      Also stand als nächstes meine Angstdisziplin Relingbau auf dem Plan.
      Leider gibt es zu dem Schiff keinen dazugehörenden LC- oder Ätzsatz für die Reling. Ich hab´ mir deshalb von verschiedenen
      Anbietern Standard-LC-Sätze zukommen lassen, die aber alle nicht sonderlich zufriedenstellend sind. Meist stimmt der Abstand
      der Stützen nicht, oder das Material ist sehr labil. Den LC-Satz, den ich jetzt verwende ist stabil, muss aber noch eingefärbt werden.
      Da hilft kein Jammern und Klagen! Was muss, das muss - also ran an den Speck!

      Vom "Hinfummeln" der Teile habe ich keine Fotos gemacht, aber ich glaube das Endergebnis ist ganz zufriedenstellend
      und auch vorzeigbar.






      Demnächst geht´s also mit dem Turm weiter aufwärts.
      Bis dann....

      Lieben Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Wenn ich nicht falsch liege, verwendest Du die LC-Reling von Draf-Modell. Wenn Du sie mit Textilverstärker vorbehandelst und mit Acrylfarbe anmalst. Bekommst Du eine Reling ausreichender Stabilität. Nicht so stabil wie eine gute Ätzteilreling, aber durchaus ausreichend.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Hallo Kurt,

      die LC-Reling ist tatsächlich von Draf-Modell. Das mit dem Textilverstärker ist ein toller Tipp. Vielen Dank - da wäre ich niemals drauf
      gekommen. Das werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren. Den Textilverstärker gibt es ja flüssig und als Spray. Was
      würdest Du mir empfehlen?

      Lieben Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Hallo liebe Freunde,

      @ kriszme und @Hagen von Tronje, es freut mich sehr, dass Ihr auch zuschaut. freu 2

      Leider erlaubt es mir die Zeit nicht, vor Weihnachten hier noch große Sprünge zu machen.
      Deshalb habe ich mir vorgenommen, die wenige Bastelzeit bis zum Weihnachtsurlaub mit dem Bauen
      von Kleinteilen auszufüllen. Im Urlaub soll es dann mit dem Turm und den anderen, größeren Brocken
      weitergehen.

      Poller, Deckel, Luken und Winden gibt es jede Menge auf dem Schiff. Ich will den immer wiederkehrenden
      Bau dieser Teile aber nicht jedes mal dokumentieren.
      Bilder gibt es jedoch schon.




      Die Öffnungen der Kettenkästen für die Ankerkette sind montiert.




      Langsam füllt sich das Vorderdeck.




      Das war es schon für heute, morgen gibt es mehr.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Hallole, da bin ich wieder,

      Stephan, erst einmal danke für Dein "Like". Mit großer Freude habe ich hier im Forum festgestellt,
      dass Du das Schiff auch Dein Eigen nennst, und es neulich auf den "Gangelter Modellbautagen"
      ausgestellt war. freu 2

      Tommi, weiße Flecken vernichten macht Spaß! daumen1


      Auf das nächste Bauteil will ich doch etwas näher eingehen, auch weil ich weder weiß wie es heißt, noch
      wozu es dient. Es gibt 4 Stück davon, die aus insgesamt 56 Einzelteilen bestehen. Ziemlich viel Aufwand
      für 4 Winzlinge.




      Jedes Teil bekommt 10 Lamellen verpasst.





      Sieht bißchen nach Verschlusskappen von Sekundenkleber aus. happy1
      Nee, im Ernst. Weiß jemand, was das sein soll?

      Jetzt noch bemalen und während die Farbe trocknet, kommen weitere Kleinteile dazu.




      Das war´s schon wieder.
      Ganz lieben Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Hallo Ralf,

      sehr sauber gebaut die Kleinteile. ja 2
      Ich persönlich freue mich immer wieder wenn die Kleinteile an Bord gebracht werden können. Bedeutet, dass das Modell schon relativ weit fortgeschritten ist. Für mich immer die schönste Bauphase. So auch bei dir. cool1



      Grüße

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo liebe Freunde,

      nachdem alle Weihnachtsfeiertage und der Übergang ins neue Jahr überstanden sind, möchte ich an dieser Stelle
      allen hier noch ein gutes neues Jahr, mit viel Erfolg, Gesundheit und Modellbauspaß wünschen.

      Seit gestern ist die Modellbauwerft wieder in Betrieb und damit erst einmal ein herzliches Dankeschön an alle "Liker"
      und an Kurt und Jürgen für die hilfreichen und anerkennenden Kommentare.

      Für einen kleinen Farbtupfer sorgt der nächste kleine Bauabschnitt mit dem Bau weiterer Positionslampen.
      Parallel dazu entstehen mittschiffs vier Plattformen für Geschütze der Flugabwehr.






      Zwei weitere Flugabwehrkanonen sind auf dem Vorderdeck vorgesehen. Als Geschützrohre kommen gedrehte
      Messingteile aus dem Detail-Satz zum Einsatz.
      Hier die vorbereiteten Teile.




      Da es sich hierbei um recht kleine Bauteile mit vielen Klebestellen handelt, ist einzelne Kantenfärbung eher unangebracht.
      Daher habe ich mich für eine komplette Bemalung entschieden.




      Jetzt noch alles an Ort und Stelle angebracht.....






      .....das war's schon wieder für heute.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Hallo liebe Freunde,

      erst einmal ein Dankeschön an Jürgen, Kurt, Krisztiân, Tommi und Fritz für Euer positives feedback. freu 2
      Ein Splitterschutz ist an den Flak-Zwillingen nicht vorgesehen. Es fehlen lediglich noch die Zugänge
      und die Reling an den Plattformen. Doch diese filigranen Arbeiten hebe ich mir für später auf.

      Weiter geht es mit zwei kleineren Zwillingskanonen, je 2x120mm.
      Und das sind die Teile:




      Die Abwicklung für das Gehäuse war nicht ganz passgenau. Ich habe daher die Abwicklung in mehre Teile zerschnitten
      und diese einzeln angepasst. Jetzt passte alles perfekt.




      Kleinere "Anbauten" incl. der Messingrohre waren jetzt noch anzubringen.




      Und hier die fertigen Geschütze.




      Das war´s schon wieder. Ich bin selbst gespannt wie es weitergeht und das hoffentlich schon bald.
      Bis dann.

      Lieben Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2