HMV Clubmodell 2014 Tsingtau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein "dritter Mann" kommt hinzu (Bild 1) und da haben wir noch mehr davon (Bild 2). Jetzt kommen die Lukendeckel hinzu, die ich zuvor verglast habe (Bild 3). Und noch ein dicker Lüfter (Bild 4). Da der Bogen keinen doppelseitigen Druck bietet, muß die Innenseite eingefärbt werden.




      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Hallo Kurt,


      das Maschinenhaus sieht toll aus! So aufwändig gestaltete Details wie die Luckendeckel lohnen sich immer, sie beleben das Modell ungemein. Echt Spitze !!! beifall 1



      Gruß
      Ralf
      - Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen - aber schon mancher aus allen Wolken! -
    • Hallo Kurt,

      Dir sollte man die Medaille für Tapferkeit vor dem Feind verleihen: manch anderer hätte längst aufgegeben. Hoffentlich kehrt jetzt mir den Kleinteilen etwas Ruhe ein. Die Decksaufbauten sehen ganz prima aus!

      Beste Grüße
      Claudia
    • Hallo Ralf,
      es hält natürlich auf, doch finde ich, daß es lohnt.
      Hallo Horst,
      Hallo Klaus Gerhard,
      Hallo Gerd,
      herzlichen Dank. Der Zusammenbau der plastischen Lüfterköpfe ist leider in der Bauanleitung nicht beschrieben, man beschränkt sich dort auf die vereinfachte Version, die im bogen enthalten ist. Hat man den bogen erst mal raus, ist es aber nicht so schwer.
      Hallo Caudia,
      auch ich hoffe, die Probleme nun überstanden zu haben, doch ist der Rumpf an der Back noch nicht ganz zu. erst wenn das dort sitzt werde ich aufatmen.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Der erste Unterbau für die Schornsteine ist dran. Es gibt wieder Nummernsalat, doch kann man schon zuordnen, was wohin kommt (Bild 1).Der Rohbau steht (Bilder 2 und 3). Die Lüfter haben ein feines Gitter aus Ikea Gardine bekommen. Die in bereits beschriebener Marnier verfeinerten Oberlichter kommen an ihren Platz (Bild 4).




      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Hallo Armin,
      herzlichen Dank.
      Hallo Klaus-Gerhard,
      da aller guten Dinge drei sind, wird es auch noch eine dritte geben.
      Hallo Thomas,
      ja ja die alten Rittersleut cool1
      Hallo Peter,
      ich fürchte, daß da noch einige Manöver erforderlich sein werden.
      Hallo Thomas,
      das ist mit ein Grund weshalb ich die Eisenkästen so liebe. da sind die "Grauen" überhaupt nicht grau.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Seitliche Hütten mit Lüftungsklappen komen hinzu (Bilder 1 und 2) und das werte ichmal als Frischwassertank (Bild 3), über die genaue Positionierung des kleinen Davits schweigt sich die Bauanleitung aus.




      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Wie bereits gesagt, sind aller guten dinge drei und so wird die dritte Hütte in Angriff genommen. Da gibt es jede Menge Lüftergitter, die einen oder zwei Quadratzentimeter der IKEA-Gardine auffressen (Bilder 1 und 3). Die fertig behandelte Aufbauwand (Bild 3).




      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Die Wand bekommt ein Dach (Bild 1) und das so Kleinigkeiten. Da fielen mir besonders diese Teile auf (Bild 2). Da geht doch noch was denk1 . Der HMV LC-Handrädersatz enthält Handräder in passender Größe mit der richtigen Speichenzahl. Also wird rückseiting und die Klebemarkierung geschwärzt (Bild 3) und ab aufs Deck (Bild 4).




      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Die Hütte wird aufgeklebt (Bild 1) und noch etwas dekoriert (Bilder 2 bis 4). Da gehört auch noch eine Kabeltrommel hin, doch mache ich die lieber in einem Aufwasch mit den übrigen Kabeltrommeln.
      Und nun kann ich mit dem weiteren Ausbau der Bugsektion widmen.




      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Hallo Andreas,
      wenn ich das richtig sehem habe ich zwar den größten Teil verbaut, aber es kommen wohl noch vereinzelte Lüfter.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Als ich die gebogene Schanz an der Back anbringen wollte, musste ich feststellen, daß es nicht passte. Der Grund des Übels war schnell gefunden. Bei den an den Kasemattenverkleidungen angehängten Bordwandteilen bin ich zu weit nach vorne gekommen, so daß der Abschluß der seitlichen Schanz ca 2mm zu weit zum Bug liegt. Warum ist mir ein Rätsel, da ich die Bordwandteile brav um die Profilteile greklebt habe denk1 .
      Damit liegen die gesamten vorderen Bordwandteile etwa um dieses Maß zu weit vorn. Was nun entweder in die Tonne kloppen oder einen Korrekturversuch starten, sprich die gesamten vorderen Bordwandteile vorsichtig entfernen ängstlich1 . Ich entscheide mich für das Wagnis (Bild 1). Da die Bordwandteile um die Profileinlagen geklebt sind, gibt es nur eine Korrekturmöglichkeit. Das an dem Schwalbennest anhängende vordere Bordwandteil muß so eingekürzt werden, daß die überstehende Schanz mit der Markierung auf dem Deck für das umzuknickende Teil der Innenverkleidung bündig liegt. Dazu muß ich das Bordwandteil abschneiden und rückversetzen. Ich mach den Schnitt kurz vor dem Beginn der Biegung der Kasemattenverkleidung und dann sitzt die Schanz richtig (Bild 2).


      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Nun kommt die gebogene Schanz hin (Bild 1). Tatsächlich der Bug kommt hin (Bild 2). Auch der Rest ist stimmig (Bild 3). und die Seitenteile für den Whaleback fügen sich ein, so daß der Rumpf nun wirklich geschlossen ist (Bild 4).




      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Moin Kurt,
      nach den Problemen mit der Bordwand, muss Dir der Bau der letzten Hütte ja wie ein Klacks vorgekommen sein.
      Beides hast Du bestens gemeistert.
      Gleichwohl einen ganz besonderen Glückwunsch zum sehr gelungenen Stapellauf!
      Blume 2 prost2
      Bis dann - Kind regards,
      Klaus-Gerhard

      Im Herzen ein Füllfunker.

      (Gebautes und mehr) ... Ich muss auch 'mal wieder 'was zusammenpappen ...
    • Servus Kurt,

      saubere Operation und es ist gut gegangen! beifall 1
      Ich habe versucht anhand deiner Fotos (P1310373.jpg ff.) den Versatzfehler nachzuvollziehen, ist mir aber nicht gelungen.
      Vielleicht verstehe ich es erst wenn ich den Bogen selber angehe. les 2

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle

      "Pfeif auf BIO! In meinem Alter nimmt Mann alle Konservierungsstoffe die Mann kriegen kann!"
    • Moin Kurt,

      da ist man die ganze Zeit am Strand......
      und hier passieren so viele schöne Dinge !

      Bin begeistert wieder Kurt, über Deinen Modellbau !
      Gerade auch von diesem Clubmodell bin ich besonders angetan.
      Hoffe auch auf eine Erweiterung in den nächsten HMV Clubausgaben !

      Bei mir ist noch ein bisserl Zeit, bis ich wieder "so richtig" zum Bauen komme,
      bis dahin "zähle" ich während meines Strandjobs "die echten Pötte", die an mir vorüberziehen ! matrose1
      Bin gespannt, wie Dein Bau hier weitergeht !
      "Zwischendurch" komme ich in der knappen Zeit, wenigstens zum "luxen".....
      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Hallo Klaus-Gerhard,
      zugegebenermaßen bin ich bei der Operation an den Bordwänden ziemlich ins Schwitzen geraten. Ich hatte davor ziemlich Bammel, denn wenn man das Skalpell auch nur minimal falsch führt, hat man das Ding versemmelt.
      Hallo Wolfgang,
      die Konstruktion ist so aufgebaut, daß die vordere Kasematte mit einem Bordwandstreifen verkleidet wird, der zum Bug hin ein großes Stück Bordwand mit dem Seitenteil der Schanzing auf der Back enthält. Der Bogen bietet für die Kasematte verdoppelte Profilteile für oben und unten, die als Klebekante dienen.Um diese Profilteile habe ich dann auch die Bordwand geklebt, bin aber zu Bug ca. 2mm zu weit nach vorne gekommen. Da alle anderen Bordwandteile sich an dieses zuerst zu klebende Bordwandteil anschließen, hat es in der Bugsektion einfach nicht passen wollen und auch das Mittelteil der Bordwand konnte sich nicht bündig anschließen.
      Hallo Andreas,
      die Vorgehensweise habe ich ja beschrieben. Was den Versatz verursacht hat, werde ich wohl nicht mehr herausfinden
      Hallo Ingo,
      Hallo Holger.
      Hallo Thomas,
      herzlichen Dank

      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Hallo Kurt,

      die letzten Bilder zeigen schön die schnittige Bugform. Überhaupt gefällt mir Dein Modell sehr gut (ich gehöre auch zu denen, die die Tropenfärbung mögen!) und ich bewundere Dein Durchhaltevermögen. Ich drücke weiterhin die Daumen!

      Beste Grüße
      Claudia
    • Hallo Christian,
      Hallo Claudia,
      so leicht gebe ich ja nicht auf, war hier aber sehr versucht, das Ding in die Tonne zu treten. Erschwerend kam hinzu, daß die Probleme beim Rumpfbau sich sehr dämpfend auf meine Motivation auswirkten. Aber nun ist es wohl ausgestanden.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Der Sockel des Panzerstandes, der Gleichzeitig Unterbau der Brücke ist, wurde liebevoll gestaltet (Bild 1 und 2). Beim Panterstand habe ich die Sichtblenden ausgestochen und verglast (Bild 3).




      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)