Schwedische Passagier-Shuttle-Fähre Simara Ace JSC 1:100 ABBRUCH

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schwedische Passagier-Shuttle-Fähre Simara Ace JSC 1:100 ABBRUCH

      Hello_1
      Irgendwie kann ich mir die begeisterung des Wettbewerb nicht entziehen! Ich habe mich für diese Fähre entschlossen, da sie eine wunderschöne Form hat. Sie ähnelt eher eine Luxusyacht als einer Fähre.




      Ich habe nichts in deutscher sprache über dieses Schiff gefunden. Bei Wikipedia habe ich was gefunden und durch den Übersetzter gejagt, dann kam das herraus:

      Das
      Schiff wurde im Jahr 2007 von Remontowa Werft in Danzig in Polen gebaut
      und kam zu dem Ace Weblinks Besitzer Eitzen Holding AS, den 26.
      November 2007. Sie wurde in Dienst am 1. Dezember des gleichen Jahres
      mit der Heimathafen von Helsingborg war. Im Jahr 2008 wurde sie auf der Strecke von Schwesterschiff M / S Siluna Ace verbunden. Die
      Schiffe waren Teil einer großen Aufwand von der Firma seinen Anteil an
      Passagieren auf dem HH-Verbindung zu erhöhen. [1] Sie waren die größte
      jemals Schiffe die Route für die Reederei tätig sind. Sie sind beide 61 m lang und hat fünf Decks, mit einem Passagierkapazität von 386 Passagieren. Die beiden Schiffe wurden mit Katalysatoren ausgerüstet, die eine Voraussetzung war auf der HH Joint zu betreiben.


      nach der Begründung für seine ästhetisch ansprechende Yacht artiges Aussehen
      Im Jahr 2008 wurde das Schiff mit einem ShipPax Award in der Kategorie
      "Ferry Außen" belohnt. Am
      Ende Oktober 2008, würde das Ace Link zu Simara Ace zu ihren Besitzern
      an der Wende von 2008/2009 zurückgeführt werden, wenn das
      Passagierwachstum auf der Linie nicht den Erwartungen des Unternehmens
      widerspiegelte. [2] Das Schiff nach dies am Innenhafen in Helsingborg
      vertäut war. Am
      4. Januar 2010 wurde wegen der hohen Kosten Ace Link für insolvent
      erklärt und schwere Schuld, die zum großen Teil auf den Erwerb der neuen
      Schiffe zurückzuführen ist. [3] Zusammen mit Schwesterschiff Siluna
      Simara Ace Ace war zum Verkauf. Im September 2011 verwaltete Eitzen-Holding einen Käufer für die Fähren von niederländischen Chevalier Floatels zu finden. Der Erwerb änderte ihren Namen in Simara Ace Galyna. Die beiden Schiffe als schwimmende Hotels für die Arbeit in Windparks und Öl und gasborrningsplattformar auf See verwendet
      Google Übersetzer für Unternehmen:Translator ToolkitWebsite-Übersetzergoogl


      Ich werde dieses Modell mit dem LC Satz bauen. Der ist aber erst bestellt. Den Bogen und zubehör findet man bei Fentens:
      kartonmodellbau.de/epages/6348…9Fstab%22%3A%221%3A100%22}
      Seht ruhig mal auf dieser Seite, denn da seht ihr das Schiff auch schon mal fertig gebaut. Soweit es mir bekannt ist gibt es von diesem Modell keinen Baubericht.
      Hier nochmal ein paar Bilder vom Bogen:









      auto1






    • Die BA ist mit den Teilen in den Bogen vermischt. ES wird ein Interessantes Projekt und kein kleines.Ich denke es müsste über 60 cm lang werden. (Das weiß meine Frau noch nicht happy1 ) Dann habe ich meine 6 Baustelle eröffnet frech 5
      Ich freue mich auf diesen Schiff da es doch recht detaliert zu sein Scheint. Hier und dort werde ich den gesamt eindruck noch auf die Sprünge helfen. Wenn ich so sehe, was sonst in diesen Wettbewerb gebaut wird, werde ich mich nicht auf den Sieg Konzentrieren sondern auf den Olypischen geist tanz 1 Sobald mir Fentens die LC Satz geliefert haben zeige ich ihn auch noch. Ich wünsche allen bei diesen Wettbewerb viel erfolg und freude beim bauen!
      Lg
      Thomas tschö1
      Thomas
      auto1
    • Hallo Thomas,
      das ist ja lustig wenn ich diesen Bogen sah meinte ich wirklich immer es wäre eine Luxusjacht. Deswegen bin ich jetzt auch etwas überrascht. Ich muss aber dazu sagen das ich positiv überrascht bin weil das ist die schönste und schnittigste Fähre die ich bisher gesehen habe. Da freue ich mich schon auf deinen Bericht und wünsche dir für den Wettbewerb viel Erfolg.
      MfG. Reinhold
      Du sollst den Karton und die Kartonmodellbauer ehren.
    • Hallo Thomas,

      auf dieses Modell habe ich schon längere Zeit ein Auge geworfen. Es soll wirklich sehr detailliert sein und mächtig was hermachen.

      Ich freue mich sehr, dass Du das Schiff hier im Bau präsentierst. Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg damit daumen1 ,ich werde Dir gerne dabei zusehen. klasse1

      Lieben Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Hallo Volkmar, Reinhold, Kurt, Hotte, Thomas, Michael, und Ralf,
      vielen Dank für euren Interesse und Wünsche! Ja, er ist sehr detaliert. Selbst Lampen werden gebaut und die Winden bestehen aus ne menge Teile . Ich hätte die Simara mal von Morze bestellt , ist ja eigentlich das selbe Schiff vom selben Konstrukteur aber das war nur dann in der vereinfachten Form. Aber so gefällt er mir richtig gut. Jetzt hoffe ich, dass alles gut passt und ich gute Bilder und ein tollen Bericht abliefern kann. Es wird auch demnächst los gehen!
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Moin Thomas...

      Die SIMARA habe ich auch samt LC Satz bei mir liegen. Da hast Du Dir ein schönes Schiff ausgesucht. Die Reling ist sehr filigran im LC Satz, das wird eine Herausforderung werden

      Ich wünsche Dir viel Spass beim Bau des Modells und drück Dir die Daumen für den Wettbewerb...

      Wir können mit unseren "Großmodellen" ja schon eine eigene "Fraktion" aufmachen. - Ich finde es gut, daß die Modelle im etwas größeren Maßstab jetzt auch langsam etwas mehr Beachtung finden...

      Gruß

      Günter
    • Hallo Günter, Andreas, Andy,
      vielen Dank für eure Wünsche. Wenn ich ehrlich bin, wollte ich eigentlich das Schiff auf 1:250 Skalieren. Da ich aber kein LC Satz dann habe und die Relling doch recht speziel ist, bin ich von ab gekommen. Und so ein wuchtiges Modell ist ja auch nicht schlecht....wenn man Platz hätte.....meine Frau hat mit bekommen wie groß es wird.... frech 5 haue 1
      Naja, dafür wird ein nicht gelungenes Modell weichen.... verlegen2 dann waren wir wieder high five1

      Ich habe schon etwas begonnen. Die Spannten ausgeschnitten, 1 mm dicke......

      Damit man sich vorstellen kann wie groß es wird, hier mit der Bruno 1:250:

      Der Hintere Spannt hat auch eine Tür. Ich habe sie Aufgedoppelt und Verglast (Verdunkelt).



      Die Spannten werden im Nächsten Schritt verklebt (Ist bis jetzt nur lose aufgesteckt), natürlich erst wenn alle ausgeschnitten sind.
      Vorher muss ich mir überlegen wie ich es mit den Scheiben mache. Sind die Spannten im weg? Mann könnte ja dann von außen die Spannte sehen. Gerade bei der Brücke muss man ja auch von einer Seite auf die anderen sehen können. Da muss ich was weg schnippeln. Ansonsten werde ich wohl die Spannte verdunkeln.
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo Allerseits,
      vorgestern ist mein LC Satz gekommen. hüpf1 hüpf1 freu1



      Das bring die richtige Würze für diesen Modell. Günter hatte recht, die Relling sind sehr.....also das ist recht dünn und das muss man sehr sehr vorsichtig anfassen.... das ist sehr weich, werde es wohl versuchen irgendwie zu härten. Einige andere Bögen sind mit stärkeren karton verarbeitet worden.




      Lg
      Thomas
      auto1
    • Moin ,
      Thomas: Ja man kann ihn auch im Arm halten wie ein Baby, groß genug ist er ja.
      Heiner: Ja sehr schnittig. Aber wann fängst du denn an? Ich freue mich auch auf deine Baufortschritte!

      Ich war Leider eine Woche zur untätigkeit verdammt worden, eine Bronchitis hat mich heftig erwischt. Aber solangsam finde ich wieder zum Papier:
      Ich habe an dem Treppenhaus weiter gemacht, die erste Treppe ist dann auch soweit fertig. Hier ist kein Lc vorhanden. Bei den stufen ist besonderes gerade Schneiden angesagt, sonst werden die Stufen Schief!





      Bis hier kann ich überhaupt nicht meckern die Passgenauigkeit ist hervorragend!
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Das Treppenhaus hatte ich noch mit Fieber gemacht, als ich Fieberfrei war habe ich mich an die erste Winde gemacht!

      Das sind schon ne menge Teile. Alle Teile vom Deck hinten, tragen die Nr 26. ganz schön verwirrend, aber lösbar.
      Ich habe versucht schritt für schritt den Bauvortschritt der Winde abzulichten. einige Fotos sind nichts geworden. Es ist zwar in 1:100 aber einige Teile sind dennoch recht klein.









      Allerdings habe ich festgestellt, ganz fertig ist es noch nicht, es fehlt noch sowas wie ne Bremse oder ein mechanismus der die Winde Fixiert. Da komme ich erst später zu.
      Einschönen Tag noch
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo,
      viele andere Projekte halten mich auf! Aber einwenig bin ich weiter gekommen: Die andere Winde ist fertig und einige Details im unteren Deck. Leider ist die BA nicht immer hilfreich. So sind nur die Winden detaliert beschrieben, die anderen Sachen muss man sich zusammen reihmen. Geht zwar, aber da bin ich verwöhnt und finde es nervig. Toll ist die Detalierung jetzt schon! Bin gespannt, wie es mit der Außenhaut hinhaut, aber die ist noch nicht dran.


      Demnächst mehr.....
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo Thomas und Kurt,
      ja genau diese Detallierung hat mich bewogen das Schiff zu besorgen, da JSC nach meinen Geschmack es nicht so damit hat, mit Ausnahme noch den Dreimast-Schoner Eendracht, darauf hätte ich auch nochmal lust...da es auch in diesen Maßstab ist,der hat wirklich was....

      An Alle:
      Ich habe die Spannten weiter gemacht. Über den Winschdeck musste auch welche hin. In der BA gibt es dazu keine Bilder, ich musste da auf die NR achten die an den Bauteile angebracht sind. Ich hätte mir mehr Bilder- Zeichnungen gewünscht....


      An diesem Bild seht ihr ja auch, dass die Treppen soweit fertig sind, es Feht da nur nocht die Geländer, die kommen später

      Ich habe die Spannten soweit schwarz gemalt, da ich ja die Fenster verglasen möchte und da ist es dunkel besser....sieht so aber schlimm aus....

      auto1
    • Mit dem Bordwänden habe ich schon begonnen.


      Leider habe ich beim zusammenkleben gemerkt, das ein Bauteil zu groß ist. dazu gleich mehr. Was mich auch etwas Ärgert sind die schwarzen Linien die auf den Bordwänden sind, die z.B. die Türen abbilden oder anzeigen wo noch was verklebt werden muss. Die sind so schwach, man sieht sie eigentlich nur, bei einen bestimmten Licht einfall. Komisch ist auch, dass bei den Bordwänden nur auf einer Seite Fenster sind?! Damit man die Türen Sehen kann habe ich sie aufgedoppelt, was im Bausatz nicht vorgesehen ist.

      Jetzt zurück bei dem zu großen Bauteil, Da ich da schon die klebelaschen hinter geklebt habe konnte ich da nicht soviel wegschneiden, und habe es so geklebtdas sich die Bauteile überlappen, was an dieser Stellen nicht so auffällt, zu mal auf beiden Seiten gleichmäßig ist.


      ansonsten sieht es so aus:


      Ein hübscher Hintern oder? Ich finde es echt knackig! Verklebt ist es noch nicht, das wird auch noch einwenig dauern, da auf den Winschdeck noch einiges rauf muss, wass mit den Bordwänden abgestimmt werden muss.
      Demnächst mehr....
      Lg
      Thomas
      auto1
    • @Thomasnicole05

      Hallo Thomas,
      das sieht ja echt toll und vielversprechend aus. Man kann jetzt schon ahnen, was das für ein Schmuckstück wird.

      Da Du weiter oben den Dreimast-Schoner "Eendracht" ansprichst: der Bogen ist wirklich ein Augenschmaus und die Detailfülle außer-
      gewöhnlich. Der Bogen schlummert bei mir in der Schublade und wäre beinahe als Wettbewerbsmodell hier zum Einsatz gekommen.
      Aber ein Vollrumpfsegler erschien mir dann in dem vorgegebenen Zeitrahmen doch als zu aufwändig.
      Einziges Manko ist meiner Meinung nach die Farbgebung des Rumpfes. Im Vergleich zum Original ist das Blau der Bordwände zu hell und das Unterwasserschiff zu knallig rot gehalten. Aber das kann man ja zur Not ändern.

      Für Dein Projekt hier wünsche ich weiterhin gutes Gelingen - das wird was!! ja 2

      Gruß
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Als ich die hintere Außenwand anbringen wollte merkte ich schon bei der "Anprobe", dass wird problemmatisch, an der Ecke gibt es eine Rolle!


      Ich habe es trotzdem angeklebt, da ich gehofft hatte, dass es beim gleichmäßigen anbringen an alle Spannten dann passen müsste, leider war dem nicht so. Ich müsste jetzt ein Schnitt in der Rolle machen und un überlappen kleben, etwas was ich nicht möchte! Leider ist es nicht mein einziges Problem.
      Vorne habe ich es auch gleich angebracht. Leider drücken die spannte überall brutal durch. Ich hätte hier die spannten noch weiter abschmiergeln müssen und mit papierstreifen abkleben müssen, daran habe ich gestern nicht mehr gedacht. Ich hätte vielleicht neben bei nicht zusehen sollen, wie die Isländer die Engländer aus dem Turnier verband haben, das lenkte doch erheblich ab. So ist dann auch ein kleiner versatz in der weißen liene entstanden


      Hier das Ergebnis:








      Die Deckplatte habe ich noch nicht fest verklebt.
      Unterm Strich bin ich am überlegen, ob dieses Projekt überhaupt noch sinn macht. Bin mit dem bisher erreichten einfach nicht zufrieden. Es wäre aber irgendwie schade das Schiff zu versenken........ich werde noch mal sehen wie ich es noch verbessern kann, so dass ich mit leben kann
      Bis demnächst dann.......
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo Thomas,

      bitte lass´ Dich nicht entmutigen, wenn der Schiffsrumpf nicht so perfekt wird, wie man sich das gerne wünscht!
      Man darf im Schiffsmodellbau nicht den Anspruch stellen, dass Rümpfe die Perfektion einer lackierten Autokarosserie aufweisen. Perfekt glatte und schön lackierte Rümpfe wie man es oft im Holz- und Plastikmodellbau vorfindet, gehen doch eigentlich an der Wirklichkeit vorbei.
      Ich finde, das macht die Faszination des Kartonmodellbaus aus. Die kleinen "Fehler", die immer wieder auftauchen, Wellen, Dellen, Knicke, durchgedrückte Spanten, kommen der Realität sehr viel näher. Deshalb sehen unsere Modelle auch oft sooo echt aus!
      Als Beispiel habe ich einmal gegoogelt und folgende Bilder der "Simara Ace" gefunden, über die ich selbst überrascht war!








      Da Dein Schiffsrumpf um Klassen besser aussieht, würde ich mich freuen, wenn Du weitermachst!! daumen1


      Liebe Grüße
      Ralf

      Ein Lächeln kostet nichts, ist aber viel wert. happy 2
    • Hallo Thomas,

      aufgeben ist keine Option.

      Man sollte immer nur versuchen, die Fehler, die man eventuell gemacht hat, beim nächsten Modell nicht zu wiederholen. Ansonsten hast Du doch schon echte Fortschritte gemacht mit dem Schiff. Ich bin immer noch dabei, mir einzelne Teile erst mal grafisch zu erarbeiten. Aber auch das gehört dazu und wenn dann alles soweit es geht klar ist, dann kann man auch in Ruhe bauen.

      Also: Dranbleiben und weitermachen!
      Beste Grüße

      von Andy

      What else?
    • Hallo Allerseits,
      ja ihr habt ja recht. Die echte Simara glänzt wirklich nicht mit einer glatten Haut. Ich habe mal einwenig weiter gemacht. Also die Ecken habe ich von der "Rolle" befreit, es sieht jetzt einwenig komisch aus aber mit einen kleinen abstand, merkt man das garnicht. Da wo die Spannten rausdrücken, da kann ich nicht mehr viel machen. Unterm Strich könnte ja noch ein ansehnliches Modell draus entstehen, für den letzten Platzt wird es wohl reichen.....






      Jetzt muss der Aufbau noch besserwerden, dann fällt der Rest nicht mehr so auf! Vielen Dank, dass ihr mir Mut gemacht habt!!!!
      Danke für die Bilder Ralf!
      LG
      Thomas
      auto1
    • Hallo allerseits,
      danke Michael!!

      Kennt ihr das: Man baut ein Modell und egal was man anfäst, es soll einfach nicht klappen!! So geht es mir mit diesem Schiff! traurig1
      Ich habe jetzt ein Beiboot gebaut:


      Fällt euch was auf?? Also ich finde die Farbe ein fach nur sch........ ade! brüll1 brüll1
      Naja, da dachte ich, macht ja nichts, ich besorge mir eine tolle Farbe und dann geht es schon! Habe mir dann farbe besorgt, mit der ich ansonsten auch gut gefahren bin und dann wirkte das Papier wie Löschpapier! nach den zweiten anstrich sah es dann so aus:


      Jetzt sieht es nur anders schlecht aus! brüll1 brüll1 brüll1 brüll1 Das zweite Beiboot habe ich noch nicht angefasst, den muss ich wohl kopieren und mir irgend etwas besseres mit der Farbe überlegen! Noch gebe ich das Schiff nicht auf!!
      Lg
      Thomas
      auto1
    • Hallo allerseits,
      ich habe mich weiter an diesem Schiff gewagt. ich habe den vorhandenen Rettungsboot Kopiert und auf einen orangenes Blatt Papier geklebt und ihn so völlig in Orange zu haben, ist mir auch soweit geglückt, nur halt die Aufdrucke waren dann nicht mehr sichtbar. Dann habe ich mich an die erste Fensterfront gewagt. Ich wollte sie ausschneiden, also die Scheiben. Das war alles so dünn und kleine Streben...dann musste ich die Klebelaschen knicken , da bin ich schon verzweifelt als ich die klebelaschen wegschneiden wollte ist es dann passiert, ich habe das Bauteil der Fensterfront zerisssen....das wars ich habe das Schiff jetzt weggeschmissen. Leider habe ich zu diesem Schiff irgendwie keine Freude gefunden und das war einfach ein wenig zuviel Pech! Ich möchte die Admins bitten diesen Bericht entsprechent zu verschieben, ich werde diesen Baubericht nicht weiter führen!
      Das ich das Modell beende, ist auf meinen Unvermögen zurück zu führen, sicher die Farbe von Rettungsboot ist blöd gewesen, aber...gut kann man ändern, ob es bei der Außenhaut irgendwas nicht stimmt.....ich gehe von aus, aber dennoch baubar. Hätte ich die Spannte vernünftig gemacht, dann hätte ich auch für mein letztes Problem noch eine Lösung bekommen. Aber wenn ich an einen Modell dran sitze, mit den selben Gefühlen, als ob ich gerade am Abwaschen bin, dann beende ich das Projekt. Vielleicht werde ich mich eines Tages nochmal an diesen Schiff heranwagen, aber dann werde ich mir eine andere Strategie überlegen, wie ich die Scheiben verglasen werde.
      Bitte entschuldigt mein Unsportliches verhalten! Die entscheidung ist mir nicht leicht gefallen! Ob ich mit einen weiteren Projekt die GS2017 unterstütze....vielleicht....mal sehen!
      Vielen Dank für das bisher gezeigte Interesse, war lieb von euch!
      Lg
      Thomas
      auto1