Schulschiff Deutschland, 1:250, WHV Verlag

    • Ich hab auch noch viele alte WHV'ler in der Schublade, die heb ich mir für später auf, wenn die Augen noch schlechter werden und das Skalpell wie Zorros Peitsche durch's Papier schneidet... "Zickzack" happy1


      So, der Backbordkran ist nun auch an seinem Platz.

      Da er völlig baugleich ist mit seinem Bruder an Steuerbord, verschone ich Euch hier mit vielen Bildern.

      Nur eines zwecks Dokumentation (Bild 1)


      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Nun aber zu den Raketenwerfern für die U-Boot Abwehr (Bild 1)

      Einfache Bauweise, daher nicht viele Bilder...
      hier die Einzelteile... (Bild 2)

      und hier die fertigen Baugruppen...(Bild 3)

      ...und eingebaut... (Bild 4)

      Da ist noch ein wenig Kantenfärben angesagt...




      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Dazu kamen das Heckverholspill und die achteren Plattformen für die Rettungsinseln, ferner acht von 30 dieser netten Röhrchen mit Deckel. Dazu noch eine Lasercutreling für die Plattformen. (Bild 1)


      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Als Nächstes fing ich mit den restlichen Rettungsinseln an...

      Röllchen mit Deckel und Boden... 22 an der Zahl... (Bild 1)

      dazu noch die Fallreeps mit Davids
      die Rettungsinseln schön verteilt an Oberdeck... (Bild 2)

      Zu den Rettungsinseln habe ich mir noch die jeweiligen Abwurfvorrichtungen

      aus einer Lasercut Reling geschnitten. (Bild 3)

      die sehen auf den Makroaufnahmen furchtbar schief aus, aber alles wird am Ende noch in die richtige Form gebracht....
      Zum Schluss für heute noch eine Gesamtaufnahme des Schiffes.

      So langsam nimmt sie Kontur an....(Bild 4)


      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • nun werde ich mich den Leitern und Niedergängen zuwenden.

      unten die Werksversion... etwas einfach.
      zumindest die längeren Niedergänge werde ich mit Lasercutteilen ersetzen (Bild 1)

      an Backbord ist der erste Lasercut Niedergang angebracht, dazu gleich die

      passende Reling, ebenfalls ein Lasercutteil. (Bild 2)


      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Hallo Gerhard,

      macht sich sehr gut, der Baufortschritt beim Schulfschiff! Wenn man so sieht, was heutzutage alles als Kriegsschiff durch die Gegend gondelt, so könnte man sich eigentlich nur über Schiffe wie dieser "Lego-Dampfer", wie die "Deutschland" ein wenig despektierlich damals auch genannt wurde, freuen - sie sahen wenigstens noch aus wie richtige Grauer Krieger.

      Vielleicht werde ich bei meiner nächsten Bundesmarine-Phase (wahrscheinlich 2018) das Schiff auch in die engere Auswahl nehmen.

      Servus
      hvt
    • Ja die neuen Stealth Fregatten entsprechen wohl den militärischen Anforderungen, schön sind sie aber nicht, geschweige denn interessant für einen Modellbauer.


      Lasercut-Niedergänge sind das reinste Gefizzle.

      Das ist der letzte im Bunde... Mann bin ich froh, das hinter mir zu haben. (Bild 1)

      und eingebaut... plus Relingsteile (Bilder 2 und 3)




      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Die nächste Herausforderung... 30 Poller.... (Bild 1)

      30 R Ö L L C H E N .... Ich hasse Röllchen!!! (Bild 2)

      So etwas lässt sich nur mit AC/DC oder Deep Purple ertragen, zumindest geht es mir so.

      Aber auf dem Schiff sehen sie schon richtig gut aus.... (Bild 3)




      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • als Nächstes ein etwas einfacherer Bauabschnitt: Zwei sogenannte Entfernungsmesser

      für vorne und Achtern...
      Nur Kreise ausschneiden und zwei Röllchen formen... das Ganze richtig zusammenleimen

      und auf dem Schiff anbringen... (Bild 1)

      Wer es nicht gleich erkennt... über der Brücke...


      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Und noch ein Entfernungsmesser... dieser ähnelt doch sehr den Typen die auf der Bismarck installiert waren... (Bild 1)

      Auch hier nichts weiter als Röhrchen und Ringe... (Bild 2)

      und eingebaut...(Bild 3)




      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Hallo Gerhard,
      der Bogen der Schulfregatte Scharnhorst enthält jede Menge Teile, mit denen z.B. dieses Modell aufgerüstet werden könnte.
      Als da sind die Entfernungsmesser, die Feuerleitgeräte, die Fla-Geschütze, die 10,5cm Türme und noch einige andere Teile.
      Man muß sich nicht mit den WHV Magerlösungen zufriedengeben. Wäre das nicht eine Option?
      Ansonsten gefällt mir der Bau bestens.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Hallo Kurt,

      dieser Baubericht ist kein aktueller, sondern aus dem Jahre 2009. Damals gab es noch keine Schulfregatte Scharnhorst.


      und noch zwei einfachere Teile: (Bild 1)

      eigentlich zwei Ersatz-Torpedobehälter für achtern.
      Aber auf die Torpedorohre habe ich verzichtet weil sie nur verhältnismäßig kurze Zeit auf der Deutschland installiert waren.
      Die beiden Ersatzbehälter eignen sich aber auch hervorragend als Abkommrohrbehälter für die vorderen Türme. Auf die hat der Konstrukteur von Haus aus verzichtet. (Bild 2)


      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Jetzt geht es an die oberen Regionen.
      Zum Eingewöhnen ein Radargerät mit einem klitzekleinen Gittermast: (Bild 1)
      Natürlich ausschneiden: (Bild 2)

      kantenfärben und zusammenkleben.... und rauf auf das Schiff (Bild 3)


      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Und jetzt der Gittermast, der das Radargerät tragen soll. (Bild 1)
      ein wenig ausschneiden... (Bild 2)

      und zusammen mit Plattform und Streben am Schiff anbringen (Bild 3)

      161-163


      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Kommen wir nun zum großen Radargerät selbst (Bild 1)

      Kein Hexenwerk. (Bild 2)

      Hier vermisse ich passende Lasercut Teile - aber das Originalteil geht auch.
      An entsprechender Stelle angeklebt und den Mast noch ein wenig mit Reling und Leiter ausgeschmückt. (Bild 3)

      164-166


      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Ja es wird... langsam.

      Nun der Hauptmast, ein Dreibein Gittermast: (Bild 1)

      Ausschneiden und zusammenkleben....(Bild 2)

      Dazu noch die drei Zwischenplattformen (Bild 3)

      Die sind nicht so ganz einfach einzubauen, da der Gittermast natürlich sehr fragil ist. Einmal zu fest angefasst..... (Bild 4)

      Jetzt noch die oberste Plattform hinzu (Bild 5)

      und rauf auf das Schiff. (Bild 6)

      und zum Schluss noch ein Gesamtbild: (Bild 7)








      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Jetzt geht es gleich weiter mit dem vorderen Radar: (Bild 1)

      Hier die einzelnen Komponenten: (Bild 2)

      und hier das fertige Radar: (Bild 3)

      eingebaut sieht es so aus: (Bild 4)




      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Weiter mit den Rahen am Großmast (Bilder 1 und 2)

      Die zwei Scheinwerfer: (Bild 3)

      Alle Einzelteile: (Bild 4)

      und zusammengebaut... innen noch ein wenig Alufolie zwecks Lichtreflektion...(Bild 5)

      Die Kutterauflagen...(Bild 6)

      Ein bisschen Reling achtern... (Bild 7)

      Zwei Kutterdavits: (Bild 8)

      und die entsprechenden Kutter: Bild 9)










      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Danke Hagen!

      Ja, vor dem Ausschneiden wurde die Rückseite mit dem Weißleim eingestrichen, nachdem diese Seite grau eingefärbt war.
      Auch das erhöht die Festigkeit der einzelnen Streben. Dass Gleiche mache ich auch mit den Ruderbänken der Beiboote, wenn ich diese ausschneide.
      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Wieder ein Beiboot - Bauweise wie die ersten beiden – daher erspare ich Euch mehr Bilder als diese: (Bild 1)

      diesmal aber mit Bootsdavit...(Bild 2)

      und an Bord: (Bild 3)




      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Das Kommandantenboot und die beiden Verkehrsboote: (Bild 1)

      sauber vorrillen, die Fenster ausschneiden und mit Brieffensterfolie hinterkleben.

      Beim Ausschneiden sofort jede entstehende Kante einfärben. Dies macht besonders

      bei den schmalen Stegen Sinn. (Bild 2)

      Dazu die entsprechenden Bootslager ausschneiden und am Schiff ankleben. (Bild 3)

      und rauf mit dem Kommandantenboot: Beim Dach muss ich noch etwas nachfärben.

      (Bild 4)




      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Und die letzten beiden Boote: (Bild 1)

      und an Bord: (Bilder 2 und 3)

      Jetzt kommen vom ursprünglichen Bogen nur noch die Wappen und Spieren.
      Dazu Ankerketten (Metall) plus Seiltrommeln, Anker aus Lasercutteilen und Antennen, sowie die Takelage.

      also nicht mehr allzu viel.




      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • So, nun die letzten Arbeiten...

      Seiltrommeln aus Lasercutteilen (Bild 1)

      ein bisschen Faden: (Bilder 2 und 3)

      und an Bord... (Bild 4)

      dazu die Anker, ebenfalls aus Lasercut Teilen.. (Bild 5)

      plus Ketten an Bord (Bild 6)






      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • und jetzt die letzten Bilder in diesem Baubericht.

      die letzten Relingsteile sind angebracht plus Flaggenstöcke (Bilder 1 bis 4)

      Und nun: "Heiß Flagge und Wimpel"

      hiermit ist dieser Baubericht beendet. Mit der Passgenauigkeit war ich sehr zufrieden. Die Dellen am Rumpf sind einzig meiner Schusseligkeit zuzuschreiben.
      Zusätzliche Bilder gibt es noch in der Galerie.




      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Danke Hans-Jürgen und Ingo! freu 2
      Die Deutschland wird leider viel zu selten noch gebaut, offenbar reizen nur noch die neuen, komplizierteren Bögen.
      Aber gerade dieses Modell kann man hervorragend supern und ist meiner Meinung nach immer einen Anschnitt wert. Also, "Auf geht's" Freunde!
      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.