Dad's Garage presents : Steampunk Luftschiff Massena (Golden Bear & Eigenkonstruktion)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Dad's Garage presents : Steampunk Luftschiff Massena (Golden Bear & Eigenkonstruktion)

      Hallo zusammen welcome 2 ,
      Wieder mal eine total verrückte Idee von Achim. Aber ist die Idee wirklich so verrückt ? Nein !

      Zuerst mal zu der Frage was ist eigentlich ein Steampunk Luftschiff ? Steampunk wird hier erklärt Klick ,also eine Dampfbetrieben Mechanik und Luftschiff ist eigentlich ein Zeppelin Klick . Kombiniert man nun ein Dampfschiff mit einem Zeppelin so erhält man ein Dampfbetriebenes Luftschiff frech 5

      Da nun die Franzosen, berühmt für ihre skurrilen Erfindungen, im 1 Weltkrieg den deutschen Zeppelinen mit ihren Bomben etwas entgegensetzen wollten, erfanden sie kurzer Hand ein bataille dirigeable ---ein Schlacht Luftschiff. Bereits 1910 erhielten die Lebaudy-Brüder den Auftrag ein mit Kanonen ausgestattetes Luftschiff zu bauen. Viele Versuche später erkannten sie, das man Kanonen nicht einfach an ein Luftschiff binden kann, aber ein Schlachtschiff kann man mit einem Luftschiff verbinden. So entstand das "Massena" Schlacht-Luftschiff.
      Glaubt ihr nicht ? ach1 Doch doch fragt mal die Lebaudy-Brüder ! Oder Achim happy1

      Also los geht es: Zuerst einmal die Frage welche Form das Luftschiff der "Massena" hatte, da es mehrere Möglichkeiten gibt ein Schiff an einem Zeppelin zu befestigen bzw ein Schiff zum fliegen zu bringen grins 3 Zuerst kann man Flügel daran befestigen siehe HIER , oder man befestigt Rotoren daran gugst du HIER . Bei großen und sehr schweren Schlachtschiffen ist es besser einen Zeppelin daran zu befestigen, entweder man bindet das Schiff unter den Zeppelin schauste HIER oder DA oh1
      es besteht aber auch die Möglichkeit das Schlachtschiff auf den Zeppelin zu setzen , machste mal hier KLICK oder dort KLICK . was1
      Naaaaaa jetzt staunt ihr Bauklötze wa staun1 happy1

      Wir haben uns für die letzte Variante entschieden, Schiff auf den Zeppelin. Achim wollte eigentlich Thorsten Brand's Marineluftschiff dafür verwenden (hat Peter ja schon sehr gut gebaut KLICK ) Dann hätte aber das Luftschiff wie ein normales Schiff mit etwas längerem Rumpf ausgesehen und das gefiel ihm nicht. In vielen (sehr vielen) mühseligen Stunden hat er nun ein eigenes Luftschiff konstruiert.



      So oder so ähnlich soll es einmal aussehen und dazu die "Massena" von Golden Bear oben drauf . Wenn man die vielen Stunden für das zeichnen der Spanten im Gegensatz zum Ausschneiden der Spanten sieht, war das Zeichnen noch recht schnell erledigt. Aber genug gelangweilt. Auf den folgenden Bildern einmal die Massena,
      und dazu ein paar Spanten . Bis bald...........










      Liebe Grüße
      Achim

      karton1
    • Hallo, Ihr Beiden Lieben(den).

      Da muß ich doch gleich in den Klugscheißermodus schalten!
      Luftschiff oder Zeppelin?
      Der Zepp besteht aus einerLeichtmetallkonstruktion die mit einer textilen Hülle überzogen ist. Im Inneren befinden sich die mit Gas befüllten Tanks die für den Auftrieb sorgen. Klar ist der Zepp auch ein Luftschiff -- aber nicht jedes Luftschiff ist ein Zeppelin.
      Die gezeigten Objekte sind Fluggeräte die man heutzutage als Blimp bezeichnet.
      So--- jetzt habe ich es Euch gegeben !!!!! hüpf1
      liebe Grüße
      Dietmar
      ... und wenn dein Modell doch nicht so gut gelungen ist, dann behaupte einfach, daß es ein Prototyp sei...... frech 1
    • Hallo Ellen und Achim,

      ganz kurz: Ihr seid bekloppt! frech 5 Zum Glück!! happy birthday 3
      Diese irren, größenwahnsinnigen Ideen rund um das Thema Luftschiff (Nomen est Omen!) haben einfach was, bis hin zum Realitätsverlust. Aber was soll's, Hauptsache der Spaß ist garantiert. happy1
      Passt aber bloß auf, dass das Dingens am Ende nicht toplastig wird und das Schlachtschiff nacher wieder unten ist. Besser oben noch ein paar Ballons anbinden! grins 2

      Viel Spaß und schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • moin1 ihr beiden,

      das wird sicher ein Mordsspaß dieses Ungetüm zu bauen. Was das auseinanderhalten von Luftschiff und Zeppelin angeht, hat Dietmar ja schon verklickert. Eigentlich wollte ich auch in den Klugscheißermodus schalten und ein paar aufklärende Worte zum Thema Tragfähigkeit von Wasserstoff und/oder Helium beitragen, aber dass sowas in der Realität nie funzen kann ist wohl jedem klar. Was aber garantiert funzt ist der Spaßfaktor und fest steht jetzt schon: Das teil wird der absolute Hingucker!

      Ich bleib' auf jeden Fall dran. prost1
      Liebe Grüße / Best Regards
      Stefan

      .............................................................................................................................................................................
      Im Bau:
      MS Esvagt Dana Sondermaßstab 1:160 von der Kartonwerft
      S. M. S. Stettin in der Skagerrakschlacht 31. Mai 1916 - Scratch in 1:250




      Meine fertiggebauten Modelle
      .............................................................................................................................................................................


      ...na klar!
    • Hallo zusammen,

      Ähm Dietmar , "Klugscheissermodus" eingeschaltet ??? Wie geht das denn ? Der ist bei Dir doch immer eingeschaltet freu1 happy1 prost2 Wir haben dich auch Lieb streichel1
      Zeppelin, Blimp, Luftschiff ....... eigentlich ist es ein Zeppelin (siehe Spantengerüst) aber eigentlich ist es auch ein Luftschiff (ist doch ein Schiff oben drauf grins 3 )

      Huhu Andreas ... psssst nicht so laut , normale Menschen kommen nicht auf so dumme Ideen ( ist Achim jetzt nicht normal denk1 happy 2 )

      Hallo Stefan, ja und nein , nix Helium oder Wasserstoff. Bei Steampunk wird das mit heisser Luft gemacht und funzt prima grins 2
      und nein das kann nicht umkippen,allein das Spantengerüst ist Hölleschwer ! Ob Achim da nen Fehler gemacht hat als er es aus Edelstahl ausgeschnitten hat kratz1 denk1

      So genug geblödelt , Dietmar kennt die folgenden Bilder ja schon ,deswegen darf er jetzt nicht hinschauen . Wir haben ja schon ein wenig vorgebastelt und das Mittelsegment und den Bug zusammengesteckt. Alle Teile passen recht gut zusammen, trotzdem ist noch einiges an Nacharbeit nötig. Auf der Zeichnung sieht man noch 16 Mittelspanten, das haben wir geändert weil die Luft im Gegensatz zum Schiff zu lang würde (sieht dann nicht so dolle aus ). Wobei das kürzen bzw verlängern überhaupt kein Problem ist, da man beliebig Spanten zufügen oder entfernen kann. Jetzt noch ein paar Bildchen und schönen Abend noch.





      Liebe Grüße
      Achim

      karton1
    • Hallo, Ihr Suncats,
      das ist doch die Höhe, jetzt darf ich noch nicht einmal gucken!
      Aber ich reibe mir schon in klammheimlicher Freude die Hände wenn ich mir vorstelle wie Ihr mühselig die zweitausend Kanonenrohre rödeln müßt - und dann noch behauptet, daß das großen Spaß macht.
      Nein, ich habe kein Mitleid!!
      liebe Grüße
      Dietmar beifall 1
      ... und wenn dein Modell doch nicht so gut gelungen ist, dann behaupte einfach, daß es ein Prototyp sei...... frech 1
    • Hmmmmm,

      irgendwie erinnert mich der Bug an den Eisengeier eines gewissen Don Kanaille.... lala1

      Muß mal schaun ob da nicht irgendwo im Netz die Seegans von Käpten Balu rumkurvt... happy1

      Bin neugierig wie euer Dampfer sich entwickeln wird!

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle


      "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"
      Fritz Grünbaum, 1934
    • Hallo zusammen,
      Hallo Tom , Seitenwind? gibt es nicht happy 2 wenn man in die richtige Richtung fliegt, kommt der Wind immer von hinten hüpf1
      Hallo Wiwo, haben wir das richtig verstanden und sollen eine Kptn. Balu Figur auf das Schiff stellen? grins 3
      Hallo Dietmar, wir würden das Modell ja mitbringen, aber es ist etwas unhandlich denk1

      Weiter geht es mit dem Luftschiff, vom Unterwasserschiff haben wir die Deckplatte und den Mittelspant übernommen. So können wir die Massena normal als Wasserlinienmodell bauen und nachher einfach auf das Luftschiff aufsetzen. Das Ganze lässt sich dann auch besser in unserer Vitrine unterbringen. Wie man auf den Bildern sehen kann, müssen wir noch einiges am Spantengerüst nacharbeiten. Es fehlen noch einige Verbindungen, die Seiten und Höhenruder , Motorgondeln ? (wissen wir noch nicht genau ob wir Motorgondeln anbauen oder unseine ganz andere Antriebslösung einfallen lassen) und natürlich die Beplankung/ Hülle. Wie wir das machen wissen wir auch noch nicht ggf mit Seidenpapier und Klarlack? mal testen wie es dann aussieht. Jetzt gibt es erstmal Bilder und ein schönes Wochenende....














      Liebe Grüße
      Achim

      karton1
    • Grüß euch.

      Suncat wrote:

      Hallo Wiwo, haben wir das richtig verstanden und sollen eine Kptn. Balu Figur auf das Schiff stellen?
      Nö, nur die Seegans um den Eisengeier kreisen lassen, wie sie das tut wenn der Geier wieder mal eine Bauchlandung am Wasser macht... happy1

      Aber mal ernsthaft, wie wäre es mit Hubschrauben? So zwei mal acht Stück über die Länge veteilt, an BB acht und StB acht?

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle


      "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"
      Fritz Grünbaum, 1934
    • Hallo Ludwig , Bilder von Vadm hatten wir im Netz auch schon gesehen, einfach klasse1 .
      Hallo zusammen, letztes Update in diesem Jahr .
      Das Spantengerüst ist nun fertig ,was eine Schnippelei Achim wollte natürlich sofort eine Beplankung aufbringen, also schwarzes Seidenpapier aus seinem Bastellager geholt und lustig, munter drauf losgeklebt Naja glatt und stramm sieht anders aus happy1 Schaut euch mal die letzten beiden Fotos an, Achim meint das könnte man mit Spannlack aus dem Modellflugzeugbau wieder glatt bekommen. Ob das Spanntengerüst das aushält ? kratz1 denk1 Viellecht hat jemand von euch noch eine gute Idee dazu ? Wir gehen derweil weiter kleben und wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr newyear . .. bis bald.














      Liebe Grüße
      Achim

      karton1
    • Hallo, Ihr Suncats
      das Gerät ist doch irgendwie beeindruckend -- aber durch das knitterige sieht es doch ein wenig abgekämpft aus. grins 3
      Geht dem Objekt vielleicht die Luft (pardon Gas) aus?
      Könnte es sein, daß hier bereits Spuren eines "Einsatzes" vorweggenommen werden?
      Aber was mich brennend interessiert: Wie sehen die Bug- und Heckpartien aus?
      Vielleicht wird es doch noch ein starres Luftschiff??!!
      beste Grüße
      Dietmar
      ... und wenn dein Modell doch nicht so gut gelungen ist, dann behaupte einfach, daß es ein Prototyp sei...... frech 1
    • Hallo zusammen,
      Alkohol müssten wir mal testen, mal sehen was passiert.
      So lassen wollte Achim es nicht, da man das Spantengerüst nicht so schön sehen kann. Wir finden es seht mit glatter Beplankung besser aus . Mal sehen wie wir das hinbekommen.
      @ Dietmar Bug und Heck sind noch nicht beplankt , erstmal das Mittelteil bearbeiten. Sollte es so nicht gehen müssten wir eine neue Beplankung aufbringen. Naja nächstes Jahr wissen wir mehr happy1
      Liebe Grüße
      Achim

      karton1
    • Hallo zusammen,
      leider ging am Sonntag alles Schief was Schief gehen kann. Achim wollte neue Bilder einstellen , also ran ans Laptop und .... und ... UND ???? NIx, garnix........ Laptop kaputt Also Ersatz besorgt und dazu ein Datenkabel, damit wir die Fotos von der alten Festplatte überspielen konnten. Zum Glück war die alte Festplatte noch in Ordnung.
      Also erst heute neue Fotos.
      Wir haben den Mittelteil noch mal mit schwarzem Fotopapier neu beklebt,das sieht schon besser aus. Probleme bereiten noch das Vorder und Heckteil des Luftschiffs. Wie man auf den Fotos sehen kann lässt Papier sich nicht in 2 Richtungen gleichzeitig formen. Unschöne dellen und Falten machen sich breit, mal sehen was wir damit noch machen können. Bei der Massena sind nun die Bordwände montiert, hier zeigt sich das die Bordwände nicht ganz passgenau sind und sich im unteren Bereich wellen. Entweder man schneidet sie ein oder deckt das ganze mit dem aufzuklebendem Panzergürtel ab. Da Achim keine Bei/Rettungsboote montieren möchte suchen wir noch nach einer anderen Lösung. Rettungsflugzeuge ? Auf einem Bild sieht man den Probebau einer Dewoitine D500. Mal sehen was man damit machen kann. Genug gequasselt.......... Fotos.














      Liebe Grüße
      Achim

      karton1
    • Schaut doch gut aus bisher daumen1 Habt ihr schonmal versucht das Papier / den Karton vor dem Vorwölben leicht anzufeuchten?
      Damit habe ich schon erfolgreich Karton in zwei Richtungen gleichzeitig biegen können. Allerdings funktioniert das nur mit Wasserfester Pigmenttinte falls die Bögen bedruckt sein sollten und das Druckbild selber verzieht sich leicht.
      Grüße aus Dietzenbach

      Nächster Stammtisch im Rhein Main Gebiet am Freitag, 09.08.2019 ab 19:00 (zum Thread gehts hier lang ;))
      Verkümmerte Werke - Bauberichte und Fertiges
    • Hallo, Ellen und Achim,
      warum hört den keiner auf mich, der Vorschlag von Chris A. ist doch gut. Das Fotopapier anfeuchten und auf einer weichen Unterlage
      (Mousepad o.ä.) mit einem runden Gegenstand (Deoroller, Löffel, Tennisball o.ä.) in Form bringen.
      So, das wars mit meinem Klugscheißermodus. Dann bis morgen bei Markus und Eva.

      liebe Grüße
      Dietmar
      ... und wenn dein Modell doch nicht so gut gelungen ist, dann behaupte einfach, daß es ein Prototyp sei...... frech 1
    • danke1 für die Blumen.

      Wir werden dran bleiben und mal ausprobieren wie es in Querrichtung funktioniert.
      Ja der gute Jules Verne hatte auch so lustige Ideen wie die Nautilus oder das fliegende Schiff. Er hat es mit Propellern versucht und da dachten wir es ist mit einem Luftschiff einfacher ..... dachten wir lala1 stirn1
      Liebe Grüße
      Achim

      karton1
    • Hallo zusammen,

      Es hat etwas gedauert bis es hier endlich weiter geht.

      Versuch 593 ....... Beplankung des Luftschiffes. Die Versuche mit Quer- Längs- Rundherum- Vor -Zurück- links Drehend - rechts Drehend- von unten-nachoben..........
      führten zu folgendem Ergebnis: BUMM Die Beplankung verabschiedete sich in grossen Stücken. (Naja Achim hat sie wieder komplett
      abgerissen !!)

      Versuch 594...... Neue Beplankung mit Seidenpapier in schwarz......... hatten wir das nicht schon mal Ja ganz am Anfang Versuch Nr. 1 .
      Wieder alles mit schwarzem Seidenpapier beklebt, schön faltig, naja geht halt nicht anders. Gut trocknen lassen und dann vorsichtig mit Spannlack bestreichen, kurz warten...... Uih oh Gott, nein Bitte nicht ängstlich1

      Langsam trocknet der Lack , sehr langsam und dann "PLOPP" fast so glatt wie ein Kinderpopo Sieht gut aus ,noch ein wenig fleckig , aber kommt nachher schwarzer Mattlack drüber.

      Zum Spannlack- da er auf Wasserbasis ist kann man ihn schön einfach verarbeiten. Man kann ihn mit Wasser verdünnen,Pinsel mit Wasser reinigen und er stinkt einem nicht die Bude voll.
      Man muß nur beim Auftragen sehr vorsichtig sein, da das Wasser natürlich sehr schnell das Seidenpapier aufweicht und Löcher entstehen können. Weitere Info's gibt es HIER














      Liebe Grüße
      Achim

      karton1
    • Hallo Ellen und Achim,
      ooch nee, das ist jetzt ja sooo was von glatt, das sieht schon fast fabrikmäßig aus!!!!
      Vorher mit den hübschen Knitterfalten sah das ja noch schön fluffig aus. Aber das kennen wir ja schon von Euch/Dir ----
      Immer muß alles viel besser sein als vorher!!!!!
      liebe Grüße
      Dietmar
      ... und wenn dein Modell doch nicht so gut gelungen ist, dann behaupte einfach, daß es ein Prototyp sei...... frech 1
    • Grüß euch, ihr Beiden.

      Die Bespannung sieht ultracool aus! beifall 1
      Da haben sich die 594 doch Versuche gelohnt!

      Ein Vorschlag: Nicht Mattschwarz anpinseln. Sondern Anthrazit Matt. Das wirkt wesentlich besser.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle


      "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"
      Fritz Grünbaum, 1934