Noch eine HMV Bleichen

    • Noch eine HMV Bleichen

      Hallo Kartonkünstler!

      Etwas länger hat es gedauert bis ich mich aufraffen konnte und einen Bau begonnen habe.
      Da ich mich als Anfänger nicht gleich an die Cap San Diego von Robert wagen wollte, dachte ich, nimm was kleineres.
      Und da fiel die Entscheidung leicht, bei meinem letzten Besuch in Hamburg war ich am Original und habe hinterher direkt den Bogen und den Lasercut bestellt.
      Aber von wegen "was kleineres", auch das zeigt mir schon deutlich meine Grenzen auf.
      Trotzdem will ich mal versuchen, sowas wie einen Baubericht fertigzubekommen.

      Hier mal der Bogencover:



      Und die ersten Schnitte und Verklebungen:



      Bis demnächst, Walter
    • Hallo Walter

      Schön, dass Du den Bau dokumentierst!

      Harzwally schrieb:

      nimm was kleineres.

      Harzwally schrieb:

      Aber von wegen "was kleineres"
      Diese Feststellung hast Du ja schon gemacht happy1 Die Bleichen ist sicherlich nicht das einfachste Modell, aber nach meinem Empfinden durchaus geeignet für einen Wiedereinstieg. Der Anfang schaut auf jeden Fall schon sehr gut aus. Viel Spass beim Bau!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Wenn Schokolade die Antwort ist, dann ist die Frage unwichtig ostern 3

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo Peter!

      Danke, Danke, Danke!

      Mal gucken, was das gibt. Mit dem Bau bin ich schon ein Wenig weiter, ich muß ja vorab darauf achten, daß ich mich nicht bei Euch blamiere. lala1

      Und hier habe ich die nächsten Fotos:

      Das Hauptdeck ist angebracht


      Vorne gibts ein kleines Problem: Das aufgedruckte Quadrat ist zu breit, auch kann ich keinen Teil finden, der
      da draufgehören könnte


      Macht aber nichts, ich denke das sieht man später gar nicht mehr.

      Walter
    • Hallo,

      Harzwally schrieb:

      Vorne gibts ein kleines Problem: Das aufgedruckte Quadrat ist zu breit, auch kann ich keinen Teil finden, der
      da draufgehören könnte
      Ich habe das Modell noch nie gebaut, aber wenn man die weiße fläche vorher mit in der selben Farbe des Decks bemalt, dann würde es nicht auffallen, selbst wenn du nur eine Farbe hast, die so ähnlich ist, denn weiß "knallt" ganz schön durch!
      Ansonsten sieht es schon sehr gut aus, was du uns zeigst! Freue mich auf weiteren Baufortschritt!
      Lg
      Thomas
      flieger 1
    • Und weiter im Programm:

      Was mir persönlich überhaupt nicht gefallen mag, ist die Konstruktionsweise der inneren Schanz.
      Durch das direkte anschliessen an das Deck und die daraus entstehenden kleinen Rechtecke ist es sehr schwierig,
      die Speigatte (???) auszuschneiden ohne daß das jeweilige Teil gleich abreißt. Da wäre mir ein separater,
      durchgehender Teil deutlich sympathischer.



      Das nächste Bild zeigt meine Versuche, die Bulaugen an den Türen auszuschneiden. Das laß ich dann wieder,
      weil ich der Meinung bin, das bringt optisch nichts. Bei Durchmessern von 1 bis 1,5mm.
    • Hallo Thomas!

      Danke für Dein Lob, motiviert ungemein!

      Ich habe die halbrunden Vorbauten nicht wie auf dem Foto zu sehen angeklebt sondern die Markierung an Deck genommen.
      Das seitliche Überkleben des gedruckten Quadrates sieht man nicht mehr.

      Viele Grüsse, Walter
    • Moin Walter,

      hier kann sich keiner "blamieren". Wenn Du irgendein Problem hast und nicht so recht weiter weißt, dann bekommst Du hier Ratschläge, wie man weiter verfahren kann. Außerdem sieht der Bau bis jetzt doch sehr ordentlich und sauber aus. Die Speigatten hast Du doch super hinbekommen.

      Grüße
      Jürgen
      Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen - Werner Finck -


    • Hallo Walter,
      An der von Dir beschriebenen Stelle stehen drei halbrunde Säulen. Der Bogen enthält auch Prifiltele zum Formen der Säulen.
      Ich habe den weitgehend baugleichen Borgesch gebaut. Du findest den Baubericht unter den abgeschlossenen Bauberichten der Dioramen.
      Ansonsten, Du brauchst keine Angst vor einer Blamage zu heben, wir kochen alle nur mit Wasser.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Hallo Kartonkünstler!

      Einen schönen Sonntag erstmal!

      Der Bau der Bleichen ist auch ein Wenig fortgeschritten:

      Die inneren Teile der Bordwand finde ich immer noch nicht so gut gelöst, da sich für mich die einzelnen "Schnipsel" einfach nicht so gut formen lassen und zusammenpassen. Auch denke ich, die doppelte Kartondicke ist nicht ganz original. Der Bogen ist ja schon beidseitig bedruckt, da hätte sich ein extra Schanzkleid (?) ja angeboten.

      Aber seht selbst:



      Die Bordwände passen m.E. nach wieder exzellent. Ich habe sie etwas vorgeformt und zusammengeklebt. Und da muß ich mich jetzt selber kritisieren, das geht noch besser. sorry1



      Fortsetzung folgt, Walter
    • Fortsetzung:

      Hier taucht das Problem mit den doppelten Seitenwänden wieder auf: Die Speigatten passen nicht genau überein.
      Und das Ausschneiden übe ich auch nochmal, sch.... Makro.



      Jetzt kommt der Moment, wo ich ins Grübeln komme, der Teil ist gerade mal ein paar Millimeter groß. Die genau richtige Dimension
      für meine "Uhrmacherpranken". Mal gucken, wie ich das hinbekomme.



      Trotzdem noch einen schönen Sonntag wünscht Walter
    • Auf die Brücke, fertig, loooos.....



      Also wenn ich sehe, wie ungenau und unruhig ich schneide, dann bin ich heilfroh, nicht auch noch die Bullaugen und die Fenster ausgeschnitten zu haben.

      Bei dem nächsten Deck habe ich wieder die Schwierigkeit mit dem doppelten Schanzkleid, irgendwie passt da nix zusammen. Dies kann natürlich an meiner eigenen Ungenauigkeit liegen, oder sind diese Teile generell anzupassen?



      Auf dem oberen Deck habe ich schon den Kompass (?) angebaut, ohne zu bemerken, dass im bogen weiter hinten noch ein detailierterer vorhanden ist. Ich habe aber auch keinen Hinweis auf einen Alternativteil in der Bauanleitung finden können. Mal sehen, ob ich den einfachen Teil nicht wieder herunternehmen kann.



      ????? Alleine beim Betrachten der Bauzeichnung wird mir etwas schwummelig, nur so übergroße Teile freundlich1

      Na ja, angefangen mit der Winde habe ich schon mal.

      Bis später, Walter
    • Hallo Walter

      Na, ich finde das sieht doch alles schon merh als nur ordentlich aus! Was die Speigatten betrifft, das wird am Ende kaum noch jemand sehen udn Du wirst es vergessen haben. Ich selber bin auch kein Fan von dieser Schanzkleid-Konstruktion, aber da kommen ja, nehme ich an noch Schanzkleidstützen hin, damit lässt sich so einiges kaschieren und übersehen.

      Harzwally schrieb:

      Alleine beim Betrachten der Bauzeichnung wird mir etwas schwummelig, nur so übergroße Teile
      Willkommen bei den 1:250er Modellen happy1
      Aber Deine Vorbereitung für die Ankerwinde sehen schonmal excellent aus....die Ankerkette sogar mit ausgestochenen Kettengliedern... oh1 Und wie sagt der Modellbauer so schön, die Menge der Kleinteile macht ein äusserst detailliertes ganzes, das am Ende noch mehr Freude macht!
      Weiter so, Du schaukelst das Kind schon...und das wehr gut!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Wenn Schokolade die Antwort ist, dann ist die Frage unwichtig ostern 3

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo Walter,
      Du schlägst Dich doch sehr achtbar. Was das Schanzkleid anbelangt, stimme ich Dir zu, daß das nicht optimal gelöst ist und das mit den Speigatten ist etwas ärgerlich. Es gibt Modelle, bei denen das 100% übereinstimmt, aber hier ist es leider nicht der Fall.
      Weiterviel Spaß. Du wirst sehen, daß trotz kleiner Probleme ein schönes Schiff aus dem Bogen entstehen wird.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Hallo Kartonkünstler!

      In der Zwischenzeit hatte ich mal einen Bastelanfall der so extrem ausgeartet ist, daß ich komplett übersehen habe, zwischendurch Bilder zu machen. grr

      Hier mal das hintere Deckshaus mit dem Schornstein. Die Bedruckung des Daches passt mit den Lüfterrohren nicht zusammen, da werde ich wohl Farbe ins Spiel bringen müssen.



      Ein fröhliches Bastelwochenende, zumal das Wetter ja geradezu einlädt, wünscht Walter
    • Hallo Thomas!

      Danke, eigentlich machts ja auch Spaß, auch wenn ich nicht so ganz zufrieden bin mit meiner Bauausführung. Aber um zu üben ist ja immer noch Zeit.

      Ein Bild von dem Brückenaufbau, wobei ich mit der Antenne (?) auf dem obersten Deck nicht ganz zufrieden bin, sowohl im Bogen, als auch im Lasercut ist es ein flaches Teil. Soweit ich mich an meinen letzten Besuch beim Speicher 52 erinnere, ist das eine Rohrkonstruktion. Leider habe ich genau davon natürlich kein Foto gemacht. Aber seht mal selbst:

      Klappt leider nicht, beim hochladen tritt ein unbekannter Fehler auf, obwohl die Datei nur 93 kB groß ist. Ich breche mal ab und versuche es später nochmal,

      Walter
    • Hallo Thomas!

      Danke für den Service!

      Hallo Kartonkünstler!

      Bleiche Fortsetzung foto1 :



      Im Großen und Ganzen bin ich so halbwegs zufrieden mit dem Ergebnis, aber die Ankerwinde brachte mich schon sehr an meine Grenzen.

      Vergangene Woche war ich mal bei Robert im "Laden" (er betreibt seinen Shop von seinem Arbeitszimmer aus), um meinen Werkzeugbestand etwas zu aktualisieren.
      Wie immer zu viel eingekauft, aber was man hat hat man! Und Werkzeug kann man sowieso nie genug haben, auch wenns die liebe Ehefrau nicht wahrhaben will.

      Dabei hat mir Robert ein Skalpell zum testen mitgegeben. Sowas von affenscharf und spitz ist mir noch nie untergekommen!

      Im Bezug auf Modellbaumesser natürlich! :-)

    • Hall Walter,
      die fummeligen Winden hat Du prima gebaut.
      Deiner Einschätzung von Roberts Shop kann ich nur zustimmen. es gibt einige recht nützliche Dinge zu fairen Preisen.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Hallo Kartonkünstler!

      Danke für Eure aufmunternden Worte!

      Einige Kleinteile am Hinteren Aufbau sind dazugekommen. Dabei musste ich feststellen, dass die Davits aus dem Lasercut, gelinde gesagt, etwas daneben sind. Nämlich gut einen Millimeter zu breit für den aufgedruckten Standort.




      Die Teile werden immer kleiner:



      Dabei ist mir aufgefallen, daß nach den Bodenplatten für die Poller (Teil 117) eigentlich 28 mal Teil 117a und 28 mal Teil 117b vorhanden sein müsste, es sind aber nur 26.

      Nach der Roll- und Stichelorgie melde ich mich wieder, Walter
    • Hallo Kartonkünstler!

      Nach einer längeren, gesundheitlich erzwungenen Pause habe ich wieder was zu berichten:

      Die Poller sind fertig und an Bord, die Anzahl der Poller hat gestimmt, nur eine Grundplatte war zuviel im Bogen. Ich hab natürlich 2 Poller nachgebastelt und jetzt steht ein Paar zuviel herum. Das nächste Mal zähl ich lieber vorher genau durch lala1 lala1 lala1 !





      Fortsetzung folgt, Walter
    • Hallo Kartonkünstler!

      Nach den Pollern wollte ich mal eine Bootswinde (Baugruppe Nr. 95) versuchen. Dabei mußte ich feststellen, mir sind so langsam meine eigenen Finger im Weg! Die Teile werden immer filigraner und meine Finger gefühlt immer dicker....... Den Teil 95k, der als Laserteil beschrieben ist, den kann ich beim besten Willen auf der Platine nicht finden. So hab ich erstmal die Gruppe kopiert und mache vorsichtshalber einen Probebau.



      Eine Bitte hab ich noch an einen der Moderatoren: Ein abonniertes Thema hat mir eine Nachricht über einen neuen Bericht gesendet und beim Öffnen desselben bekomme ich die Nachricht, dass mir der Zugang zum Bericht (Modellbautage in Kiel) verwehrt wird. Dann habe ich versucht, eine Mail an Kurt zu senden, auch da hat mein Rechner gestreikt. Würde mir da bitte jemand helfen?

      Danke und schönen Sonntag aus dem Harz, Walter
    • Hallo Kartonkünstler!

      Nach einer mehrwöchigen, etwas "destruktiven" Phase war ich am vergangenen Wochenende in Bremerhaven. Im deutschen Schifffahrtsmuseum war eine Kartonmodellveranstaltung, die ich durch Zufall entdeckt habe. Leider hatte ich meine Fotographiermaschine nicht mit haue 1 haue 1 haue 1

      Kurze Frage: Hat hier im Forum Niemand von dieser Ausstellung gewußt? Oder habe ich die Ankündigung übersehen? Und war ausser mir niemand vor Ort und hat nicht blöderweise so wie ich nichts zum fotographieren mit?

      Aber geholfen hat der Event schon. Nämlich als Animator härtester Gangart. Eine unglaubliche Menge an Kartonmodellen aller Sparten und in Superbauweise!

      Nach Hause gekommen und das Skalpell in die Hand genommen......

      Nach dem Bau der ersten Bootswinde war die erste Euphorie etwas gedämpft, die kleinen Teilchen haben mich schon sehr gefordert. Siehe:



      Die Teile habe ich absichtlich nicht gefärbt, ich dachte, so sehe ich meine Fehler genauer. Was für eine grandiose Selbstüberschätzung!

      Freundlich gesagt sehe ich nur Fehler und das Makro ist dabei auch nicht gerade Launefördernd.

      Nach der Devise "das müssen wir noch üben" habe ich den 2.Versuch gestartet und denke, es ist schon ein Wenig besser geworden. Siehe:



      Bis demnächst, harzliche Grüsse,

      Walter
    • Hallo Walter

      Ich denke, jeder von uns hat enmal ene erste Wnde gebaut, und wohl kaum jemandem ist sie besser gelungen als Dir. Der Hauptunterschied liegt darin, dass wir alle das Ergebnis nicht gezeigt haben schwitz1
      Dein zweiter Versuch lässt aber sehen, dass Du sehr lernfähig zu sein scheinst. Ich wollte, mein zweiter Versuch wäre in solchen massen besser gewesen als der erste. Dazu gratuliere ich herzlichst!!! daumen1

      Bremerhaven ist hier durchaus bekannt. Es ist die Veranstaltung des Nachbarforums. Das was hier Mespelbrunn ist.
      Aus Forumsgeschichtlichen Gründen ist BHV hier noch nicht wirklich etabliert, ich bin aber überzeugt (und hoffe es), dass sich das in den nächsten Jahren ändern wird, insbesondere darum, dass mittlerweile viele User in beiden Foren "zu Hause" sind.

      Ich freue mich, dass es mit Deiner BLEICHEN weiter geht.!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Wenn Schokolade die Antwort ist, dann ist die Frage unwichtig ostern 3

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Erst mal zu Deinem Modell, Walter.

      Für ein Erstmodell sieht das alles sehr gut aus. daumen1
      Mein Erstmodell steht bei mir zwar auch noch rum, aber wäre eher eine Abschreckung für Neueinsteiger in unser wunderschönes Hobby. Daher halte ich es unter Verschluß - bis die Tonne ruft... happy1

      Zur Kartonbauausstellung in Bremerhaven ist zu sagen, dass dort zwar unser Nachbarforum die Organisation innehat, jedoch der Ausrichter ist der AGK, Arbeitskreis Geschichte des Kartonmodellbaus. Dort kann sich jeder zur Ausstellung anmelden. Der Vorsitzende des AGK hat sogar ausschließlich betont dass es ihn sehr freuen würde, wenn auch mal andere Foren dort bei der Ausstellung vertreten sein würden.
      Ich selbst habe dort zweimal ausgestellt und bin nicht Mitglied in unserem Nachbarforum. Leider hat es heuer aus gesundheitlichen Gründen nicht geklappt.
      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.
    • Hallo Walter

      für einen Neuling im Kartonmodellbau schlägst du dich ganz tapfer mit der Bleichen. Dieses Modell wurde vom leider verstorbenen Konstrukteur Peter Brandt so konzipiert, dass auch einfache Bauteile verbastelt werden können. Mit dem Bauteil 95 (Bootswinden) hast du dich an die Alternativ Version gewagt, welche mit großem "A" gekennzeichnet ist. Hier sollen die "Spitzenbastler" angesprochen werden.
      Damit man auch Winschen in perfektion bauen kann.
      Ich würde mal sagen : Weiter so ! klasse1
      Schade dass du mich in Bremerhaven nicht angesprochen hast, wir haben vom Mannheimer Modellbaubogen Verlag einen eigenen Stand gehabt und ich habe auch einen Vortrag gehalten. Ich kann mich meinem Vorredner Gerhard anschließen und möchte aber betonen, dass diese Veranstaltung vom AGK organisiert wird und nicht vom Nachbarforum, denn diese Veranstaltung existiert seit 1989 und soweit mir bekannt ist sind die diversen Foren doch etwas jünger Blöd1

      Gruß SMSBaden
    • Hallo Peter, Gerhard und SMS Baden!

      Danke für Eure aufmunternden Worte! Und auch danke für die Erklärungen über Bremerhaven. Find ich einfach nur traurig, wenn man schon im Hobbybereich Konkurrenz aufbaut. Ich für meinen Teil habe mich sehr gefreut, einfach so viele und so verschiedene supergebaute Kartonmodelle sehen zu können. Und ich habe eine fertige und eine halbfertige Cap San Diego von roko angucken können, der Bogen liegt als nächster auf meinem Stapel (wobei ich mir das aber noch sehr gut überlegen werde, das Modell sieht so gut aus, aber ich glaube, ein perfekter Kartoner vorausgesetzt, da muß noch ein anderes Modell dazwischen). Ich könnt mir immer noch die eigene Hinterseite versohlen, dass ich keinen Fotoapparat mit hatte!

      Aber wieder zurück zur Bleichen:

      die Reling am Bug kann ich mir in der im Lasercut vorhandenen Art nicht vorstellen. Deshalb versuche ich sie zu bearbeiten, sodaß sie an das Schanzkleid anschließt.





      Beim Einpassen mußte ich feststellen, dass die Reling auch ein bisschen zu kurz ist, ich versuche, mit dem abgeschnittenen Rest die Lücke zu schliessen.

      Dabei sind auch gleich die Anker aus dem Lasercut an ihren Platz gekommen. Der Reserveanker an Bord ist hinterher fast nicht mehr zu sehen.



      Auch die Ladebäume(?) hab ich schon mal angeklebt.

      harzliche Grüsse, Walter
    • Hallo Kartonkünstler!

      Die Reling ist fertig, alle vorhandenen Laserteile angebracht. Meiner Meinung nach fehlt da was! An den gekennzeichneten Stellen könnte man doch einfach "zwischendurchfallen" und ich denke, da hätte es ja schon bei der Inbetriebnahme der Bleichen Probleme gegeben. lala1

      Aber wenn ich das alles richtig interpretiere, dann fehlt die Reling an dieser Stelle schon in der Bauanleitung.



      Und nun geht es an die Rettungsboote. Wenn ich mir die Abwicklung so betrachte, graut mir doch davor.

      Ob da die Winden einfacher zu bauen waren? Wir werden sehen.

      Bis dahin, harzliche Grüsse, Walter