Kleine Lasercut Gebäude von MBZ

    • Kleine Lasercut Gebäude von MBZ

      Hallo an Euch,

      der Mensch denkt, aber der alte Mann hat das Buch des Lebens schon längst fertig geschrieben pc3 So hatte auch ich einmal geplant zusammen mit meiner besseren Hälfte in einem 3*4 m großem Zimmer eine Modellbahn zu bauen. Bedingung von ihr war unter anderem ein kleiner Gebäudekomplex in einem bestimmtem Stil. Dieser sollte nach der Serie "Maria Rain" von MBZ gebaut werden.

      Die Bausätze von MBZ sind voll gelaserte Bausätze aus Pappe/Papier - sehr fein gefasert - mit einer Dicke von 0,2 bis 0,5 mm. In diese dünnen und auch sehr filigranen und darum empfindlichen Teile sind auch immer alle Strukturen - Mauersteine, Bretterfugen, Ziegel usw - hinein gelasert. Einige Teile - Türen, Fenster - sind dann auch aus Echtholzfunier gefertigt. Geliefert werden immer die Rohbauten, die dann noch lackiert/gestrichen werden müssen/dürfen.

      Zwei kleine Gebäude hatte mir meine Perle dann sogar geschenkt freu 2 Eines dieser Teile hatte ich dann auch gleicht fertig gestellt, es war also eigentlich mein erstes richtiges Papiermodell. Irgend wie habe ich es behalten.



      Naja, bei diesem einzelnen Haus ist es dann leider geblieben - manche Pläne können halt nicht verwirklicht werden traurig1 Das zweite kleine - von meiner Frau geschenkte - Gebäude habe ich jetzt tatsächlich doch noch angefangen zu bauen. Ich werde in den nächsten Tagen davon schreiben.

      Gruß
      Roland

      PS: von meiner sonstigen MBZ-Sammlung - 11 Teile habe ich jetzt in einem Karton gefunden - trenne ich mich gerade. Ich verticke die Teile auf Ebay obwohl man dafür fast nichts bekommt.
      -- Roll Yer Own If You Can´t Get Ready Made --
    • moin zusammen,

      auch mir gefallen die Modelle sehr gut, aber wenn ich mir die Preise zb bei Conrad ansehe...................

      Gruß aus Hamburg

      Norbert
      Der Freie Fall wird eigentlich schon seit Galileo Galilei (1564–1642) physikalisch beherrscht, nur dessen plötzliche Unterbrechung bei Bodenberührung bereitet noch heute Probleme.
    • Hallo Helmut, Norbert,

      Danke für die Kommentare.

      Ich selbst kenne sonst keinen Hersteller, der tatsächlich 3D Oberflächen auch in seine 1:160 Modelle lasert. Die Frage ist nur, wie weit das in so einer kleinen Spur notwendig ist. Ohne Lupe, Makro-Kamera oder ähnlichem kann ich leider nicht mehr erkennen, dass tatsächlich jeder Stein zu sehen ist. Aus normalem Betrachtungsabstand sieht das auch ein Adlerauge nicht.
      Diese feinen Details machen dann natürlich auch die Preise aus. Das muss man auch bezahlen

      Gruß
      Roland
      -- Roll Yer Own If You Can´t Get Ready Made --
    • Hallo,

      MBZ hat auch Bausätze in Mischbauweise. Hier zB Holz und Papier und die untere Formschicht für die Kohle aus Schaumstoff. Zu diesem Kohlelager werde ich - eines Tages; bevor ich 70 bin - noch den Kohlekran von der Bekohlungsanlage von MaKaMo bauen. Na gut, das "Zubehör" ist nicht aus Papier; die Kohle ist aus Kohle und die Figuren und so was habe ich zumindest selbst angepinselt.



      Bei ff. kleinem Modell kann man sehr schön die Strukturen der Steine sehen, hier sind die Details noch relativ grob.



      Einen schönen Sonntag
      Roland
      -- Roll Yer Own If You Can´t Get Ready Made --
    • Moinsens,

      wenn ihr gelaserte Bausätze in N zu einem deutlich angenehmeren Preis sucht, dann schaut mal bei microwelten.de

      Dort sind die Feinheiten ebenso gelasert und teilweise sind die Modelle schon eingefärbt. die Bausätze sind komplett mit Fensterrahmen aus Holz bereits auf Klarfolie, Dachrinnen, Fallrohre. sie lassen sich sehr gut bauen und sind paßgenau.

      Ich weiß wovon ich erzähle, ich habe für diesen Hersteller den Bahnhof Brig gebaut.
      LG Richard flagge1

      der mit dem Hund, nicht Löwenherz
    • Hallo,

      heute gibt es viel mehr gute Anbieter von LC Modellen. Microwelten gehört definitiv dazu! MBZ war 2004 einer der Ersten auf diesem Gebiet. Die Auswahl ist jetzt viel größer. Zum Vorteil der Modellbauer - finde ich.

      Gruß
      Roland

      PS: was macht Dein Stellwerk Brummi zwinker1
      -- Roll Yer Own If You Can´t Get Ready Made --
    • moin Brummi,

      stimmt microwelten ist echt eine Altanative. Ich beobachte den Bau Deines Bahnhofes im 1:160 Forum daumen1

      Gruß aus Hamburg

      Norbert
      Der Freie Fall wird eigentlich schon seit Galileo Galilei (1564–1642) physikalisch beherrscht, nur dessen plötzliche Unterbrechung bei Bodenberührung bereitet noch heute Probleme.
    • moin Richard,

      doch ich habe die Bilder gesehen. Da hast Du Dich echt ins Zeug gelegt.
      Für meine N-Bahn nur ein wenig zu groß . Ich brauche etwas Kleineres in Karton.

      Gruß aus Hamburg

      Norbert
      Der Freie Fall wird eigentlich schon seit Galileo Galilei (1564–1642) physikalisch beherrscht, nur dessen plötzliche Unterbrechung bei Bodenberührung bereitet noch heute Probleme.
    • Hallo Ihr Piraten,

      Ihr kapert meinen Bericht, jetzt habe ich bald Wasser in den Augen heul1

      Trotzdem Gruß
      Roland

      PS: davon abgesehen, Brummis Bahnhof ist wirklich erste Sahne. Details und Inneneinrichtung finde ich Spitze.
      -- Roll Yer Own If You Can´t Get Ready Made --
    • moin Ronald,

      das war nicht wirklich unsere Absicht.
      Tschuldigung

      Gruß aus Hamburg

      Norbert
      Der Freie Fall wird eigentlich schon seit Galileo Galilei (1564–1642) physikalisch beherrscht, nur dessen plötzliche Unterbrechung bei Bodenberührung bereitet noch heute Probleme.
    • Moin Norbert,

      der Roland bettelt nur wieder um Streicheleinheiten streichel1


      Der hier gezeigte Bahnhof ist ein Modell des Bahnhofs Kottensforst im Maßstab 1:160 und ein kompletter Eigenbau. Pläne inkl. Bauanleitung sind aber vorhanden, falls Interesse besteht.
      LG Richard flagge1

      der mit dem Hund, nicht Löwenherz
    • N´Abend den Schnibblern,

      mein letztes MBZ Gebäude. Die anderen Häuser von MBZ habe ich verkauft, diese damit geplante Anlage baue ich doch nie mehr nein1

      Grundlage ist das Stellwerk Maria Rain. Ich habe den Eingang verlegt, die Anordnung der Fenster geändert und ein reichlich runter gekommendes Teil gebaut. Vielleicht wird das mal das Steuerhaus einer Segmentdrehscheibe (wenn ich die mal fertig stelle).






      Habe ich heute den ganzen Tag dran gesessen; hatte keinen Bock vor die Türe zu gehen.

      Gruß
      Roland

      PS: das Teil wird noch gealtert, damit die Farben nicht so in Richtung Bonbon gehen. Und aus normalem Betrachtungsabstand sieht das Teil gar nicht so übel aus.

      PPS: Hätte ich fast vergessen; Tunnelportale; auch von MBZ. Sind zwar keine Gebäude sondern höchstens Bauwerke aber gerade bei diesen beiden Teilen kann man imho besonders schön die mit Pappe herzustellenden Strukturen erkennen. Die Oberflächen brauchen sich nicht hinter Plaste zu verstecken, eher das Gegenteil trifft zu. Darum habe ich etwas größere Bilder eingefügt.


      -- Roll Yer Own If You Can´t Get Ready Made --