Burg Kreuzenstein Schreiber 1/250

    • Burg Kreuzenstein Schreiber 1/250

      Neu

      Hallo Kartonmodellbauer,
      zwischen all meinen Kartonschiffen baue ich immer wieder mal eine Kartonburg.
      Diesmal hat es Burg Kreuzenstein von Schreiber in 1/250 erwischt.
      Der Bogen stellt eine Mischung zwischen anspruchsvollem Kartonmodell und Anfängerbogen dar.
      Was schon in sich ein Widerspruch ist.
      Beides kann ein Modell nicht bedienen.
      Was immer sich der Zeichner gedacht hat ist nicht nach zu vollziehen.
      Einige Teile sind für den Modellbauer in 3D herzustellen.
      So wie der große „Balkon“ mit den beiden Säulen rechts vom großen Uhrenturm.
      Andere Bauabschnitte sind im Bogen nur zweidimensional aufgedruckt und könnten aber problemlos als Bauteil dreidimensional angeboten werden.
      Schlimmste Stelle ist die Brücke oder Galerie im Burghof. Dieses große und interessante Teil ist nur flach aufgedruckt. Hier und an einigen anderen Stellen habe ich dann den Bogen dreidimensional nach innen verändert und gebaut. Ganz schlimm sind die Burg zinnen der Außenmauer. Hier bekommt man nur mitgeteilt, dass man die Zinnen ausschneiden kann, um so ein realistischeres Aussehen zu erhalten. Was man allerdings in die Vertiefungen kleben soll bleibt ein Rätsel. Es sind keine Bauteile dafür vorhanden. Nachdem ich die Mauer teile erst „ohne Zinnen“ eingebaut habe, sah das ganze so hässlich aus, das ich nachträglich am fertigen Modell, mit ein paar Kopien von Mauerteilen und einem Skalpell, die Vertiefungen ausgeschnitten und verändert habe.
      Im Normalfall muss man sich einen zweiten Bogen kaufen oder die Bauteile fotokopieren und neu gestalten.
      Ärgerlich ist das allemal, weil der Hersteller es hätte besser machen können.

      Genug gemeckert, jetzt das Gute:
      Die Burg lässt sich wunderbar bauen. Alle Teile haben eine sehr gute Passform und es macht Spaß das Modell wachsen zu sehen.
      Bauteile wurden wegen der Größe, mit Karton von innen verstärkt. So hat alles mehr Halt und Form.
      Lediglich bei ein paar Dachteilen muss man experimentieren das es lückenlos passt.
      Die Foto-realistische Optik hat sehr schöne Farben und sieht am fertigen Modell sehr gut aus.
      Ebenso die Farbe der Dächer, die nicht zu rot gestaltet ist. Alles wirkt sehr natürlich.
      Die Fotooptik der Mauerteile wurde aber vom Zeichner sehr oft kopiert, gedreht und gespiegelt,
      dass wenn man mal aufmerksam hinsieht viele Mauerstücke mehrfach auftauchen.
      Das entdeckt man aber nur, wenn man auch danach sucht.

      Deshalb bleibt mein Fazit zu Schreibers Burg Kreuzenstein immer noch positiv.
      Ein Modell das Spaß auf mehr Kartonmodelle macht.
      Um das ganze ein wenig schöner zu präsentieren, habe ich Streumaterial und ein paar Bäume aus dem Modellbahnbereich mit verarbeitet.
      Ebenso die beiden Wetterfahnen auf den Türmen.

      Hier ein paar Bilder vom fertigen Modell
      Gruß Albrecht







    • Neu

      Hallo Albrecht

      Danke, dass Du uns dieses schöne Modell zeigst. Solche Modelle wirken immer als gesamtes und da fallen unterschiedliche Detailierungen im Modell kaum auf. Nur wenn man genauer hinsieht, oder es selber baut. Leider sind mir solche Differenzen schon an einigen Architektur-Modellen aufgefallen. So finde ich es schade, dass z.B. an sehr detaillierten Modellen, wo die Fenster zurückversetzt sind, etc. Treppen nur gedruckt und als Rutschbahn ins Gelände gelegt sind.
      Mit meinem aktuellen Projekt habe ich eine löbliche Ausnahme gefunden. Da ist alles, aber wirklich alles bis ins letzte Detail 3D

      Was den Fotorealismus bei Modellen angeht, da bilden sich wohl auch zwei Lager in der Kartonbau-Welt. Ich persönlich mag Fotorealismus nicht. Wohl wirkt auch das im gesamten Modell toll, aber für meinen Geschmack passt das nicht zu handgebauten Modellen. Aber wie gesagt, das ist Geschmacksache. Jedenfalls gefällt mir dennoch Dein Modell sehr gut, und Deine Bauweise scheint makellos, Gratuliere zu diesem gelungenen Stück Architektur!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Wenn Schokolade die Antwort ist, dann ist die Frage unwichtig ostern 3

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Neu

      wiwo1961 schrieb:

      Servus Albrecht,

      trotz der Mängel des Bogens, schaut die Burg sehr gut aus! beifall 1
      Die beiden fein gestalteten Wetterfahnen, sind die Bestandteil des Bogens?

      Liebe Grüße

      Wiwo
      Hallo Wiwo,
      die beiden Wetterfahnen sind vom Hersteller "Bavaria Modellbahnen". Der hatte in der Vergangenheit öfters einen Stand auf der Intermodellbau in Dortmund. Da habe ich diese Ätzteile gekauft. Da gab es einiges in Ätztechnik was man auch gut zum Ausschmücken von Kartonburgen nehmen kann.
      Bin mir nicht sicher ob die eine eigene Webseite haben.

      Peter_H schrieb:

      Was den Fotorealismus bei Modellen angeht, da bilden sich wohl auch zwei Lager in der Kartonbau-Welt. Ich persönlich mag Fotorealismus nicht. Wohl wirkt auch das im gesamten Modell toll, aber für meinen Geschmack passt das nicht zu handgebauten Modellen.
      Hallo Peter, ich bin weder Fan von fotorealistisch noch von "handcoloriert". Die Farben müssen einfach zum Modell passen. Meine persönlichen Favoriten sind Le Instant Durable Architekturmodelle. Da sind die Farben genau so, wie sie mir gefallen.
      Was ich mir noch wünschen würde wäre, wenn Schreiber seine Burg Eltz endlich mal anpasst und mit realistischen Farben versehen würde. Gerne auch handcoloriert. Die Marksburg wurde ja schon in weiß neu herausgebracht.
      Gruß Albrecht
    • Neu

      Hallo Albrecht,

      ich war letztes Jahr auf der Burg und dein Bericht erinnert mich doch stark an dieses Kleinod. Sieht super aus!
      Spannend ist ja wirklich die Geschichte der "Burg", die ja eigentlich "nur" ein großes Spielzeug ist. Der ehemalige Besitzer hat in der halben Welt Teile von Gebäuden zusammengekauft, die ihm gefielen, die nach good old Austria schaffen lassen und in seiner Burg verbaut. Trotzdem ergibt das Mischmasch dieses tolle Gebäude...Danke für's Zeigen!
      Ludwig