Schnelldampfer Bremen vor der Columbuskaje 1929 1:250 HMV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schnelldampfer Bremen vor der Columbuskaje 1929 1:250 HMV

      Hallo Zusammen ,


      seit mehr als einem Jahrzehnt schlage ich mich mit Gedanken herum dieses Diorama zu bauen . Jetzt habe ich mich entschlossen dieses zu bauen . In diesem Diorama sind Schiffbau , Architektur und Eisenbahn zusammengefügt.

      Leider habe ich für diese Modelle keine Ätzsätze oder LC-Sätze zu Verfügung . Werde also weitgehend vom Bogen bauen . Mal sehen was sich da so machen läßt .
      Vielleicht ist der Eine oder Andere bereit mir einige Tipps zu geben wo man wo etwas bekommen kann .




      Und so soll das Diorama einmal aussehen .

      Das wir einige Zeit in Anspruch nehmen .
      liebe Grüße / best regards
      Horst

      Hotte´s Machwerke
    • Ich beginne mit der Bremen und damit mit dem Spantengerüst .



      Bei 1,15 m Länge ist dieses Spantengerüst etwas anders aufgebaut als man es normal gewöhnt ist . Alle Teile bis auf die Bodenplatte wurden auf zusätzlichem Karton aufgeklebt ,sodaß ich eine Kartonstärke von 0,5 mm erreichte.
      Beim Ausschneiden der Teile habe ich alle Laschen konsequent abgeschnitten um diese alle stumpf zu verkleben . Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht , den keins meiner Modelle hat sich verzogen .








      Der Bug und das Heck haben einen Mittelträger mit Querspanten . Das Mittelteil besteht aus zwei Längsträgern mit Außenspanten.




      Hier wurden nur zwei Stabilisierungen eingebaut die die Längsträger vorm einklappen schützen sollen . Ganz hat das nicht so geklappt , denn die Bodenplatte hat sich an den Außenrändern immer etwas nach oben gehoben . Zur Stabilisierung habe zusätzlich Stäbchen eingesetzt .

      Das Stäbchen ( 1 ) hält die Längsträger in Position . Die Bodenplatte ( 2 ) wird dadurch nach unten gedrückt und alles liegt Plan auf .
      liebe Grüße / best regards
      Horst

      Hotte´s Machwerke
    • Nachdem alles sauber ausgerichtet und verklebt war , habe ich das Modell erst einmal über Nacht unter Beschwerung trocknen lassen .




      Das erste Deck am Heck wurde angepasst , aber noch nicht verklebt .



      Leider ist durch die Größe der Bremen fast das halbe Zimmer mit drauf . Beim Weitwinkelobjektiv noch mehr.
      Das ist der augenblickliche Bauzustand .
      liebe Grüße / best regards
      Horst

      Hotte´s Machwerke
    • Moin Horst !

      Was für eine grosse Modellbauaufgabe, Gratulation dazu !! klasse1 daumen1

      Dieses Vorhaben von Dir interessiert mich sehr,
      da ich als gebürtiger Bremerhavener in meiner Jugend viel an diesem historischen Ort (Columbusbahnhof) verbrachte, aber das war der Columbusbahnhof der 50er und 60er Jahre.

      Den Columbusbahnhof, Du hier baust, ist ja im Krieg zerstört worden.

      Auch habe ich mit dem Schiffsnamen BREMEN eine Verbindung:
      Von den Jugendträumereien am Columbusbahnhof, dann mit 17 sicher dadurch motiviert,
      fuhr ich 2,5 Jahre als Offiziersmessenleiter auf der TS BREMEN
      (also der BREMEN V,aus den 50er Jahren, des Norddeutschen Lloyds ),
      die Nachfolgerin Deiner hier zu bauenden BREMEN.

      Erst NACH meiner Fahrtzeit auf der TS BREMEN des NDL, lernte ich dann meinen angestammten Beruf
      und später dann mein Studium zum Fachdozent.
      Aber diese Columbusbahnhof und TS BREMEN Zeit, in meinen jungen Lebensjahren, sind einfach unvergesslich !

      So ist es schon ein "persönliches Muss", nicht nur wegen des von mir geliebten Dio Kartonmodellbaus,
      hier, in Deinem diesen Baubericht, mehr als häufig reinzuschauen !

      Wünsche Dir ein gutes Gelingen und viel Freude beim Bau !! high five1
      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Hallo Horst,
      das ist der Hammer nach so vielen Eisenbahnmodellen gleich so ein Projekt alle Achtung.Ehren.gif
      Da ich dieses Projekt ebenfalls in meinem Fundus habe werde ich natürlich deinen Bericht genau verfolgen schon alleine weil dieses Projekt genau gleich wie bei dir ist ohne LC-Satz.
      Aber der Hauptgrund ist das dieses Projekt von einem erfahrenen Kartonmodellbauer gebaut wird und mir da einiges an Erfahrung fehlt.

      So nun bleibt mir nur noch eins zu sagen das wir beide viel Spaß an deinem Bau haben und ich viel lernen kann. prost2 freu 2
      LG. Reinhold
      Du sollst den Karton und die Kartonmodellbauer ehren.
    • Servus Horst,

      das ist ja eine Mammutaufgabe! Dafür ziehe ich jetzt schon alle Hüte, die ich habe.
      Ich glaube, vor drei Jahren schon so ein Diorama in Bremerhaven gesehen zu haben.. Die Abmessungen waren gewaltig.

      Bei diesem Bauprojekt bin ich sehr gerne dabei und seh Dir zu! freu 2
      Viel Spass dabei!
      Grüße aus Oberbayern!

      Der Mensch braucht Ziele, nur müssen sie auch erreichbar sein.

      Gerhards Staubfänger
    • Hallo Horst

      Was für ein Monumental-Werk! Eins der tollsten Dioramen, das ich schon live bewundern durfte. Klar, dass ich Dir da aus nächster Nähe über die Schultern schaue! Ich wünsche Dir viel Spass und Durchhaltewillen!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Wenn Schokolade die Antwort ist, dann ist die Frage unwichtig ostern 3

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Gerhard schrieb:

      Ich glaube, vor drei Jahren schon so ein Diorama in Bremerhaven gesehen zu haben.. Die Abmessungen waren gewaltig.
      Ja, Gerhard...

      die HMV BREMEN an der Columbuskaje, war auf dem Treffen 2015 in Bremerhaven schon mal zu sehen.
      Für dieses aussergewöhnliche Modell Ensemble braucht man wahrlich PLATZ..... daumen1
      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Hallo Zusammen ,

      erst heute kann ich euch antworten , da der Samstag meinen vollen Einsatz im Verein forderte . Wir hatten in Oberkirch Kindertag . Das heißt , die komplette Hauptstraße war für den Verkehr gesperrt und für alle Kinder freigegeben um an zahlreichen Vergnügungen teilzunehmen . Unser Verein hatte eine LGB- Eisenbahn aufgebaut mit der die Kinder spielen durften . Bei strahlendem Sonnenschein war das eine dufte Sache.

      @ Wolfgang
      ein schönes Schiff sollte es sein und kein Touristenbunker , da hast du schon recht.

      @ Reinhold
      ich will hoffen deine Wünsche zu erfüllen . Vielen Dank für das Kompliment -

      @ Wolfgang ( Zapfi )
      Danke für den Hinweis .

      @ Roland
      ich freue mich auf dein Zusehen.

      @ Gerhard
      hast du vielleicht zufällig Bilder dieses Dioramas gemacht ? Ja , das wird eine Portion Zeit verschlingen und da deutet sich etwas an, was sehr Positiv für mich sein kann . Doch davon später mehr .

      @ Peter und Uwe
      seid herzlich Willkommen

      So , nun geht's weiter .

      Das C-Deck ist nun fest aufgeklebt und die erste Querwand wurde vorbereitet . Hier möchte ich euch mal meinen Lichtkasten vorstellen , den ich mir vor vierzig Jahren mal gebaut habe , um von der Rückseite rillen zu können . Lediglich die E-Innereien habe ich modernisiert .


      Die Querwand liegt nun rücklings auf dem Lichtkasten und gleich wird das Licht eingeschaltet



      Nun kann man die Linien deutlich durchscheinen sehen und können geritzt werden .


      Das Ergebnis und mit verdoppelten Türen .
      liebe Grüße / best regards
      Horst

      Hotte´s Machwerke
    • Hallo Zusammen ,


      @ Wolfgang
      Das kann ich gut nachvollziehen . Vielen Dank noch einmal für die netten Antworten.

      @ Kurt
      Das kann ich nicht bestätigen . Warum ? Das erfährst du gleich .

      @ Axel
      Es werden ca. 5000 Teile

      @ Fritz
      Es wird mir auch bestimmt Spaß machen wie damals bei der Schleßwig-Holstein im Schwimmdock .

      @ Reiner
      Vielen Dank


      Es folgen nun die letzten Arbeiten an der Erstauflage der Bremen .

      Es sind die Winden auf dem C-Deck





      Damit beende ich die Bastelarbeiten an der Erstauflage der Emden .
      liebe Grüße / best regards
      Horst

      Hotte´s Machwerke
    • Hallo Zusammen ,

      Dank eines sehr aufschlussreichen Gesprächs mit Andreas ( Jabietz ) habe ich durch ihn die dritte Auflage der Bremen nebst Ätzsatz und Fensterfolien erhalten .
      Was besseres kann einem doch nicht geschehen .

      Somit fange ich die Bremen noch einmal an . In dieser Form wird die Bremen aus 4983 Teilen sowie den Fensterfolien bestehen .









      Also los geht's .
      Doch das in meinem nächsten Bericht. prost1
      liebe Grüße / best regards
      Horst

      Hotte´s Machwerke
    • Horst.....

      wenn einer "dranbleibt" und wenn es mit Neuanfang wegen Verbesserung ist,
      dann gehörst Du aber wirklich 100 % dazu !! hüpf1
      Klasse, dass Du "diese" Auflage der HMV BREMEN noch bekommen konntest !
      Nun mit Fensterverglasung und noch zusätzliche Ätzteile.... daumen1 ja 2

      Alles Gute zum Neustart !!! high five1
      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Hallo Horst

      Das ging ja schnell mit der Post, dabei habe ich das doch gestern erst abgegeben. zwinker2

      Na prima, dann wünsche ich dir viel Erfolg bei der "Bremen ZwoPunktNull" aus der 3. Auflage und den Ätzplatinen samt Fensterfolien aus meinem Fundus. Ich wünsche dir, dass du ein nahezu perfektes Modell hinbekommst und drücke dir aus der ersten Reihe ganz fest die Daumen.

      Vielleicht können wir irgendwann einmal ein Foto deiner fertigen "Bremen" und meiner fertigen "Cap Arcona" machen.
      high five1
      Lieben Gruß
      Andreas
      Weitere Bauberichte meiner Modelle gibt es hier: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Modellbaubögen vom Schlepper "Bugsier 17/18" gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Hallo Zusammen ,


      @ Holger

      Vielen Dank

      @ Andreas
      schaun wir mal ob es dazu kommt . Gäbe ein schönes Schiffspäckchen.

      @ Ingo
      herzlich Willkommen

      @ pianisto
      keine schlechte Idee . Habe den Bogen schon rausgelegt . Das hat mich angeregt das Diorama zu erweitern mit den beiden Schleppern .

      @ Wolfgang ( wiwo )
      Wollen wir hoffen das es das wird.

      @ Thomas
      das wir sich über Monate hinziehen .


      So , das war die Post und nun wird angefangen und zwar ganz von vorne.


      Die Bodenplatten wurden ausgeschnitten .



      Die einzelnen Bodenplattensegmente auf dem Lichtkasten von der Rückseite aus gerillt .




      Dann mit einem 1m langen Lineal ausgerichtet und verklebt .



      Nun folgt der Kiellängsspant und der Hecklängsspant . Hier seht ihr , das ich alle Laschen abgeschnitten habe, die doch nur zu Ungenauigkeiten führen . Damit meine ich das Link- rechtsknicken .




      Nun folgen alle Spanten im Bugbereich und Heckbereich , sowie die beiden Längsspanten Steuerbords und Backbords . Alles lose zusammengesetzt ergibt sich folgendes Bild .




      Die nächste Aufgabe besteht jetzt darin , alles genau auf die Linien zu kleben . Und zwar stumpf . Als Klebefläche habe ich 0,5 mm zu Verfügung , die sich bei der ersten Bremen bewährt haben. Alles ist auf dementsprechendem Papier verdoppelt .
      Danach geht es mit den Seitenspanten und den Stringern weiter . Das in meinem nächsten Bericht .
      liebe Grüße / best regards
      Horst

      Hotte´s Machwerke
    • Hotte schrieb:


      "...Dank eines sehr aufschlussreichen Gesprächs mit Andreas ( Jabietz ) habe ich durch ihn die dritte Auflage der Bremen nebst Ätzsatz und Fensterfolien erhalten.Was besseres kann einem doch nicht geschehen.. "
      Hallo Horst,

      was Besseres kann einem nicht passieren. Da wird deine Bremen ein echter "Hingucker". Viel Erfolg, das werde ich mir beständig ansehen.

      Alles Gute,

      viele Grüße Wolfgang.