schwedische Jacht 18. Jahrhundert

    • schwedische Jacht 18. Jahrhundert

      Ahoi zusammen,
      nachdem die San Salvador nicht mehr mein Test und Versuchsmodell ist, brauche ich da was neues, besonders um noch am Rumpf zu üben.
      Dafür wollte ich was kleines, das man leicht mal so nebenbei bauen kann. Bei der Durchsicht meiner Bögen stellte ich fest, dass ich die Berbice zweimal habe, einmal eine Sonderedition Shipyard Nr.17. Auf diesem Bogen ist zusätzlich eine kleine schwedische Jacht aus dem 18. Jahrhundert im Maßstab 1:48
      Es steht über diese Jacht noch verschiedenes auf polnisch auf dem Bogen. Der Translater erzählt mir da aber leider nur nur Schwachsinn.
      aber vielleicht kann mir (uns) da ja ein polnisch sprechendes Mitglied helfen.



      Die Bilder auf dem Bogen zeigen natürlich...wieder mal...ein LC Modell, und ist fantastisch gebaut und bemalt.
      Für mich, der ja versucht das Modell aus dem Bogen zu bauen, in dieser Güte natürlich nicht machbar...



      Werde aber natürlich versuchen das Beste aus dem Bogen zu holen
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • Aaaaber hallo Helmut

      Was ist denn das tolles? Das scheint ja ein richtig schmuckes Kleinod zu sein! Da bin ich aber sehr gespannt und, da ich der erste bin, kriege ich auch den besten Platz in den Zuschauerrängen!
      Viel Spass wünsche ich Dir und uns bei diesem tollen Bogen, schön, dass Du den Bau uns hier zeigst!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Wenn Schokolade die Antwort ist, dann ist die Frage unwichtig ostern 3

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Peter. Klaus und Ludwig, danke dass ihr hier vorbei schaut.
      Ihr habt schon recht, aber keine Sorge, das läuft nur nebenbei für "Fingerübungen" und
      es sind so gesehen nur zwei, und die sind von der Bauzeit her so weit auseinander, daß das nicht zusammenfallen kann. Hoffe ich zumindest...........
      Das kleinere ist immer das Trainingsmodell für das nächst größere.

      so, heute noch die Spanten auf 1mm Finnpappe geklebt und schon mal geschnitten



      und zur Probe zusammen gesteckt.



      und das reicht erstmal für den ersten Tag
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • I do not speak Polish but have learnt much thrugh reading the manuals. Let me know if I can help you in any way, but my answer will be only in English, since der-die-das-es make me rather unsure of my German.
      I am happy to see this ship in building, not only in "ad" pages of Shipyard.
      BTW, does anyone know what is happeining with this publisher? If I am correct, their last (re)issue was Revenge about four years ago. And sounds of silence since then... verlegen1
      Best regards from / Liebe Grüsse von: Krisztián
      People buying model booklets think they also buy the time necessary for their assembly. But I am old enough to know it is not true at all. verlegen2 prost2
    • Hallo AnobiumPunctatum und Krisztián, willkommen an Board
      wenn noch mehr Zuschauer kommen muss ich mich ja anstrengen keinen Mist zu bauen, dabei sollte es doch nur kleines Versuchsmodell werden um nochmal Rumpf zu üben schwitz1




      Peter_H schrieb:

      Das scheint ja ein richtig schmuckes Kleinod zu sein
      ja, das finde ich auch und im ersten Augenblick hat sie mich an die Collie von Graupner erinnert, die ich vor über 30 Jahren (1983) meinem Sohn als RC Modell gebaut habe


      @kriszme
      Thank you for the offer, will accept it If necessary

      da ich seit 2:00 heute Nacht nicht mehr liegen konnte, hab ich mir die Zeit ein wenig mit Bastlerei totgeschlagen, und schon mal das Spantengerüst verklebt, damit ich es heute noch verschleifen kann. Nicht erschrecken wegen den Farben und Textur, ist nur Schnellscann und Druck, da ich ja sowieso neue Texturen erstellen möchte.




      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • KlabauterKlaus schrieb:

      Aber lass' Deine Spanierin bitte nicht allzulange aus den Augen...
      keine Sorge Klaus, die lasse ich überhaupt nicht aus den Augen, im Gegenteil, da steht jetzt ganz schön Bildschirmarbeit an, denn ich muss den Bogen ja nach den Bildern umzeichnen. Auch die Farbe möchte ich gerne dem Original anpassen.
      Und um das auszutesten baue ich nebenbei immer wieder mal ein kleineres
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • Mann kann auch die Decke mit Holzfurnier belegen. Zuerst das Furnier glatt schleifen, lacken und mit Inkfeder die Deckteile zeichnen! Dann wieder lacken, die Deckform schneiden und auf das original Kartondeck anbringen mit Kontaktkleber! Aber das Originaldeck einscannen und mit Photoshop eine bessere Holzstruktur anbringen ist jah auch möglich!
    • Jeroen schrieb:

      Mann kann auch die Decke mit Holzfurnier belegen.
      Ahoi @Jeroen
      ja, wäre auch eine Möglichkeit, hab ich ja auch bei meinen RC Segelschiffen gemacht daumen1
      nur hier würde es jetzt meinem "Modelbogenbau" widersprechen, darum muss ich mir die Arbeit am PC machen.
      Das heißt aber nicht, dass ich das bei Anderen ablehne............nur ich vermeide es, genau wie Bemalen, so gut ich eben kann. Obwohl ich langsam immer mehr Zugeständnisse mache....aber nur bei den Historischen high five1
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • Hallo Helmut,

      da hast Du ja eine Rarität ausgegraben. Fast zu schade, um es zu bauen. Was die Textur des Decks betriff, die war zu der Zeit als der Szkutnik Verlag in den Shipyard Verlag über ging bei allen Modellen dort. Die Schebecke kann man heute auch nur mit dieser Textur bekommen. Aber Du wirst Dir ja sowieso eine neue Textur basteln.

      Gruß
      Fritz

      PS. Bei einem solchen Bogen bekommt man richtig Wehmut, dass es so etwas nicht mehr gibt.
    • Ahoi Fritz

      petcarli schrieb:

      . Bei einem solchen Bogen bekommt man richtig Wehmut, dass es so etwas nicht mehr gibt.
      ja, da gebe ich dir recht und ich werde auch versuchen mich so gut wie möglich an die Vorlage zu halten.
      Den Bogen hab ich natürlich nicht angeschnitten, der bleibt so in meinem Besitz wie er ist .........
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • Ahoi alle zusammen

      es geht weiter....nachdem gut durch getrocknet, ging ich erstmal mit dem groben Schleifklotz an das Teil
      Schaut dann bei Finnpappe und Macro fürchterlich aus....ist es aber nicht.



      noch ein bisschen mit fem feineren Schleifpapier, und fertig für die Arbeit. für die ich das kleine Boot eigentlich baue.....Beplanken üben.

      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • Ahoi alle zusammen

      gestern ging nicht so viel, das Wetter war zu schön und und mein Fahrrad musste mal wieder ein wenig bewegt werden.
      Die Beplankung.....lt Beschreibung werden da ja alle erst senkrecht zwischen den Spanten mit ca 0.2 mm beplankt und dann längs mit 0.5mm aufgedoppelten Papier.
      Ich verstehe das überhaupt nicht, diese erste Beplankung mit 0.2...was soll das?!? um du schleifen viel zu dünn, die tragebden Punkte bleiben die gleichen, der Rest fällt ein........ich sehe da nur einen "Spachteluntergrund".....und das will ich ja nicht. Da könnte ich dann gleich mit der Längsbeplankung drauf, die überträgt wenigstens und gleicht aus.
      Also....ich mach das jetzt mal mit 1mm Finnpappe, will ja bisschen testen.



      OK....lässt sich gut biegen und anpassen. selbst bei dem kleinen Teil und engen Rundungen. Schleifen auch perfekt (musste natürlich gleich mal probiert werden)........gefällt mir, denke ich mach das mal so
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • AnobiumPunctatum schrieb:

      Dein Rumpf ist jetzt 1,6mm zu breit
      Ahoi Christian
      das stimmt so nicht ganz, denn wenn er geschliffen ist und die Rundungen stimmen, dann liegt da auch nicht mehr auf als die 0.2 mm Papier. dazu kommt noch, falls er lackiert wird, (wie es andere Machen) ja nicht mal mehr die 0.5 mm Beplankung drauf muss.
      Aber, denke das weisst du ja noch nicht, ich baue ja keinen Kasten...sondern Bogen, und die nicht in 1:96 sondern 1:72.
      Da ich ja scaliere, und die meisten Teile ja sowieso komplett neu zeichne, würde das auch nicht zum tragen kommen, wenn es so wäre. augenbraue1
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • Hallo Helmut,

      ich würde bei den Vorgaben der Bauanleitung bleiben und mich mit Papierlagen vorsichtig vorarbeiten. Die erste Lage zeigt Dir zunächst wie die Rumpflinien verlaufen, ob es irgendwo Dellen oder unharmonische Stellen gibt. Dieses Stellen kannst Du dann entweder schleifen oder mit einer ersten Lage Spachtel - oder anderem. Ich habe gute Erfahrungen mit Kinderknete gemacht - ausgleichen. Dann die nächste Lage Papier darüber um das erste Ergebnis zu verbessern. Nach vorsichtigem schleifen mit feinem Schleifpapier wird der Rumpf für Deine Sichtbeplankung bereit sein (denke ich)

      Klaus
      »Das muss das Boot abkönnen!»




      Klaus baut kleine Schiffe:
    • Hallo Helmut,
      ich verfolge deine Beplankungsübungen mit großem Interesse, so kann man lernen, was geht und was nicht, ohne selbst zu viel Schleifstaub erzeugen zu müssen sauber1 . Christian hat Recht, die dicke Erstbeplankung macht den Rumpf größer. Man kann das aber ausgleichen, indem man das Spantengerüst vorher entsprechend abmagert. Ich glaube auch, dass 1mm nicht unbedingt sein muss. Ich habe gute Erfahrungen mit 200 g-Karton gemacht, der bei einem gut vorbereiteten Spantengerüst auch noch ein bisschen Spielraum für leichte Schleifarbeiten lässt, nicht einfällt und eine gute Unterlage für die endgültige Beplankung bildet.
      Bin auf deine Ergebnisse gespannt!
      Viele Grüße
      Hans-Jürgen
    • Damit ich nicht so viel erklären muss, hier jetzt gleich das Endprodukt meiner Machenschaften von heute morgen, ohne Zwischenschritte.
      Also, es ist nicht zu Groß, im Gegentei...eher bisschen zu schlank, da ich jetzt ja die 0.5mm Aufdoppelung der Längsbeplankung weglassen kann.
      Auf den Spanten selbst liegt nicht mehr auf als 0.5 also fast zu wenig.
      Schleifstaub.....ein kleines Häufchen auf dem Tisch, nicht gegen den Schleifstaub der Nitrospachtel, der sich beim mehrfachen Spachteln und Schleifen in meiner Einzimmerwohnung verteilt hat, und ich mich da wahrscheinlich noch Weihnachten erfreuen kann, bis alles weg ist.





      Also....mir behagt diese Arbeitsweise besser, aber jeder hat da sein eigenes System denke



      Jetzt geht es mit dem Innenausbau weiter, muss die Bogen Teile im Pc ein wenig mahagonimäßig aufpolieren
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • AnobiumPunctatum schrieb:

      Das Ergebnis sieht klasse aus.
      Ich danke dir

      hab mich vertan, vor den Bänken müssen natürlich noch die Decks rein.
      Bin aber nicht so glücklich mit dem ersten Versuch, einmal hab ich beim einritzen der Planken bisschen zu fest aufgedrückt, und es hat ein wenig gefranzt. (ok wäre jetzt nicht soooo schlimm, auch eine hoheitliche Jacht hat Abnutzungserscheinungen...denke ich)
      Aber dann bin ich mit der Farbe noch nicht ganz zufrieden, denke eine Winzigkeit kräftiger würde mir besser gefallen.



      will damit nicht sagen dass das korrekter wäre....nein, nur würde es mir eben besser gefallen ja 1
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • Ahoi zusammen

      Am Wochenende war mehr Pc Arbeit als Basteln angesagt. Nach Neugestalltung der Beplankung, hab ich die erstmal auf die verschiedenen Decks geklebt.



      Danach ging es mit der Mahagoni-Vertäfelung weiter. Die Bänke und Schotts wurden mit neuer Textur versehen, gedruckt und hinterher noch ein wenig mit Öl behandelt....Alterung und schöner matter Glanz.




      nun kam eine Sträflingsarbeit, mit dem Pinsel wieder die Ornamente auf die Vertafelung malen.
      Da brauchte ich dann schon den zweiten Lupenaufsatz an der Brille und zusätzlich die Lupenleuchte.....sonst geht da gar nichts.
      Vor dem Gold habe ich erstmal mit weißer Farbe, und danach mit der Goldbronze, damit die besser deckt.



      Langsam bekommt die kleine Jacht Persönlichkeit................................
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • Helmut_Z schrieb:

      wenn noch mehr Zuschauer kommen muss ich mich ja anstrengen keinen Mist zu bauen,
      Ich hoffe, es macht dich jetzt nicht allzu nervös, dass nun noch einer mehr auf der Zuschauerbank sitzt. happy 2 Das braucht es auch nicht, was du hier zeigst, sieht toll aus, und ich bin mir sicher, dass das ein ganz feines Modell wird. daumen1


      Im Bau: HMS Mercury
      Für eure Schnippel- und Klebepausen: www.karton-im-wind.de welcome1 (09.07.17: Neuigkeiten!)
    • Neu

      Bonden, Hans-Jürgen F und Fritz ich danke euch danke 2
      Muss nur wieder ein wenig PC Arbeit machen dass es weiter geht und das gefällt mir gerade nicht so toll.
      Auf meine Hände kann ich mich...noch...nach wie vor einigermaßen verlassen freu 2
      aber das theoretische drum rum, wie gerade jetzt heraus finden der ganzen Taustärken damit ich endlich mal bestellen kann....
      auch das lernen der ganzen Begriffe (die ich dann erst,mal wieder vergesse), bremst mich doch schon mal gewaltig aus.
      Also nicht wundern wenn ab und an mal kurze Pause ist.
      Dafür geht es dann in einem anderen BB bisschen weiter augenbraue1
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72
    • Neu

      Ahoi zusammen

      obwohl ich mich ja Sonntags normalerweise ausnahmslos auf meiner neuen Jacht vergnüge, ist nicht viel passiert diesmal....
      Aber die vorderen Fenster sind schon mal drin. Muss aber gestehen dass ich mit der Goldlackierung nicht glücklich bin, hatte da nur eine schon ältere Hobby Acryl Farbe im Bestand und glaube deren Stunden sind gezählt.
      Hab aber auch schon beim Lackieren der Unterwasserschiffe (Cutty Sark und Constitution Revell) dass Metallic Farben brushen ein bedeutend besseres Ergebnis als streichen bringt.
      Darum gerade neue Farbe bestellt, und die nächsten werden dann mit dem Luftpinsel bemalt.



      jetzt aber erstmal die Fenster für das mittlere Schott machen und einpassen, bevor wieder mit Mahagoni vertäfelt wird zwinker1
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen

      im Bau:
      San Salvador 1:72
      HMS Cleopatra 1:72