USS Gambier Bay

    • USS Gambier Bay

      Hallo, Kartonmodellbauer und shiplovers,
      in diesem Kurzbaubericht geht es um den WW II Geleitflugzeugträger USS Gambier Bay CVE 73 ! Der Modellbaubogen aus dem Jahre 2003 ist von HAL, Massstab 1:200.
      Teile ca. 2300, dazu 560 Schablonenanfertigungen. An Bord sind 30 durchnummerierte Flugzeuge vom Typ Grumman FM-2 Wildcat und Grumman TBM-1C Avenger mit ca. 50 Teilen pro Flieger.Der Bogen gibt den Bauzustand 1944 wieder, interessant ist hierzu das Buch von S. Terzibaschitsch (siehe Bild 1). Ebenfalls ist die Internetseite der Historic Naval Ships Association zu empfehlen (Bild 2), hier gibt es u. a. zum Herunterladen Pläne der CVE 90 Thetis Bay, ebenfalls wie Gambier Bay zur sog. Casablanca-Klasse gehörend.
      Die damalige Casablanca-Klasse umfasste insgesamt 50 Schiffe, welche z. T. aus unfertigen Rümpfen von Handelsschiffen gefertigt wurden. Bauwerft war die Kaiser-Werft in Vancover (hier wurden auch viele Liberty-Schiffe in Serienbauweise gefertigt). Bauzeit aller 50 Geleitträger bis Übernahme durch die Navy < 1 Jahr.





      Ich habe das Schiff als Wasserlinienmodell herunterscaliert in 1:250 gebaut, als Extras ein Metallätzsatz, Lasercuts der Geschütze und Schlauchboote sowie Geschützrohre aus Messing.

      Anbei nun Bilder des Bogens:





      Weiter dann mit dem Bau,

      viele Grüße
      Helmut
    • Moin Helmut,

      ist ja auch mal wieder was ganz Interessantes, klasse1
      dieser Flugzeugträger, damals einer von Vielen, quasi "vom Band" laufend.....
      mit 1 Jahr Bauzeit bis zur Auslieferung (da war bestimmt bei der Auslieferung die Farbe noch nicht trocken..)

      Danke für die Einstellung dieses Modellbauberichtes ! daumen1
      Bin hier dabei, um Dir über die Schulter zu schauen ! freu 2 happy 2
      Gruss
      Holger


      was anderes kommt mir nicht i(a)n den Karton...... ! ja 2
    • Moin Helmut,

      war USS GAMBIER BAY nicht das weltweit einzige Schiff, das jemals von panzerbrechenden 46cm-Granaten der YAMATO perforiert wurde und von Glück sagen konnte, daß dieses Monstergeschossen nicht irgendwas wirklich Hartes im Weg gestanden hat?
      Was letztlich am Endergebnis nix geändert hätte.... denk1

      Ich bin sehr auf Deine Version dieses kleinen Hilfsträgers gespannt. ja 2
      Das Supermodell in dem Link von Krisztián ist allerdings tatsächlich nicht von schlechten Eltern.....mich motiviert so was allerdings immer ein bisschen..... grins 1
      lg.
      Tommi
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • Hi,
      nach einem Motivationsschub von Tommi geht es weiter mit dem Innenleben der Gambier Bay.
      Der Rumpf ist incl. hinterer Plattform für das 127 mm Geschütz 63 cm lang, also handliche Größe.
      Die folgenden 3 Bilder zeigen die Spanten (Bild 1 unterer Bereich) mit den Aussparungen für die beiden Hangars, welche eine später kaum sichtbare Innenausstattung haben.





      Nun kommen die beiden Hangars, das letzte Bild zeigt den fast fertigen hinteren Hangar.




      Hier das vordere Deck mit Kleinteilen



      Bis dann,

      Helmut
    • Hallo Helmut

      Schönes Modell was du da baust. Ich hab den Bogen auch noch liegen. Im Kartonbau.de Forum hat das Modell mal Docrox gebaut. War ein interessanter Baubericht. Leider ist unser Modellbaufreund vor einigen Jahren verstorben. Ich erinnere mich gern an Ihn. War ein prima Kerl. Ich hatte Ihn mal besucht. Er hatte sehr viele schöne Modelle gebaut und hatte viel Erfahrung.

      Viele Grüße
      Guido
    • Hi,
      in der Zwischenzeit hat sich einiges getan, der `Jeep-`Träger wächst..., seht die Bilder und Kommentare dazu...


      Achterdeck und vorderes Deck mit Kleinteilen...



      In das Flugdeck habe ich mit Evergreen-Profilen ein Katapult eingebaut..., ebenso die Fangseile...



      Einmal alles von unten...



      Plattformen über Plattformen, mit vielen Details, das war ein langweiliges Arbeiten...
      Dies ist der aktuelle Bauzustand vor dem Aufbringen des Flugdecks, es fehlen noch die oberen Seitenwände unterhalb des Decks, danach werden die Plattformen angepasst. Bisher hat alles wunderbar gepasst, lediglich beim Flugdeck musste ich 5mm einpassen. Es war schlicht zu kurz, dies geht auch aus dem alten Baubericht von H.-G. Schöneberger aus dem Nachbarforum hervor,

      bis dann,
      Helmut
    • @Helmut Berthold

      sehr schönes Modell mit den unzähligen Details

      kriszme schrieb:

      Hallo Helmut,
      Wenn du es bauen willst, hier ist ein perfekt Prototyp: Gambier Bay
      Danke für den Link. Ich habe die letzte Stunde die Bilder des Bauberichts genossen.
      Viele Grüße
      Christian

      in der Werft: Papegojan, Shipyard im Maßstab 1/72

      "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."
    • Hallo Freunde,
      die letzten Tage habe ich am Turm der Gambier Bay gearbeitet, er ist bis ca. 90 % fertiggestellt.
      Takelage kommt erst, wenn der Rumpf komplett fertig ist...







      Ach ja, zum Schluss noch Bilder der Schlauchboot-Orgie....



      Ich hoffe, das ich die Plattformen passgenau am Rumpf anbringen kann, Bilder folgen..

      Bis dann,

      Helmut