Werkeln im Schifffahrtsmuseum

    • Werkeln im Schifffahrtsmuseum

      Moin,
      es ist wieder soweit - zweiter Samstag im Monat,14.08. - Werkeln im museumspädagogischen Raum im Schiff-fahrtsmuseum Flensburg um 10:30.
      Hinweis für die südeuropäischen Mitmacher des " Kartonbaus zwischen den Meeren": die Rader Hochbrücke ist wieder frei und befahrbar hüpf1
      Bis Samstag

      Ralph
    • Bericht :
      10 Bastler/Werkler waren anwesend. es wurden nicht nur Kartonbauerweisheiten ausgetauscht und Kaffee getrunken, sondern auch gearbeitet, teilweise seeeehhhr konzentriert, man hätte dann auch eine Stecknadel fallen hören können. Interessierte Museumsbesucher, die uns über die Schulter hätten sehen wollen gab es dieses Mal nicht. Schade für sie! ängstlich1
      Bis zum nächsten Mal
      Raph
    • wie schnell die Zeit vergeht!
      Nächstes gemeinschaftliches Basteln/Werkeln Samstag, den 13.01.18 im Museumspädagogischen Raum im Schiffahrtsmuseum Flensburg ab 10:30. Frühes Erscheinen sichert die besten Plätze!
      Besonderheit dieses Mal: Einpassen des Hecks der Columbus, konstruiert von Walter Otten. Probezusammenbau dieser Konstruktion bringe ich schon mit.
      Und Helmut hat den Bogen Schiffahrtsmuseum nochmals umkonstruiert, in zig verschiedenen Maßstäben.
      Bis denn dann
      Ralph

      ff-fff zunge 1
    • Moin,
      und wieder ist ein Monat vorbei, Zeit das nächste Bastel/Werkeltreffen im Schiffahrtsmuseum Flensburg am 10.02.18 um 10:30Uhr anzukündigen ! Rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze.
      Gruß
      Ralph
      P.S.:
      die Kartonbauer zwischen den Meeren treffen sich am 15.02.18 am Eingang der Marineschule Mürwik um an einer Führung des WGAZs teilzunehmen. Wer will noch mit? Personalausweis nicht vergessen.
    • Moin,
      die Vollzugsmeldung der letzten Aktivitäten in Flensburg:
      1.)der Besuch im Wehrgeschichtlichen Ausbildungszentrum der Marineschule Mürwik verlangt nach viel Mee(h)r. geplant war die Führung auf 1,5Std, wir sind bis fast Feierabend geblieben. Und wir werden nochmals hin müssen. so viel gibt es da zu sehen!
      Außerdem haben wir Kartonbauer noch die Aufgabe übernommen, für die Vitrine der ersten Bundesmarine die Radkorvette Barbarossa von 1848 zu bauen. Das erfordert noch viel Qellenarbeit, weil wir nur widersprüchliche Unterlagen dazu haben. Vielleicht hat jmd von euch Schiffszeichnungen, Bilder, Risse der Barbarossa?
      2.)Samstagswerkeln war dieses Mal nur von 7 Bastlern unterstützt, die Nortorfer "Außenstelle" hatte Besuch des NDR, es wurden Filmaufnahmen vorbereitet und gemacht, weil dieses Jahr ein Bericht über die Modellbauveranstaltung am ersten Märzwochenende in Neumünster geplant ist.
      Kartonmodellbau scheint für viele in Schleswig-Holstein gar nicht so uninteressant zu sein!
      Demnächst mehr aus Flensburg , am 17./18.03. findet im Schiffahrtsmuseum Flenburg das diesjährige Kartonbauwochenende statt.
      Die Liste der Aussteller und Mitmacher ist lang, wir sind schon bei über 50.
      Gruß
      Ralph