Junkers Ju-52/3m - "Tante JU", GPM, 1:33

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Andreas,
      trotzdem hast Du Recht! und ich ärgere mich fast über die gleichen Dinge wie Du. Was da teilweise an unpassendem Schrott teuer angeboten wird - unglaublich! Ich meine jetzt nicht die Hobby-Konstrukteure, die ihr handgezeichnetes Modell der Allgemeinheit zur Verfügung stellen, sondern auch besonders "Anfängermodelle", bei denen man manchmal schon beim Betrachten erkennt, daß bestimmte Längen/Schmiegen/Laschen selbst mit Trick17 nicht passen können.
      Ich habe jetzt Zwei Kontrollbauten übernommen, bin gespannt, wie das wird. Die Dinge gut zusammen zu bekommen wird nicht das Problem sein, sondern eventuelle Unstimmigkeiten zur Korrektur zu dokumentieren.
      Und hoffentlich gibts nicht so viel Mecker - Du weißt, ich bin sensibel.
      Liebe Grüße
      Ralph
    • moin1 Ralph, du kleines Sensibelchen frech 6

      Ich möchte hier keine Diskussion über Kontrollbau losbrechen und antworte dir per PN.
      Lieben Gruß
      Andreas
      Weitere Bauberichte meiner Modelle gibt es hier: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Die Modellbaubögen und Zusatzplatinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", der Fregatte Klasse 122 und vom Feuerschiff "Fehmarnbelt" gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Ich führe meinen Baubericht denn jetzt doch fort. Es fehlt allerdings nicht mehr viel Text und Bild, dann bin ich hier auf dem Laufenden. Der Bau der JU-52 ist nicht abgebrochen, aber zurzeit unterbrochen, weil mir der Kreuzer momentan viel mehr Spaß bereitet.

      ---------------

      Der kommende Bauabschnitt beschäftigt sich mit den Flügeln. Die Spantengerüste sind beide fertig und warten auf ihre Verkleidung. Das passiert mit den flächenmäßig bisher größten Kartonteilen, die ich je verbaut habe.



      Die Frage war auch, wie bringe ich das große Teil in Form? Man bräuchte einen runden Stab mit nicht allzu großem Durchmesser. Solch einen Stab habe ich mir als Stahlrohr 6x1mm extra aus dem Baumarkt besorgt.

      Die ersten Rundungsversuche auf einer kleinen Schaumstoffmatte waren schon gar nicht so schlecht.





      Während des Rundens habe ich mir überlegt, dass ich das Teil an der Rückseite mit einer Weißleimnaht zusammenkleben und dann auf das Spantengerüst schieben und dort verkleben werde. Zunächst sollte die Naht aber gut durchtrocknen – am besten über Nacht. Ein Foto vom Klebevorgang habe ich nicht gemacht, aber man kann diese Naht auf dem folgenden Bild erahnen.



      Daraufhin habe ich die Beplankung der Tragflächen zur Probe auf das jeweilige Spantengerüst geschoben und durfte erfreut feststellen, dass es richtig gut passt. An das Flügelende kommen noch jeweils eine Klebelasche und die Abschlusskappe mit dem Begrenzungslicht.


      Lieben Gruß
      Andreas
      Weitere Bauberichte meiner Modelle gibt es hier: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Die Modellbaubögen und Zusatzplatinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", der Fregatte Klasse 122 und vom Feuerschiff "Fehmarnbelt" gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Hallo Andreas.

      Deine Ju wird bestimmt wieder ein Schmuckstück.

      Ich möchte dir nur sagen das mir deine Bauberichte sehr gut gefallen.
      Für mich, und das ist meine Meinung, sind sie sehr detalliert und aufschlussreich.
      Der Bericht zum EGV damals war für mich schon fast als würde ich das Modell selbst bauen.
      Konnte mich gar nicht sattsehen an den Bildern.
      Bei würdest du ein grosses Loch hinterlassen wenn ich deine Berichte nicht mehr lesen dürfte.
      Gibt ja reichlich zu lesen und gucken hier im Forum, aber für mich bist du definitiv unter den Top10.

      Noch viel Spaß und Erfolg mit dein eingenen Konstruktionen. arbeit2 arbeit1

      Gruß Holger
    • @Vladimir: Ganz herzlichen Dank

      @Curmudgeon: Ich kann dir trotzdem nicht sagen, ob ich dir den Bau empfehlen soll oder lieber nicht. Ich denke, das muss jeder selbst beim Bau herausfinden

      @Silentjoke: Vielen lieben Dank für das tolle Lob rotwerd1

      Passend zum Restart des Bauberichts ist die D-AQUI gestern Nachmittag über Travemünde und sogar ziemlich genau über unsere Terrasse hinweg geflogen



      Lieben Gruß
      Andreas
      Weitere Bauberichte meiner Modelle gibt es hier: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Die Modellbaubögen und Zusatzplatinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", der Fregatte Klasse 122 und vom Feuerschiff "Fehmarnbelt" gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Hallo Andreas,

      Deine Bilder der D-AQUI riefen Erinnerungen wach - in der Balzperiode, unmittelbar vor meiner Hochzeit 1992, habe ich meiner immer noch Angetrauten einen Rundflug mit der Ju - ich war natürlich dabei - von Köln -Wahn aus über das Rheintal spendiert. So etwa eine Stunde.
      In Erinnerung blieben mir die oder das Schiebefenster, das ein Flugbegleiter während des Fluges grinsend öffnete - bei rund 140Km/h Reisegeschwindigkeit kein Problem - und die "Benzin-Füllstandsanzeiger" auf den Motoren. Völlig mechanisch. So in der Art von Schwimmern in einem etwa Wasserflaschen großen Glasgehäuse - "Grün-Gelb-Rot"...(Rot war oben..)
      Bin mal gespannt, ob so etwas in dem Maßstab im Bogen noch enthalten ist.

      Liebe Grüße,

      Robert
    • moin1 Robert

      An genau dem Fenster habe ich bei meinem Rundflug auch gesessen - und der Flugbegleiter hatte bei mir dasselbe Grinsen im Gesicht. Es muss für ihn eine Freude sein, die Gesichter der Passagiere zu sehen, wenn er das Fenster öffnet.

      Die besagten Kraftstoffinhaltsanzeigen der beiden Tragflächenbehältergruppen erfolgt durch Schwimmeruhren, die sich auch beim Modell in den Domen der Seitenmotoren befinden. Zusätzlich ist aber auch eine elektrische Anzeige im Instrumentenbrett.

      Hier sind beiden Bauteile 121L+P aus dem Bogen zu sehen

      Lieben Gruß
      Andreas
      Weitere Bauberichte meiner Modelle gibt es hier: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Die Modellbaubögen und Zusatzplatinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", der Fregatte Klasse 122 und vom Feuerschiff "Fehmarnbelt" gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • So weit, so gut. Im nächsten Schritt muss Kleber auf das Spantengerüst und dieses kommt anschließend in die Beplankung. Am breiteren Ende sollte alles bündig abschließen, bevor man irgendwie die Beplankung auf die Spanten drücken muss, damit sie auf diesen liegen und verklebt werden. Das habe ich wieder mit den Schaumstoffmatten und zwei schweren Büchern erledigt.



      Nach dem „Auspacken“ bin ich vom absolut brauchbaren Ergebnis überzeugt.





      Es folgen am Flügelende noch jeweils ein Lasercutspant (w107j), der etwas zu kürzen ist, damit die Kappe drauf passt.



      Und so sieht meine Ju-52 jetzt aus…

      Lieben Gruß
      Andreas
      Weitere Bauberichte meiner Modelle gibt es hier: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Die Modellbaubögen und Zusatzplatinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", der Fregatte Klasse 122 und vom Feuerschiff "Fehmarnbelt" gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop
    • Im Übergang zum Mittelteil, wo sich die Magnete befinden, wird noch jeweils ein Streifen (107c) aufgeklebt. Diesen klebe ich so an, dass die kleine Lücke zwischen Flügel und Mittelteil geschlossen ist.



      Damit sind die größten „Wackelkandidaten“ für mich als Schiffsmodellbauer gut gelungen und das Modell sieht bei mir nun wir folgt aus…



      Am vorderen Ende des Mittelrumpfteils sind noch zwei weiße Blitzer zu erkennen. Mal sehen, was dort noch für Bauteile hingehören.

      Bis hierhin habe ich in 32 Bastelstunden an 35 Basteltagen 490 Teile verbaut.

      Damit bin ich hier im Baubericht auf dem aktuellen Stand des Modells angekommen, wie es momentan im Regal "einstaubt". Wann es weitergeht? Keine Ahnung. Momentan macht mir der Kreuzer "Pjotr Weliki" einfach tausendmal mehr Freude und ich möchte zur Ausstellung in Lübeck in 10 Tagen noch möglichst viel am Schornstein schaffen.
      Lieben Gruß
      Andreas
      Weitere Bauberichte meiner Modelle gibt es hier: www.jabietz.de/kartonmodellbau
      Die Modellbaubögen und Zusatzplatinen vom Schlepper "Bugsier 17/18", der Fregatte Klasse 122 und vom Feuerschiff "Fehmarnbelt" gibt es nur hier: www.jabietz.de/shop