C-6 USS Olympia scratch 1/200

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Moin zusammen,

      @Gnost Ludwig, ich danke Dir für die Anmerkung! Das war mir entgangen. Entsprechend hab ichs korrigiert und das Ergebnis sieht deutlich besser aus. Die kleinen Schmarren, die dadurch im Deck entstanden sind, kann man ja leicht mit ner Taurolle oder Ähnlichem kaschieren:



      Weiterhin war meine heutige Baustelle: Walfangboote! Und damit sind nun auch die letzten beiden Bootsbaustellen fertig. Die Schiffskennung und den Streifen bekommen sie morgen, danach dürfen sie an Bord:





      Ungefähr dort kommen sie hin:



      Auch hier hab ich wieder Templates geklaut und mittels eigener Kreativität ein wenig aufgemotzt. Insgesamt besteht so ein Boot aus etwa 36 Teilen. Die Mastdurchführung und die Aufnahmen für die Dollen hab ich mit nem Fineliner getupft grins 3

      Dann mal bis morgen,

      LG Alex
    • Neu

      Moin zusammen,

      hab ich mich eigentlich schon für die vielen netten "Likes" bedankt?
      danke1 danke1 danke1 danke1 danke1 danke1 danke1 danke1 danke1 danke1 danke1 Euch allen!!


      Und natürlich geht's weiter und ich bin immer noch auf der Signalbrücke. Auf dem letzten Originalbild sieht man am linken Rand so eine Art kleine Plattform. Hier sieht man das besser:



      Die hab ich heute eingebaut. hinzu kamen die ersten zwei von 4 Flaggenkästen:




      Diese "Stangen" waren anscheinend Halter fürs Sonnensegel, der guten Ordnung halber hab ich sie gleich mit angebaut.
      Außerdem ein Deck tiefer die längst fällige Reling.

      Weiterhin habe ich die 2.Gig an ihre Taljen gehängt.




      Nun fehlen mir noch die verbleibenden beiden Flaggenkästen sowie 2 kleine Treppchen auf die Signalplattformen.

      Diese ganzen Auf- und Anbauten fehlen beim Originalschiff völlig, wie man hier sehr schön sieht:



      Es wird ... nächstes Posting ist mal wieder eine Totale.

      LG Alex
    • Neu

      Moin zusammen,

      zum Wochenende nun der letzte Angstgegner. Der war mir besonders wichtig, da das nächste geplante Projekt ziemlich viel von diesen Spielereien enthalten wird.

      Als Flaggschiff hatte man der USS Olympia damals eine recht aufwendige Galionsfigur und eine nicht minder grandiose Namenstafel verpasst. Die Galionsfigur zeigt die Göttin Nike, die den amerikanischen Wappenadler in die Luft hält:



      Achtern gestaltete man das Namensschild so:



      Die ganze Übung war Jugendstil vom Feinsten, aus Bronze gegossen und anschließend vergoldet.
      Dass man bei einem Maßstab von 1/200 nicht unbedingt bis in die feinsten Feinheiten vordringen kann, ist klar. Es ging also darum, eine optisch ansprechende Lösung zu finden. Dazu hab ich mir den Zierrat mittels Photoshop aus den Fotos extrapoliert und mit feinsten Kartonstreifchen und einem Stück Faden erst einmal Struktur reingebracht:



      Die Figur hatte ich schon halbwegs fertig; sie besteht aus einer Kartonseele, die ich häppchenweise mit einer Mischung aus Acrylgel und Weißleim überzogen habe.

      Selbiges hab ich dann auch mit den Strukturen der Verzierungen gemacht; ich hab zwischendurch auch eine Mischung aus Weißleim und Speisestärke ausprobiert, mit der man ebenfalls sehr schöne plastische Gestaltungen hinbekommt.



      Das alles verlief nicht am Schiff; ich hab hinterher die beiden Strukturen ausgestichelt und auf die Bordwand geklebt:



      Die beiden Adler (einer vorn und einer hinten) hab ich "frei Hand" ausgeschnippelt; ob mir der vordere gefällt, weiß ich noch nicht. In Farbe sieht's jedenfalls jetzt so aus:






      Ich muss nun den gesamten Überwasserrumpf nochmal anpinseln, da das ständige Angrabbeln und unser gern genommener Tabakkonsum das Schiff leicht ins Gelbliche verfärbt haben. Aber irgendwas ist ja immer ...

      LG Alex
    • Neu

      Hallo Alex

      Hammer, die Verzierungen sind der absolute Knaller! Etwas vom Besten, was ich bisher gesehen habe! Sie machen Dein ohnehin schon grandioses Modell zu einem einzigartigen Schmuckstück allererster Güte!

      Alex schrieb:

      da das nächste geplante Projekt ziemlich viel von diesen Spielereien enthalten wird.
      Diese Aussage und Deine immer wieder unter Beweis gestellten Kenntnissen in meiner aktuelle favorisierte Sparte, lässt in mir die leise Hoffnung aufkeimen, dass wir da bald einen weiteren Baubericht bei den Seglern zu sehen bekommen...? freu1

      Erst aber wünsche ich einen guten Endspurt bei diesem tollen Modell!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Das Leben ist ein Geben und Nehmen - Mal übernimmt man sich. Mal übergibt man sich.

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Neu

      Alex schrieb:

      zum Wochenende nun der letzte Angstgegner. Der war mir besonders wichtig, da das nächste geplante Projekt ziemlich viel von diesen Spielereien enthalten wird.
      Ach, das kann dann doch nur die SOVEREIGN OF THE SEAS sein.



      Ganz klar, was anderes kann nicht in Frage kommen, da bin ich mir aber mal ganz sicher... happy1
      »Das muss das Boot abkönnen!«




      Klaus baut kleine Schiffe:
    • Neu

      Hallo Klaus

      Nun, das trau ich dem Alex absolut zu. Er wäre ja nicht der erste (doch DER erste schon) der dieses Vorbild in Karton Scratch baut....
      Das Flaggschiff von Doris

      LG
      Peter
      Das Leben ist ein Geben und Nehmen - Mal übernimmt man sich. Mal übergibt man sich.

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Neu

      Uff, so viel Lob aus so berufenen Mündern rotwerd1 rotwerd1 verlegen2 verlegen2 schwitz1 schwitz1

      Öha... ob ich da so mit um kann?

      Zeit für ein kleines Off-Topic:

      @Peter_H: ich bin nicht so vermessen, mich auch nur annähernd mit Doris zu vergleichen; ich staune immer noch, wenn ich ihre Werke sehe.

      Ja, in der Tat, ich plane mal wieder an einem Segelschiff. Natürlich scratch. Wie sagt man in schlechten Krimis immer so schön? "Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen!"
      Weder bin ich mir über den Maßstab klar, noch über das Objekt meiner Begierde (ich muss mich mit dem Zossen schließlich eine ganze Weile bauenderweise beschäftigen und ihn dabei genau so lieb haben wie aktuell meine Olympia).
      Selbst die Bauweise ist mir noch unbekannt (mit oder ohne UWS ... oder ???).
      Klar ist aktuell nur folgendes:

      Es wird ein Schiff aus der Zeit zwischen 1660 und 1760 (Toll, ein ganzes Jahrhundert).
      Es wird kein Schiff, das man "kennt", also keine Sovereign, keine Victory oder dergleichen. Vielleicht ein Schiff, das man "kennen könnte", wenn man sich etwas mit dem Thema beschäftigt.
      Dabei geht die Tendenz klar Richtung Zweidecker Linienschiff.

      Ende Off Topic.

      Mit USS Olympia geht's dann langsam in den Endspurt. Es ist noch einiges an Fitzelkram zu tun: 2 Flaggenkästen, 2 Kompasse, 2 Maschinentelegrafen, Handläufe für die Niedergänge, Positionslichter, Scheinwerfer, die Davits für die Walboote, ein paar Anker, eine ganze Reihe Klampen und Poller, die komplette Ausrüstung für die Bordwände (Geschütze, Spieren, Rettungsringe), die umlaufende Kettenreling des Hauptdecks und nicht zuletzt die beiden Masten samt Gefechtsmarsen und Takelage. Naja, und einen schicken Stand soll sie auch noch haben.
      Dennoch halte ich das verbliebene Pensum für überschaubar.

      Wünsche Euch allen einen schönen Abend,

      LG Alex
    • Neu

      Ja, das klingt doch sehr verheissungsvoll.
      So ab Mitte 18. Jhd. wäre da ein gewisser Schiffsarchitekt aus Schweden, der sehr üppige Verzierungen an seinen Schiffen entwarf love1 Das wäre doch was? Pläne wäre in der einschlägigen Literatur und selbst im Netz teilweise ja sogar frei zugänglich zu finden.
      Ich freue mich sehr, was auch immer es sein wird. Die Zeitspanne stimmt für mich (zumindest die zweite Hälfte) und Zweidecker Linienschiff passt auch. Also recherchier nichtmehr zu lange!!! hüpf1 hüpf1 hüpf1

      Und was Doris angeht, sie ist einfach eine Liga für sich! Aber neidloses zusehen ist besser als jedes Kino!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Das Leben ist ein Geben und Nehmen - Mal übernimmt man sich. Mal übergibt man sich.

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke