Bentley 4.5l Blower (1929-1931) von TK Papercraft, M 1:20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PRT schrieb:

      werden sie sich das mit dem Brexit bestimmt nochmal überlegen.
      Hallo Roland,

      Du unverbesserlicher Optimist zwinker2 . Die Briten haben längst erkannt, dass der Brexit ein Fehler ist/war, aber sie haben nicht genug Arsch in der Hose, um ihren Fehler einzugestehen und wieder rückgängig zu machen. Ich garantiere, dass eine Abstimmung heute ein ganz anderes Ergebnis bringen würde. Aber wenn man nicht über den eigenen Schatten springen kann, bekommt man keinen Platz an der Sonne...

      Gruß
      hj
    • Die Briten beweisen ja auch mit ihrer Fahrweise auf der linken Straßenseite, dass sie mit großer Beharrlichkeit an historischen Fehlentscheidungen festhalten. Und wie man eine einst florierende, technologisch führende Industrie erfolgreich zugrunde richtet, zeigt der Niedergang der britischen Automobil- und Flugzeugproduktion in der Nachkriegszeit. heul1
      Viele Grüße, Martin
      Lebe so, dass sich Deine Bekannten langweilen werden, wenn Du verstorben bist!
      Meine Machwerke

      03.11.2018 fertig: Mal wieder ein 2CV... happy1
      Nächstes Projekt: Wartet´s einfach ab...
    • Hallo zusammen,

      erst mal vielen Dank für die Likes von Thomas (Classic), Thomas (Thomasnole05), Michael und hj.

      Hallo Roland,
      vielen Dank für die Urlaubswünsche. Die ersten Tage in London sind schon wieder recht interessant gewesen. Es gibt in dieser Stadt immer wieder was Neues zu entdecken. Und natürlich freue ich mich, dass Dir der Blower gefällt. Die Briten hatten schon tolle Fahrzeuge.

      @Roland, hj und Martin,
      die Briten, oder schon ein großer Teil davon haben wohl wirklich schon erkannt, was sie sich mit dem Votum eingehandelt haben (die sitzen halt leider nicht an den richtigen Stellen).
      Man kann in den Buchhandlungen doch eine Menge Bücher mit so schönen Titeln wie z.B. „Brexshit“ finden. Ich habe aber noch keins gesehen, in welchem die Vorteile des Brexits aufgeführt werden.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Automatix schrieb:

      Ich habe aber noch keins gesehen, in welchem die Vorteile des Brexits aufgeführt werden.
      Hallo Christoph,

      kein Wunder, es gibt ja auch keine. Entweder wir wollen ein gemeinsames Europa oder wir lassen es bleiben. Schade, dass sich die vernünftigen Briten nicht durchsetzen können heul1 . Und lassen wir sie ruhig auf der falschen Straßenseite fahren - sie haben ja auch das Lenkrad auf der falschen Seite montiert ach1 . Ich mag sie trotzdem, die Briten.

      Gruß
      hj
    • Hallo Roland, ich danke Dir für Dein "Like".

      SchnippSchnapp schrieb:

      Ich mag sie trotzdem, die Briten.
      Hallo hj, ich auch happy 2 .

      Hallo zusammen,

      irgendwie habe ich total übersehen, dass der Abgabetermin schon der 16.09. ist. Da ich bis zu dem Datum auf jeden Fall noch in England bin, kann ich den Bentley ja gar nicht mehr für den Wettbewerb 2018 fertigstellen. Ich bitte deshalb die Moderatoren den Baubericht in die Kategorie "Zivile Fahrzeuge" zu verschieben.

      Es tut mir leid, dass ich das nicht eher gemerkt habe und entschuldige mich bei allen die hier vielleicht ein wenig mitgefiebert haben. Ich möchte mich auch noch mal herzlich bedanken, dass Ihr mich so angefeuert und moralisch so stark unterstützt habt. danke1
      Der Bentley Blower wird aber selbstverständlich fertig gebaut, nun halt begleitet von einem "normalen" Baubericht. Ich hoffe Ihr seit trotzdem wieder so zahlreich dabei wie bisher.

      Bis dahin noch ein wenig Geduld
      und viele Grüße aus England

      Christoph
      prost2

      PS
      einen neuen Kartonautomatenbaubogen von Keith Newstead habe ich auch schon erstanden.
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Christoph

      Das ist natürlich sehr bedauerlich und ich zähle mich definitiv zu denen die mitgefiebert haben. Zu entschuldigen brauchst Du Dich aber sicher nicht, denn wir alle wissen, dass es noch, so absurd es klingt, ein Leben neben dem Kartonmodellbau gibt.

      Dennoch freue ich mich sehr auf den Weiterbau und den Abschluss und werde hautnah dabei sein.

      Und auf denAutomaten bin ich latürnich auch gespannt!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Das Leben ist ein Geben und Nehmen - Mal übernimmt man sich. Mal übergibt man sich.

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo liebe Leute,

      ich danke Euch recht schön.

      @ Peter,
      ich habe letztes Jahr in London recht intensiv nach Karton-Automaten von Keith Newstead Ausschau gehalten. Leider waren die alten Bögen nicht mehr zu finden, da vergriffen. Umso mehr hat es mich gewundert, dass ich heuer am Tower noch einen Bogen von 1995! (Datum auf dem Bogen) kaufen konnte. Den habe ich zwar schon, aber was soll's. Das Thema ist etwas makaber - britischer Humor eben.

      Vielleicht kann ich den Bogen ja noch während meiner Reise kurz vorstellen.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Automatix schrieb:

      Ich hoffe Ihr seit trotzdem wieder so zahlreich dabei wie bisher.
      Hallo Christoph,

      mir es es egal, in welcher Kategorie Dein Baubericht steht, so lange ich ihn wiederfinde. Es müssten sowieso viel mehr als eine goldene Schere vergeben werden, da jedes Modell auf seine Art klasse ist und ich nicht nach "gut" oder "besser" klassifiziere, sondern nur nach "gefällt mir" und "gefällt mir". Ein "gefällt mir nicht" habe ich bisher noch nicht gefunden...

      Also ob fertig oder nicht fertig, die virtuelle goldene Schere hast Du sowieso sicher, zumindest bei mir. beifall 1

      Gruß
      hj
    • Hallo Christoph,

      ich finde es sehr schade, dass der Bentley nicht mehr fertig wird. Mir gefällt Dein Modell ausgesprochen gut! Aber wie bereits gesagt wurde: Hauptsache ist, dass er fertig wird.

      Viel Spaß in England, bin vorgestern per Fähre Harwich - Hoek van Holland wieder zurück auf den Kontinent gekommen, nachdem wir den Bruder meiner Frau in London in den Hafen der Ehe begleitet haben.
      So eine Seereise hat einfach was. schiff2



      Liebe Grüße
      Peter
    • Hallo hj, Peter, Andy, Martin und Roland,

      auch Euch recht nochmal schönen Dank für Euer Lob, da werde ich gleich rot zwinker2 . Den Bentley fertigzubauen ist natürlich Ehrensache und mir selber ganz wichtig.
      @ Peter, Du hattest sicher auch eine schöne Reise und noch dazu einen sehr schönen Anlass dazu. Die Überfahrt auf der Fähre hat mir auch sehr gut gefallen.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo zusammen,

      der Urlaub ist vorbei, der Alltag hat mich wieder. Aber jetzt kann ich auch wieder am Bentley weiterbauen. Zuvor noch ein paar Bilder von Bentley, die ich im Urlaub gemacht habe. Ein Original ist leider nicht dabei aber ein paar Modelle unterschiedlicher Ausführung.


      Bilder 180 und 181: Modelle in der Auslage eines Antiquitäten-Ladens.


      Bild 182: ein Bentley für die ganz Kleinen – auch nicht schlecht.

      So, jetzt könnte es wieder weitergehen. Wie in Beitrag 200 vor dem Urlaub geschrieben, musste ich für die vorderen Kotflügel neue Halterungen biegen. Das ist auch geschehen und die passen auch ganz gut, ...

      aber dann kam ich mir vor wie in einem Brettspiel, in dem man eine Ereigniskarte ziehen muss. Auf so einer Karte steht dann:

      „Sie waren bei der Anprobe der Kotflügel unvorsichtig und ließen einen davon unbemerkt auf den Boden fallen. Dummerweise sind Sie dann auf das gute Stück getreten. Der Kotflügel ist nun unbrauchbar. Führen Sie deshalb die Arbeiten wie in Beitrag 164 beschrieben nochmal aus und machen Sie erst danach wieder an dieser Stelle weiter.“

      Leider kein Spiel sondern Wirklichkeit.


      Bild 183: verbogener Kotflügel.

      Ich bin gerade dabei den Schaden zu beheben, dann geht es (hoffentlich) wieder richtig weiter.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Christoph,

      so frustrierend das Ganze ist: Es ist nur ein Bauteil. Und Du kannst Dir selber die Schuld zuschieben und musst Dich nicht über Familienangehörige oder Haustiere ärgern. Ist halt Lehrgeld, das bestimmt schon jeder von uns in der einen oder anderen Form gezahlt hat...

      Viele Grüße, Martin
      Lebe so, dass sich Deine Bekannten langweilen werden, wenn Du verstorben bist!
      Meine Machwerke

      03.11.2018 fertig: Mal wieder ein 2CV... happy1
      Nächstes Projekt: Wartet´s einfach ab...
    • Hallo Sieghard, Thomas, Andy und hj, vielen Dank für Eure Likes. Es freut mich dass Ihr wieder dabei seid.

      @ Andy, Fortsetzung folgt.
      @ Martin, Dankeschön.

      Ja es ist nur ein Bauteil, aber das hat es in sich (und ich bin schon wieder selber schuld).
      Die Teile habe ich aus einem Ersatzbogen nochmal ausgeschnitten und verdoppelt und musste dann beim Zusammenbau feststellen, dass der Ersatzbogen kleiner gedruckt ist (wohl mit der Einstellung „Größe anpassen“). Aber was soll's, die neuen passenden Teile sind schon wieder gedruckt und trocknen nach dem Doppeln gerade.

      Bis bald, viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Sieghard, Thomas, hj und Martin, ich danke Euch für die Likes.

      Hallo zusammen,

      die Kotflügel sind wieder vollzählig und die neuen Halterungen aus Draht gebogen und bemalt. Gerade jetzt, wo ich wieder mehr Zeit zum Bauen habe, laß ich den Weiterbau am Modell mal wieder etwas schleifen. Zudem habe ich mal wieder die Bilder vom Original angeschaut und da sind mir auch wieder ein paar Ideen gekommen, was man davon am kleinen Bentley umsetzen könnte.

      Z.B. das Verdeck. Nach Bogen ist nur die Abdeckung des Verdecks anzubauen. Das ist mir ein wenig zu dürftig, da am echten Auto das Gestänge des Verdecks aus der Abdeckung hervorschaut. Das möchte ich auch nachbilden.


      Bild 184: die Teile für das Verdeck aus dem Bogen.

      Interessant wäre es ja auch als Variante das geschlossene Verdeck darzustellen.

      Aber erst zu den Gurten für die Motorhaube.
      Nach der Bogenvorlage sind sie an der Motorhaube angeklebt und zusammen mit ihe abnehmbar. Da ich die Motorhaube ja faltbar gestaltet habe, muss ich mir was einfallen lassen, wie ich die Gurte lose bzw. zum Schließen und Öffnen bauen kann.



      Bild 185: die Gurte aus dem Bogen.
      Als Grundlage brauchbar, weil die Lederstruktur recht gut nachgebildet ist.


      Bild 186: die ersten Versuche an den Gurten.
      Die Befestigungen und Schnallen werde ich wohl aus dünnen Draht als Hakenverschluss nachbilden. Könnte funktionieren. Oder ich spicke beim Bugatti.

      Bis bald, viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Ach ja, wer möchte, kann sich auf der Seite von TK Papercaft den Bugatti T35B zum Sonderpreis runter laden. Kostet statt 1000 Yen nur 300 Yen (ca. 2,30 EUR). Das Angebot gilt bis 30.10. Die Anleitung dazu kann man wie bei den anderen Modellen vorher schon anschauen und sich eine Bild vom Modell machen.

      Ich habe mir dort die Bilder vom Bentley angeschaut und bemerkt, dass der verändert wurde.
      Die Anleitung kann man ja anschauen und ich bin der Meinung das Modell wurde verschlimmbessert. Am Motor sind ein paar Details dazugekommen, die ich noch selber gebaut habe, aber die Karosserie wurde sehr vereinfacht und die Befestigung der Kotflügel ist nun ohne Drähte möglich. Das mag zwar einfacher zum Bauen sein, schaut aber furchtbar aus. Aber das ist wohl Geschmackssache. Leider wurde auch die Anleitung überarbeitet und lässt jetzt einige Bauschritte einfach aus. Da ist der Bugatti im Augenblick besser gelungen.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Christoph,

      vielen Dank für den Tipp mit dem Bugatti. Da habe ich gleich zugeschlagen. Der Kaufprozess fördert ja zum Glück auch noch das Sprachenverständnis. grins 3 grins 3

      Japanisch für Anfänger hat aber zum gewünschten Ergebnis geführt, die Datei ist auf dem Rechner gelandet.

      Schön, wie du die Probleme bewältigst. Und auch deine neuen Detaillösungen gefallen mir sehr gut.

      LG
      Thomas


      "If you think you are too old to rock 'n roll, then you are!" (Lemmy)
    • Hallo Thomas (Thomas D),
      es freut mich, dass ich Dir helfen konnte. Bei dem Preis kann man schon zuschlagen und das bisschen Japanisch sollte einen nicht davon abschrecken. Dankeschön auch für das Lob.

      Hallo Thomas (Classic), hj und Sieghard,
      vielen Dank fürs Vorbeischauen und die Likes.

      Hallo zusammen,

      die Riemen/Gurte an der Motorhaube sind fertig.

      Zur Befestigung habe ich aus dünnen Draht (Aufhänger für Christbaumschmuck) vier passende Bügel gebogen und an den betreffenden Stellen im Rahmen eingefügt.


      Bild 187: Bügel für die Gurte an der linken Seite.

      Danach waren wieder ein paar Sattelerarbeiten nötig.



      Bild 188: die Gurte über der Motorhaube.

      Da war ein wenig Überlegen notwendig, da ich die Gurte so anfertigen musste, das sie zwar zu öffnen sind, aber nicht jedes mal in die Schnallen eingefädelt werden müssen. Das wäre eine zu große Fummelei. Ich denke ich habe da einen Kompromiss gefunden. Wie das funktionieren soll zeige ich noch.

      Die Schnallen sind wieder aus Draht gebogen, die Gurte aus Karton aus der Vorlage.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Dieses Modell wirkt auf mich extrem "stimmig", weil es in seinen Fertigungsmethoden doch sehr nahe am Original ist:
      Die Kunst des Tiefziehens von Metall hat sich erst im Laufe des inzwischen vergangenen Jahrhunderts zu der Vollkommenheit entwickelt, wie wir sie heute in jedem in Serie gebauten industriellen Objekt aus Metall kennen. Vorher hat man eben - erst recht bei Fahrzeugen für den rauhen Renneinsatz - möglichst einfache Formen und Fertigungsmethoden verwendet, also um eine Achse gebogen statt sphärisch getrieben etc. Und genau diesen rauhbeinigen Charakter zeigt der Bentley.
      - Just my 5 cents of questionable wisdom.

      Viele Grüße, Martin
      Lebe so, dass sich Deine Bekannten langweilen werden, wenn Du verstorben bist!
      Meine Machwerke

      03.11.2018 fertig: Mal wieder ein 2CV... happy1
      Nächstes Projekt: Wartet´s einfach ab...
    • Hallo Peter, Daniel, Martin, Krisztián, Sieghard, hj, Uwe, Dieter, Helmut, Thomas und Roland, vielen Dank für die vielen Likes.

      Hallo Andy,
      Dankeschön. Die Gurte gefallen mir so auch ganz gut, weil sie, bis auf die Schnalle, fast richtig funktionieren. Wie sie letztendlich geschlossen werden, kommt gleich weiter unten.

      Hallo Martin,
      ja, das Modell ist schon recht stimmig. Vielen Dank dafür. Bei allen „Verbesserungen“ war die Vorlage aber schon auch nicht schlecht. Die aktuelle Version von TK Papercraft gefällt mir aber nicht mehr so gut. Aber wie Du schon gesagt hast, der Bentley mit seinen einfachen Linie ist natürlich einfacher aus Karton zu bauen als die moderneren Autos mit ihren fließenden Linien. Und man braucht nicht mal einen Hammer. zwinker2

      Hallo Thomas,
      es freut mich, dass es Dir gefällt, Dankeschön.

      Hallo Ludwig,
      ohne Zeitdruck (den ich selbst verschuldet habe) baut es sich natürlich leichter und ich kann wieder ein wenig rumprobieren. Schön, das dir das Ergebnis gefällt, ich danke Dir.

      Hallo auch alle anderen.

      Kurz nochmal zu den Gurten.
      Was mir unter anderem Kopfzerbrechen breitet hat, ist, dass die oberen Gurte beim Original auf der Motorhaube fest montiert sind. Bei biegsamen Ledergurten lassen sich die beiden Flügel dann wohl auch problemlos öffnen. Bei Gurten aus Karton geht das eher nicht. Deshalb habe ich die oberen Gurte abnehmbar gestaltet.

      Zuerst wollte ich die oberen und unteren Riemen auf der linken Seite zusammenkleben und das Ganze nur auf der linken Seite öffnen. Dazu hatte ich die Schnallen aus Draht nicht ganz zu gebogen, so dass man die Gurte an dieser Stelle trennen konnte.

      Ich habe aber gemerkt, dass die Kartongurte sich doch relativ leicht wie echte Gurten schließen lassen. Da der Dorn in der Schnalle fehlt. Lassen sich die Enden gut zusammenschieben. Die Schlaufe nach der Schnalle sorgt dann für genügend Reibung, dass die die Gurte geschlossen bleiben. Mal sehen wie das im „Dauerbetrieb“ funktioniert.




      Bilder 189 bis 192: „Schließmechanismus“ der Gurte.


      Da die Gurte jetzt befestigt sind (Ich habe die Bügel unten mit Plastikkleber angeklebt) konnte ich auch die Reserveradhalterung fest montieren.


      Bild 193 und Bild 194: die Reserveradhalterung.
      Die obere Befestigung passt genau durch den Schlitz in der Motorhaube. Durch diese Konstruktion kann man die Motorhaube auch öffnen ohne das Rad abnehmen zu müssen (kann man aber, wenn man möchte).

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Ludwig, Dankeschön für das Like.

      Hallo zusammen,

      Nach den Gurten und dem Reserverad, habe ich jetzt mit dem Verdeck begonnen.

      Man sieht den Bentley ja meistens nur mit dem zusammengelegten und verpackten Verdeck am Heck. Ich werde es auch so halten – schaut besser aus und ist leichter zu bauen. Die Teile aus dem Bogen sind mir aber doch zu einfach, deshalb werde ich das ein wenig „supern“
      Ich will das Gestänge wenigstens andeuten und die Abdeckplane etwas realistischer gestalten. Wenn das gut geht, mache ich vielleicht auch die Variante der Abdeckung, die auch über die Rückbank bis zu den Vordersitzen geht. Mal schauen.


      Bild 195: erste Schnittproben für das Verdeck.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Sieghard und Thomas,
      Danke für die Likes. Schön, dass Ihr immer wieder reinschaut.

      Hallo zusammen,
      das Verdeck ist fertig.


      Bild 196: das Verdeck.
      Innen ist eine Grundkonstruktion aus Finnpappe; außen eine Verkleidung aus 80g-Papier, dass ich vorher ein wenig zerknittert habe. Die Verschlüsse sind aufgemalt. Das Gestänge ist bemalter Blumendraht.


      Bilder 197 und 198: Detailbilder vom Verdeck am Auto.
      Da kann man die Planenstruktur etwas besser erkennen.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Erst mal herzlichen Dank für die zahlreichen Likes danke1 freu 2 .
      Hallo Sieghard,
      vielen Dank für Dein Lob. Ja, er wird schön langsam.

      Hallo Holger,
      auch Dir schönen Dank für's Hut ziehen.

      Hallo Peter,
      wenn ich Dich immer wieder mal beeindrucken kann, bin ich schon recht zufrieden. Vielen Dank für das Lob.

      Hallo Andy,
      Ich danke recht schön. Das Grenzen verschieben ist ja hier im Forum weit verbreitet, da bin ich also also in guter Gesellschaft. Wenn Du den Bentley in Natura sehen möchtest, hättest Du am kommenden Samstag im München Gelegenheit dazu. Ich werde in da wohl (hoffentlich auch schon fertig) mitnehmen.

      Hallo Harry,
      ich habe zu Danken für Dein Lob.

      Hallo an alle anderen,
      ein kurzes Update. Ich habe angefangen die Kotflügel zu montieren. Wenn alles schön trocken ist, kann ich den Tank und den Auspuff ebenfalls ankleben.


      Bild 199 und Bild 200: der Bentley Blower in der Endfertigung.
      Die Windschutzscheiben gefallen mir so nun doch nicht mehr so gut. Ich werde wohl noch etwas originalgetreuer bauen. Da die jetzigen nur aufgeklemmt sind, ist das auch kein Problem.

      Dann noch die Scheinwerfer, die Radmuttern und das Trittbrett – dann sollte der Bentley eigentlich fertig sein (falls mir nicht noch was einfällt oder ich was vergessen habe).

      Bis bald, viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Christoph,

      Automatix schrieb:

      Dann noch die Scheinwerfer, die Radmuttern und das Trittbrett – dann sollte der Bentley eigentlich fertig sein (falls mir nicht noch was einfällt oder ich was vergessen habe).
      Schmier- und Kraftstoff nicht vergessen! les1

      Ein hochinteressanter, lehrreicher Baubericht und ein wunderschönes Bauergebnis.
      Das live zu sehen, darauf freue ich mich am Samstag.


      Viele Grüße
      Roland