Tankauflieger mit Sattelschlepper der Feuerwehr Jelcz 317 SCZ 18 1:25 Answer

    • Tankauflieger mit Sattelschlepper der Feuerwehr Jelcz 317 SCZ 18 1:25 Answer

      Hallo,
      Hier der Start des Sattelschleppers. Vorgestellt habe ich den Bogen hier.



      Angefangen habe ich schon vor ein paar Tagen. Wollte erst gar keinen Bericht verfassen, aber da der Bogen nicht ohne ist, wollte ich euch meine Erfahrungen mitteilen. Bin mit dem Rahmen schon recht weit. Positiv ist zu nennen, das die Achse vorne so konstruiert ist, dass sie lenkbar ist. Die BA ist nicht hilfreich, da ich nicht erkennen kann wie Bauteile des Rahmen gebogen sind, nach oben oder nach unten? Da ich mich mit der Anatomie des LKW nicht so auskenne war es nicht leicht, aber durch einen Polnischen Forum konnte ich die eingestellten Bildern mir einiges Abschauen!

      Hier der Aktuelle Bauzustand:











      Der Postion der Blattfedern.....ich hoffe sie stimmt, also nicht zuweit nach vorne oder zuweit nach hinten. Als nächstes möchte ich die Räder machen, ist zwar noch nicht dran aber ich hätte die gerne schon dran.
      flieger 1
    • Die Räder sind nicht gut durchdacht. Von der Konstruktion schon nur die maßen stimmen nicht.



      Das klingt erstmal nicht schlimm, aber so muss ich 30 Bauteile anpassen, das nervt! Mein erster Versuch sieht so aus:



      Da muss ich mich noch steigern. Mit dem LC Laufflächen bin ich ja nicht so glücklich, die sehen so aus:



      Gefällt mir nicht so, aber ob ich jetzt sie selber schnitze....weiß ich nicht. Sind halt stark abgefahrene Reifen!
      Jetzt muss ich erstmal weiter bauen. Bis demnächt dann an dieser Stelle!
      Lg
      Thomas
      flieger 1
    • Danke Guido, aber...

      Hallo allerseits,
      die reifen haben mir keine Ruhe gelassen. Ich bin mit dem Bogen gedruckten nicht zu frieden und habe nach gesehen was ich sonst so habe, da habe ich dann ein anderen LKW die reifen genommen ein wenig Skaliert und dann sah es so aus, mit dem Vergleich, wie es vom Bogen aussah:


      Das gefällt mir doch besser so habe ich dann diese Variante genommen. Hätte Answer es auch so Konstruiert, hätte man einiges an Platz sparen können.




      Mit der Radnarbe sah es dann so aus:


      Die Teile zusammensuchen war ein ganz schöner krampf, zumal die BA nicht immer hilfreich war. Die Zwillingsbereifung sind vom Trailer und den Zugwagen unterschiedlich. Im BA werden sie gekenntzeichnet mit einmal "Hintere Zwillingsäder" und "Räderwagen" und wisst ihr was wo ist? Nee, ich auch nicht aber anhand den Teilenzahlen konnte man feststellen, das die "Räder Wagen" für den Siloauflieger ist. Zum glück habe ich ja den Anderen Baubericht, der hilft mir immer, wenn ich nicht weiter weiß!
      flieger 1
    • Was mich auch stört, das keine Stoßdämpfer vorgesehn sind. Der muss welche gehabt haben, sonst würde der rum hoppel wie ein Hase....mal sehen was ich da noch mache!
      Ansonsten ist auch die Radnabe vorne der Akkukasten die Druckbehälter der Luftdruckbremsen und das Reserverad ran gekommen.







      Jetzt wären die Radkästen hinten dran, aber die können erst ran wenn der Aufliegeraufnehmer dran ist, kommt dann später dran, obwohl schon gebaut (Fotos folgen noch).
      Ich kümmere mich erst mal um den Motor. Hier ist mir gleich ein Fehler aufgefallen. Die Teile mit der 14 gehören zur Achse, aber ein Teil konnte ich nicht zuordnen, jetzt weiß ich auch warum. es gehört zum Getriebe:


      Mal sehen was da sonst noch auf mich zu kommt!
      Lg
      Thomas
      flieger 1
    • Hallo,
      habe weiter gebaut und viele weitere graue Haare bekommen. Mit jeden Schritt stellen sich weitere Rätsel. Einzelne Bauteile waren schnell zusammengebaut:



      Zusammen bau geht auch noch ganz gut:


      Und jetzt .......und jetzt??


      Ihr seht auf dem letzten Bild genau da wo die Teile hin sollen. Es sind Querstreben vom Rahmen, aber keine ist möglich, es passt einfach nicht! Gebaut habe ich auch den Kühler.


      Das war auch ein Teil des LC Satz, sieht aus wie eine Fußmatte... naja. Der Rahmen des Grill war viel zu lang und keine Beschreibung wie es an zu bringen ist, der Kühler. Auch mit den Flachriehmen weiß ich nicht wie es funktionieren soll. Da ich langsam die Nase voll habe mache ich es jetzt so wie ich es mir denke. Zumal ich keine Lüfterblätter finden kann, es fehlen auch einige andere Teile. Um sicher zu gehen, werde ich erst mal den Fahrerhaus bauen......
      Um mich zu Erholen habe ich mich erstmal mit dem hinteren Teil , die Sattelplatte beschäftig. Auch nicht gerade einfach aber es ging leichter von der Hand.....
      flieger 1
    • Die Platte soll nicht fest gemacht werden, die soll drehbar bleiben. Die Löcher die die Radkästen mit verbinden, sind nicht an der richtigen Stelle, nicht weiter wild.


      Ansonste passte alles soweit. Ich habe alles soweit fertig gebaut. Die Sattelplatte ist drehbar geblieben. Bei den Rücklichter habe ich es etwas angepasst, so, dass die Leuchte nicht nach oben scheint.




      Hinten fehlt noch das Kennzeichen. Alles ist noch nicht fest mit dem Rahmen verbunden, sicher ist sicher!
      Jetzt geht das mit dem Fahrerhaus weiter. Bis demnächst!
      Lg
      Thomas
      flieger 1
    • Hallo,

      Sieghard, keine Sorge ich beiße mich da schon durch. Ich höre nebenbei die drei Fragezeichen, dann macht die Dedektivarbeit gleich mehr spaß.... holmes1
      Vielen Dank auch für die anderen, mit dem Daumen!

      Bin jetzt ein wenig weiter gekommen. Ich habe mich ans Fahrerhaus rangemacht. Erst ging es ganz gut vorran......





      Das Lenkrad ist zu nah am Sitz. Aber da habe ich nicht in die Text BA gesehen, hätte ich es gemacht, dann wusste ich das man da noch einen kleinen Holzstab durchstecken muss und dann noch die Blinker- Scheibenwischerschalter anbringen sollte.
      Jetzt sieht es schon besser aus!



      Jetzt geht es weiter mit dem Fahrerhaus!
      flieger 1
    • Alle roten und weiße Teile habe ich mit einen Schutzlack versehen.




      Sogar mit innen verkleidung und einer Deckenlampe!
      Der Fussboden passte von der Form nicht so ganz mit dem Aufbau, aber das sieht man später nicht, dass es etwas zu klein ist.


      So sieht es jetzt aus. Wie der aber auf den Fahrzeugrahmen montier werden soll, wusste ich nicht. Da habe ich viel geforscht......untersucht und......ja zwei Teile sind da entdeckt worden....! Das Problem ist, dass mir eine Seite von der BA fehlt. Aber es ist nicht vorgesehen, das man sie Kippen kann, schade! Aber so detaliert ist der Motor ja auch wieder nicht. Jetzt weiß ich wie viel Platz da noch ist für den Motor! Es geht weiter!. Bis demnächst!
      Lg
      Thomas
      flieger 1
    • Hallo alle zusammen,
      vielen Dank Holger und Guido für die lobende Worte!

      Ich muss gestehen, das zwischen zeitig doch ganz schön die Lust an diesem Modell schwindet, aber noch bin ich entschlossen es weiter zu bauen. Es hat mehr was von ein Ratespiel als von einen Modellbausatz.....
      Bin mit dem Fahrerhaus schon gut vorran gekommen:




      Da ich ja jetzt soweit bin habe ich auch den Motorenbereich weitergebaut.


      Den Lüfter habe ich selber geschnitz, aber den sieht man später gar nicht mehr.
      jetzt wollte ich den Führerhaus aufsetzten aber mit dem Kühler ist da nicht wirklich viel platz mehr. Auf den Träger muss wohl auch die Stoßstange oder Stoßfänger mit angebracht werden und da ist einfach kein Platz! Bis hier war mein Plan es kippbar zu machen, um Zugang zum Motor zu haben, aber jetzt gehts ums überleben, entweder der landet im Müll oder es kommt dann einfach so drauf ohne es zu kippen. da ich sowie so nicht weiß wie die Zusammensetztung gedacht ist, habe ich beschlossen es so zu bauen wie ich mir es denke und mache mich nicht mehr verrückt. Ich zeige euch demnächst wie es mir gelungen ist!
      Lg
      Thomas
      flieger 1
    • Danke Holger, wirklich keine gute Konstruktion und Bogen, da habe ich schon viel bessere in den Händen gehabt aber auch einen schlechteren....

      Hallo ihr alle,

      Ich habe jetzt das Fahrerhaus aufgesetzt und ist jetzt fest. Anschließend habe ich noch die Antriebswelle angebracht. Hier habe ich erst gar nicht nach dem Teil gesucht, sondern gleich ein Schaschlikspieß genommen, mit Papier umwickelt, auf länge gebracht und angebaut. Auch beim bei der Abgasanlage habe ich zu einem Fremdmaterial gegriffen. Der Schalldämpfer gehört noch zum Bogen, das Rohr selber ist ein Haargummi meiner Frau, die liegen hier überall rum, den Verlust merkt sie bestimmt nie.



      Das Endstück des Auspuffs ist dann wieder aus Papier.





      Wo naher der Sattel draufkommt habe ich noch nicht fest gemacht, weil ich sicher gehen möchte, dass es später mit der Höhe des Aufliegers klappt. Das wird also noch dauern, bis ich es Fest verklebe! Aber lose ist es schon drauf:



      Jetzt geht es mit Kleinkram noch weiter, bis der Auflieger dran ist.


      Vielen Dank nochmal an die Liker!
      Lg
      Thomas
      flieger 1
    • Hallo,
      vielen Dank für eure Daumen!

      Jetzt habe ich das Blaulicht gemacht. Man nehme ein -



      Dazu Windowcolor und bekommt ein Blaulicht.



      Das Problem mit diesen Depotkapseln ist, dass sie richtig empfindlich sind auf Feuchtigkeit was ja logisch ist. Als sie hergestellt wurden hat keiner gesagt: "Mensch denk an die Kartonmodellbauer, man könnte daraus gut Rundumleuchten machen....."
      Dadurch sind leichte Verformungen entstanden und je mehr Farbe rein kommt, desto dünkler wird es. Vielleicht versuche ich es nochmal, ist mir noch einwenig zu dunkel.....
      Lg
      Thomas
      flieger 1