Extertalbahn Lok Nr.21, Albrecht Pirling, 1:45

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Extertalbahn Lok Nr.21, Albrecht Pirling, 1:45

      Nachdem ich den Baubogen schon 4 Jahre liegen habe, möchte ich mal damit anfangen.
      Die beiden Loks, Nr.21 und 22, fuhren von Rinteln nach Barntrup im Lipperland.
      Ich bin ja in der Nähe, in Lemgo, geboren und da gehört es sich ja schon fast dass ich Lok die baue.

      Ich kriege das Bild nicht gerade ?!?!?
      In dem Buch vom Kenning Verlag ist die ganze Bahn beschrieben.
      Daraus stammen auch die beiden Fotos unten.


      Hier die frühe Version ............................ und hier mit einem Güterzug


      Eine Übersicht und der Modellbogen


      Ich werde einige markante Details wie die U-Profile und Fensterrahmen plastischer nachbilden, damit
      die so "urig" ausssieht wie das Original. Auch die Fahrgestelle möchte ich so aufpeppen.
      Herzliche Grüße, Dieter
    • Hallo Dieter,

      ein schönes Vorhaben und ein guter Anfang!

      Diese Gütertriebwagen fand ich auch schon immer interessant. Ich habe auch länger in Löhne gewohnt, da war das auch für mich sehr nahe. Die Bahn mit den straßenbahnähnlichen Triebwagen und eben diesen urigen beiden Güterzugloks hatte was. Immerhin ist auf einem Teilstück immer noch Museumsverkehr.
      Viele Grüße,

      Gunnar
    • @ Gunnar, Danke ! Leider war ich drei Jahre alt als wir von dort nach Essen zogen.
      Aber die Lok ist interessant. Hab Deine Oberleitungsmasten fürs Diorama vorgesehen.
      @ Fritz, herzlichen Dank fürs richtige einstellen. Ich hab's nicht geschafft danke1
      @ Albrecht, es freut mich besonders dass Dir das Modell gefällt.
      Ich wird mich bemühen.



      Als nächstes habe ich dann die Wände weiter detailliert.
      Ganz markant war die außenliegende Führung der Packraum Tür.


      Die habe ich aus gedoppeltem Fotokarton gemacht. Den gibt es zufällig in der gleichen Farbe.
      Jedenfalls fällt es nicht auf. Die Führungsräder aus meinem Locher.



      Momentan detailliere ich die zweite Wand. Dauert halt.
      Herzliche Grüße, Dieter
    • Danke für die Likes, freut mich !


      Die Führerstände habe ich so gebaut wie vorgegeben.
      Für die Lampen habe ich schon mal die Birnen aus LED's eingebaut - ohne Funktion.


      Die Dachunterhaut war zu kurz. Da hab ich gestückelt. Beim eigentlichen Dach passt alles wieder.


      Die Widerstände habe ich gebaut wie vorgegeben.
      Das reicht mir - auch weil ich nicht weiß wie die genau ausgesehen haben.
      Man sieht schon jetzt dass das eine Lok mit einem eigenwilligen Design wird.
      Herzliche Grüße, Dieter
    • Hallo Dieter,
      schön was Du da aus diesem Modell machst. Früher fuhr die Extertalbahn mitten durch Rinteln und auch noch über die Weserbrücke .Das habe ich selbst noch erlebt. Das Übersetzen vom Original in ein baubares Modell ist immer eine aufregende Sache. Wie detailiert muß es sein, was kann man weglassen ?
      Bei den außenliegenden senkrechten U-Profil Ständern interessierte mich, wie man da die Verbretterung angebracht hatte. Von innen?
      Herzliche Grüße von Albrecht
    • Danke Euch!
      @ Stefan, die wahrlich einen eigenen Charakter und deshalb irgendwie schön.
      @ Dieter, man könnte noch mehr Details rausholen, aber dazu bräuchte man einen Plan.
      @ Albrecht, das hätte ich auch gerne gesehen. Im Buch von Kenning sind ja einige sehr schöne Bilder mit der Ortsdurchfahrt.
      Mich wundert es dass kein Modellbahn Club dieses Thema aufgegriffen hat..
      Dein Modell ist ja nicht als Supermodell angelegt worden. Aber es ist passgenau und alles wichtige vorhanden.
      Den Rest macht man selber als Modellbauer. Mit Karton ja kein Problem.
      Heute werde ich das Fahrgestell anfangen.
      Herzliche Grüße, Dieter
    • Extertalbahn Lok Nr.21, Albrecht Pirling, 1:45, Fahrwerk

      Der Wagenkasten ist soweit fertig.


      Mal die beiden Seiten. Die Stromabnehmer werden erst zuletzt gebaut.
      Der Lötkolben ist schon angeheizt.


      Die LED's machen sich recht gut. Links ist die Glocke. Die hab ich etwas ballig gebaut.
      In der Form nach meinem Buch.

      Jetzt stelle ich das Teil langsam auf die Räder.
      Herzliche Grüße, Dieter
    • Das Fahrwerk musste ich anders bauen als es vorgesehen ist. Ich habe die Räder von einem anderen Bogen kopiert.
      Die passen in der Form und im Durchmesser.


      Den Kasten musste ich schmäler machen. Die Teile die für die Wangen/ innen vorgesehen waren, habe ich ......


      ........... einfach auf Karton geklebt und außen an den Kasten geklebt. Zahnstocher als Achsen.
      Rechts mit Wangen, die ich mit Abstandshaltern befestigen werde.
      Herzliche Grüße, Dieter
    • Hallo Dieter,

      sieht prima aus, weiter so! Wie hast du die U-Prifile hergestellt? Einfach einen Streifen Papier / Pappe zweimal kanten? Ich habe so etwas für einen der Preussenwagen von Albrecht auch schon einmal versucht, es hat aber nicht funktioniert. Vielleicht habe ich dich einfach zu dicke Pappe genommen.

      Gruß, denis

      Post was edited 1 time, last by denis: Tippfehler ().

    • Hallo Dieter,

      sehr schöne Arbeit bisher!

      @denis: Gefaltete U-Profile haben die recht unangenehme Eigenschaft, mit schöner Regelmäßigkeit aufzugehen. Damit macht man sich den ganzen tollen Effekt einfach mal nur kaputt.
      Meine Empfehlung ist immer, Die Profile aus einzelnen Streifen zu zaubern. Wenn man die erst aufs richtige Maß schneidet, wenn der erste Winkel steht, ist da alles keine Hexerei. Einfach mal versuchen....
      Beste Grüße

      von Andy

      What else?
    • Zwischenzeitlich sind die Fahrwerke fertig geworden.


      Die Fahrwerke nochmal in verschiedenen Bauzuständen. Die weißen "Flügel" dienen der Stabilisierung
      der Außenblenden. In der Mitte der "Drehzapfen" als Abstandshalter.


      Beide fertig, angebaut und mit einem Wagenmodell "Höhenkontrolle" - passt!
      Anbauen werde ich noch die normal Kupplung und die Straßenbahn Trichterkupplung.
      Herzliche Grüße, Dieter
    • Extertalbahn Lok Nr.21, Albrecht Pirling, 1:45,Stromabnehmer

      Wie ich schon geschrieben habe, werden die Stromabnehmer gelötet.


      Der Grundaufbau mit den Unteren Scheren wird wie im Bogen vorgesehen gebaut. Die Isolierköpfe habe
      ich aus runden Karton Plättchen gemacht.


      Die Seiten dann auf das Gerüst geklebt. Vorher noch die 1 mm Löcher in die Scheren gestanzt.
      Die Zugfeder aus 0,3mm Draht gewickelt und auf den 0,8mm Draht geklebt.


      Nach der Schablone von Albrecht die Wippe und die Oberscheren gebogen und alles zusammengelötet.
      Die Wippe ist auf den Draht aufgeschoben und beweglich. Da mach ich noch zwei Haltefedern je Seite die ich fest anklebe.
      So richtig Original ist mein Modell nicht, aber es sieht so recht gut aus. Bemalen werde ich den in rot und dann dunkel patinieren.
      Herzliche Grüße, Dieter
    • Danke Sieghard freu 2

      Nach etwas Erkältung geht es jetzt wieder weiter.


      Die Trittbretthalter habe ich doch nicht gelötet. Ich habe einfach alles etwas "verschlankt"


      Die Griffstangen habe ich noch aus 0,8 mm Ms- Draht gebogen - war schon fast eine Orgie.


      Nach dem Buch habe ich auch die Laufbretter aus Pappe angebracht. Die Pfeife ist
      aus einem Widerstand. Wird aber neu gemacht aus Drahtkabel, denn der hier sieht auch nach der
      Bemalung wie ein Widerstand aus.
      Herzliche Grüße, Dieter

    • Die Bremsschläuche aus 1 mm Draht mit Selbstbau Ventilen. Trittbretter sind auch dran.


      Die Leine für das Einholen des Stromabnehmers habe ich aus 0,4 mm Draht gemacht.
      Die Umlenk- und Führungshutzen sind aus Karton. Das gibt es nur an einer Seite.
      Es fehlt noch die Strab- Kupplung dann wäre ich fertig.
      Herzliche Grüße, Dieter
    • Danke Euch für das Interesse freu 2
      Thomas, ich detailliere nach dem Buch.
      Sicher gibt es auch Pläne, aber mir genügt es wenn die Lok gut erkennbar ist.
      Hab gerade noch etwas gebaut.


      Jetzt habe ich die Leine zum Einholen des Stromabnehmers fertig.


      Die neue Signalpfeife hab ich auch gleich geändert.
      Somit ist die Lok fertig. Morgen noch ein paar schöne Bilder von der Lok.
      Herzliche Grüße, Dieter