Clubmodell 2015 HMV 1:250

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Holger,
      herzlichen Dank für die Anerkennung und den Hinweis.
      Von Jabietz habe ich schon eine nette Ergänzung bekommen. Nun werde ich mit der Verdichtung des Kirmesplatzes warten, bis das neue Weihnachtsmodell verfügbar ist.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • So etwas könnte der Kirmesplatz noch verdichtet werden. Jabietz hat mir netterweise eine Ergänzung geschickt, die auf einem Jahrmarkt an der Waterkant sicher gut aufgehoben ist, einen Informationsanhänger der DGzRS.
      Die Konstruktion ist einfach und bereitet auch ohne Bauanleitung kein Problem.






      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Den Anhänger allein finde ich aber nicht so prickelnd, da müsste ein Blickfang dazu, aber was? Ich hatte da verschiedenste Ideen überlegt und dann fiel mir ein, daß auf dem Passat Bogen der Hermann Marwede ein Unimog der DGzRS vorhanden ist.
      Den zu bauen ist allerdings recht herausfordernd,, da der Konstrukteur den Ehrgeiz hatte, den Fahrgestellrahmen mit einzelnen Rädern abzubilden.



      Das Führerhaus ist unproblematisch.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Moin Kurt,

      den DGzRS Anhänger habe ich mir gleich gedacht. Von einer anderen Zeit und in einem anderen (internen) Forum kannte ich ihn schon, schön dass er hierher gefunden hat.
      Fragt sich nur wo jetzt der Anhänger mit meinem Logo abgeblieben ist..... happy1

      Aber ernsthaft, wie wäre es noch ein Klavier auf die Kirmes zu stellen? (kleines Podest vielleicht noch, das Klavier ist ja auf meinem Werbebogen auch in 1:250)

      Gruß pianisto
    • Auch wenn das Modell schon recht vollständig aussieht, entspricht es noch nicht dem, was ich mir so in Dortmund überlegt hatte.
      Die beiden Tage der Gangelter Modellbautage boten da die Gelegenheit, das Gedachte weiter umzusetzen.
      Da hätte ich gerne noch einen Unimog, den die Schausteller gerne als Zugmaschine verwenden. Vom Passat Verlag gibt es zwei schöne Bögen mit Fahrzeugen. Der mit den Nutzfahrzeugen enthält das gewünschte Teil,




      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Das mit den Regalen im Lagergebäude finde ich ja ganz nett, do scheint mir die Front etwas nackt. Zur Abhilfe habe ich in Dortmund den Bogen mit den Hafenkränen erstanden, Der enthält auch Kräne, die über die Schiene am Lagergebäude laufen.



      Beim Kauf wurde ich gefragt:"Und auch den LC-Satz dazu?" Ich habe nach Überlegung verzichtet. Eigentlich bieten sich die vielen Gitter ja für einen Ätz- oder LC-Satz an, andrereseits gibt es auf den Trägern recht viele Strukturen, auf die ich nicht verzichten möchte. Somt ist die Entscheidung gefallen, daß ich versuchen werde, das Teil ohne LC-Unterstützung zu bauen.
      Somit eine feine Aufgabe für die beiden Gangelter Tage. Zwei Kräne sollen vor der Front plaziert werden. Wenn ich in den zwei Tagen einen schaffe, bin ich schon hoch zufrieden.

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Es gibt da keine Schonfrist. Fast alle Teile sind auf einer Verdoppelungsfläche und sofort ist ein scharfes Skalpell einzusetzen.
      Die Modellteile passen übrigens komplett auf einen DIN A5 Bogen. Es ist also durchaus möglich auf dem Format der Clubbeilagen, recht anspruchsvolle Modelle zu bieten.




      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Servus Kurt,

      die Kräne lassen sich sehr gut bauen.
      Ich hatte sie vor ca. einem Jahr auf der Schneidmatte.
      Ich habe damals überlegt auch den Lasercut-Detailsatz zu nehmen.
      Habe aber darauf verzichtet, da sonst die gedruckten Details gefehlt hätten.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle


      "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"
      Fritz Grünbaum, 1934
    • Hallo Wolfhang,
      es ist für mich interessant, daß Du aus den gleichen Gründen auf den LC-Satz verzichtet hast. Isbesondere das gelaserter Kranhaus hätte den Verzicht auf viele Details bedeutet.
      Hallo Dirk,
      Hallo Salvagemaster,
      das mit dem Clubmodell können wir doch gelassen abwarten. Möglicherweise wird es ja auch eine verspätete Überraschung in 2020.
      Ja Dirk, auch ich hatte gedacht, daß man ja die Bauanleitung locker im Clubheft unterbringen könnte, Verlegenheitslösungen wie die letzen vier Clubbeilagen wären da wirklich nicht nötig.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Den Drehkranz fertiggestellt. Bei der Innenhülse habe ich das Bauteil um etwa 0,5mmschlanker geschnitten, sons wäre es nicht in die Öffnung hineingegangen. Die Laufplanke wurde auch aufgebracht.



      Die "Schuhe" des Krans.



      Die Anprobe fällt positiv aus.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Jetzt fehlt nicht mehr viel. Da ist noch ein Ponton mit einem Häuschen. Das Häuschen hat zwei sehr filigrane Gitterfenster weshalb ich gerne auf die im LC_Satz angebotenen Wände zurückgreife und auch die Träger der Laufbrücke sollte man da nicht verscmähen.



      Das kleine Ensemble wird vor das große Eckmodul gesetzt. Es dürfte sich dabei wohl um einen Anleger für Barkassen handeln.


      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Und nun ist der Kai komplett. Der Bogen enthält noch ein Peilschiff und ein Ausflugsschiff. Da ich diese Modelle unter anderen Bezeichnungen schon einmal gebaut habe, will ich das nicht nochmals tun. Zwei norwegische Segelschiffe, die der Bogen auch bietet, werden bei Gelegenheit hinzu kommen, wie auch noch die ine oder andere kleine Ergänzung des Dioramas. Nun möchte ich das Modell erst einmal als fertig deklarieren. Galeriebilder wird es auch noch geben.



      Fazit zum Bogen:
      Es ist ein grafisch schönes Modell, die Paßgenauigkeit ist auch gut. Als Jubiläumsclubmodell fand ich es aber doch recht enttäuschend. Es ist eigentlich nur ein gutes Rohmaterial für ein selbst zu gestaltendes Modell. Bögen, die für sinnvolle Ergänzungen hätten verwandt werden können, wurden mit der unnötigen Regaleinrichtung des Schuppens verschenkt. Der dafür benötigte Platz hätte locker für die beiden Kräne gereicht, die meiner Meinung nach für eine gute Wirkung des Ensembles unerläßlich sind.
      Wer aber etwas Kreativität in die Gestaltung einbringen mag, ist mit diesem Bogen als Grundmaterial gut bedient. Auf den Gangelter Modellbautagen führte übrigens die Gleisführung mit der Drehscheibe am Eckmodul bei den Eisenbahnern zu Begeisterungsstürmen: "Das bau ich mir nach!"
      Allen aktiven und stummen Begleitern dieses Berichts herzlichen Dank für die Motivation und die Likes.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn alles gleich gültig ist, wird alles gleichgültig.
      (Ralf Dahrendorf)
    • Servus Kurt,

      Gratuliere dir zur Fertigstellung! prost1
      Deiner Einschätzung des Bogens muß ich dir voll und ganz zustimmen.
      Als "Jubiläumsmodell" eher mau, als Basis für ein oder mehrere Dioramen sehr gut geeignet.
      Mit der Drehscheibe am Eckmodul hast du richtig beobachet.
      Wenn man dann auch noch dem Publikum zeigt, daß die Dinger drehbar sind und alles aus Papier ist - dann gibt es als Reaktion ungläubiges Staunen und bei manchem einsetztende Schnappatmung.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      In Bau: K.u.k.Tegetthoffklasse, GPM, 1:200 1:250 und 1:400
      Und hier: Alle meine Modelle


      "Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!"
      Fritz Grünbaum, 1934
    • New

      Hallo Kurt,

      herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung dieses schönen Modells.
      Viele Grüße,

      Hans-Jürgen

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi)