Fletcher D180/ Z6 ein alter WHV Bogen

    • moin1 Modellers



      Das ist die neue Brückenfront, noch erstmal mit Klebelaschen versehen nachher geht das stumpf.


      Und das ist das neue Peildeck, wo die Feuerleitanlage Mark 37 drauf kommt, ne Gräting habe ich auch noch spendiert.


      Und so sieht das ganze verbaut aus , das Schanzkleid vorne wird noch durch den Spritzschutz erweitert.



      Und so soll es mal fertig ausehen, ist alles noch ein bißchen Windschief aber das wird noch Und das letzte Bild sind die gemachten Versuche. Ich weiß ja nicht wie ihr es findet ich bin zufrieden daumen1
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • moin1 Holger
      Erstmal danke für den Daumen, freut man sich ja auch drüber.An das neue Peildeck sowie auch das Signaldeck muß nun noch ne LC Reling dran , mein Fundus ist leider leer, aber sowas haste ja bestimmt.Da fällt mir gerade noch was zu den schwarzen Streifen hinter den Leitern ein, der schwarze oder wenigstens dunkle Streifen war auch unter den Schotten bis zum Boden.Siehe Bild 4 und 5.
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Marineoldie schrieb:

      An das neue Peildeck sowie auch das Signaldeck muß nun noch ne LC Reling dran , mein Fundus ist leider leer, aber sowas haste ja bestimmt
      Ja, Reling ist vorhanden, in meinen LC Fundus, oder auch als Ätzteil... !

      Marineoldie schrieb:

      Da fällt mir gerade noch was zu den schwarzen Streifen hinter den Leitern ein, der schwarze oder wenigstens dunkle Streifen war auch unter den Schotten bis zum Boden.
      Dann gab es diesen schwarzen Hintergrund bei den Steigleitern auch schon bei der Fletcher-Klasse,
      also nicht nur bei der Adams-Klasse, die ich mit der MÖLDERS gerade baue...?!
      Gruss
      Holger


      Ich bin von Kopf bis Fuss, nur auf Kartonmodellbau eingestellt
      und das ist meine Welt,
      sonst gar nichts..... ! freu1
    • Marineoldie schrieb:

      Aber genau , hatte ja was mit der Sauberkeit zu tun , hatten fast alle buma Einheiten
      Danke,
      dann weiss ich Bescheid,
      jetzt nicht nur auch für die Fletcher Klasse,
      sondern auch für den Zerstörer der HAMBURG Klasse, den ich ja auch noch bauen will ! high five1 daumen1
      Gruss
      Holger


      Ich bin von Kopf bis Fuss, nur auf Kartonmodellbau eingestellt
      und das ist meine Welt,
      sonst gar nichts..... ! freu1
    • moin1 Modellers
      Wenn wir schon mal dabei sind, etwas vorhandenes originalgetreuer zu machen, denke ich immer an die 76mm Doppellafette.
      WHV gut und schön aber was sie sich damals bei gedacht haben??????. Na ja ich habs mal versucht, besser als vorher .

      Das ist das Machwerk von WHV damals



      Die Zeichnung muß ich noch machen Ideen dafür habe ich auch noch. denk1 kratz1 arbeit2
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Moin Werner,

      na finde ich das toll! freu1
      Gut, dass ich noch für einige Zeit bei der MÖLDERS zu Gange bin, auch wegen meines Saisonjobs jetzt und erst später mit meinem FLETCHER anfange!
      So kannst Du in aller Ruhe noch die Details auf dem Zerstörer, Stück für Stück, verbessern! arbeit1
      Was für eine Bereicherung, Werner!
      Mach bitte weiter so! daumen1 freu 2 daumen1 freu 2
      Gruss
      Holger


      Ich bin von Kopf bis Fuss, nur auf Kartonmodellbau eingestellt
      und das ist meine Welt,
      sonst gar nichts..... ! freu1
    • Hallo Holger,

      Cux-Holger schrieb:

      Bin gespannt, was Du noch an Bord findest, was evtl. einer Überarbeitung bedarf...
      ich bin davon überzeugt, dass Werner da noch etliches findet!
      Viele Grüße,

      Hans-Jürgen

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi)
    • Marineoldie schrieb:

      WHV gut und schön aber was sie sich damals bei gedacht haben??????.
      Hallo Werner,
      als der Bogen publiziert wurde, war das absolutes high end. Ich weiß noch, wie stolz ich auf die Fla-Wummen war.
      Allerdings ist Deine Version eine ganz erhebliche Verbesserung.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • moin1 Modellers
      So Nun will ich Euch mal meinen 127 mm Geschützturm vorstellen , wie ich den etwas verbessert habe , Auweia Entschuldigung das heißt ja supern, aber ich bin mir sicher ihr wisst wie ich das meine. Und so werde ich noch 3 Stück in Auftrag geben.Wenn ich den LC Satz habe kommt auch noch ne Leiter dran

      arbeit1
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Moin Werner,

      Der 127 mm Geschützturm sieht erste Sahne aus, Gratuliere ! klasse1 daumen1 daumen1 daumen1

      Sehe daher auch für mein späteres Fletcher-Modell sehr gute Möglichkeiten,
      zum Verbessern, ja, in Kartonmodellbaukreisen häufig mit "supern" bezeichnet,
      gerade beim arbeiten mit alten Bögen, Werner ! high five1
      Gruss
      Holger


      Ich bin von Kopf bis Fuss, nur auf Kartonmodellbau eingestellt
      und das ist meine Welt,
      sonst gar nichts..... ! freu1
    • moin1 Klaus
      Ne das war noch gute alte Handarbeit. Ich habe heute noch ein Andenken an die Zeit. Wenn auf kurze Distanz geschossen wurde Stand das Rohr ja ziemlich tief, und du kannst ja an der Turmrückwand den Kartuschenauswerfer sehen, der Mann der für das laden verantwortlich war mußte nämlich die herausfliegende Kartusche mit der Hand nach unten schlagen denn wenn sie zu hoch gegen die Rückwand schlug polterte sie im Turm herum. und die war sehr heiß kann ich dir sagen, Bei mir haben sie jedenfalls ne halbe Stunde meine verbrannte Hose aus dem Oberschenkel gepult, war nicht lustig.Bei uns waren immer 3 Mann im Turm Seite Höhe und zwei zum laden Die Granaten wurden mit einem Fahrstuhl nach oben transportiert.Und oben im Turm saß dann noch der Artillerieoffizier und sah oben aus der Luke die mit einer Haube versehen war . Diese Haube gab es nur bei Turm Anton und Dora zum Schutz des A- Offz.
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Marineoldie schrieb:

      denn wenn sie zu hoch gegen die Rückwand schlug polterte sie im Turm herum. und die war sehr heiß kann ich dir sagen, Bei mir haben sie jedenfalls ne halbe Stunde meine verbrannte Hose aus dem Oberschenkel gepult, war nicht lustig.
      Auhaa... Werner...

      da hast Du aber was mitgemacht....
      Gruss
      Holger


      Ich bin von Kopf bis Fuss, nur auf Kartonmodellbau eingestellt
      und das ist meine Welt,
      sonst gar nichts..... ! freu1
    • moin1 Modellers
      So ich habe heute noch zwei Verbesserungen für den Fletcher mir einfallen lassen. Es sei nochmals gesagt das soll kein verbessern in dem Sinn werden , etwas besser zu machen sondern nur anderst und zwar baue ich ja den Fletcher so wie er zum Zeitpunkt war als ich auf ihm gefahren bin. z.B. mit dem Podest mit der Freund Feind Erkennung am 2ten Schornstein.





      Meine Rohrabdeckungshalter fertige ich folgendermaßen 0,3mm MS Draht um einem runden Gegenstand wickeln, abziehen und anschließenddie Wicklungen aufschneiden, so das ich Halbbögen bekomme. Dann 4 kleine Löcher in den Turm bohren und die Halbkreise unter etwas Spannung einsetzen und der Rest erledigt Sekundenkleber.Die Abdeckplane lasse ich aber weg, der Faltenwurf von dem Teil hinzubekommen ist schwer , und ich bin sowiso ein Anhänger von "weniger ist mehr".
      So und als nächstes habe ich micch um das Podest am Zeiten Schornstein gekümmert, den das Detail habe ich noch nie irgentwo an einem Modell von WHV gesehen. Den komischen Scheinwerfersockel haben wir nie gehabt der war bei uns nicht vorhanden.
      So soll die Schornstein Plattform mal aussehen Position und Abstützung stimmen schon ganz gut, da kommen dann noch zwei
      Radome drauf.





      Die ganze Plattform wird noch in der Farbgebung dunkler , ist ja auch logisch , immer in dem Qualm


      Ja und dann habe ich den Torpedosatz ein bißchen verändert. In der Realität damals habe ich dann immer auf die beiden äußeren Torpedos ein Heifischmaul drauf gemalt. Hier bei dem Modell ging das nicht war denn doch zu klein. traurig1

      .
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Hallo Werner,
      Deine Verbesserungen und Ergänzungen lassen uns dann endlich ein vorbildgetreues Modell sehen.
      Was Deine Kommentare zu den Fla-Geschützen anbelangt, sehe ich das durchaus nicht als Heruntermachen an. Es sind inzwischen mehr als 50 Jahre vergangen und da hat der Kartonmodellbau sich erheblich fortentwickelt. (zu unser aller großer Freude)
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • moin1 Kurt
      Na da bin ich ja beruigt . Und mit verbessern meine ich wie gesagt, immer mein wissen mit dem machbaren in Einklang zu bringen.
      Immer in Bezug auf das Modell der Orginalität so weit wie es geht nahe zu kommen.
      Und ich kann Euch bestimmt noch eine Menge Fragen beantworten ,aus meiner Nähe zum Original. z.B.warum haben nur drei Türme der 127mm solche Hauben um den Luk. wenn man es weiß bin ich schon ruig und einen auf Besserwisser mache ich bestimmt nicht.
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • KlabauterKlaus schrieb:

      Als Belehrung oder Besserwisserei sehe ich das überhaupt nicht an.
      Moin Werner,

      das sehe ich genauso wie Klaus! daumen1

      Wir "brennen" ja förmlich nach Aussagen über das Leben an Bord der Fletcher Zerstörer und natürlich auch nach Detailwissen, gerade auch der damaligen Bewaffnung etc. ja 1 ja 2
      Gruss
      Holger


      Ich bin von Kopf bis Fuss, nur auf Kartonmodellbau eingestellt
      und das ist meine Welt,
      sonst gar nichts..... ! freu1
    • moin1 Modellers
      Ja zum Beispiel warum drei Türme , und " nicht "nur 3 Türme sone Haube haben. Aus dieser Luke im Hinteren Bereich schaute der Artillerie-Offizier und hatte eine Diopter Optik auf einer Halterung vor sich , damit konnte er manuell den Turm auf das Ziel steuern. und die Feinjustierung übernahm dann die Feuerleitung. Soweit so gut. Wenn der Turm A nun einem Ziel zugewiesen wurde das leicht Backbord voraus lag und der Turm B genau voraus schoß, dann stand die Rohrmündung von Turm B so ziemlich genau über der Arltillerieluke wo der rausschaute. Das war dann eine ganz heiße Angelegenheit für Ihn. Und dafür waren die Hauben. Das dem armen dann aber,, wenn er keine BÜ Hörer auf den Ohren hatte ,wegen des Knalls der auch nicht von schlechten Eltern war die Ohren ein paar Tage dröhnten war Nebensache, denn der Schall fing sich ja in dem Teil. Das war bei Turm A der Fall. Achtern war das gleiche Problem vorhanden Aber über Turm C stand ja noch die 7,6mm Doppellafette, die erzeugte nicht weniger Hitze und Lärm.Und bei Dauerfeuer ging das ganze dann länger. Denn die 7,6 machte ganz schön Rabatz.

      Alles klar
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Marineoldie schrieb:

      Das dem armen dann aber,, wenn er keine BÜ Hörer auf den Ohren hatte ,wegen des Knalls der auch nicht von schlechten Eltern war die Ohren ein paar Tage dröhnten war

      Marineoldie schrieb:

      Aber über Turm C stand ja noch die 7,6mm Doppellafette, die erzeugte nicht weniger Hitze und Lärm.Und bei Dauerfeuer ging das ganze dann länger. Denn die 7,6 machte ganz schön Rabatz.
      Danach, nach den Abschüssen, schrien sich wohl nur noch alle an.......,
      weil keiner mehr richtig hören konnte, wegen das Gedröhne nach den Abschüssen in den Ohren....
      Gruss
      Holger


      Ich bin von Kopf bis Fuss, nur auf Kartonmodellbau eingestellt
      und das ist meine Welt,
      sonst gar nichts..... ! freu1
    • moin1 Klaus
      Ne ne keine Bange, das geht alles seinen Weg, aber ich hatte keine LC Reeling mehr mußte ich erst wieder ordern, dann mußte ich ja immer zwischendurch die Zeichnungen machen für die neuen Teile, und dann immer noch einen Kontrollbau , soll ja auch einigermaßen was werden. Für das warten auf die Reeling habe ich die VL mal angeschnitten , tolles Teil macht echt Spaß. hüpf1
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Hallo Werner,

      ein wenig verspätet - seereisenbedingt grins 2 - klinke ich mich auch noch in Deinen Baubericht ein.

      Macht sich bisher sehr gut, Deine Fletcher! daumen1

      Ich kenne den Zerstörer ja nur vom Papier her, aber Du hast ja hier den Vorteil, selbst auf dem Gerät unterwegs gewesen zu sein, da weißt Du sicherlich sehr gut, wo man bei dem WHV-Bogen ein wenig nachbessern muss...

      Servus
      hvt
      Der brüllende Mensch möchte gefährkich wirken, der schweigende Mensch kann gefährlich sein - also Vorsicht, wenn ich mal gar nichts mehr sage..... grins 3