Fletcher D180/ Z6 ein alter WHV Bogen

    • Neu

      moin1 Zusammen



      So die Bordwände sind montiert natürlich mit den richtigen Hull Nr . In Bild 1 ist der Unterbau der neuen Brücke zu sehenwas ja den umfangreichsten Umbau beinhaltet. Im alten Zustand hat die Wand vorn einen kleinen Absatz der entfernt wird den brauchen wir nicht mehr Auf Bild 2 kann man den umgebauten 2 ten Schornstein sehen der eine eigene Plattform bekommen hat , als Standort für die Freund -Feind Radome Und der Z6 hatte dieses komische Schwalbennest hinter dem Schornstein auf halber Höhe nicht .



      So nun ein paar Übersichten. Reeling ist auch schon an einigen Stellen montiert. Ferner sieht man auf Bild 3 die mit Splitterschutz versehenen Doppellafette 76 mm Positionen.. Davor die manuellen Richtsäulen dafür, für jede Lafette eine.An Oberdeck kann man die Wasserschutzreeling sehen, die nach vorne mit einem Schott verschlossen werden konnte. Das Stück Oberdeck dahinter war das einzige Stück an Oberdeck wo man bei Seegang nicht bis zur Brust im Wasser stand. Denn die Bordwand war nur 1,20 bis 80 cm hoch , war nicht viel.



      Der Unterstand der Richtsäulen war ganz praktisch aber nur für die Fachrichtung AL 32 (Feuerleit) denn dazu gehörten die Richtsäulen, und ich war ja 32 iger. Wir konnten darin unsere Ausgangsuniformen wenigstens auf Bügel aufhängen ,Achtern im Deck war dafür kein Platz.
      Auch war so ein Platz der große Unterbau des achteren Richtgerätes hinter der Leiter sieht man ein Schott dahinter wars nicht groß aber trocken und man konnte gut TTuvP zelebrieren.


      so der achtere Aufbau von Steuerbord gesehen.So zwei Türme sind schon fertig montiert auch mit der originalen Fliegererkennung drauf.
      Es sind dies der Turm Anton und Dora.Und als nächstes kommt der Brücken umbau dran .
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr als ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Neu

      moin1 Zusammen
      Udo und Tommi erstmal danke für euer Interesse. Und Tommi ich hoffe ein klein bißchen das dir nicht nur die Fotos gefallen sondern auch das Modell wenngleich ich mit deinen Modellen nicht mithalten kann , weil sie einfach Klasse sind . denk1 Wie gesagt ab heute ist die Brücke dran.
      Als erstes wird die innere Brücke modifiziert,die innere Vorderfront bekommt rechteckige Bulleys außerdem habe ich sie in einem Stück gezeichnet







      Auf dem Bild 4 sieht man den Brückenunterbau links darauf kommt als nächstes das Brückendeck, und auf das Brückendeck kommt dann der neue innere Brückenaufbau. und obendrauf kommt dann das neue Peildeck worauf der Feuerleitstand steht. aber bildlich der Reihe nach.Bild 5 zeigt die neue Abwicklung der Front von der neuen Brücke, wobei man sich die Brückenteile nach oben gefaltet vorstellen muß.Bild 6 stellt den zusammenhang mit dem Querschnitt der neuen inneren Brücke dar.





      Bild 7 und 8 zeigt nun das alte Brückendeck mit der neuen Abwicklung der Fensterfront . Das vordere Trapezstück ist gleichzeitig der neue Boden der eckigen Brücke. So Bulleys ausgestichelt und verglast und in Form gebracht . beim nächsten mal werden die Teile montiert. Ich hoffe es ist einigermaßen ersichtlich wie ich es meine. schwitz1 kratz1 lala1
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr als ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Neu

      moin1 Zusammen









      So in Bild 1 habe ich das neue Brückendeck in Zusammenstellung mit der neuen Front fotografiert In Bild 2 ksnn man die Montageposition sehen wo die neue Front der Brücke hinkommt , siehe die Trapezgrundfläche.
      Bild 3 ist das neue Peildeck oder Signaldeck., an den Seiten sind die runterzuklappenden Schottwände.
      Auf Bild 4 und 5 sieht man wieder wie es gemeint ist mit den Schottwänden. Bild 6 das ganze schon mit Reling.
      Und Bild 7 mal mit aufgesetzten Feuerleitstand. denk1 hüpf1
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr als ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.