<Kerle nä, jetzt bau‘ doch mal in einer vernünftigen Grösse!> Messerschmitt Bf-109 E, 1:33 -> 1:16

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cockpit

      Die Cockpit-Innenwand wird mit allerlei Details versehen:



      ...wobei das Instrumentenbrett richtig gut hervorsticht:



      Die Rumpf-Aussenseite wird mit kleinen Fenstern versehen und angebracht:



      Ojehhh, der Grössenvergleich ist bald nicht mehr machbar:



      ….und in der Zwischenzeit habe ich mir auch die Guillow`s Nieuport 11 in 1:12 besorgt:





      ...junge, da hab` ich aber ne Menge wegzubasteln… frech 2
      Seiß mätters, und wie....
    • Sei gegrüßt, Wanni!

      Ein fürwahr beachtlich' Vorhaben, oh Meister des dicken Kartons, den weltweit meistgebauten Jäger der Lüfte in 1:16 zu erschaffen!

      Interesse und Beifall des Nibelung sei Dir gewiß! beifall 1
      Habe extra für dieses Vorhaben meine Sehschlitze etwas weiter gefeilt, um ja auch alles zu sehen, was hier gezeigt wird.... grins 2

      Servus
      hvt
      Der brüllende Mensch möchte gefährkich wirken, der schweigende Mensch kann gefährlich sein - also Vorsicht, wenn ich mal gar nichts mehr sage..... grins 3
    • Railgoon schrieb:

      Jetzt musser nur noch fertig werden.....
      Watt musser??? Fertig werden..???? ach1
      Wat is denn aus dem <DER WEG IST DAS ZIEL> geworden??? box 2



      Hagen von Tronje schrieb:

      Sei gegrüßt, Wanni!

      OHA! Das Gestüt .. äh, GEBLÜT… der von Tronjes schaut zu…
      (Auweiha...Gestüt! verlegen2 ...die sind doch immer so schnell beleidigt...nich, dat ich nachher noch ne Lanze in den Rücken kriege…. denk1 )

      Weiter:

      Rumpf
      Der Rumpf wird weiter zum Heck hin gebaut mit dem nächsten Segment:







      Passt soweit ganz gut…

      Beim nun folgenden Segment kommt die spezielle Innenverstärkung zur Anwendung:





      Die Kartondreiecke stabilisieren das Ganze enorm...wobei ich langsam ein Gewichtsproblem bekomme…

      ...nicht ich, sondern das Modell… stirn1

      ...wobei ich eigentlich auch, ich Sumo ich…. ängstlich1

      ...DAS IST DOCH JETZT GAR NICHT HIER DAS THEMA… Böse1

      ...also das Modell nimmt durch die dicken Spanten, den zusätzlichen Teilen, der Klebermenge, deutlich an Gewicht zu... verlegen1
      Seiß mätters, und wie....
    • Hagen von Tronje schrieb:

      Nee, keine Bange, so lange Du kein blonder Drachentöter bist, besteht keine Gefahr....
      HA!

      Das <Jungfrauen retten> und <Drachentöten> habe ich schon lange aufgegeben... haue 3
      ...manche sagen: <aus Altersgründen>, andere wiederum <aus Jungfrauenmangel> denk1

      Egal, das Haar (bzw. die Reste vom Haupthaar) hat die Farbe GRAU streichel1


      Mal kurz ein kleiner Blick auf die Guillow`s Bébé im Vergleich zur 109:





      Hui, noch grösser....


      Die Nieuport habe ich übrigens vor Jahren als Kartonmodell in 1:25 gebaut (Kartonowa Kolekcia):





      ...naja, da ich Bautagebuch für das Guillow`s Modell führe, kommt vielleicht hierzu noch ein schöner Baubericht .... happy 2
      Seiß mätters, und wie....
    • Zurück zur 109:

      Rumpf: Heck

      Mit dem nächsten Segment geht es weiter in Richtung Heck:



      Im hinteren Spant findet sich die (sehr stabile!) Aufnahme für das Spornrad:



      Wie man im obigen Bild gut erkennen kann:
      JA nicht die Dreiecks-Karton-Verstärkungsleisten vergessen! les 3



      AH ja, ein Rumpf einer 109…. happy 2
      Seiß mätters, und wie....
    • Gewichtseinsparung


      Auf meinen Streifzügen durch`s Internet bin ich auf eine gute Möglichkeit gestossen, Gewicht beim Modell (nicht bei mir Böse1 ) einzusparen:

      Die Spanten sind ja doppelt so dick, wie beim 1:33iger Modell -> 2mm Finnpappe. Ich habe die Teile ja doppelt ausgedruckt und die jeweiligen Teile dann zusammengeklebt.
      Nun, gerade bei diesen <schweren> Teilen gibt es eine einfache Lösung der Gewichtseinsparung bei gleichgrosser Festigkeit:





      Jetzt mag bei dem einzelnen Spant die Gewichtsreduzierung nicht sooooo viel ausmachen, aber dat läppert sich!
      Gerade bei dem Tragflügel kann ordentlich eingespart werden, vor allem, wenn ich auch noch Balsaholz für einige Teile verwende.
      (die Cockpit-Grundplatte z.B.: eine rechteckige Bodenplatte)

      Ich schätze mal, das Gesamtgewicht könnte um mindestens 1/3 geringer ausfallen bei zusätzlichen Aussparungen/Gemiischtbauweise Balsa-Pappe..... denk1

      Die Tragfläche muss ja nochmal neu gebaut werden..... verlegen2


      Seiß mätters, und wie....
    • Guillow`s Bf-109

      In der Zwischenzeit habe ich mir den 1:16ner Bausatz von Guillow`s kommen lassen:






      Den Balsa-Bausatz hätte ich mir mal am Anfang kaufen sollen, um ihn als Basis für dieses Display-Modell zu benutzen... denk1
      Dat is ja ne 109 D oh1 , wobei, die gibt`s auch als Download happy 2 :



      Die Dora hat eine andere Front (Jumo-Motor).

      Hier mal der Stand der Nieuport (s.o.):



      Man sieht, diese Balsabausätze lassen sich wirklich mitbenutzen…. daumen1
      Seiß mätters, und wie....
    • Hallo Wanni,

      machst Du es lieber mit Gummi oder ohne? Also wenn Du es ohne Gummi machst, verstehe ich Deinen Ehrgeiz zur Massenreduktion nicht. Denn des Modellbauers Leid ist nicht das verbaute Material, sondern das umbaute Volumen oder die notwendige Stellfläche.

      Falls Du es aber mit Gummi machst, dann ist es klar, schließlich soll der Vogel möglichst lange in der Luft bleiben.
      Mit freundlichen Grüßen
      G. Friedel
    • Hehehehehehe, DAS könnte man jetzt auch zweideutig deuten..... lala1

      Old_Boy schrieb:

      machst Du es lieber mit Gummi oder ohne?

      ....Aaaaaahhhlssoooooo:

      Die Nieuport ist als Freiflieger mit Gummiantrieb gedacht:





      wobei das Bespannpapier durch bedrucktes normales Papier (80ziger) ersetzt wird.
      (Das wird vielleicht noch ein separater Baubericht bei <Holzmodelle> happy 2 )

      Bei der 109 weiss ich ehrlich gesagt noch gar nicht, wie ich den Guillow`s Bausatz verwende???

      Noch mal ganz auf Anfang und die 109D gebaut ????
      Dann als Gummi-Freiflieger oder als Display????

      Jedenfalls ist die Emil in Karton z.Zt. zu schwer/nicht Stabil genug, so wie ich sie momentan gebaut habe.... traurig1
      Das Fahrwerk kracht mir doch weg... verlegen1

      Ich hätte von Anfang-an die Spanten aus Balsaolz bauen sollen..... kratz1
      Seiß mätters, und wie....
    • Guilow`s: Tragfläche

      Heute habe ich mich mal mit der Tragfläche beschäftigt um mal zu schauen, ob und wie mir der Guillow`s Bausatz nützen kann.

      Die Balsa-Modelle werden quasi auf-dem-Plan gebaut, welcher auch in 1:1 vorliegt.



      Gut ist auch, dass die Rippen und Spanten 1:1 auf dem Plan gedruckt sind (kann man also einscannen, ausdrucken und bei Bedarf nochmals auf Balsa oder Finnpappe aufkleben).



      Auf dem obigen Bild auch gut zu erkennen:

      Als Flugmodell ist die Spannweite vergrössert, als Display-Modell ist die korrekte Spannweite eingezeichnet.
      Na dann vergleichen wir doch mal:



      JAUH, kommt hin…. freu1

      In Amerika kann man die Pläne der Modelle von Guillow`s auch einzeln kaufen. Solche Angebote habe ich zwar auch schon auf ebay gesehen, die waren aber preislich genauso wie ein kompletter Baukasten….. frech 5

      Fazit: da geht so einiges! happy 2
      Seiß mätters, und wie....