Schlachtschiff IJN Fuso / 1:200 / Hybridbaubericht Angraf & Halinski

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Moin Jürgen,

      sowohl die 25mm-Flak-Zwingelinge und Drillinge nebst Brustwehr, als auch die ersten Beiboote sind ausgesprochen gut anzuschauen. cool1

      lg.
      Tommi

      PS:
      Zu den Beibooten, die ja kein Dollbord aufweisen, hätte ich einen kleinen Tipp:
      Dieses Dollbord kann man auch im Nachhinein mit 0,5mm-Evergreen-Leisten, quadratischer Querschnitt, darstellen, indem man die gut biegbaren Streifen vom Bug bis zum Heck in die Bootsrundung, direkt oberhalb der Ruderbänke klebt.
      Es gibt im Eisenbahn-Modellbau auch noch dünnere Leisten von 0,3mm Kaliber.
      Zudem könnte man die Anzahl der Riemen der der Dollen anpassen. Also pro Seite 6 Dollen = 12 Riemen pro Boot.
      ....und ab dafür! rollen1
      Vergammelte Werke
    • moin1 Jürgen
      Falls es noch von Interesse ist die Deckwasher waren dazu da das Schmutzwasser aufzunehmen, und zwar nach dem Oberdecksschruppen und anschließendem abspritzen. An den Bauteilen hast du ja wie es korrekt ist, die Ablaufkanäle montiert durch die der Schruppsud ins Wasser gelangte und nicht an den Aubauten oder der Bordwand entlang sabberte.
      Dann zu den "Ofenrohren das waren reserve Druckluft flaschen um die Rohre freizupusten aber nur für den Fall wenn das Bordeigene System ausfällt, denn ein Schuß mit nicht ausgeblasenem Rohr ist tödlich. Wie gesagt falls es noch Interessiert.
      Das das was du da zauberst Klasse ist , brauche ich ja nicht extra sagen tue ich aber doch Super
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr als ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • Hallo,

      ich danke euch wieder für die vielen Daumen. ja 2 freu 2

      Viele Kommentare, die Antworten der Reihe nach.

      @HJ

      SchnippSchnapp wrote:

      was sind Evergreen Profil Streifen???
      Bei den Evergreen Streifen handelt es sich um Polystyrol Profile. Sie werden häufig im Architektur Modellbau verwendet, aber auch bei den "Kartonies":



      Hier gezeigt sind verschiedene Profilvarianten. Es gibt davon noch viel mehr. L- oder I-Profile zum Beispiel. Sie sind sehr gut zu verarbeiten. Und lassen sich auch begrenzt zu Rundungen biegen.

      @Lars, Hagen, Holger: ich danke euch. ja 2

      @Thomas:
      ich danke dir für den Tipp mit dem Dollbord. Werde ich das nächste Mal sicher anwenden. Dein geübter Blick hat natürlich sofort bemerkt, dass ich nur die Hälfte der Anzahl Riemen verbaut habe. In diesem Fall war dies aber Absicht. Ich möchte die Boote später in die Davit's einhängen. Und wollte mir die Chance erhalten evtl. noch eine Szenerie mit Matrosen und den restlichen Riemen darzustellen.
      Freue mich immer auf Hinweise insbesondere von dir. daumen1

      @Werner
      supertolle Erklärung. Wieder was gelernt. ja 2


      Aufgrund der schönen Witterung geht es bei mir z.Z. mit dem Baufortschritt etwas langsamer weiter.



      Bis bald

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Moin Jürgen,

      Ja, die guten Evergreen-Profile,
      was konnte ich da schon viel mit überbrücken, oder Kartonteile mit stärken, gerade auch kleinste Rohrteile etc.!

      daumen1
      Gruss
      Holger


      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Hallo Thomas, hallo hj,

      ich danke euch für die Likes. ja 2

      @Holger
      die Evergreen Profile sind bei mir inzwischen nicht mehr weg zu denken.


      Es geht wieder etwas weiter.
      Langsam, jedes Kleinteil will gebaut sein.

      Und wieder mal Oberlichter, Luken und Kisten:



      Danach auf der Rückseite vom Kamin - zur Barbette #4 hin - eingebaut:



      Je ein Bild von Backbord und Steuerbord.


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Juergen wrote:


      Langsam, jedes Kleinteil will gebaut sein.
      Moin Jürgen,

      so ist es ja auch richtig. daumen1
      Auch ich lasse mir, gerade auch bei den kleinen Details, immer etwas Zeit zu arbeiten. daumen1 daumen1

      Wieder sehr schöne Detailbauansichten hier von Dir, Klasse !!!! daumen1 freu 2
      Gruss
      Holger


      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Günter Plath wrote:

      Immer wieder ein Hingucker, die filigranen Flakgeschütze…
      Günter, die Flak-Geschütze haben mir tatsächlich recht viel Geduld abverlangt. Hat sich aber gelohnt. Ich danke dir. daumen1

      Cux-Holger wrote:


      Wieder sehr schöne Detailbauansichten hier von Dir
      Holger, ich danke dir, es kommt gleich mehr davon. daumen1

      Es geht weiter.

      Nach dem Bau von
      • 2 Salzwassertanks
      • 2 größere Lüftergruppen
      • 2 Oberlichter
      • 7 Luken verschiedener Bauart
      • 4 Kisten
      • 8 Bootslagern aus dem Ätzsatz
      sieht es zwischen Kamin und achtern'er Leitstand auf Deck nun so aus:



      Die Darstellung der Herstellung derselbigen schenke ich mir.
      Ist zur Zeit eh immer die gleiche Bauweise und mag für den Betrachter etwas eintönig erscheinen.




      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • PRT wrote:

      Sieht alles aus wie gemalt, edel.
      Edelstoff sozusagen.... grins 2


      Tja, nicht alles was glänzt ist auch wirklich gut:



      Ich habe die Leinen mit den Signalflaggen an der Pagode entfernt.
      Hatte ich schon lange vor. Habe mich aber bis Dato immer davor gedrückt. Rückbau ist immer etwas demotivierend.



      Hier die neuen Exemplare, diesmal auch dem Maßstab gerecht.
      Mir waren die Signalflaggen einfach zu klein geraten. Ich glaube, selbst für den 250er Maßstab waren sie zu klein.

      Grund für dieses Malheur:
      ich hatte zu schnell gebaut, ohne vorab die Maße zu nehmen. Hauptsache schnell weiter: hetz, hechel,..... Ganz schlecht....


      Vorher...…. Nachher...…


      Vorher...…. Nachher...….

      Lapsus ausgebessert. Puh. sauber1

      Zeit für Edelstoff. prost1 Heute baue ich ein Jahr an der FUSO. kippe1



      Grüße

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Jürgen,

      war gut, dass Du die Signalflaggen ausgetauscht hast - sieht gleich viel stimmiger aus! daumen1
      Schließlich sollte man die Dinger ja auch aus einiger Entfernung noch erkennen können....

      Feine Optik! klasse1

      Servus
      hvt
      Römischer Militärschriftsteller Flavius Vegetius Renatus (um 400 n. Chr.) im Vorwort zu Buch III seines De re militari:
      "Qui desiderat pacem, bellum praeparat“


    • Hallo,

      ich danke euch für die vielen Likes. danke 2
      Schön, dass ihr weiterhin vorbeischaut.

      @Hagen, HJ, Holger:
      danke für die anerkennenden Worte. Motiviert mich sehr. daumen1

      Es geht weiter....

      Die 12m Motorbarkasse war zu bauen.
      Es werden davon zwei Exemplare benötigt.





      Etwas gesupert.

      Die Fender kommen mir etwas groß vor.
      Muss ich mal 'ne Nacht drüber schlafen und morgen früh nochmal anschauen.

      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Juergen wrote:

      Motiviert mich sehr.
      Hallo Jürgen,

      braucht man bei Deinen Fähigkeiten überhaupt noch Motivation? Seit ich vor etwas über einem Jahr diesem Forum beigetreten bin, staune ich bei jedem, der hier seine "Werke" veröffentlicht immer wieder, was man aus Papier so alles herstellen kann und wenn ich dann sehe, dass diese Kunstwerke auch unter der Lupe (oder der Nahaufnahme eines Fotoapparates) so naturgetreu aussehen, hätte ich sicher eher mit den Versuchen angefangen, so etwas selbst zu machen. Der finanzielle Aufwand hält sich bei diesem Hobby ja wirklich in Grenzen und es erübrigt sich eine große Werkzeugkiste (obwohl ich mir neulich endlich mal einen guten Satz Pinzetten gegönnt habe und ich denke auch noch darüber nach, anstatt der Lupe auf meiner "dritten Hand" evtl. eine vernünftige Lupenlampe anzuschaffen).

      Dank der vielen Tipps in diesem Forum habe ich meine eigene Technik schon etwas verfeinern können, obwohl ich mich immer noch nicht an andere als Architekturmodelle heran traue. Mir fallen Ecken und Winkel auf jeden Fall noch leichter als Rundungen, Röhren, Räder, Schiffsrümpfe und und und...

      Und wenn ich mal wirklich schöne Kartonmodelle sehen will, dann stöbere ich einfach in diesem Forum und komme von einer Augenweide zur nächsten.

      Viele Grüße
      hj
    • Hallo Holger, hallo Peter,

      danke für die Likes freu 2 danke 2

      Cux-Holger wrote:

      Die Fender evtl. etwas schmäler,
      aber im Grunde würden sie auch so gehen...
      Holger:
      Nach langem hin und her habe ich mich entschlossen die Fender dran zu lassen.
      Sie sind vielleicht einen Tick zu groß, es ist grenzwertig. Wollte die Teile jetzt aber nicht mehr runder reißen.

      Es sind die besten Fender die ich je gebaut habe. Sind ja auch die Ersten. zwinker1

      SchnippSchnapp wrote:

      Dank der vielen Tipps in diesem Forum habe ich meine eigene Technik schon etwas verfeinern können, obwohl ich mich immer noch nicht an andere als Architekturmodelle heran traue. Mir fallen Ecken und Winkel auf jeden Fall noch leichter als Rundungen, Röhren, Räder, Schiffsrümpfe und und und…
      HJ:
      So geht es mir auch. Ich bin ja auch noch nicht allzu lange dabei. Aber ich versuche immer was Neues und damit meine Technik zu verbessern.
      Außerdem: der Weg ist das Ziel. Alleine der Bau, dass etwas entsteht ist ja schon eine schöne Sache und ich kann mich dabei wunderbar entspannen.


      petcarli wrote:

      ….. hast Du recht schgöne ubd viele Detail zusammen gezaubert. Die Flaggen kommen in der zweiten Version wesentlich besser zur Geltung!
      Fritz:
      ja, die Flaggen gefallen mir nun auch besser. Kann nicht immer alles super gut laufen, ab und zu gibt es eben auch manchmal etwas zu verbessern. Insbesondere dann, wenn der Erbauer das Ergebnis selbst nicht mehr ansehen kann. grins 1

      Es geht weiter....

      … im nächsten Post.
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Jürgen,

      machen sich gut an Bord, die Boote! daumen1
      Und was die Fender betrifft - ich glaube, der Kollateralschaden bei einem Austausch würde größer sein als das dann vielleicht etwas bessere optische Ergebnis (zumindest ist das bei mir meist so, wenn ich meine, noch nachträglich was verbessern zu müssen).Ich würde sie deshalb auch dran lassen....

      Servus
      hvt
      Römischer Militärschriftsteller Flavius Vegetius Renatus (um 400 n. Chr.) im Vorwort zu Buch III seines De re militari:
      "Qui desiderat pacem, bellum praeparat“


    • Hallo alle,

      insbesondere auch:
      Roland, Holger, Christoph, HJ, Günther, Lars, Hagen, Daniel, Jürgen und Jürgen - mein Gott gibt es hier viele Jürgen's….. grins 1

      Vielen Dank für eure Likes !! danke1

      Fritz, Holger, Nick, Günter, Hagen:
      danke für eure Kommentare & schön dass ihr weiterhin vorbeischaut. Freut mich ja 2

      Es geht weiter....



      Ich habe das 11m Motorboot fertiggestellt.



      Hat doch wieder einige Zeit beansprucht.
      Ich werde es gleich noch in die Bootslager legen und verzurren. Bilder davon in Kürze.

      Bis bald.

      Jürgen
      - schon wieder einer....
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Holger,

      ich danke dir auch für den Daumen. ja 2

      Das Motorboot ist an Ort und Stelle:



      Und auch wieder festgezurrt.



      Damit sind alle Boote an Deck der Fuso angekommen.



      Wieder ein Bauabschnitt fertig gestellt.


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Holger,

      mir geht es auch so.
      Je mehr Teile an Bord kommen umso schöner wird das Modell. Eine Freude zur Zeit, eine schöne Bauphase. high five1
      Ich danke dir für das Like. freu 2

      ….es geht weiter.

      Weitere 14 Stück Einzelflak 2,5cm und 6 Munitionskisten verbaut.

      Jeweils hälftig aufgeteilt: an Steuerbord und Backbord.





      Jetzt geht's hier weiter, rund um Barbette #5:



      Hier ist ja noch alles nackert. Also pack mer's.


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Jürgen,

      eine ganze Menge an Kugelspritzen - zumindest optisch sehr beeindruckend (wenn schon beim Original nicht in der Wirkung...)! daumen1
      Die Mittschiffsregion sieht schon mal sehr gut aus!

      Jetzt bin ich gespannt, was im FKK-Bereich (um Holger zu zitieren grins 2 ) noch alles so an Bord kommt...

      Servus
      hvt
      Römischer Militärschriftsteller Flavius Vegetius Renatus (um 400 n. Chr.) im Vorwort zu Buch III seines De re militari:
      "Qui desiderat pacem, bellum praeparat“


    • Hallo,

      also dieser Bereich wird weiterhin zurück gebaut:

      Cux-Holger wrote:

      Oohh...... der FKK-Bereich an Bord..

      Hagen von Tronje wrote:

      Jetzt bin ich gespannt, was im FKK-Bereich (um Holger zu zitieren grins 2 ) noch alles so an Bord kommt.

      Es geht weiter.....



      Ich habe 2 Lüftergruppen, 5 Kisten verschiedener Bauart, 2 Flakstände mit Doppellafette 2x2,5cm und diverse Pilzlüfter verbaut.



      Und kann damit das obere Deck verlassen. Und eine Etage tiefer springen.
      Habe da auch schon begonnen und die Niedergänge, Poller, Rettungsringe, Klüsen an Deck gebracht.

      Das bedeutet, dass ca. 75-80% der Kleinteil-Orgie hinter mir liegen. freu 2

      Mann, Mann, Mann dass ist echt eine lange Durststrecke. Immer wieder - Tag für Tag - Kisten, Oberlichter, Luken, Poller, Pilzlüfter.
      Irgendwann träume ich nochmal davon. Gott sei Dank, weiß man vorab nie so richtig, was so auf einem zukommt.

      Immer noch 20% bleiben. Die letzten Meter wird ich jetzt auch noch durchhalten.

      "Boring, extremly boring." brüll1 Brüll..... Hab' grad einen Schwächeanfall.

      Sorry, dann ist's auch wieder gut.


      Bis bald.


      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Juergen,

      ja, dieses "Gerümpel" ist nervig - aber die Mühe hat sich in jedem Fall gelohnt! Das Ganze sieht sehr gut aus! daumen1

      Hoffe doch, dass Du diese 80 % "Kleinteilorgie" dann ohne größere psychische Schäden überstanden hast. grins 2 - die letzten 20 % machst Du doch auch noch nieder, oder?

      Servus
      hvt
      Römischer Militärschriftsteller Flavius Vegetius Renatus (um 400 n. Chr.) im Vorwort zu Buch III seines De re militari:
      "Qui desiderat pacem, bellum praeparat“


    • Hallo,

      ich danke wieder für die vielen Likes. freu 2
      Und Fritz, Hagen und Thomas für die positiven Bemerkungen. danke 2


      Hagen von Tronje wrote:

      Hoffe doch, dass Du diese 80 % "Kleinteilorgie" dann ohne größere psychische Schäden überstanden hast. grins 2 - die letzten 20 % machst Du doch auch noch nieder, oder?

      Logisch bzw. ganz sicher.
      Ich denke, ein kleiner emotionaler Durchhänger bei einem Modell mit diesem Umfang ist ganz normal.

      … und es geht auch schon weiter.

      Hier die "Kameraden" die ich für den nächsten Abschnitt fertiggestellt habe.
      Lüfterschächte , Luken, Kisten.

      ... what else. party1



      Und auch rund um Barbette #5 platziert.
      Zusammen mit einer Anzahl...., ja was ? …. richtig: Pilzlüfter verschiedener Bauart. grins 1

      Zwei Bilder von Steuerbord:



      Zwei Bilder von Backbord:



      Und eine Perspektive mit etwas mehr Abstand:



      Nun wieder ein paar Meter vorrücken und rund um Barbette #6 weiterbauen: Schächte, Kisten, Luken..... grins 1
      Sorry, ein bisschen Sarkasmus tut mir gerade sehr gut.
      Jetzt schon ein schönes Osterfest an alle Kartonisten die hier vorbeischauen ! ostern 5
      Über Ostern ist die Werft wegen Betriebsausflug geschlossen.


      Liebe Grüße und bis bald

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Juergen wrote:

      Ich denke, ein kleiner emotionaler Durchhänger bei einem Modell mit diesem Umfang ist ganz normal.

      … und es geht auch schon weiter.
      Moin Jürgen,


      solche "Psycho-Durchhänger" Böse1 ängstlich1 ach1 kenne ich auch von Modellen,
      mit beileibe NICHT solch einen grossen Umfang, wie Deins zur Zeit hier !
      Die immer folgende weitere Freude, am Weiterbau obsiegt aber, jeglichen eigenen "Psycho-No Bau-Terror"... daumen1 freu1 happy1
      Gruss
      Holger


      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • Juergen wrote:

      und rund um Barbette #6 weiterbauen: Schächte, Kisten, Luken.....
      Sorry, ein bisschen Sarkasmus tut mir gerade sehr gut.
      ...denke einfach an irgend etwas anderes, schönes (natürlich noch schöner als die Schächte, Kisten, Luken...) dabei, Jürgen.
      Das schützt die Psyche nachhaltig. happy 2 .
      Aber wie war das mit Hybrid und so?

      Wenn ich mir die Bilder betrachte, drängt´s mich zur Wiederholung: wie gemalt!



      Viele Grüße
      Roland