Schlachtschiff IJN Fuso / 1:200 / Hybridbaubericht Angraf & Halinski

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Kurt,

      ja ich hoffe, dass die Mühe die Brücke auszustatten sich noch auszahlt. Und tatsächlich noch Einzelheiten erkennbar sind.

      @'Pitje
      Danke dir für das Like !

      Level V --> Kompassbrücke

      Nächster Schritt:



      Also, dass ist kein neues Deck oder Plattform.
      Sondern die Konstruktion vom Dach der Brücke. Die Unterseite: 43 Teile, nachher innenliegend.

      Ich vermute aufgrund der Statik des Pagodenturms so kompliziert ausgeführt.
      Irgendwie musste das Gewicht der oberen Stockwerke nach unten verteilt werden.

      Wird man verbaut auch nicht allzu viel davon sehen.
      Nutzt aber nichts, geh' ich's an.....


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Halllo,

      weiter geht's....

      Level V --> Kompassbrücke

      So sieht die Unterseite dann fertig aus:



      Und jetzt kommt der "Deckel" drauf:



      Auch hier muss ich wieder die Passgenauigkeit des Bogens erwähnen. Einfach Klasse.



      Die Jungs auf der Brücke sind durchaus noch erkennbar.



      Und zum Schluss eine Gesamtansicht:



      Den Level kann ich aber noch nicht verlassen.
      Es sind jetzt zunächst an Backbord und Steuerbord je zwei Plattformen anzubauen.


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo,

      ich vergesse manchmal, deshalb hier nochmal Dank an alle interessierten Zuschauer:
      Alfred, Curmudgeon, Fritz, Hagen, Hartmut, Günter, Günther, Harald, HJ, Kurt, Ludwig, Nick, Old_Boy, Pitje, Roland, Salvagemaster, Sieghard, Stephan und Thomas.

      cool1 und danke 2 .

      Sorry wenn ich jemand vergessen habe, ist keine Absicht.

      Das wird ein Marathon, ich hoffe ihr habt die nötige Ausdauer. Hoffe ich von mir auch. kippe1

      @Fritz
      ja, ich bin selbst überrascht. Die Brücke ist nach Richtung achtern auf beiden Seiten offen. So kommt Gegenlicht ins Innere. Was dazu führt, dass man die Mannschaft sieht. Kommt gut, dacht ich mir doch. grins 1

      @Nick
      Zu deiner Bemerkung 'Sehschlitze Panzerstand' erstelle ich ein extra Beitrag.
      Also #206. Siehe unten.
      Sonst wird's zu viel Text.



      Grüße

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Nick,

      alsoooo…

      Bei dem Turmfragment (ich nenn's mal so, weil ein Turm ist es ja noch nicht) gibt es jede Menge Verbesserungsbedarf.
      Meine Liste - ist gefühlt - Kilometer lang.
      Die Sehschlitze beim Conning Tower stehen TOP auf Platz #1 der Liste. Woher hast du das gewusst ? high five1
      Der Grund liegt im Bogen.



      Bild oben: dass ist Alles. Sehschlitze: Fehlanzeige.

      Ganz anders die Darstellung im Kagero Heft:



      Ich bau's gleich ein, hatte ich ohnehin vor.
      Ich habe eine Umsetzung gefunden ohne dass ich groß umbauen muss.



      Ich habe ein Evergreen Profil hergenommen, grau grundiert und dann schwarze Abschnitte lackiert.



      Und das Ganze dann eingebaut.
      Jetzt kann ich wenigsten hinschauen und sagen: sieht gar nicht soooo übel aus.
      Allerdings nicht optimal, weil die Tiefenwirkung bei dieser Lösung nicht vorhanden ist. Aber ich lass es so.


      Bis bald

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo, ich schon wieder....

      in den hinteren Etagen war ich heute auch noch tätig: Regentag heute... freu 2

      Level V --> Kompassbrücke

      Damit ich die fehlenden Plattformen auf diesem Stockwerk anbringen kann, muss ich zunächst zusätzliche Säulen einbauen. Die Endpunkte dieser Konstruktion erreichen aber das Stockwerk darüber. Ich habe deshalb - mit Tamiya Maskierband - den Boden des darüberliegenden Stockwerks angebracht:



      Ziel: Um die Lage der Endpunkte der Säulen zu bekommen. Auf der Unterseite des Bodens aufgedruckt..
      Das Ganze dann auf den Kopf gestellt:



      ….. und die Säulen eingebaut.



      So schaut's dann wieder in der Normalansicht aus.


      Bis bald

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Nick,
      hallo Günter,

      danke euch für eure Unterstützung. daumen1

      Es geht sehr langsam weiter. Die ersten Winzlinge waren zu verbauen.

      Level V --> Kompassbrücke

      Es waren 2 Feuerleitstände und 2 Beobachtungsstände zu bauen. Beide Typen werden irgendwann in einer oberen Etage nochmal benötigt. Deshalb habe ich gleich je 4 Stück davon realisiert. Zusammen mit der Plattform welche eingehängt werden muss.



      Alle Leitstände bestehen je aus 20 Teilen und sind Scratch gebaut. Mit einigen Materialen dazu:
      - verschiedene Evergreen Profile
      - Isolierung von Klingeldraht
      - Ätzsatzreste
      - Silberdraht
      - Zahnstocher

      Insgesamt also einigermaßen aufwendig.



      Das schöne daran:
      man sieht davon im verbauten Zustand so gut wie nichts mehr.


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Jürgen!
      Beachtlicher Fortschritt! Es wächst und wächst und wächst..........................
      Blöd ist nur, wenn der Deckel zu ist, sieht man von der ganzen Arbeit nichts mehr. Die Mühe ist hinter Karton verborgen.
      Habe mir oft gedacht, das es auf diesen Gefechtsmasten fürchterlich gezogen haben muss. War nur gut, das es in dieser Gegend überwiegend warm war.
      Viel Spaß weiterhin.
      Mit Gruß,
      Nick
    • Hallo Kurt, Nick, Thomas,
      hallo an alle Daumenheber,

      ich danke für euer Interesse ! Dafür auch von meiner Seite: ja 2

      Level V --> Kompassbrücke

      Inzwischen habe ich die Fußpferde auf der Rückseite angebracht:



      Bei der Reling muss ich noch korrigieren.
      GPM Reling, empfindlich bis dort hinaus.

      Für den Pagodenturm sind insgesamt 41 Doppel-Ferngläser unterschiedlicher Bauart zu montieren. Auf der dargestellten Plattform sind dafür die ersten Exemplare notwendig. Deshalb habe ich mich entschlossen, dann gleich die gesamte "Armee" zu bauen:



      Serienproduktion...…. Damit kann man schon mal die ein oder andere Stunde verbringen. party1
      Wird bei diesem Projekt nicht die Letzte gewesen sein.

      5 zusätzliche Kompasse kommen auch noch dazu.


      Bis bald

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Du zeigst viel Einsatz bei Deinem neuen Modell. Wenn Du mir doch ein wenig von Deiner Zeit abgeben kõntest würde ich mich glücklich schätzen.
      Viele Grüße bis bald

      Guido

      Ich bau was mir gefällt, das ist meine Welt. Recht zugig geht´s voran, ich tue was ich kann.
      karton1 Wie Sie halt so sind tanz 1 tanz 1 tanz 1 tanz 1



      .
    • Hallo Guido,

      bei diesem Modell muss ich Zeit investieren.

      Sorry, aber ich kann dir keine Zeit abgeben. Ich würde gern, geht aber absolut nicht. nein1
      Brauch alle Zeit für die Fuso ....


      Bis bald

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Juergen wrote:

      Sorry, aber ich kann dir keine Zeit abgeben.
      ...schade, ich wollte gerade meine Bestellung an Dich absetzen, aber wenn Du sooooo Lieferschwierigkeiten hast...

      Auf der anderen Seite: je mehr Zeit Du investieren musst, desto mehr Baubericht gibt's und da haben wir alle was davon ja 1 .

      Gruß
      hj
    • Halllo hj,

      eine Bestellung, nur nicht...… ach1

      Level V --> Kompassbrücke

      So, die Herstellung aller 41 Ferngläser und 5 Kompasse hat einigermaßen angedauert.
      Alleine dieser Bau der Kleinteile hat auch schon wieder knapp 450 Teile verschlungen.



      Hier nur zwei Bilder von der Serienproduktion.
      Einige Ferngläser sind montiert, die übrigen wurden zunächst mal ins Lager geschafft. Zur späteren Verwendung.



      Jetzt kann ich die größte Plattform im Turm angehen.
      Die Feuerleitplattform für die Flugabwehr und gleichzeitig auch Signalplattform:



      Es sind jetzt zunächst 60 Unterzüge einzubauen. Fast alle gelocht.

      Na, denn....


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo,

      ich kann eine Etage höher klettern, die nächste Plattform ist vorbereitet:

      Level VI --> Flugabwehrfeuerleit- und Signalplattform





      Links Bild mit den eingebauten Unterzügen. Rechtes Bild die Plattform am Turm eingebaut.



      Aus dem Blickwinkel seitlich von unten nach oben sieht man sehr schön, wie kompliziert aber auch solide die Konstruktion ausgeführt ist.



      Jetzt kann ich mit der Ausstattung von Level VI beginnen.




      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Gerd,

      die Verschachtelung ist extrem, sowas Kompliziertes habe ich noch nie gebaut.
      Zum Glück ist der Bogen sehr passgenau und die Zeichnungen detailliert genug.

      Level VI --> Flugabwehrfeuerleit- und Signalplattform

      Zunächst ist eine Art Brücke zu bauen. Sehr klein, sehr kompakt.
      Die Fenster dementsprechend auch winzig zum aussticheln. Weil ich ja wieder verglasen will.



      Im Inneren waren im Original 3 Hochleistungs Ferngläser zu finden.
      Ich nehme an, um feindliche Flugzeuge frühzeitig zu erfassen. Auf diesem Level war die Feuerleitung für die Flak verortet.

      Allerdings kann ich diesen Beobachtungsposten diesmal von innen nicht ausstatten.
      Die LC Teile machen es unmöglich.


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Nick,

      ja, ich denke es auch. Ich habe die Kanzel zumindest verglast.

      Level VI --> Flugabwehrfeuerleit- und Signalplattform

      Das Aussticheln war extrem. Weil die obere Fensterreihe aus total kleinen Oberlichtern besteht.



      Die Plattformen für die Entfernungsmesser sind auch montiert.
      Die Entfernungsmesser selbst werde ich aber noch nicht bauen. Die reißen mir im Verlauf des weiteren "Turmbaus von Babel" nur ab.



      In der Mitte auf dieser Etage kommt noch ein Aufbau dazu.
      Darin war eine von vielen Telefonzentralen untergebracht.



      Ist schon mal vorbereitet.


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Fritz,

      ja, es geht noch weiter, es sind 15 Stockwerke.
      Ich bin im 6.Stock.

      Günter, Armin, Stephan, Gerd, Pitje --> Danke für den ja 2

      Ich bin jetzt bei über 7000 Teile (inkl. Rumpf) angekommen. Nur mal so...

      Level VI --> Flugabwehrfeuerleit- und Signalplattform



      Die Telefonzentrale ist eingebaut.

      Die weitere Ausstattung der Etage lasse ich jetzt zunächst mal aus und werde gleich zum nächsten Stockwerk springen.
      Ich komme später ganz gut an die entsprechenden Einbaupositionen für den Fitzelkram.




      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Jürgen!
      Der Kleinkram hat es in sich, wie man bei den Fenstern sieht. Nach so einer Aktion braucht man einen Tag absolute Ruhe.
      Was mich bei dem Modell ein bisschen stört, sind die vielen Roststellen. Denke die Japaner haben kein Schiff Ihrer Flotte in so einem rostigen Zustand in See gehen lassen. Aber ja, sei es wie es sei.

      Wenn ich den Platz hätte, ich würde die Fuso bauen. Das war eigentlich das erste Modell der japanischen Schiffe, welches ich schon vor 20 Jahren in's Auge gefasst habe. Damals hatte ich noch kein NET und außer ein paar Fotos in Büchern gab es keine Unterlagen und schon gar keinen Bauplan.
      Habe mich aber dann doch für die Musashi entschieden.

      Habt Ihr die Sturmnacht gut überstanden? Hier zulande war es nicht so heftig wie vorhergesagt.
      Mit stürmischen Gruß,
      Nick
    • petcarli wrote:

      Du bist ja richtig zu bedauern..
      Was gibt's da zu bedauern? Je mehr Stockwerke, desto mehr Augenschmaus für uns Zuseher. Da bin ich mal ganz egoistisch zwinker2 . Sein Spaß ist unser Spaß. Also genieße ich Stockwerk für Stockwerk. Und was glaubst Du, wie das erst aussehen wird, wenn es auf dem Schiffsrumpf platziert wird...

      @Peter_H
      Ich werde meine Wortschöpfung "SchnippSchnappFalzKnickLeimFreu" freu 2 mal um ein weiteres Wort ergänzen, was da heißt "SchnippSchnappFalzKnickLeimStaun" oh1 .

      Einfach ein klasse1 -Bauwerk.

      Gruß
      hj
    • Hallo Kurt,

      Durchhaltevermögen ist sehr gefragt.


      Halllo Guido,

      $.guido wrote:

      Das ist ja so als wolltest Du die Himmelsleiter des Modellbaus erklimmen.
      ...ja, dass ist ein sehr schöner Vergleich von dir. Vielleicht mach' ich mir mal die Mühe alle Stufen der Himmelsleiter zu zählen, vom Decklevel bis zur Turmspitze. Da kommt eine große Anzahl zusammen, bei 38m Höhenunterschied.


      Hallo Nick,

      Eisenbahnkreuzung wrote:

      Was mich bei dem Modell ein bisschen stört, sind die vielen Roststellen. Denke die Japaner haben kein Schiff Ihrer Flotte in so einem rostigen Zustand in See gehen lassen. Aber ja, sei es wie es sei.

      Ich kenne deine Meinung zur Alterung. Und ich weiß, du bist nicht glücklich damit.

      Lass uns abwarten, bis zum Ende des Baus. Wie sich dann der Gesamteindruck darstellt. Ich kann die Farbgebung steuern auch nachträglich: abschwächen, verstärken oder ganz weg retuschieren. Es belebt zumindest das Modell, alles grau in grau schaut mir ziemlich langweilig aus. 100% historische Korrektheit ist ohnehin nicht das Ziel von mir.

      Der Sturm war nicht ganz so schlimm, außer das er mich Schlaf gekostet hat.
      War kurz davor mitten in der Nacht die Schere auspacken um weiterzubauen


      Hallo hj,

      SchnippSchnapp wrote:

      Einfach ein klasse1 -Bauwerk.

      ja, ich dachte schon mal, dass man nur den Pagodenturm als Einzelbauwerk in 1:100 bauen könnte. Mit noch mehr Detaillierung. Ich denke, dass wäre auch ein super Projekt.
      Also werde mich jedenfalls bemühen in 1:200 den 16.Stock zu erreichen.


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Jürgen!
      War nur meine Meinung zum Thema künstliche Alterung eines Modells. Die Macro - Aufnahmen der Digi Cams sind nicht immer ein Segen, den die decken alles auf. in der Realität sieht alles ganz anders aus. Da merkt man es nicht so stark.
      Egal wie, aber ein Prachtstück wird es allemal!
      Viel Spaß und Erfolg weiterhin.
      Mit Gruß,
      Nick
    • Hallo Nick,

      ja, deine Meinung ist mir schon wichtig. daumen1
      Die Makros verstärken Vieles. In Natura ist die Alterung kaum wahrnehmbar.

      Es geht weiter.

      Level VII --> Suchscheinwerfer-Plattform --> Umbau zur Flak-Plattform

      Ich bin im 7.Stock angekommen. Die Ausstattung dieser Etage ist nicht so wahnsinnig komplex.
      Genau das Richtige für das schöne Wetter heute.





      Auf der Plattform Richtung achtern waren ganz zu Beginn Suchscheinwerfer montiert. Im Zuge der vielen Umbauten wurden diese aber entfernt. Und große Suchscheinwerferplattformen rund um den Schornstein konstruiert. Also diese Scheinwerfer wurden vom Pagodenturm weggenommen und Richtung Kamin verlagert.

      Stattdessen wurden hier 2 Zwillingsflak montiert. Welche ich aber zunächst wieder weglasse und erst später montiere. Filigrane Extremitäten sind zur Zeit noch fehl am Platze. Reißen nur ab.

      Richtung Bug sind 2 kleine Entfernungsmesser (1,5m) zu sehen.



      Damit hat es sich auch schon mit der 7.Etage.

      Ich kann wieder ein Stockwerk höher gehen.
      Da wird es wieder interessanter: es ist die Gefechts- oder Kampfbrücke zu bauen.

      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo,

      es geht weiter mit dem 8.Stockwerk.

      Level VIII --> Gefechtsbrücke

      Zunächst ist der Boden vorzubereiten und ich habe hier mal wieder ca. 50 Teile nur für Unterzüge verbaut:



      Dann am Mast entlang - nach unten eingeschoben - die komplette Konstruktion verbaut:



      Passt wunderbar:



      Richtung achtern noch eine Wand eingefügt um die Flakplattform abzuschließen.



      Jetzt geht es an die Ausstattung der "Battle Bridge".


      Bis bald.

      Jürgen
      Servus aus der Oberpfalz

      "Bass'd scho" (Lokale philosophische Grundregel)
    • Hallo Jürgen!
      Mit jeder Etage , welche Du hochziehst, juckt es in meinen Fingern dieses Modell in einem größeren Maßstab zu bauen. Vielleicht nur den Gefechtsturm und den Achterleitstand alleine. Jedes Teil getrennt in einer Vitrine auszustellen. Ich hätte ja jetzt alle Unterlagen zur Verfügung, was ich früher nicht hatte. Mal sehen und ein paar Nächte darüber schlafen.
      Man kann nur immer wieder sagen, "TOLL"

      Mit Gruß,
      Nick