Nemegtomaia – ein „wissenschaftliches“ Funktionsmodell von Keisuke Saka

    • Nemegtomaia – ein „wissenschaftliches“ Funktionsmodell von Keisuke Saka

      Hallo zusammen,

      ich kann es nicht lassen – es folgt mal wieder ein bewegliches Modell, wieder von Keisuke Saka.

      Nemegtomaia barsboldi

      Wie den Protosuchus (hier) hat Keisuke Saka dieses (Funktions-)Modell wieder für für die Biohistory Research Hall (BRH) bei Osaka entworfen.

      Den Nemegtomaia gibt es als freien Download hier - BRH.

      Der Nemegtomaia barsboldi ist ein Saurier der Oberkreide und wird den Oviraptoren (Eierdieben) zugeordnet. Das Modell basiert auf einem Fund eines ausgewachsenen Exemplars auf einem Gelege. Man nimmt an, das es ein Männchen ist, das ähnlich wie die heutigen Strauße; die Eier mehrerer Weibchen bebrütet hat. Der Nemegtomaia war befiedert, die Größe entspricht wohl auch ungefähr der eines Straußes.



      Bild 1: Das Modell, wie es fertig aussehen soll.
      Keisuke Saka hat den Saurier ein recht ansehnliches blau-weißes Federkleid verpasst.



      Bild 2: Die Baubögen.
      Das Modell ist wieder auf zwei Seiten DIN A4 zu drucken, dazu gibt es eine Seite mit einer kurzen Beschreibung eine Seite Anleitung. Alles in Japanisch, es gibt aber inzwischen Seiten im Internet, wo man komplette pdf-Dateien „recht gut“ übersetzen lassen kann.

      Die Anleitung ist wieder Saka-typisch sehr gut bebildert und auch verständlich, wenn man den Text nicht lesen kann.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Adam. Dieter, Heiner und Norbert,
      vielen Dank für die Likes. Ich freue mich über so viel Interesse an dem kleinen Automaten.

      Ein weiteres Hallo auch an alle anderen.

      Los geht’s. Sollte als Zischendurch-Modell nicht lange dauern.


      Bild 3: Kopf und dem Hals.
      Die Knickmarkierungen sind nicht gerade dezent, aber bei so einem einfachen Automaten ist das zu verschmerzen. Wo es ging, habe ich versucht sie mit ein wenig Farbe zu kaschieren.


      Bild 4 der Rumpf.
      Der wird nur aus einem Stück Karton gefaltet und geklebt. Damit sich der Saurier später auch wieder ordentlich hinsetzt, wird im Inneren ein Gewicht eingeklebt (2-Cent-Münze, eingewickelt in Kartonstreifen).


      Bild 5: Rumpf mit Hüftgelenken.
      Der hinter Abschluss schien mir ein wenig instabil. Man sieht, wie sich hier der Karton durchbiegt. Zur Verstärkung wird ein „Dreieckprofil“ eingeklebt.


      Bild 6: der geschlossene Rumpf mit Kopf/Halspartie und den beiden Beinen.

      Als Nächstes kommt die Mechanik, ein einfacher Hebelmechanismus.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Thomas, Adam und Dieter, recht schönen Dank für die Likes.
      Hallo zusammen,

      damit sich das Saurier-Modell bewegen kann, benötigt es eine entsprechende Vorrichtung.
      Das ist ein einfacher Hebelmechanismus.


      Bild 7: Grundplatte mit Hebelmechanismus.
      An der Grundplatte wird ein Kipphebel befestigt, der über einen Stößel den Saurier anhebt.

      Die Grundplatte wir dann in den sechseckigen Sockel eingeklebt.


      Bild 8: Sockel mit Verstärkungsteilen.
      Die Verstärkungen sind aus Finnpappe. Nicht unbedingt notwendig, aber sie machen den ganzen Automaten ein wenig stabiler. Man darf nicht vergessen, die notwendigen Aussparungen auch in die Verstärkungsteile zu schneiden.


      Bild 9: Sockel mit Säule und „Gelege“.
      Der Sockel dient zur Führung des Stößels, außerdem werden die Flügel daran befestigt (weiße Klebemarkierungen oben).
      Das Gelege mit den Eiern ist sehr schematisch, passt aber so zur Ausführung des Dino-Modells.


      Bild 10: Flügel mit Flügelbefestigungen, Rückenkamm und Schwanz.


      Bild 11: Sockel mit aufgesetzten Körper.
      Die Grundplatte mit den dem Mechanismus wird in den Sockel eingeklebt. Der Stößel durch die Säule geführt und am Körper oben befestigt. Die Flügelhalterungen kommen durch die Schlitze seitlich am Körper (ich habe leider übersehen, zu Fotografieren, wie die Flügelbefestigungen an der Säule angebracht werden). Die Füße werden auf den Sockel geklebt.


      Bild 12 und Bild 13: Flügel, Rückenkamm und Schwant sind angebracht.


      Bild 14: der Kopf und der Hals vervollständigen das Modell.

      Bis gleich
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Ralf,

      Dankeschön. Keisuke Sakas Modelle und Automaten sind immer wieder sehenswert und waren bisher ohne Probleme zu bauen. Absolut empfehlenswert.

      Jetzt noch die restlichen Bilder.



      Bild 15 und Bild 16: Ansichten vom Nemegtomaia.


      Bild 17 und Bild 18: der Nemegtomaia barsboldi in „Aktion“.

      Damit ist das Dinosauriermodell fertig.
      Es war relativ schnell und leicht zu bauen und ist durchaus auch von einem Anfänger zu bewältigen. Für „Dino-Freunde“ ein schöner Einstieg in die Welt der Kartonautomaten.

      Der Bericht ist noch nicht ganz fertig, es fehlt noch die gif-Datei, die den Dino in Bewegung zeigt. Ich weiß noch nicht wann ich dazu komme, sie zu erstellen – der Bentley wartet schon ungeduldig auf seine Fertigstellung – aber sie kommt.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hallo Adam, Dieter und Lars, leider etwas verspätet: vielen lieben Dank für Eure Likes.

      Hallo zusammen,

      lang hat es gedauert, nun aber ist sie doch noch entstanden – die Animation zum Nemegtomaia barsboldi. Die gefundene Versteinerung, auf die sich das Modell bezieht, zeigt ein ausgewachsenes Tier auf, vermutlich, seinem Gelege. Der Automat zeigt nun den Dinosaurier, wie er von seinem Gelege kurz aufschreckt und sich dann wieder setzt.

      Viel Vergnügen bei der kurzen Animation (sie startet nach einem Doppelklick im internen Viewer).



      Damit bin ich jetzt auch ganz durch mit dem Bericht.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • Hi Christoph,

      etwas erschreckt sieht er aus, der arme Dino! Welcher T-Rex mag da geknurrt haben?

      Sehr schön, der blaue "Vogel": es erstaunt mich immer, wie sich mit recht einfachen Konstruktionen überraschend hübsche Modelle herstellen lassen. Das haben die japanischen Konstrukteure aus dem Land von Origami & Co. wohl irgendwie im Blut. Super Präsentation!

      Beste Grüße
      Claudia
    • Hallo Chritsoph

      Ein wunderbarer Automat! Herrlich, was alles aus Pappe möglich ist, ich bin immer wieder erstaunt!
      Danke für's Zeigen!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Das Leben ist ein Geben und Nehmen - Mal übernimmt man sich. Mal übergibt man sich.

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo Dieter, Andreas (OldieAndi), Markus, Andreas (Buddy) und Adam,
      vielen Dank für die Likes. Schön, dass Euch der Automat gefällt.

      Hallo Thomas, Claudia und Peter,
      auch Euch vielen Dank. Die kleinen Automaten von Keisuke Saka haben es mir richtig angetan. Es gibt noch einige zu zeigen.

      Viele Grüße
      Christoph
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2