Linienschiff Peresvet 1904 Oriel 1:200

    • Hallo Tommi,
      schön, das es dir gefällt!
      Inzwischen hat sich etwas getan, und zwar in meiner Fotoecke. Ich hatte die Nase voll von meiner Baustellenbeleuchtung und habe mir zwei Softboxen mit 85 W 5500K Tageslichtlampen geleistet. Die waren bei einem Internethändler im Angebot und mit ca. 40 Euro für das Pärchen mit Stativen und Tragetasche, für meine Begriffe ein Schnäppchen. Jetzt geht es in der Fotoecke etwas professioneller zu. Da kann ich euch auch gleich zeigen, was auf dem Vorderdeck so los ist. Bis auf ein paar Kleinigkeiten wie das Geschütz in der Bugkasemate ist das Deck schon fast komplett.



    • Hallo hvt, Holger, Fritz und Tommi und ihr vielen Liker,
      danke für eure freundlichen Worte! Ich finde die neue Beleuchtung der Foto-Ecke auch echt gut, da gibt man sich beim Basteln auch gleich noch mehr Mühe happy 2
      Auf der Werft ist zur Zeit nicht viel los, die Jungs sind mit dem Bau der 16 Beiboote und Barkassen beschäftigt. Das kann noch dauern...
      In der Zwischenzeit habe ich für die, die es interessiert, mal recherchiert und zusammengestellt, welche der Schiffe, die im russisch-japanischen Krieg im Einsatz waren, als Modellbögen vorliegen. Ich habe mich auf die russische Flotte beschränkt und dort auf die größeren Einheiten, Linienschiffe, Kreuzer und Kanonenboote. Zerstörer und Minenleger habe ich weggelassen. Von der japanischen Flotte liegt deutlich weniger vor, was auch damit zu tun hat, dass die japanische Flotte einheitlicher ausgerüstet war und nicht so ein zusammengewürfelter Haufen wie die russischen Geschwader. Die Liste ist lang, ich werde sie scheibchenweise veröffentlichen.Ich habe nur nach Bögen im Maßstab 1:200 gesucht und mit Sicherkeit nicht alle gefunden.
      Fangen wir an mit der in Wladiwostok stationierten Kreuzerbrigade, Teil des 1. Pazifik-Geschwaders. Sie bestand aus 4 Kreuzern 1. Ranges und einem Hilfskreuzer:
      Kreuzer Rjurik (1892) kein Modell gefunden, leider. Nur vom Nachfolger gleichen Namens
      Kreuzer Rossija (1895) Oriel (Bumashnoje Modelirowanie = BM) BM 56
      Kreuzer Gromoboj (1898) verbesserte Version der Rossija, kein Modell gefunden
      Kreuzer Bogatyr (1902) Bumashnaja kollekzija
      Hilfskreuzer Lena kein Modell gefunden
    • Weiter gehts mit dem 1. Pazifikgeschwader, stationiert und untergegangen (zum größten Teil) in Tschemulpo und Port Arthur:
      I. Linienschiffe
      Zesarewitsch (1903) Modell im Eigenverlag von Juri Gromykh (Sobytie), bei BM als Grashdanin (1917) BM43
      Retwisan (1901) BM6
      Pereswet (1901) BM 24
      Pobeda (1902) baugleich zu Pereswet, Sobytie
      Petropawlowsk (1899) Modelik
      Sewastopol (1900) BM5, verbesserte Auflage BM 95
      Poltawa (1900) baugleich Sewastopol, kein Modell gefunden
      II. Panzerkreuzer
      außer den in Wladiwostok stationierten
      Bajan (1900) BM34, Dom Bumagi
      III. Geschützte Kreuzer 1.Ranges
      Askold (1902) BM44, Dom Bumagi
      Varyag (1900) BM 50, Dom Bumagi, GPM
      Pallada (1896) BM149, Dom Bumagi
      Diana (1897) BM148, Dom Bumagi
    • Hans-Jürgen F. schrieb:

      Auf der Werft ist zur Zeit nicht viel los, die Jungs sind mit dem Bau der 16 Beiboote und Barkassen beschäftigt. Das kann noch dauern...
      Moin Hans-Jürgen..

      Das kenn ich von meiner Kartonwerft.....und dann kommt häufig einem noch die Gewerkschaft dazwischen.... happy1
      Gruss
      Holger


      Ich bin von Kopf bis Fuss, nur auf Kartonmodellbau eingestellt
      und das ist meine Welt,
      sonst gar nichts..... ! freu1
    • immer noch 1. Pazifik-Geschwader.
      IV. Geschützte Kreuzer 2. Ranges
      Nowik (1901) BM100
      Bojarin (1901) Dom Bumagi
      V. Hilfskreuzer
      Angara (1898) kein Modell gefunden
      VI. Kreuzer 2. Ranges alter Bauart
      Sabiaka (1878)
      Rasbojnik (1879), bauähnlich Dshigit
      Dshigit (1877), für alle drei liegen wohl keine Modellbögen vor
      VII. Seetüchtige Kanonenboote
      Koreetz (1887) BM51, Dom Bumagi
      Mandshur (1887) baugleich Koreetz
      Siwutsch (1885) kein Modell gefunden
      Bobr (1885) baugleich Siwutsch
      Giljak (1898) BM132
      Gremjaschtschij (1878) kein Modell gefunden
      Otwashnij (1878) baugleich Gremjaschtschij
      Damit sind wir mit dem 1. Geschwader durch.
    • Weiter gehts mit dem 2. Pazifikgeschwader, das sehr bunt zusammengewürfelt war und unter Admiral Roshestwenskij von Oktober 1904 bis Mai 1905 eine halbe Weltreise unternahm, um dann in der Seeschlacht von Tsusima am 14.Mai 1905 unterzugehen.
      I. Linienschiffe
      Zuerst die 4 modernen Linienschiffe, weitestgehend baugleich:
      Knjas Suworow (1904) kein Modell gefunden
      Imperator Alexander III (1903) Sobytie
      Borodino (1904) Dom Bumagi
      Orjol (1904) BM61
      Osljabja (1903) typgleich Pereswet, Digital Navy
      Nawarin (1891) BM55
      Sisoj Velikij (1896) BM30
      Imperator Nikolaj I. (1898) BM93
      II. Küstenpanzerschiffe
      Diese drei Schiffe sind weitgehend baugleich.
      Admiral Uschakow (1896) BM16, ProModel
      Admiral Senjawin (1897) kein Modell gefunden
      General-Admiral Apraksin (1899) BM3, BM209, Model Kartonowy
    • Immer noch 2. Geschwader.
      III. Kreuzer 1. Ranges
      Admiral Nachimow (1888) Dom Bumagi
      Vladimir Monomach (1882) bauähnlich Dmitrij Donskoj, kein Modell gefunden
      Dmitrij Donskoj ((1883) kein Modell gefunden
      Oleg (1903) bauähnlich Bogatyr, kein Modell gefunden
      Aurora (1903) BM150, Dom Bumagi, Maly Modelarcz, Model kartonowy
      Swetlana (1898) BM123
      IV. Kreuzer 2. Ranges
      Shemtschuk (1904) kein Modell gefunden
      Isumrud (1904) typgleich Shemtschuk, kein Modell gefunden
      Almas (1903) BM71
      V. Sonstige
      Hilfskreuzer Ural (1890) kein Modell gefunden
      Trossschiff Kamtschatka BM220

      So, wenn ihr Lust habt, könnt ihr die Liste gern ergänzen oder eine für die japanische Flotte anlegen. Ich habe mir zwar viel Mühe gegeben, aber mit Sicherheit das eine oder andere übersehen.
      Das Fazit ist trotzdem beeindruckend: fast die gesamte russische Flotte liegt als Modellbogen vor!