HMV „Wappen von Borkum“ als Erstlingswerk!

    • New

      moin1 Jörg
      Ich habe mal eine Bemerkung oder ein Rat zu dem Thema kleine Teile halten zum beschneiden oder Aussticheln. Ich bin nun ein Kartonbauer der nur mit dem Scalpell arbeitet . Ich habe gar keine besonderen Scheren so wie Holger.Ich lhalte die kleinsten Teile auf der Unterlage mit einer Pinzette fest ich drücke das Teil also auf die Unterlage mit der geöffneten Pinzette. Zwischen den Spitzen habe ich dann genug Platz und Raum das Teil mit dem Sclpell auszusticheln, auch nach den üblichen Regeln auch von Holger ja schon angesprochen Innen zuerst usw. Aber vergiß das Moskitonetz nicht.Aber jeder kann ja nach seiner Fasson arbeiten das ist ja das schöne an unserem Hobby.
      Bis denne Werner der Marineoldi kaffee1 und nach dem Stapellauf prost1

      es ist mehr als ein Leitspruch:
      Ich habe mich von der Arbeit verabschiedet, nicht vom Leben.
    • New

      Marineoldie wrote:

      Ich habe gar keine besonderen Scheren so wie Holger.Ich lhalte die kleinsten Teile auf der Unterlage mit einer Pinzette fest ich drücke das Teil also auf die Unterlage mit der geöffneten Pinzette. Zwischen den Spitzen habe ich dann genug Platz und Raum das Teil mit dem Sclpell auszusticheln,
      Moin Werner,

      so arbeite ich auch,
      auch mit dem Andrücken des betreffenden Teils mit einer Pinzette,
      um dann mit dem Skalpell, das Innere des Teils dann vom Karton zu befreien !
      Feine Scheren und Pinzettenscheren in verschiedenen Grössen, meistens im Wechsel an einem zu bearbeitenden Teil,
      benutze ich dann, wenn es feine Aussenkanten zu bearbeiten gilt,
      auch gerade wenn die Bauteile sehr winzig und gerundet sind... daumen1
      Gruss
      Holger


      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • New

      Moin Werner, moin Holger!
      Super, herzlichen Dank für die tollen Infos freu 2 danke1
      Versuche gerade es genauso umzusetzen. Ich stichel gerade die letzten Rettungsringe aus und versuche mich an einer der vielen Rettungsinseln. Auch hier müssen ja die Seitenteile ausgestichelt werden. Die Seitenteile versuche ich noch etwas zu runden, damit sie nicht wie Tonnen aussehen. Bilder folgen...
      Liebe Grüße
      Jörg
    • New

      Hallo Jörg. runde Teile, hier die "Deckel" der Rettungsinseln stanze ich immer mit der Lederlochzange aus, das wird ganz sauber wenn man dabei ein zweites Blatt Karton unterlegt. Für die Wölbung reibe ich mit dem Kopf einer Stecknadel die Scheibe auf einem Radiergummi von der Rückseite.
      Für die Rettungsringe habe ich mir ein Locheisen mit Innenstift gebastelt, das spart die Stichelei




      Viele Grüße
      Fritz
    • New

      Friedrich Pohl wrote:

      Hallo Jörg. runde Teile, hier die "Deckel" der Rettungsinseln stanze ich immer mit der Lederlochzange aus, das wird ganz sauber wenn man dabei ein zweites Blatt Karton unterlegt. Für die Wölbung reibe ich mit dem Kopf einer Stecknadel die Scheibe auf einem Radiergummi von der Rückseite.
      <span style="font-size: 16.7412px; background-color: rgb(249, 244, 149);">
      Moin Fritz,

      Ja genau, die "Radiergummi-Methode" wende ich auch schon seit etlicher Zeit an, klappt immer, sauber und sehr zufriedenstellend!
      Die Idee mit dem Locheisen mit Stift, für Rettungsringe, werde ich sofort ausprobieren!
      Danke! daumen1 daumen1
      Gruss
      Holger


      Kartonmodellbau....
      am besten vom frühen Morgen, bis zum Abend....,
      für mich reinster Genuss und erlabend ! freu1
    • New

      Moin Miteinander!

      Fritz, das ist eine tolle Idee!! freu 2 - Super, herzlichen Dank danke1
      Meine erste Insel sieht noch nicht so sauber aus. LIegt auch daran, daß ich die "Deckel" ausgestichelt habe, wodurch die "Deckel" irgendwie nicht so glatt und rund werden. Locheisen habe ich besorgt. Bei der Wappen von Borkum haben die "Deckel" einen Durchmesser von 2,5mm - mit einem solchen Locheisen werden die Stanzen aber irgendwie zu klein. Ich probiere mal 3mm. Die Rundungen habe ich über einen Rundahle und der Handfläche geformt - wird nicht so gut - Moosgummi-Mousepad hat auch nicht so gut geklappt -- ich probiere das Radiergummi daumen1


      freu1 Dieser Baubericht wird regelrecht zu einem Workshop freu 2 klasse1

      Liebe Grüße
      Jörg
    • New

      Moin,

      mach es dann aber bitte nicht so wie Ich: Ich hab alle Rettungsinseln ausgeschnitten, gerundet und zusammengeklebt. War richtig stolz darauf, dass die so rund waren. Nur die Seitenteile waren irgendwie zu groß. Kein Problem dacht ich mir und hab sie angepasst. Bis mir dann beim Versuch sie einzubauen aufgefallen ist, dass ich Depp die aus Versehen alle in die falsche Richtung gerundet hatte... Böse1
      Zum Glück hatte ich einen Scan.

      mfg
      Johannes
      Im Bau: CCG Cove Isle (PSW), Mehrzweckschiff Mellum (HMV) [~65%, pausiert]
      Fertig: Peilschiff Zenit (HMV), Wappen von Borkum (HMV), MV Wedel (PSW), Cn2t Las (Modelik)
    • New

      Moin Johannes,
      ja, das kann ich nachvollziehen. Man muß scharf aufpassen in welche richtig man rundet. ich habe mich ebenfalls mehrfach vergewissert dass ich die richtige Richtung habe. Zur Orientierung dient der breite umlaufende Gummistreifen der beiden Rettungsinselteile wasserdicht verschließt. Es ist aber finde ich sehr fummelig den Gummistreifen umlaufend zu bekommen, also den Gummistreifen der "Deckel" und des Körpers bündig zu bekommen. Fritz hat das hervorragend gelößt.
      Liebe Grüße
      Jörg