Figuren (Piloten <Zivil/Militär>, Passagiere), ModelArt 1:33 (skalierbar), ->1:24

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Figuren (Piloten <Zivil/Militär>, Passagiere), ModelArt 1:33 (skalierbar), ->1:24

      Männekes aus Papier / Karton…. kratz1 vernünftige Mennekes aus Papier / Karton …. denk1

      Sofern es die Regeln des GS 2019 zulassen happy 2 (und sofern mich die Geschäftsführung zum Wettbewerb auch zulässt verlegen1 ), würde ich einen Flieger bauen wollen, mit Piloten!

      Daher brauche ich Mennekes aus Karton….

      Eine Möglichkeit sind die Paperhumans ; eine weitere Möglichkeit sind die Männchen von ModelArt:



      Ich habe mich mal als Test für die italienischen Piloten/Besatzung der Piaggio P.180 entschieden und auch gleich das farblich überarbeitete Modell mitgeordert:






      Hui:



      ne Menge Teile…. oh1
    • Italienischer Pilot in 1:24

      Ich brauche die Leutchen im Maßstab 1:24, was kein Problem ist, da eine digitale Datei vorliegt (ist auch besser, den ersten Versuch in 1/3 grösser zu kleben…)

      Es beginnt mit dem Hosenboden und dem Rumpf:



      Aus dem Fliegermodell habe ich die Cockpit-Teile ebenfalls gebaut:



      ...damit ich dat Püppken auch in der Sitzposition testen kann:



      =>
    • Italienischer Pilot in 1:24

      Die Beine und Schuhe! sind als nächstes dran:



      Ich vergleiche auch mal mit zwei Plastik (Igitt) Figuren:



      Ein Lokführer/Busfahrer mit irrem Blick happy1 und ein Hubschrauber/Jetpilot
    • Italienischer Pilot in 1:24

      Beim Cockpit der P.180 stimmen die Anordnung der Steuersäule und der Pedale nicht:





      Zu weiteren Testzwecken baue ich das rudimentäre Cockpit einer Bf-109 (Models by Marek):





      Passt doch so weit…
    • Italienischer Pilot in 1:24

      Bei den Armen hat man die Auswahl zwischen jeweils 2 Positionen:






      Die Hände:



      Auch hier gibt der Bogen die Möglichkeit verschiedener Versionen (Handschuhe, Fäustlinge, verschiedene Fingerhaltungen)




      =>
    • Italienischer Pilot in 1:24

      Der Kopf:



      Boah, echt schwer zu kleben… streichel1

      Es gibt jetzt noch verschiedenes Zubehör:

      Helm, Headset, Brillen



      Aber ich lasse meinen Pilot mal so in der Urversion:

      Der Vergleich:








      Fazit:

      Gar nicht schlecht, gar nicht schlecht…. augenbraue1

      (to be continued?? denk1 )
    • Hi Wanni

      super gebaut, ich habe die von Paperhumans, aber mich noch nicht an einen herangewagt.....
      jetzt musste ich natürlich auch die von ModelArt probieren, da mein A-Wing einen Piloten braucht. Aber 1:33 zeigte mir da schon meine Grenzen. Ok, der erste Versuch und ein Bomberpilot im A-Wing.........aber da läßt sich ja noch was machen dran.....
      Bisschen große Nase, aber eine vierte Transplantation wird der Kopf nicht mehr vertragen. Hoffe dir ist recht wenn ich die Bilder hier dazu poste.

      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • Helmut_Z wrote:

      Hoffe dir ist recht wenn ich die Bilder hier dazu poste.
      Soll das ein Witz sein... Böse1
      Du hast natürlich die PFLICHT, Deine Bilder hier zu posten.... daumen1 prost2

      Ja, in 1:33 würde ich auch 80ziger Papier nehmen, da wäre 160ziger wohl schon zu sperrig... denk1

      Die LUFTWAFFE Männekens brauch ich auch noch....für meine Bf110 in 1:24.... mafia1
    • wanni wrote:

      Ja, in 1:33 würde ich auch 80ziger Papier nehmen, da wäre 160ziger wohl schon zu sperrig...
      Warum sagst du das erst jetzt? ich hab in 160ziger gebaut....
      Als nächstes wollte ich mal die Pilotenfigur von Paperhumans ausprobieren, wie sich die macht.............
      Es gibt als freien Download, den X-Wing Piloten, und da ich als Zwischenprojekt immer mal ein StarWars Model machen werde, kommt der mir gerade recht.
      Zum austesten brauchte ich ich erstmal ein Cockpit. das vom X-Wing war mir zu detailreich, also schnell mal das Cockpit von einem Snowspeeder...sollte ja auch rechen........
      Der Bomperpilot machte sich auf jeden Fall schon mal ganz gut darin.....



      Dann kam der Versuch mit dem Männchen von Paperhumans......eine ganz andere Herstellunsdweise



      Hat irgendwas von so einer Kleiderpuppe, und die Gliedmassen lassen sich schön in die gewünschte Position biegen.
      Schaut alles recht gut aus.......bis ich die Cockpithaube dazu machte und aufsetzte.............
      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • Das mit dem Schiebedach habe ich geklärt (für mich zumindest). Näheres demnächst im BB vom Snowspeeder.

      Das Anziehen des X-Wing Piloten mit 80g Papier ist nicht gerade toll geworden, da muss ich noch üben.
      Luke möge mir verzeihen und die Macht mit ihm sein................... yoda1



      der Helm ist mir aber....für die Größe, ganz gut gelungen. Finde ich zumindest.......



      Es grüßt der
      Helmut
      aus dem Bergischen
    • Helmut_Z wrote:

      der Helm ist mir aber....für die Größe, ganz gut gelungen
      Hören Sie hierzu einen Kommentar des weltbekannten Helmexperten Yoga:

      Gut geworden in der Tat er ist
      Realistisch er wirkt
      gebaut auch sauber dazu
      einen Sprachkurs brauchen ich sehr schnell... denk1
    • Wanni wrote:

      wo liegt der Fehler.......scaliert ist alles richtig

      Ich bin mir sicher es ist nicht dein Fehler.
      Bei unzaehligen Cockpits ist mir aufgefallen, dass es die Konstrukteure mit den Proportionen nicht so ernst nehmen, solange es cool aussieht...



      Wanni wrote:


      Gut geworden in der Tat er ist
      Realistisch er wirkt
      gebaut auch sauber dazu
      einen Sprachkurs brauchen ich sehr schnell...
      Vor allem der letzte Satz ...!!! happy1 happy1 happy1
      Aber im ernst - weisst du warum Yoda so komisch spricht?
      Der Grund ist - dass er sehr weise ist. ABER...:
      Das Dumme mit der Weisheit ist leider, dass man sie nicht erkennt, wenn man selber keine hat.
      Um den Durchschnittskinobesuchern zu erkennen geben, dass Yoda sehr weise ist, musste der Star Wars Autor also auf diese komische Sprache zurueckgreifen damit sie kapieren, das der Typ irgendwie was drauf hat... happy1 happy1 happy1
      Gruesse,
      Norm
      bä1

      Zehntausend Teile sind auch nicht schwieriger.
      Die dauern nur länger... les 3
      ______________________________

      Versemmelte Werke ach1