Luftschiff Norge, Fiddlers Green

    • Luftschiff Norge, Fiddlers Green

      Dieses ist ein echt huebsches Modell mit sehr ansprechenden Texturen.
      Hier hatte ich ein bisschen mehr gesupert weil ich die Aussenhaut, die am Kiel festgespannt wurde, naturgetreuer darstellen wollte.

      Beim Originalmodell sind die Spannboegen unten am Rumpf teil vom Kiel, das heisst also dass die konvexen Bogenhaelften auf die Aussenhaut aufgeklebt werden soll, was unnatuerlich aussieht.
      Ich habe die Sache so umkonstruiert dass die Aussenhautspannboegen ueber den Kiel geklebt werden und nicht der Kiel ueber die Aussenhaut.
      Weiss nicht ob ihr versteht was ich meine... kratz1 happy1




      Gruesse,
      Norm
      bä1

      Zehntausend Teile sind auch nicht schwieriger.
      Die dauern nur länger... les 3
      ______________________________

      Versemmelte Werke ach1
    • Hi Norm,

      eine schöne dicke Zigarre hast Du da gebaut! daumen1

      airgoon schrieb:

      Ich habe die Sache so umkonstruiert dass die Aussenhautspannboegen ueber den Kiel geklebt werden und nicht der Kiel ueber die Aussenhaut.
      Weiss nicht ob ihr versteht was ich meine...
      Ich verstehe zwar nicht genau, was Du meinst grins 2 - aber es sieht in jedem Fall sehr gut aus! klasse1

      Servus
      hvt
      Der brüllende Mensch möchte gefährkich wirken, der schweigende Mensch kann gefährlich sein - also Vorsicht, wenn ich mal gar nichts mehr sage..... grins 3
    • Hallo Norm,

      ich glaube ich kann mich noch an den alten Baubericht erinnern, aber ich weiß nicht mehr genau wie Du das gemacht hast.
      Wenn man aber Dein Modell mit dem Original vergleicht, kommt Deine Version besser hin als die Vorgabe von Fiddlers Green.

      So oder so, ein sehr schönes Modell. Gefällt mir gut.

      Viele Grüße
      Christopjh
      "Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana."

      Meine gebauten Kartonmodelle ausguck2
    • hallo albrecht,

      Ich denke du denkst bei dem unfall denkst du and den absturz der italia unter dem komando von nobile.

      Nobile war der konstruktör der norge und ihr komandant während amundsens arktis überquerung mit flaggenabwurf über dem nordpol.

      Nobile hat später mit der italia, einem ebenfalls von ihm konstruierten halbstarren luftschiff versucht die fahrt von amundsen zu übertreffen.

      Dabei ist er abgestürzt. Das schiff zerbrach. Ein teil des schiffs ist mit einigen besatzungsmitgliedern an bord abgetrieben und bis heute verschollen. Die restliche besatzung und nobile waren am packeis gestrandet.

      Bei der internationales suche ist amundsen auf einem suchflug verschollen. Nobile fihl in unknade weil er von einem schwedischen? Flugzeug geretet wurde während seine crew weiter am packeis festsahs. Der schwedische flieger zerschelte bei der landung als er versuchte weitere besatzungsmitglieder zu retten.

      Die restliche crew und der pilot der retungsmaschine wurde dan nach langer zeit am eis vom sovjetischen eisbrecher krassin gerettet. Der wurde später umgebaut und ist heute museumschiff.

      So weit hab ich das jetzt in errinerung. Falls das eine oder andere detail nicht ganz korrekt ist bitte ich das zu verzeihen da das jetzt von unterwegs ohne nachlesen geschrieben ist.

      Lg toby


      There is a joy in madness only mad man know.
    • Ich glaube die ist vereist und dadurch zu schwer geworden, worauf sie runterkam...

      @Albrecht - die Firma existiert noch und bringt immer wieder neue Flugzeuge raus. Viele davon erkenne ich von der Mega CD die ich mal von denen gekauft hatte, einige duerften etwas ueberarbeitet geworden sein, jedenfalls ist die Auswahl der verschiedenen Flieger absolut unglaublich, und die bringen Flieger raus die sonst niemand macht.
      Gruesse,
      Norm
      bä1

      Zehntausend Teile sind auch nicht schwieriger.
      Die dauern nur länger... les 3
      ______________________________

      Versemmelte Werke ach1