Fluss-Fracht-Segler "Allege d'Arles" 1:100 WAK

    • Neu

      Hallo Peter,

      Zunächst einmal zu den "Seilrollen": Ich meine mit meiner Äußerung, dass es ja eigentlich Seilrollen sind, die nur nicht so ordentlich aufgerollt sind, wie man sie oft auf Modellen sieht. Mir gefallen sie mir aber so, wie Du sie gemacht hast besser. ( Wie ich dieses in "Schwitzerdütsch" besser hätte erklären können, wüsste ich nicht.)

      Was das Tabletop betrifft sieht es sehr interessant aus!

      Viele Grüße
      Fritz
    • Neu

      Schön, dass es weitergeht. Die Lösung für den Anker erscheint mir plausibel. Ich hoffe, dass ich am WE auch wieder etwas an meiner Kogge arbeiten kann.

      Handelt es sich um zwei Fregatten und zwei Sloops in der Grundpackung? Wie willst Du da die Victory einsetzen? Alle 4 anderen Schiffe zusammen sollten nicht genug Feuerkraft haben, um es mit der Dicken aufzunehmen. Modellbauerisch könntest Du die Schiffe noch etwas takeln, damit sie nicht so ganz nackt aussehen.
      tschö1 Christian

      "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."
    • Neu

      Hallo Fritz

      Ich denke, ich habe verstanden, was Du meinst!

      Hallo Christian

      Im Grundset sind zwei Fregatten mit jeweils 32 Kanonen und zwei Linienschiffe mit jeweils 74 Geschützen.
      Die Victory hat mir meine Frau oben drauf gelegt! Ich werde mir noch ein französisches oder spanisches Pendant dazu kaufen. Vermutlich die Santa Ana (112 Geschütze).
      Das mit dem Takeln habe ich auch schon gedacht, da wird noch was kommen. Aber eben, das Erwerbsleben ist eigentlich nicht gemacht für zwei so zeitintensive Hobby's...
      Auch als Ergänzung gibt es auch Landabschnitte mit bewaffneten Festungen, die es zu erobern gilt. Man könnte also auch die Vic und eine Fregatte gegen die beiden Franzosen und eine Festung kämpfen lassen, etc. Und abgesehen davon, kämpfte bei St. Vincent Sir John Jervis mit der Victory und weiteren 14 Linienschiffen gegen die Spanier mit total 27 Linienschiffe und gewann...
      Gut, man könnte jetzt sagen, dass ihm das nur dank des beherzten und selbstmörderischen Einsatzes von Leutnant Nicolas Ramage gelang...aber das ist eine andere Geschichte happy1

      Wie gesagt, das Spiel ist beinahe unendlich ergänzbar! Ich werde auf jeden Fall berichten, scheint ja doch ein gewisses Interesse da zu sein!

      Freundliche Grüsse
      Peter
      Denken ist wie googeln, nur krasser denk1

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke