Pirling BR-78 gesupert

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Pirling BR-78 gesupert

      Und hier mein Prunkstueck, die BR-78, fuer die ich damals die Goldene Schere (Schnipsus Auratus Maximus) bekommen hatte lala1 grins 2
      Obwohl dieses eine Lok mit eingebautem Tender ist, wirkt sie noch wuchtiger als die BR-01...







      Gruesse,
      Norm
      bä1

      Zehntausend Teile sind auch nicht schwieriger.
      Die dauern nur länger... les 3
      ______________________________

      Versemmelte Werke ach1
    • Hallo Norm,

      ich habe vor einiger Zeit diesen Thread, mit Deinen wunderschönen Bildern entdeckt.
      Und heute ist es soweit: Eines Deiner Bilder wurde zum Bild der Woche auserkoren und wird ab heute für eine Woche unsere Portalseite zieren!
      In den kommenden Monaten wird es darüber hinaus, auf der Slide-Show der Portalseite zu sehen sein!!
      Im kommenden Jahr nimmt es automatisch an der Auswahl zum Bild des Jahres teil!

      Dein Bild ist somit zum offiziellen Aushängeschild unseres schönen Forums geworden!
      Ich hoffe, dass sich noch viele Modellbauer ein Beispiel nehmen, ebenfalls so tolle Bilder von Ihren Modellen aufnehmen und hier online
      stellen!
      Vielen Dank für Dein Engagement im Forum!

      Für das Team,
      Peter
    • ... und ich bin glücklich, lieber Albrecht, dass Du all die wunderbaren Modelle geschaffen hast, die so sehr das Herz erfreuen. danke1
      Was Norman daraus gebaut hat, finde ich immer wieder beeindruckend. Seine Modelle wirken so lebensecht. Dabei befindet sich dieser Kerl weit jenseits des Ozeans und damit ebenso weit weg von den Originalen, Wie schafft der das? kratz1 grins 2

      Ja, die BR 78. Damals in den 70er Jahren war sie noch im BW Rottweil stationiert, wo ich sie noch im Betrieb erleben durfte und mich gleich in sie verliebt hatte. Eine imposante und wunderschöne Tenderlok. Und das Schönste ist, dass genau diese Lok erhalten geblieben ist und wieder aufgearbeitet wird. Unser aller Lieblingsschwabe Uwe F. weiß darüber sicher mehr zu berichten. zwinker2

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Auch ich möchte Dir, lieber Albrecht nochmals ausdrücklich danken - für die schönen Modelle die ihren eigenen Charme haben - und die Inspiration die sie uns Kartonbauern geben.
      Das setzt einen Keim in jeden Eisenbahnfan, ob man sie nur so baut, ob man sie wie Norm in einer einfach super gebauten und erweiterten Form präsentiert, oder ob man daraus animiert wird etwas selbst zu machen.

      Und Norm, ich bin immer wieder froh, deine Modelle sehen zu können, mit ein "paar Klecksern Farbe" und einigen anbauteilen entsteht aus jedem Modell bei Dir etwas Wunderbares!

      Edit: Deine 151 ist nicht vergessen!
      Viele Grüße,

      Gunnar
    • Hans Joachim wrote:

      Hast Du das gesamte Triebwerk etwa auch voll beweglich hergestellt?
      Na das waer wohl was...nee, so gut bin ich nicht...LOL Aber trotzdem Danke fuer deine Komplimente augenbraue1

      Herzlichen Dank fuer eure netten Worte, Albrecht, Andreas und Gunnar freu 2

      Gunnar Dannehl wrote:

      Edit: Deine 151 ist nicht vergessen!
      Klasse! Kommst du mit der Frontpartie zurecht, die ich dir mal geschickt hatte?
      Sie zu konstruieren ist eigentlich sehr einfach wenn man die Frontpartie richtig in ihre geometrischen Einheiten zerlegt, aber jemandem zu erzaehlen, was man sich dabei gedacht hat, ist weniger einfach... grins 2 Die geometrischen einheiten aus denen sich die Frontpartie zusammensetzt, sind naemlich sehr ungewoehnlich oder "uneileuchtend" fuer eine "Kastenfront". Ich wuerde dir gerne dabei helfen, insofern das ueber den grossen Tuempel geht...
      Gruesse,
      Norm
      bä1

      Zehntausend Teile sind auch nicht schwieriger.
      Die dauern nur länger... les 3
      ______________________________

      Versemmelte Werke ach1