Rothenburg ob der Tauber Schreiber-Modelle 1:160

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rothenburg ob der Tauber Schreiber-Modelle 1:160

      Hallo zusammen,

      ich möchte in den nächsten Monaten immer mal wieder ein Schreiber Modell bauen und sie werden alle die schöne Stadt Rothenburg ob der Tauber zum Thema haben.
      Vier verschiedene Bögen dazu gibt es meines Wissens, ich stelle sie hier kurz vor:

      Das Rathaus am Marktplatz mit seinen Arkaden und dem Turm:







      Neben dem Rathaus in der Herrngasse 2 und 4 sind das Hotel Eisenhut und der Christkindlmarkt:




      Interessant ist die rückseitige Bedruckung der Bögen, zwar einfarbig, aber passende Strukturen zu den Giebeln oder Dachüberständen.




      Viele Grüße

      Dieter
    • Weiter geht es mit der Marienapotheke und der Gewerbehalle, beide liegen auch am Marktplatz, gegenüber dem Rathaus:



      An der Stadtmauer gibt es verschiedene Tore, eines ist im Modell eingefangen: Das Rödertor. Nicht weit entfernt liegt auch das kleine Haus der Gerlach-Schmiede:



      Alle diese Bögen haben den gleichen Maßstab 1:160 und die entstehenden Bauten also gut vergleichen.

      Passend zur Vorweihnachtszeit werde ich mit dem Christkindlmarkt und dem Hotel Eisenhut beginnen. Da ich verschiedene Male in Rothenburg zu Besuch war, werde ich das eine oder andere Foto mit einstreuen.

      Viele Grüße
      Dieter
    • Hallo Dieter,

      das wird ein schönes Projekt, zu dem ich Dir gutes Gelingen wünsche! daumen1

      Gerade die Archtitektur-Bögen von Schreiber sind immer eine gute Wahl. Am Ende wirst Du bestimmt ein sehr hübsches Ensemble zusammenstellen können.

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Hallo Dieter

      Ein wunderbares Vorhaben, klasse Bögen und eine schöne Detailfülle! Grossartig, für mich schon jetzt eines der ganz heissen Projekte derzeit, wo ich mich täglich aufs Einloggen freuen kann!

      Viel Spass beim Bau und freundliche Grüsse
      Peter
      Denken ist wie googeln, nur krasser denk1

      Aus Leidenschaft: pierresuisse.ch
      Beruf und Hobby vereint: kamoga.ch
      Aus Freude: mein-modellbau.jimdo.com

      Meine versemmelten Werke
    • Hallo Andreas und Peter,
      vielen Dank.

      Hallo zusammen,
      die ersten Teile sind verarbeitet, die Grundmauern für das Gebäude mit dem Christkindlmarkt.





      Die Grundplatte habe ich auf die beigelegte Graupappe aufgezogen und grob die Montageöffnungen ausgeschnitten.
      Die größeren Wandflächen verstärke ich mit Karton aus Pizzaschachteln.

      Und hier zwei Bilder aus 2015, so sieht die Situation im Original aus:



      Links das Hotel Eisenhut, rechts anschließend das Christkindlhaus, davon wieder rechts folgt gleich der Rathauskomplex.

      Viele Grüße
      Dieter
    • Hallo Thomas, danke. Und ein ja 2 an die Like-Geber.

      Hallo zusammen,

      bei herrlich verregnetem Bastelwetter ging es weiter. Am Hauptgebäude sind die seitlichen Klebelaschen am Dach angebracht, so könnte man bei der Montage des Daches den Kleber auf die Giebel schmieren. Das gefällt mir nicht, ich schneide eigene Laschen, die ich in die Innenseite der Giebel setze. So habe ich alle klebrigen Laschen am Gebäude und kann das Dach kleberlos aufsetzen.


      Dann habe ich die Grundwände der weiteren Gebäude vorbereitet.



      Das Hotel Eisenhut hat eine schöne Bemalung an der Seitenwand.



      Probestellen auf der Grundplatte: Es wird ein hübsches Gedränge geben.
      Bislang sind nur die beiden linken Gebäude verklebt, sonst komme ich nicht mehr an den Innenhof.

      Viele Grüße
      Dieter
    • Hallo Dieter,

      es ist eine gute Idee, das Dach von den klebrigen Laschen zu befreien. Müsste ich auch mal konsequenter anwenden.
      Die Gebäude finde ich durch die handgemachte Kolorierung sehr ansprechend, das passt sehr gut zu diesen alten Gebäuden.

      Ich wünsche Dir wieterhin viel Bastelspaß!

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Hallo Andreas, Kurt und alle Liker, freu 2

      Hallo zusammen,
      ich habe mit dem Innenhof weitergemacht, die Klebelaschen habe ich hier mit Finnpappe verstärkt.
      Dann wurden die weiteren Gebäude Stück für Stück angesetzt.





      Nun eine Ansicht der Vorderfront und ein Blick von oben auf den aktuellen Stand.



      Das Pflaster steigt nach hinten an, da werde ich auch wieder mit viel Pappe für Stabilität sorgen. Auf die freie Fläche kommen noch eine Mauer und ein Schuppen.

      Viele Grüße
      Dieter
    • Hallo zusammen
      und ein herzliches Danke für die netten Kommentare und Likes.

      Damit der edle Ritter nicht im Regen stehen muss, ist nun das erste Dach auf Haus gekommen. Die Dachgauben habe ich vor der Montage auf das verstärkte Dach aufgeklebt, da kam ich noch an jede Seite gut ran.



      Und so sieht es im Moment aus. Die Schornsteine kommen später, da ist mir die Gefahr des Abreißens noch zu groß.



      Viele Grüße
      Dieter
    • Hallo Andreas,
      danke, die vorgezogene Montage der Gauben habe so zum ersten Mal praktiziert, das vereinfacht den Zugang wesentlich.

      Hallo Klaus, Peter und Dieter, danke für eure Likes.

      Hallo zusammen,
      nun beginnt der Entspurt, die letzten Dächer sind gedeckt, in ein Mauereck kommt noch ein kleiner Schuppen.



      Nun beginne ich mit den Schornsteinen und Verzierungen.

      Viele Grüße
      Dieter
    • .... einen schönen Nachmittag ...

      Ja, das gefällt mir auch ausnehmend gut. War ein Anlass, die persönliche Sammlung um diese schönen Objekte zu ergänzen. Die Gebäudemodelle sind in der ersten Hälfte der 1990er Jahre von Peter Gierhardt verfasst worden. Das fiel in eine Zeit, als mein Kontakt zum Schreiber-Verlag nicht mehr ganz so eng war wie in den Jahren davor - weshalb auch Druckbelege aus jener Zeit nicht zu mir gelangten...
      Umso gespannter bin ich, wie Peter damals die Binnenzeichnung löste ...
      Seine jüngsten Modelle sind im Hinblick auf die Umsetzung fotorealistischer Binnendekos in meinen Augen richtige Meisterwerke (Maximilianeum in München / Dom zu Paderborn / Limburger Dom).

      HG
      TP
      Die Neigungen des Herzens sind geteilt wie die Äste einer Zeder. Verliert der Baum einen starken Ast, so wird er leiden, aber er stirbt nicht. Er wird all seine Lebenskraft in den nächsten Ast fließen lassen, auf dass dieser wachse und die Lücke ausfülle. (Khalil Gibran)
    • Hallo Andreas und Thomas,
      vielen Dank, besonders auch für die Infos über den Konstrukteur der Bögen.

      Danke auch für alle Likes.

      Nun, es waren nicht mehr viele Teile zu kleben, aber nun ist der erste Gebäudekomplex aus Rothenburg fertig.
      Hier ein paar Bilder:





      Ein kleines Fazit: Der Bogen war sehr passgenau, die Grafik gefällt mir außerordentlich, so macht das Basteln Spass.

      Nun überlege ich, ob ich mit dem Rathaus fortfahre oder der Apotheke...

      Viele Grüße
      Dieter