Gangelter Modellbautage am 01. und 02. Dezember 2018

    • Gangelter Modellbautage am 01. und 02. Dezember 2018

      Nun ist es schon wieder vorbei...
      Die Gangelter Tage sind Vergangenheit. Es war sehr interessant, gut besucht und wir hatten Spass dabei.
      Kurt, Stephan, Marco, Eef mit Margriet und ich hatten ein ganzen Klassenzimmer, um unsere Modelle zwei Tage lang zu zeigen. Ausser Flugzeugen hatten wir eigentlich alles dabei. Auch hatten wir sowohl beim Auf- als auch beim Abbau Glück mit dem Wetter.
      Wir wollen das auch im nächsten Jahr wieder mitmachen.
      Hier nur ein paar Aufnahmen unseres Raumes, ich hatte leider nur das Smartphone dabei.





      Viele Grüße, Michael

      Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

      23. Gangelter Modellbautage am 1. und 2. Dezember 2018
    • Hallo Michael,

      dann häng ich hier mal meine Aufnahmen und Eindrücke an. Beim kopieren der Bilder von der Kamera auf den PC zeigte dieser irgendwas von 250 Dateien, also Achtung, jetzt wird es bunt. Habe aber schon aussortiert.

      Erstmal ein kleiner überblick. An der Fensterseite saßen Kurt und meine Wenigkeit, die Aufsicht der Klasse übernahmen Eef und seine Frau Margriet .



      Und auf der rechten Seite waren die Klassenclowns untergebracht, Marco, Michael samt besserer Hälfte Sybille.



      Soweit so, gut. Getuschelt wurde natürlich auch. Hier zeigt Michael wohl wieder in seiner unnachahmlichen charmanten Art wie man etwas auf dem Wischkästchen bedient. Marco war sichtlich durch das Schwätzen am Nachbartisch in seiner Konzentration gestört.



      Aber meistens waren alle konzentriert bei der Klassenarbeit und in Demut mit gesenktem Kopf der Aufgabe ganz gewidmet





      @OldieAndi: Danke für die Aufnahmen!

      ... es geht gleich weiter ...
    • Starten wir also den Rundgang bei Michael, der seinen Bereich direkt neben dem Eingang hatte



      und mit seinem Mondlande-Diorama sofort das Interesse vieler Besucher weckte





      So schön und gut die verspiegelte Acrylhaube ist, zum fotografieren ist sie suboptimal. Da macht man meist unbeabsichtigt immer ein Selfie von sich selber gleich mit. Aber so kann man auch behaupten das man selber schon mal auf dem Mond war.

      Michael ließ außerdem noch eine Bombe platzen: Er gab zu das ein Diorama von der NASA verwendet wurde um die Bilder und Videos aus dem Mond zu faken. Wenn das die Presse spitz bekommt .... weia

      Außerdem hatte er noch ein paar Architekturmodelle mit dabei





      Und natürlich auch seinen Weihnachtsmann mit Ren (oder Rentier?) Ganz schön groß und ein echter "Eye-Catcher"



      ... gleich gehts weiter ...
    • Neben Michael hat Marco sein Universum aufgebaut. Er ist der einzige den ich, der das Universum in 2 Kisten verpackt bekommt.



      Hier sei noch angemerkt das er alle Modelle selbst konstruiert, die ausgestellten Exponate gehören alle zur Perry Rhodan Reihe, die auch verlegt werden. Marco war so nett und hat auch einen ganzen Schwung Bögen kostenlos an interessierte abgegeben. Am Ende waren nicht mehr viele davon übrig.

      Eine kurze Übersicht über die ganzen Raumschiffe und Utensilien. Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich da nicht firm drin bin. Aber die Runden Raumschiffe sind so rund, das man es gar nicht glauben mag. Da hat Marco mit der Textur ganz schön gezaubert. Nur wenn man ganz genau hinsieht kann man erkennen das die Formen aus Orangen-Schalen-Segmenten zusammen gesetzt sind.



      "Die Kristallwelt" - wenn ich es recht in Erinnerung behalten habe (der "Trichter").



      Die terranischen Kampfroboter Typ "Gladiator" fand ich genial, eines hab ich aber vergessen zu fragen: Kann man die bewegen oder ggf. so gestalten?





      Und zum Schluß noch das klassische Raumschiff der Reihe, das sogar ich aus dem einzigen Buch kenne, das ich mal von Pery Rhodan gelesen habe: Die Rumkugel:



      Ach - das sollte "Raumkugler" heißen. Aber in der Weihnachtszeit ist man wohl auf süßes gepolt.

      ... gleich gehts weiter ...
    • Auf der Stirnseite waren Eef und Margriet mit Ihren Modellen



      Und Mareike hatte wunderschöne Krippen mitgebracht. Diese sind auch mit LED beleuchtet, da die Krippen in die Fenster gestellt werden. Es gibt - soweit ich das behalten habe - eine "Krippenstraße", bei denen in mehreren Häusern Krippen gezeigt werden, so das man einen schönen Spaziergang von einem Krippen-Fenster zum nächsten unternehmen kann.

      Leider kommt die Tiefe der Krippen auf den Bildern nicht so schön zur Geltung





      Die Zweite Krippe - Notitz an mich: Vorher die Traktoren aus dem Bild schieben!





      ... gleich gehts weiter ...
    • Neben den Krippen war der Schwerpunkt eine Abordnung von Kutschen und Kapellen - eine sehr schöne Darstellung:



      Mal unter die Zuschauer gemischt und die einzelnen Teilnehmer der Parade genauer angeschaut. Zuerst kam die Kapelle



      Dann die erste Kutsche. Wer sich darin verborgen hat, entzieht sich meiner Kenntnis





      Und danach folge die Kutsche der Königin



      ... gleich gehts weiter ...
    • Auf der gleichen Etage, andere Seite im Schulgebäude waren die "Düsseldorfer" mit Plastik und Kartonmodellen vertreten. Da hieß es natürlich: rüber und schauen.

      Dort durfte ich dann Bertholds Werke kennen lernen, der wohl eine Vorliebe für große Schienenfahrzeuge hat. Tolle Modelle die mittels Alterung der Realität näher sind als meine Modelle, die eher "frisch aus der Fabrik" sind. Bertholds Modelle wirken wie aus dem Leben gegriffen



      Die SM42





      die PT47







      ... noch eine Kleinigkeit ...
    • ... geschafft!

      Mir hat das Wochenende in Gangelt unglaublich Spaß gemacht und möchte mich bei allen bedanken die mich wieder so herzlich aufgenommen haben. Neben meinen vielen familiären "zu Hause" würde ich auch Gangelt als ein "zu Hause" bezeichnen. In so einer lockeren, freundschaftlichen und lustigen Gesellschaft macht das ganze unglaublich Freude.

      Auch hat es mich gefreut Berthold und seinen Modelle kennen zu lernen und den Horizont wieder etwas zu erweitern, so das zu den 1000 Gründen nächstes Jahr wieder nach Gangelt zu kommen, nun noch ein weiterer dazu gekommen ist.

      Ich hoffe ich hab Euch mit der Bilderflut nicht das Datenvolumen leergsaugt happy1 - die gezeigten Modelle sind es allemal wert etwas ausführlicher gezeigt zu werden.

      Schöne Grüße,
      Stephan

      So nun habe ich fertig!
    • Hallo Freunde,
      da bei mir der Vormittag durch unvorhersehbare Ereignisse wegfiel, gibt es Bilder erst später.
      Vorab möchte ich mich aber ganz herzlich bei Michael für die tolle Organisation und bei Margriet und Stephan für Kuchen. Makronen und Lebkuchen bedanken und allen Mtstreitern für die Hilfe beim Einpacken.
      Da ich im Moment ziemlich lahm bin, habe ich den Weg zu Berthold nicht geschafft. Das im nächsten Jahr nachzuholen, habe ich mir aber fest vorgenommen.
      Stephan, herzlichen Dank für die tollen Bilder.
      LG
      Kurt

      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Ja, super schön, Stephan! freu 2
      Aber Klassenkasper für unsere Seite...da muß ich mir für nächstes Jahr wohl was überlegen! haue 1
      Vielleicht musst du dann vor die Tür... lala1 prost2

      Wo sind denn deine Modelle geblieben? denk1 Die fehlen hier noch, na vielleicht hat Kurt noch welche! zwinker2
      Viele Grüße, Michael

      Der Mensch lernt und leimt - und alles klebt gut!

      23. Gangelter Modellbautage am 1. und 2. Dezember 2018
    • Nun meine Bildernachlese. Da Stephan zu bescheiden war, seine eigenen Modelle abzulichten, beginne ich den Reigen mit ihm.
      Dä hätten wir erst einmal die Roma, die gleich alle Blicke auf sich zog.



      Aber auch Conte di Cavour und Yukikaze konnten sich sehen lassen.


      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Das ist mein Lieblingsmodell, die Straßenbahn. Leider ist es nicht möglich, sie wirklich adäquat zu fotografieren.



      Und die Eisenbahnmodelle sind auch nicht von schlechten Eltern und wurden ausgiebig bestaunt.


      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Nun geht es aber mit unserem Gastgeber Michael los. Unsere kleine Ausstellung hatte nicht nur einen Blickfang. Gleich am Eingang gab es das Mondlandungsdiorama.



      Der Hexenturm wurde von Michael nicht nur gebaut, sondern auch konstruiert.



      Und weihnachtlich wurde es auch. Michael legt Wert darauf, daß er die Geschenkpäckchen ohne Bauanleitung zusammengebaut hat.


      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • "Hier kocht der Chef" Marcos Modelle sind nicht nur gut gebaut, sondern auch selber konstruiert.



      Den Zellaktivator konnte man nicht nur bestauenen, sondern auch als Baubogen nach Hause tragen. Ich könnte im Moment gut einen gebrauchen. Mal schaun, ob er funktioniert cool1


      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Zum Schluß von mir. Der schottische Hafen mit irischer Beigabe, so daß man bei dem schebbigen Wetter auch einen Irish Coffeee genießen konnte. (Bild 1). Der Z 51 (Bild 2), die Meerkatze III mit dem Clubmodell 2015 im Hintergrund (Bild 3) und der erste Mondorfer Weihnachtsmarkt (Bilder 4 und 5).






      Meine Untaten

      Wenn Regierungen versprechen, sich an die Regeln zu halten, und sie dann absichtlich verletzen, ist das kein Unvermögen. Das ist Betrug!
      (Hans-Werner Sinn)
    • Thanks all the contributors for the wonderful pictures. They are really interesting. Can someone help me: what is that blue tractor-like vehicle, probably made by Eef.
      Best regards from / Liebe Grüsse von: Krisztián
      People buying model booklets think they also buy the time necessary for their assembly. But I am old enough to know it is not true at all. verlegen2 prost2
    • Hallo miteinander,

      vielen Dank für die vielen Bilder und die launige Berichterstattung. danke1
      Am Sonntag konnte ich ja auch für ein paar Stunden dabei sein. Wie schon im letzten Jahr waren es in dieser Runde wieder sehr entspannende und erfreuliche Stunden, die ich wieder sehr genossen habe. Nicht zu vergessen natürlich Margriets echt leckeren Kuchen!
      Tatsächlich war die Abteilung Flugzeugbau äußerst unterrepräsentiert, also gar nicht anwesend. Im letzten Jahr war das noch anders. Roland hat eindeutig gefehlt! Aber auch so dürften die ausgestellten Modelle bei den Besuchern für Staunen gesorgt haben, dass so etwas aus Karton und Papier entstehen kann.
      Am schlimmsten dran waren ja die Kinder, die vieles toll fanden, aber nichts anfassen durften. Außer bei Stephan, der ein paar Exponate zum Berühren mitgebracht hatte. Aber da trauten sie sich dann wohl auch nicht mehr (oder wurden von den Eltern zurückgepfiffen). Na gut, zum Spielen taugen die wenigsten der ausgestellten, prächtigen Modelle.

      Kurzum, Gangelt ist eine Veranstaltung, die einen Besuch wert ist. Es gibt sehr viele und toll gemachte Modellbahnanlagen zu sehen, die nicht nur den Enthusiasten ansprechen. Die Abteilung Kartonmodellbau ist bei dem ganzen Gewusel drumherum eine Insel der Ruhe und Entspannung, also nicht untypisch für unser Hobby.
      Am liebsten wäre ich auch die beiden kompletten Tage mit dabei. Ich weiß zwar noch nicht, was nächstes Jahr sein wird, aber ein Basteltisch für die Kinder (und Eltern, Großeltern der sonstiges Begleitpersonal) wäre vielleicht nicht schlecht, oder zumindest einige einfache, fertig gebaute Modelle und/oder Bastelbogen für zu Hause. Für eine Modellbahveranstaltung böten sich da natürlich die vereinfachten Pirlings an. Naja, träumen darf man ja mal...

      Jedenfalls, schön war's mal wieder!

      Schöne Grüße
      Andreas
      Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein.
      Goethe

      Es strebt der Mensch, so lang er klebt.
      Fast Goethe
    • Danke für die Bilder - da brauche ich meine nicht hochladen, eure zeigen bereits alles.

      Prinzipiell kann man den Gladiator auch in anderen Posen bauen, aber von der Grundkonstruktion her ist er so vorgesehen wie gezeigt. Man müsste die Gelenke leicht verändern (dort sind auf den Achsen Kartonscheiben zur Positionierung der Extremitäten angebracht, die müssten versetzt werden, und die texturierten Stellen, an denen sie eigentlich vorgesehen sind, überdeckt werden).

      Ich fand das Wochenende ebenfalls wieder klasse. Interessante Unterhaltungen, staunende Besucher, lustige Momente, leckeres Naschwerk - so macht eine Ausstellung Spaß.

      Ich habe auch tatsächlich ein kleines Gebäude meiner schon vor geraumer Zeit begonnenen Unsichtbaren Universität fertig bekommen. Jetzt fehlen nur noch 90% bis zur Fertigstellung... aber ich hoffe kommendes Jahr einiges daran geschafft zu bekommen.
      Gruß aus MG und "Just glue it!"
      Marco